Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

BackupExec sichert nicht alle Daten (es fehlen ca. die hälfte der Daten). Keine Fehlermeldung oder ähnliches.

Frage Sicherheit Backup

Mitglied: andrix

andrix (Level 1) - Jetzt verbinden

22.01.2010, aktualisiert 07:56 Uhr, 10726 Aufrufe, 10 Kommentare

Hallo zusammen,

In unserem kleinen Rechenzentrum gibt es bis jetzt mehrere kleine Fileserver. Diese werden von einem Extra Backup-Server gesichert.
Nun wollen wir alle Server auf einen umziehen. Dieser Server wird über DFS-Repl. auf einen 2. 100% identischen Server gespiegelt. Dieser 2 Server soll gleichzeitig der neue BackupServer werden. Nur sichert er nur 50% der Daten. Eine Partition sichert er richtig nur die Wichtigen Gruppen-Ordner lässt er 4 wichtige Ordner einfach aus (z.b. EDV in der ca. 400GB Daten liegen).

Getestet habe ich folgende Dinge schon:

- NTFS Berechtigung
- Neu Anlage der Auswahlliste
- Reboot tut immer Gut

Serverinfos:
- Windows 2008 Server (Storage)
- BackupExec 12.5 SP3
- Overland Bandlaufwerk (48 Slot Anbindung über SAS)
- HP Laufwerk

Es ist zu 75% nur ein klein Einstellung was ich übersehe.
Mitglied: helpi
22.01.2010 um 10:26 Uhr
Hallo Andrix,
hast Du mal versucht, mit einem neuen Job nur ein Verzeichnis zu sichern, welches ausgelassen wurde? Nur um Fehler ausschliessen zu können.
Ist es eine Vollsicherung oder Inkrementell/Differentiell?
Gruß
Stephan
Bitte warten ..
Mitglied: andrix
22.01.2010 um 14:15 Uhr
Zitat von helpi:
hast Du mal versucht, mit einem neuen Job nur ein Verzeichnis zu sichern, welches ausgelassen wurde? Nur um Fehler ausschliessen
zu können.
Ist es eine Vollsicherung oder Inkrementell/Differentiell?
Gruß
Stephan

Hallo Stephan,

leider gibt ein einzel Auftrag auf dieses Laufwerk auch kein Fehler aus und ist nach 22GB fertig (statt ca. 400GB).

Es ist eine Vollsicherung.


Hier mal meine Einstellung des Auftrags:

Auswahlen
Auswahllistenname: Vollsicherung Alle-Systeme2
Beschreibung der Auswahlliste:
Auswahlen/Ressourcenreihenfolge
Auswahlen
SV-FILE1
E:\*.* /UNTERVER
C:\*.* /UNTERVER
C:\$Recycle.Bin\*.* /UNTERVER /EXCLUDE
D:\*.* /UNTERVER
Systemstatus\*.* /UNTERVER
SV-DC2
C:\*.* /UNTERVER
Shadow Copy-Komponenten\*.* /UNTERVER
Systemstatus\*.* /UNTERVER
SV-DFS1
C:\*.* /UNTERVER
Dienstprogramm-Partition\*.* /UNTERVER
Shadow Copy-Komponenten\*.* /UNTERVER
Systemstatus\*.* /UNTERVER
Ressourcen-Login-Daten
Ressourcen Ressourcen-Login-Daten
SV-FILE1 System-Login-Konto
E:
C:
D:
Systemstatus
SV-DC2 System-Login-Konto
C:
Shadow Copy-Komponenten
Systemstatus
SV-DFS1 System-Login-Konto
C:
Dienstprogramm-Partition
Shadow Copy-Komponenten
Systemstatus
Priorität und Verfügbarkeit
Verfügbarkeit dieser Auswahlliste für die Sicherung auf folgenden täglichen Zeitraum beschränken: Nein
Auftragspriorität: Mittlere

Automatische Abbruchfunktion für diese Auswahlliste aktivieren: Nein
Auswahllistenbenachrichtigung
Johannnes
Clemens

Auftragsprotokoll in Benachrichtigung für E-Mail- oder Drucker-Empfänger einschließen: Nein

Ziel
________________________________________
Gerät und Medium
Gerät: Alle Geräte (SV-FILE1)
Mediensatz: Wochensicherung
Wenn dieser Auftrag startet: An Medium anhängen oder überschreiben, falls kein anhängbares Medium verfügbar ist
Medium nach Auftragsabschluss auswerfen: Nein
Prüfsummen zu Medien schreiben: Ja
Medium vor Backup neu spannen: Nein
Medien mit einem Schreib- und mehreren Lesevorgängen (WORM) verwenden: Nein

Maximale Anzahl zu verwendender Geräte für Ressourcen, die mehrere Datenströme unterstützen: 1
Minimum an Geräten; Auftrag abschließen, wenn weniger Geräte zur Verfügung stehen: 1

Einstellungen
________________________________________
Allgemein
Auftragsname: Vollsicherung Alle-Systeme
Sicherungssatzbeschreibung: Vollsicherung Alle-Systeme
Sicherungsmethode für Dateien: Vollständig - Dateien sichern - Archivbit verwenden (Archivbit zurücksetzen)
Komprimierungstyp: Hardware [falls vorhanden, sonst keine]
Nach Sicherung überprüfen: Nein
Erweitert
Richten Sie die Remote Agent-Priorität ein: Normale Priorität
Geöffnete Dateien sichern, falls Advanced Open File Option nicht benutzt wird: Ja, mit Sperre
Single Instance-Sicherungen für NTFS-Datenträger aktivieren: Nein
Dateien und Verzeichnisse nach Abzweigungen sichern: Ja
Daten in Remotespeicher sichern: Nein
Netzwerk und Sicherheit
Netzwerkschnittstelle: Beliebige verfügbare Netzwerkschnittstelle verwenden
Protokoll: Beliebiges verfügbares Protokoll verwenden
Verwendung einer beliebigen verfügbaren Netzwerkschnittstelle, eines -Subnets oder -protokolls für Remote-Agenten zulassen, die nicht an obige Netzwerkschnittstelle, das -Subnet oder -protokoll gebunden sind: Nein

Verschlüsselungstyp: Kein(e/r)
Verschlüsselungsschlüssel: Kein(e/r)

Diesen Backup-Auftrag bei Erreichen einer höheren Symantec ThreatCon-Stufe sofort ausführen Stufe 2: Erhöht: Nein
Advanced Open File
Advanced Open File Option benutzen: Ja
Konfiguration geöffneter Dateien: Automatisch Technologie für geöffnete Dateien auswählen
Logische Datenträger für die Sicherung nacheinander verarbeiten: Ja
Advanced Disk-based Backup
"Sicherung auf einem anderen Host" verwenden, um den Sicherungsvorgang vom Remote-Computer auf den Medienserver zu verlegen: Nein
Benachrichtigung
Johannnes
Clemens

Auftragsprotokoll in Benachrichtigung für E-Mail- oder Drucker-Empfänger einschließen: Nein

Häufigkeit
________________________________________
Planen
Nach Plan ausführen
Nicht vor 21:00:00 und nicht nach 20:59:59
Anfangsdatum für Plan: 15.12.2009

Sicherung für Ausführung planen
Am Samstag der erste Woche
Am Samstag der zweite Woche
Am Samstag der dritte Woche
Am Samstag der vierte Woche
Am Samstag der letzte Woche
Auftrag in Wartestellung senden: Nein

Server erklärung:
SV-DC2 = Domaincontroller2
SV-File1 = Backup-Fileserver
Bitte warten ..
Mitglied: Pjordorf
22.01.2010 um 15:20 Uhr
Hallo,

Hast du evtl. ein oder zwei Laufwerke vergessen?

Peter
Bitte warten ..
Mitglied: andrix
22.01.2010 um 15:54 Uhr
Zitat von Pjordorf:
Hallo,

Hast du evtl. ein oder zwei Laufwerke vergessen?

Peter

Hallo Peter,

ne, d: sind die Homelaufwerke und e: die Gruppendaten und ich hab nur mit e: Probleme

johannes
Bitte warten ..
Mitglied: Pjordorf
22.01.2010 um 16:11 Uhr
Hallo,

ne, d: sind die Homelaufwerke und e: die Gruppendaten und ich hab nur mit e: Probleme
Dann mach doch mal eine Komplett Sicherung nur von E: alleine und lass dir ein ausführliches Protokoll erstellen. Dann solltest du sehen, was auf E: NICHT gesichert und evtl auch warum

Sind beides euerer Server Windows Server 2008 Storage?

und bei "Es ist zu 75% nur ein klein Einstellung was ich übersehe" reicht schon ein 0,0000000000000000000000000...1% aus, damit es nicht geht.

Peter
Bitte warten ..
Mitglied: andrix
25.01.2010 um 15:00 Uhr
Hallo Peter,

ich hab eine Sicherung von der E: festplatte gemacht und er hat 20GB von 280GB gesichert. Laut Log hat er in dem Größten Ordner nur die DFS Logs gesichert und sonst nichts. Ich würde auf eine Rechte Problem tippen aber wenn ich mich mit dem Benutzer auf dem Server einloge habe ich zugriff drauf. Hab auch dem Benutzer nochmal alle Rechte gegeben.

Grüße
Bitte warten ..
Mitglied: Pjordorf
25.01.2010 um 16:36 Uhr
Hallo Johannes,

ich hab eine Sicherung von der E: festplatte gemacht und er hat 20GB von 280GB gesichert.
Vorher waren es aber noch 400GB die NICHT gesichert wurden?

Laut Log hat er in dem
Größten Ordner nur die DFS Logs gesichert und sonst nichts.
Warum nicht? Steht doch auch im LOG. Sonst die Protokollierung detaillierter einstellen. Dann siehst auch warum welche Datei NICHT gesichert wird.

Ich würde auf eine Rechte Problem tippen
Tippen hilft nur beim Lotto (aber meistens auch da nicht). Mit raten und vermuten und könnte und eventuell und vielleicht ist nichts zu machen. Halte dich an Fakten. (Protokollierung)

aber wenn ich
mich mit dem Benutzer auf dem Server einloge habe ich zugriff drauf.
Klar

Hab auch dem Benutzer nochmal alle Rechte gegeben.
Welchem Benutzer?

Peter
Bitte warten ..
Mitglied: andrix
29.01.2010 um 12:17 Uhr
So habs gefunden. Die Option "Advance Open File" war aktiviert. Warum BackupExec sich so verhalten hat kann ich mir nicht erklären aber jetzt gehts.

Danke nochmal
Bitte warten ..
Mitglied: Abrabravo
15.03.2010 um 10:08 Uhr
HeyHo!

Ich weiß ja nicht ob das Thema noch aktuell ist.

Aber wenn mit BackupExec ein Laufwerk gesichert wird auf dem ein DFS-R implementiert ist, können die Daten nicht gesichert werden. Zumindest müssen wir in unserer Umgebung das DFS-R über einen "Geplanten Task" zur Zeit der Sicherung des Daten-Laufwerkes anhalten.

"net stop "DFS Replication"
und danach
"net start "DFS Replication"

Mit freundlichen Grüßen,
Norman.
Bitte warten ..
Mitglied: andrix
15.03.2010 um 15:02 Uhr
Hallo Norman,

Also ich hab den Befehl bei "Befehle vor/nach dem Auftrag" eintragen? BackupExec eingetragen und dann geht es immer wenn ich den Auftrag ausführe.
Seit einer Woche reicht es nicht mehr in der nur die DFS-Replikation in der Zeit auf "0" zu stellen.

Danke für den Hinweis.

Grüße

Johannes
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
CPU, RAM, Mainboards

Angetestet: PC Engines APU 3a2 im Rack-Gehäuse

(1)

Erfahrungsbericht von ashnod zum Thema CPU, RAM, Mainboards ...

Ähnliche Inhalte
Backup
gelöst DPM sichert keine SQL Daten (4)

Frage von 122967 zum Thema Backup ...

Windows Server
Fehlermeldung "DotNet Memory Management Global " (5)

Frage von xXEddiXx zum Thema Windows Server ...

Backup
gelöst Datensicherung von Daten, auf denen die ganze Zeit gearbeitet wird (8)

Frage von Windows11 zum Thema Backup ...

Heiß diskutierte Inhalte
Switche und Hubs
Trunk für 2xCisco Switch. Wo liegt der Fehler? (14)

Frage von JayyyH zum Thema Switche und Hubs ...

DSL, VDSL
DSL-Signal bewerten (13)

Frage von SarekHL zum Thema DSL, VDSL ...

Windows Server
Mailserver auf Windows Server 2012 (9)

Frage von StefanT81 zum Thema Windows Server ...