Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Backuplösung mit Denkfehler?!

Frage Microsoft Windows Server

Mitglied: Dorian84

Dorian84 (Level 1) - Jetzt verbinden

25.06.2008, aktualisiert 01.07.2008, 3591 Aufrufe, 3 Kommentare

Hallo,

hoffe ich bekomme ein kurzes feedback von euch!!


Habe einen Server 2003R2 mit Domaincontroller, DNS, DHCP, AD, MS SQL Datenbank, RAID 1 + 15 Vista Clients

Wollt mal Ausprobieren wie schnell ich im falle eines falles *gottbewahre* alles wieder zu laufen bekommen, und bin dabei auf einen Denkfehler gestoßen, wahrscheinlich aufgrund unwissenheits meinerseits!

Meine Backuplösung sieht bis jetzt wie folt aus:
Jeden Sonntag wird mittels NT Backup ein Vollbackup auf eine externe HD gesichert, die die ganze woche am Server hängt,
Mo-Fr ein Differentielles Backup auf die selbige HD.
Einmal im Monat sichere ich alles von der 1. externen HD auf eine zweite die gleich darauf wieder im Safe wandert.

Jedoch wenn ich nun mal einen Komplettausfall habe, benötige ich um alles von meiner NTBackupsicherung wiederherstellen möchte ein FDD das ich nicht besitze! Gibts da eine andere möglichkeit? FDD dazu einbauen?

ODER

Habe mir überlegt täglich ein Image meiner Festplatte auf eine Externe HDD zu erstellen, (werden da auch alle meine sämtlichen AD, GPO usw gesichert?) und nebenbei täglich die Daten mittels NTBackup ebenfalls auf externe HDD zu erstellen, sodass ich im falle eines Datenverlustes nicht das Image raufspielen muss sondern nur die Daten vom NTBackup.

Welches Imageprogramm unterstützt das, habe da Acronis True Image Echo Server gefunden kostet jedoch heftige €800,- oder kann man auch Acronis True Image Echo Workstation verwenden ?


Hoffe es nimmt sich wer kurz zeit für eine Antwort!

thx
lg
Dorian
Mitglied: 60730
25.06.2008 um 14:46 Uhr
Servus,

bei mir gibt es für jeden Server eine Bart Pe - bzw. für die "auswertigen" andere "spezielle" Bart Pe Cds.
Damit kannst du dann "fast" jedes" Backup oder Image Programm benutzen, ich benutze u.a das Drive Snapshot von Tom Ehlert, das es in einer Lite Version auch in einer Bartpe gibt.

Das beste Backup ist ein doppeltes - sowohl auf Band, als auch auf HD mit verschiedenen Tools - wie Backup und Image.
"Geimaged" werden die Server vor dem Patchinstallieren - gebackupt täglich.
Bitte warten ..
Mitglied: Dorian84
01.07.2008 um 10:40 Uhr
Welche Softwaremöglichkeiten gibt es ein Image von eine Server 2003 zu machen? das Drive Snapshot auf BartPE kann nur das Image wiederherstellen.
habe mir Acronis® True Image Echo Server für Windows und Symantec Backup Exec System Recovery Server Edition angesehen, jedoch kosten die beide eine menge (ca. €800,-)? gibts Welche die "nur" um die maximal um die € 200,- kosten?
Kann eigendlich Acronis® True Image Echo Workstation nicht ein Image von einem Server2003 ziehen, dürfte ja kein großer unterschied sein ob Server oder Workstation, oder täusche ich mich da??

@TimoBeil

Mit was erzeugst du dein Image? Und BartPE schaut interessant aus, kannte ich noch nicht, jedoch warum hast du mehrer BArtPE versionen? man kann ja auf eine die ganze Software wie Antivirus und ImageSW draufpacken und dann ausführen, oder sehe ich deinen Anwendungszweck falsch?
Bitte warten ..
Mitglied: 60730
01.07.2008 um 13:23 Uhr
Servus,

Das Drive Snapshot kann natürlich auch "sichern" - die Version, die bei Bart dabei ist - hat ein Ablaufdatum für den Sicherungsteil.

Drive SnapShot gibt es auch zu kaufen und das habe ich auch gemacht
Die 89 € pro Server ist mir das wert

Warum ich mehrere Barts habe / spezielle Barts?

Ganz einfach - ich bin auch für Standorte zuständig, wo sonst kein Admin ist.
Jeder Server, der da steht hat dann eine eigene Bart Version extra für sich.

Ein Server hat ja keinen DHCP Client - bzw. wenn der DHCP Server ausgefallen wäre und die Server (kopfschüttel) per DHCPClient ins Netz kommen - wie sollte er eine "echte" IP aus dem jeweiligen Netz bekommen.
Ergo, steht der "Computername" und die IP des jeweiligen Systems "hart" in der Bart drin.

Die Server haben alle eine ausgewachsene Anti Viren Software im (HD) OS - ein Free AV brauch ich dort also nicht, genausowenig wie eine feste" IP beim Rechner des Virenverseuchten Kumpels oder dort einen automatisch startenden VNC Server.

Die Barts haben also unterschiedliche Netzeinstellungen und unterschiedliche Autostarts - die laufen komplett ohne meinen Eingriff und schicken mir ein Mail, wenn der Rechner nicht von HD booten kann, sondern von CD (Bart) booten muß.
All das brauch ich auf meinem Notfallusb Stick nicht - da brauch ich andere Treiber und andere Tools.

Ich hab auch HP DL 385 im Einsatz, findet Bart auf der CD dann einen SATA Treiber für ein HP Notebook - oder andersherum - gibts einen Bluescreen / Stopfehler unter dem jeweilig anderen OS.


Wegen Acronis, naja da wird halt aus Lizenzrechtlichen Gründen unterschieden - jemand der seinen Privaten Rechner sichern will, soll nicht so tief in die Tasche greifen, wie derjenige, der seinen Betrieblichen Ablauf damit absichert. (denke ich mir mal)

Gruß
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Internet

Unbemerkt - Telekom Netzumschaltung!

(1)

Erfahrungsbericht von ashnod zum Thema Internet ...

Ähnliche Inhalte
Datenbanken
Kleiner Denkfehler in einem social Network (2)

Frage von Yanmai zum Thema Datenbanken ...

Datenbanken
ORACLE - MERGE Abfrage mit Denkfehler? (3)

Frage von Chillministrator zum Thema Datenbanken ...

Backup
QNAP TS-453 mini - zusätzliche Backuplösung - Empfehlung NAS (3)

Frage von StillerLeser09 zum Thema Backup ...

Backup
Backuplösung für externe manuelle Datensicherung (8)

Frage von Rbn111 zum Thema Backup ...

Heiß diskutierte Inhalte
Switche und Hubs
Trunk für 2xCisco Switch. Wo liegt der Fehler? (15)

Frage von JayyyH zum Thema Switche und Hubs ...

DSL, VDSL
DSL-Signal bewerten (13)

Frage von SarekHL zum Thema DSL, VDSL ...

Backup
Clients als Server missbrauchen? (10)

Frage von 1410640014 zum Thema Backup ...