Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Backup Windows Server 2003 R2 via NAS

Frage Sicherheit Backup

Mitglied: lehrling24

lehrling24 (Level 1) - Jetzt verbinden

14.06.2013 um 10:36 Uhr, 1985 Aufrufe, 10 Kommentare

Hallo Leude,

ich hatte in einem anderen Post geschrieben, dass wir einen kleinen Kunden übernehmen und dort in 2 Wochen die Struktur und die Serverkonfiguration vom HP Server optimieren müssen.

Unter anderen ein wichtiges Thema ist das Backup.

Bisher wurde in unregelmässigen Zyklen in zu grossen Zeitabständen eine Datenmenge von ca. 200 Gb auf ein 400 GB Dat-Laufwerk mit HP Data Protector Express gesichert, Vollbackup.

Sie haben zwar 5 Tapes mit denen man evtl jeden Tag ein Backup starten könnte, aber es findet sich in der Firma niemand der die Tapes tauscht.

Jetzt haben wir die Anforderung, dass mindestens einemal die Woche idealerweise Samstag Nacht ein Backup automatisiert laufen soll. Also einemal ein Vollbackup und dann differenziell jede Samstag Nacht.

Der Server hat noch eine zweite 500 Gb Pladde, auf die man sichern könnte, aber meine Idee war zusätzlich ein NAS mit 500-1000GB anzubinden und darauf zu sichern.

Eine Problematik dabei:

Die Sicherungsanwendung sollte in der Lage sein, ein Backup zu erstellen, in dem die Ordner-Struktur wie Sie auf der Pladde vorhanden ist 1zu1 zu sichern, damit man im Bedarfsfall einzelne Dateien und Ordner selektiv rücksichern kann.

Ich habe mich mal umgesehen, Acronis kann das wohl ist aber extrem teuer. Daher fällt das schonmal weg.

Kann das HP Data Protector Express evtl. oder habt Ihr Ideen und Vorschläge, was die Backup-Anwedung betrifft und das Sicherungsmedium?

Freu mich auf Eure Tips.

Greetz
Der Lehrling
Mitglied: Hitman4021
14.06.2013 um 10:55 Uhr
Hallo,

ich habe sehr viel mit BackupExec gearbeitet.

Allerdings wenn es dir nur um die Daten geht kannst du auch mit robocopy arbeiten.

Was läuft auf dem Server alles?

Einen Datenverlust von einer Woche kannst du verkraften?

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: Arch-Stanton
14.06.2013 um 11:25 Uhr
Ziemlich cleverer Typ der Lehrling, von nichts richtig Ahnung, aber zum Kunden rennen und sagen: "Wir lösen alle Ihre Probleme". Wissen selber erarbeiten ist uncool, deshalb schnell die Problemstellung ins Forum werfen, auf eine möglichst ausführliche Step-by-step Anleitung warten und anschließend hin zum Kunden und Lösung umsetzen.Die Kohle stimmt dann wohl, weil die "Jungs" sind ja richtig fit...

Wenn mal schaut, was die Lehrgänge bei den gängigen Anbietern kosten, ist dieses Verhalten zumindest nachvollziehbar. Es ist halt auffällig, wenn man jeden Tag eine Problemstellung hier einwirft...

Gruß, Arch Stanton
(der leider auch oft mit solchen "EDV-Experten" zu tun hat und die Scherben dann aufräumen muß...)
Bitte warten ..
Mitglied: Looser27
14.06.2013 um 11:26 Uhr
Hallo,

wenn es primär um die Daten geht (ohne Datenbanken), kannst Du auch Personalbackup nehmen und über die Windows Aufgabenplanung laufen lassen.

Gruß Thomas
Bitte warten ..
Mitglied: keine-ahnung
14.06.2013 um 12:01 Uhr
Zitat von Arch-Stanton:
Ziemlich cleverer Typ der Lehrling, von nichts richtig Ahnung, aber zum Kunden rennen und sagen: "Wir lösen alle Ihre
Probleme".
Yep. Vermutlich auch schon "ausgelernt" und Inhaber eines breit aufgestellten "Systemhauses" Da es aber nicht wenige von der Sorte gibt, bekommt zumindest von mir niemand IT- oder TK-Aufträge ... wie soll man tatsächlich prüfen können, wie qualifiziert die Anbieter sind ...

LG, Thomas
Bitte warten ..
Mitglied: ricochico
14.06.2013 um 13:05 Uhr
Zitat von lehrling24:
Hallo Leude,

ich hatte in einem anderen Post geschrieben, dass wir einen kleinen Kunden übernehmen und dort in 2 Wochen die Struktur und
die Serverkonfiguration vom HP Server optimieren müssen.

Wenn ihr das macht, so werdet ihr dafür ja bezahlt.
Dann solltet ihr auch eine Ahnung davon haben, was ihr da macht.

Unter anderen ein wichtiges Thema ist das Backup.

Ja, das ist es.

Jetzt haben wir die Anforderung, dass mindestens einemal die Woche idealerweise Samstag Nacht ein Backup automatisiert laufen
soll. Also einemal ein Vollbackup und dann differenziell jede Samstag Nacht.

Ihr bietet also eine Dienstleistung an und verdient also damit Geld.

Die Sicherungsanwendung sollte in der Lage sein, ein Backup zu erstellen, in dem die Ordner-Struktur wie Sie auf der Pladde
vorhanden ist 1zu1 zu sichern, damit man im Bedarfsfall einzelne Dateien und Ordner selektiv rücksichern kann.
Wie wäre es, wenn "ihr" euch mal mit den Grundlagen des Backups beschäftigt?

Ich habe mich mal umgesehen, Acronis kann das wohl ist aber extrem teuer. Daher fällt das schonmal weg.

Es soll also umsonst sein.
Arbeitet ihr auch umsonst?

Kann das HP Data Protector Express evtl. oder habt Ihr Ideen und Vorschläge, was die Backup-Anwedung betrifft und das
Sicherungsmedium?

Ich dachte ihr habt diese Anforderung bekommen.
Weil ihr dafür bezahlt werdet.
Aber scheinbar willst du das Konzept hier kostenlos von anderen erstellt haben.
Also andere machen sich die Arbeit und du oder ihr verdient damit Geld.

Freu mich auf Eure Tips.

Ich helfe gerne bei gezielten technischen Problemen und opfere dafür auch meine Zeit.
Aber hier fertige Konzepte und Anleitungen zu erwarten, mit denen man dann beim Kunden vorstellig wird und als sein Ding verkauft um damit Geld zu verdienen, das unterstütze ich nicht.

Greetz
Der Lehrling

Den Lehrling bildet normalerweise ein Meister aus.
Oft mit einem Ada Schein.
Was sagt der denn dazu?

Schönen Tag noch.
Bitte warten ..
Mitglied: lehrling24
14.06.2013 um 15:43 Uhr
Ihr seid also nicht der Ansicht, dass dieses Forum genau dafür da ist, um Wissen untereinander auszutauschen, ob Profi oder Stift?

Sich Lösungen oder Know-How selbst zu erarbeiten schliesst meines Erachtens den Erfahrungsaustausch mit anderen, die schon mehr Know-How haben, nicht nur mit ein sondern ist ein wichtiger Bestandteil dessen. Finde ich zumindest.

Ich jedenfalls finde es hilfreich, wenn auch nur per "texten", mit anderen zu kommunizieren, um Problemstellungen zu erörtern, neben dem "googlen", und "im Buch blättern" nach Know-How.

Zu Eurer Beruhigung, ich werde nicht allein zu einem Kunden geschickt, um diesen mit ungenügendem Know-How zu beraten oder Service zu leisten. Wenn ich beim Kunden dabei bin, wird das dem Kunden auch nicht berechnet. Es gibt sicher Firmen, die so arbeiten, aber das ist wohl kaum meine Schuld oder die meines Arbeitgebers. Hier ein pauschales Urteil abzugeben, halte ich für falsch.

Ich werde sehr stark in die Prozesse mit eingebunden und meine Vorschläge oder Statements werden mit in Betracht gezogen und gegebenenfalls korrigiert. Die Strategie des Unternehmens hierbei, zielt darauf ab, mir möglichst optimal Know-How zu vermitteln, damit ich als Mitarbeiter dem Unternehmen einen Mehrwert bieten kann. Diese Einstellung empfinde ich als professionell und weitsichtig.

Was wäre Euch lieber, als "Meister" ? Ein Lehrling, der unvorbereitet ins Büro kommt und Euch nonstop irgendwas fragt oder jemand der sich im Internet zu realen Projekten Know How holt, unter anderem durch Erfahrungsaustausch (wofür ja meiner Anischt dieses Forum da ist, oder liege ich falsch?) und dann im Büro zumindest Gedanken beisteuern kann oder ein Lehrling, den Alles einen Scheiss intressiert, den Ihr von morgens um 8 bis abends um 5 zum Essen und Kaffe holen schickt...

Schade jedenfalls, dass nur 2 der Antworten tatsächlich auf das eigentliche Thema eingehen und die restlichen eine Kritik üben, die meines Erachtens nicht gerechtfertigt ist, zumindest nicht mir gegenüber.

@ ricochico:

ich erwarte keine fertigen Konzepte, sondern hoffentlich Ideen und Erfahrungen von Technikern, die schon weiter sind als ich. Einfach damit ich mein Know-How ausbauen kann. Eure Erfahrungen dienen dabei als ein Baustein.

@ Arch Stanton:

Das anderer Leude Baustellen aufräumen nervt, kann ich nachvollziehen, aber das habe ja ich nicht zu verantworten oder?


Sorry, dass dieses Posting jetzt einen Inhalt hat, der eigentlich gar nicht hier hergehört.

Schönes Wochenende.
Bitte warten ..
Mitglied: kontext
14.06.2013, aktualisiert 19.05.2016
Hallo @lehrling24,

nun muss ich mich nun doch ein wenig in den Thread einbringen, da er IMHO aus dem Ruder läuft.
Es hat niemand was gegen "Anfänger-Fragen" oder Fragen eines Lehrlings ...
... es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen
... außerdem hat jeder von uns klein angefangen

Nur leider ist es so, das du in der letzten Zeit extrem viele Frage-Stellungen gepostet hast ...
... wenn du ein Problem hast und dort Hilfestellung brauchst, ist das was anderes
... aber jeden Tag mind. eine oder zwei Fragen posten ist doch ein wenig viel

Für uns sieht es halt so aus, als ob du eine Fragestellung oder ein Problem kommst und sagst "hey, frag ich die Junges von Administrator.de - die wissen sicher was man da machen kann" - das ist nicht Sinn und Zweck ...
... denn du lernst von dieser Methode gar nichts - und das Lernen ist doch Sinn und Zweck der Lehre oder?

In diesem Sinn - es will dir niemand nahe treten oder ähnliches
Aber wenn du so viele Threads aufmachst, macht das halt schnell ein schlechtes Licht
... daher - lerne zuerst die Basics und baue auf diesen auf - mussten wir ja schließlich auch

Gruß
kontext
Bitte warten ..
Mitglied: ricochico
14.06.2013 um 21:27 Uhr
Hallo,

Ich finde, das hier viele fähige Leute hier ihr know how und Wissen kostenlos zur Verfügung stellen.
Dafür sage ich hier mal an alle ein herzliches Dankeschön..

Sie investieren ihre Freizeit und z.b. Leute wie Aqui oder keine-ahnung, usw... machen das schon seit Jahren auf hohem Niveau.
Lies mal deine Fragen und vielleicht erkennst du dann, warum ich der Meinung bin, das z.b. Du versuchst das auszunutzen um einen wirtschaftlichen Vorteil daraus zu ziehen.Es ist nämlich ein Unterschied wenn man hier fragt, weil man an einem Problem festhängt und nicht weiter kommt, sich austauschen will oder ob man hier andere Leute seine Arbeit machen lassen will.
Just my 2 cent
Bitte warten ..
Mitglied: lehrling24
15.06.2013 um 15:13 Uhr
Wie bereits gesagt, liegt es mir fern, hier Strategien und Vorgehensweisen zu erfragen, um diese dann als Consultingleistung an Kunden zu verkaufen. Hier geht es einzig um mein persönliches Know How.

Wenn dieser falsche Eindruck entstanden ist, aufgrund der Häufigkeit meiner Postings, so tut es mir leid.

Da ich der Ansicht bin, dass mit der Ausgangslage dieses Postings künftig auch kein vernünftiger Konsens und Austausch mehr möglich ist, werde ich mir überlegen, mich aus diesem Forum wieder abzumelden.

Danke jedenfalls an die User, die in meinen anderen Postings konstruktive Beiträge geteilt haben

Dieser Post kann damit denke ich geschlossen werden.
Bitte warten ..
Mitglied: kontext
16.06.2013, aktualisiert 19.05.2016
Zitat von lehrling24:
Wie bereits gesagt, liegt es mir fern, hier Strategien und Vorgehensweisen zu erfragen, um diese dann als Consultingleistung an
Kunden zu verkaufen. Hier geht es einzig um mein persönliches Know How.
Vertrauen ist gut - Kontrolle ist besser ...
... wir können das ja nicht Kontrollieren oder Überprüfen
... daher dieser Eindruck
Da ich der Ansicht bin, dass mit der Ausgangslage dieses Postings künftig auch kein vernünftiger Konsens und Austausch
mehr möglich ist, werde ich mir überlegen, mich aus diesem Forum wieder abzumelden.
Das ist zwar schade, aber deine Entscheidung ...
... wie gesagt - jeder hat mal klein angefangen
... und bei "ernsthaften" Problemen wird dir gerne geholfen
... Lehrjahre sind keine Herrenjahre und in der IT lernt man nie aus
... nur ist ein eigenes Fachwissen sehr wichtig und extrem von Vorteil (gehe jetzt nicht ins Detail - kannst ja PM schreiben)
Dieser Post kann damit denke ich geschlossen werden.
Auch das kannst du selber ...
... du kannst diesen Thread als gelöst markieren (http://www.administrator.de/faq/32) oder auch löschen

Gruß
kontext
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Ähnliche Inhalte
Heiß diskutierte Inhalte
Windows Userverwaltung
Ausgeschiedene Mitarbeiter im Unternehmen - was tun mit den AD Konten? (33)

Frage von patz223 zum Thema Windows Userverwaltung ...

LAN, WAN, Wireless
FritzBox, zwei Server, verschiedene Netze (21)

Frage von DavidGl zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Viren und Trojaner
Aufgepasst: Neue Ransomware Goldeneye verbreitet sich rasant (20)

Link von Penny.Cilin zum Thema Viren und Trojaner ...

Windows Netzwerk
Windows 10 RDP geht nicht (18)

Frage von Fiasko zum Thema Windows Netzwerk ...