Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Backuplösung mit NAS und Acronis True Image 9.1 Enterprise Server

Frage Hardware SAN, NAS, DAS

Mitglied: Budda

Budda (Level 1) - Jetzt verbinden

13.10.2006, aktualisiert 16.10.2006, 8861 Aufrufe, 12 Kommentare

Guten Morgen,

unser Backup machen wir derzeit noch mit einem Bandlaufwerk mit täglichen Sicherungen (nur geänderte Dateien) und am WE eine Vollsicherung. Nun haben wir das Problem das wir mit der Bandkapazität am Ende sind und somit derzeit einige Bereiche nicht mehr sichern können.

Daher würde ich nun gerne, in hinblick auf Kosten/Nutzen, auf ein NAS System zurückgreifen und die Sicherung über Acronis True Image 9.1 Enterprise Server machen wollen.

Und hier kommt der Haken an der ganzen Sache, das würde zwar vermutlich problemlos funktionieren nur im Falle eines Brandes sind wir in den Arsch gekniffen. Daher bräuchte man wenn ein NAS System wo ich Abends per HotSwap eine festplatte (auf der dannd die Sicherung ist) mit nach Hause nehmen, so wie das momentan mit den Bändern gemacht wird.

Gibt es NAS Lösungen die soetwas unterstützen? Oder hat wohlmöglich jemand eine bessere Idee? Ich lasse mich natürlich gerne eines besseren belehren

Gruß
Budda
Mitglied: Torsten72
13.10.2006 um 10:21 Uhr
hi,

wie groß ist den ein fullbackup und wie schnell wächst der datenbestand?

reicht da eine 400gb hdd mit usb? oder ist da ein gebrauchter autoloader im selben bandsystem angebraucht?


gruß t
Bitte warten ..
Mitglied: Budda
13.10.2006 um 10:33 Uhr
Hi,

also das Backup umfasst derzeit 20gb, mehr passt nämlich nicht aufs Band. Das gerät selber ist schon ein wenig älter. Eine autoloader Funktion hat das Teil nicht.

Eine USB Festplatte hatte ich auch schon in betracht gezogen, allerdings braucht man da auf jedenfall schonmal 2. Eine die Abends dran ist zum sichern und die 2te ist ja dann quasi vom Vortag und wird mitgenommen.

Dann wäre da noch die Frage nach der Datensicherheit in diesem Falle, sollte man das Backup verschlüsseln?

Derzeit werden die Bänder in eine Geldkasette gepackt und einer nimmt den Schlüssel mit, der andere die Kasette samt Band.

Der True Image Server hätte noch den Vorteil das man die Datensicherung ausweiten könnte, zum Beispiel Images aller Clients.

Gruß
Budda
Bitte warten ..
Mitglied: pillepdm
13.10.2006 um 10:47 Uhr
Hallö!

Mit Backup darf ich mich derzeit auch beschäftigen. Den lieben langen Tag durchkämme ich das Internet nach ner sinnvollen Lösung.

Was ich bisher rauslesen konnte ist im allgemeinen der Favorit z.zt. beim Backup. Die Disc-to-Disc-to-Tape Methode.
Mein zugegeben vielleicht momentan noch etwas unausgereiftes Konzept sieht vor, dass am WE ein synthetisches Vollbackup gefahren wird und das auf dem Backupserver abgelegt wird. An den darauffolgenden Tagen will ich dann inkrementell die dazugekommenden Daten sichern und am Ende der Woche mit Veritas 10 wieder ein synthetisches Vollbackup daraus bilden, damit ich alles in einem habe und nicht immer wie nen Dödel die ganzen Tage zurückspielen muss. Die gegebenheiten in der Firma wo ich das machen muss sind da recht angenehme. Das gebildete Vollbackup kommt dann zusätzlich auf einen Server / Rechner whatever der gesondert im Keller in einem Klimatisierten Stahlschrank untergebracht ist. Dann hab ich da ja auch noch nen Bandlaufwerk wo das Vollbackup rauf kann, damit es ausser Haus gelagert werden kann, falls nen Kleinflugzeug oder so im Haus laden will . Das alte Vollbackup wird dann natürlich auf den beiden Systemen mit den Festplatten durch das synthetische Vollbackup erstzt. Dann sind die älterenh Backups immernoch auf den ausgelagerten Bändern verfügbar. Inwelchem Rhytmus die Firma dann das ganze aufbewahren will ist ja deren Sache.
Klingt vielleicht etwas umständlich und erfordert bestimmt auch reichlich Speicherplatz, aber damit muss denke ich mal jeder der das machen darf leben, da die Datenmeng ja eh immer größer wird. Auf jeden fall kann ich sichergehen, dass die aktuellen Daten an drei verschiedenen Orten verfügbar sind und ich nicht glaube, dass es passiert, dass alles auf einmal in Rauch aufgeht.
Andere Meinung oder Korrekturen meiner Idee nehm ich natürlich dankend an. "Nobody is perfect"

Gruß

Pille
Bitte warten ..
Mitglied: TheOllie
13.10.2006 um 11:40 Uhr
Hallo,

ich plane zur Zeit ebenfalls für unsere Firma das Backup. Wir haben ca 324 GB an gepackten Daten zu sichern, das tägliche inkrementelle Volumen beträgt bis zu 50 GB.

Wir haben nun ein LTO3 Laufwerk von Tandberg mit einer Kapazität von 400/800 GB gekauft, dabei liegt Tapeware XE (das ich leider nicht kenne, hat da jemand Erfahrungen mit??).

Wir haben vor, einmal die Woche ein Vollbackup zu und tägliche inkrementelle Sicherungen zu machen. Diese Bänder bleiben beim GF. Wir halten das letzte Vollbackup des Vormonats, sowie die Vollbackups und inkrementellen Backups der letzten 4 Wochen vor.

Ollie
Bitte warten ..
Mitglied: pillepdm
13.10.2006 um 11:51 Uhr
Hi Olli

Korrigiere mich wenn ich mich irre, aber wenn die gepackten Daten schon 350 gb ausmachen, dann hast du meines erachtens doch bei dem lto3 nicht mehr viel reserve. gepackte Daten noch weiter zusammendrücken bringt ja nun nicht mehr so ganz viel! oder?!?
ausserdem wär das ding von tandenberg bei quantum billiger gewesen würde ich sagen. die bauen die dinger doch und die firmen pappen ihren namen nur noch drauf.

gruß

pille
Bitte warten ..
Mitglied: TheOllie
13.10.2006 um 12:27 Uhr
Hallo Pille,

stimmt, viel Platz ist nicht mehr, aber wir haben ja auch Daten die wir auch löschen, so das die 50 GB Reserve ne Weile halten könnten (es sei denn wie expandieren enorm .

Die 50 GB an Daten des "täglichen Bedarfs" fallen nach ner Weile wieder raus, so das wir keinen unsteten Ansteig der zu sichernden Daten haben. Wir müssen halt zur Rechnungslegung einiges vorhalten, das danach dann aber gelöscht wird.

Ich habe das Laufwerk bei Ingram.Micro gesehen und dort bstellt , es ist ein Tandberg Data LTO3 840LTO XE Kit 400/800 GB und kostet uns dort knapp 2500.-€

Kennst Du noch einen Tip wo man sowas (oder allgemein PC-Technik) günstig/er bekommen kann?

Thx a lot, Ollie
Bitte warten ..
Mitglied: pillepdm
13.10.2006 um 13:06 Uhr
Hi Olli

ich hab mal eben so geschaut. würde sagen, dass ist nen guter Preis gewesen. Tandenberg ist ja auch ne Firma wo der Name bekannt ist.
Hab aber auch nichts billigeres gesehen.
Auch wenn nen paar gleich die Nase rümpfen, ich schau eigentlich immer gleich mal auf den einschlägigen "billiger" Seiten. Da kann man sich eigentlich recht gut nen Überblick verschaffen was die Preisspannen angeht und man findet gute Anhaltspunkte um die eigene Suche nach dem was man haben will zu verfeinern.

Mit freundlichen Grüßen
pille
Bitte warten ..
Mitglied: TheOllie
13.10.2006 um 13:31 Uhr
Hallo Pille,

Ingram macht uns schon recht gute Preise, aber ich schau natürlich auch bei den anderen "Wir sind billger"-Angeboten. Allerdings ist für uns die Verfügbarkeit wichtig, nicht das man ellenlang auf die Geräte warten muss.

Was setzt Du denn ein?

Schönes WE, Ollie
Bitte warten ..
Mitglied: pillepdm
13.10.2006 um 13:40 Uhr
momentan reicht bei der firma noch der autoloader den die haben (genaue angaben hab ich gerade nicht parat)"bin ja nur der prakti". zwar nicht mehr lange aber imerhin. die wollen ja nun auch wirklich allen müll gesichert haben. wie es immer so ist, der user ist nen MESSI.
bei meiner backupidee muss nen neues Laufwerk her. das ist voll banane freitags und montags zum kassettenwechsel in die firma zu gondeln. also bekommen die nen teil, wo nur noch eine kassette zu wechseln ist und dann schaffen die das in der firma hoffentlich auch mal selber und es ist kein so großes durcheinander mehr.

dito mit dem schönen we

pille
Bitte warten ..
Mitglied: Ickmus
13.10.2006 um 15:01 Uhr
Hallo,

ausserdem wär das ding von tandenberg
bei quantum billiger gewesen würde ich
sagen. die bauen die dinger doch und die
firmen pappen ihren namen nur noch drauf.
Tandberg kauft seine LTO3-Laufwerke bei IBM, und stellt LTO2- und LTO1-Laufwerke selber her.

Quantum kann nur LTO-Laufwerke anbieten weil die Certance gekauft haben (weil der Markt für DLT-Laufwerke zunehmend kleiner wird).
Und der letzte Hersteller von LTO-Laufwerken ist HP.

Tandberg ist der einzige Hersteller der nicht im LTO-Konsortium (IBM, Certance/Quantum, HP) ist, und jeder baut seine eigenen Laufwerke.
Alle anderen Anbieter (z.B. Freecom, Transtec,... ) kaufen ihre Laufwerke bei einem dieser 4 Hersteller.

Karsten
Bitte warten ..
Mitglied: Ickmus
13.10.2006 um 15:17 Uhr
Daher würde ich nun gerne, in hinblick
auf Kosten/Nutzen, auf ein NAS System
zurückgreifen und die Sicherung
über Acronis True Image 9.1 Enterprise
Server machen wollen.
Backup Über das Netzwerk braucht viel Bandbreite.
Ohne Gigabit Ethernet ist da nichts zu machen.
Preiswerte NAS-Systeme haben zwar einen Gigabit Anschluss, aber die realen Geschwindigkeiten sind i.d.R. nur etwas schneller als eine 100Mbit-Leitung, bzw. langsamer als diese (siehe z.B. CT, Ausgabe 20/2006).


Und hier kommt der Haken an der ganzen
Sache, das würde zwar vermutlich
problemlos funktionieren nur im Falle eines
Brandes sind wir in den Arsch gekniffen.
Daher bräuchte man wenn ein NAS System
wo ich Abends per HotSwap eine festplatte
(auf der dannd die Sicherung ist) mit nach
Hause nehmen, so wie das momentan mit den
Bändern gemacht wird.
"Richtige" NAS-Systeme setzen aus Sicherheitsgründen auf RAID. Damit wird es schwierig nur 1 Platte mitzunehmen.
Wenn ein RAID5 eingesetzt wird, dann muss man, wenn man mehr als 1 Platte rausziehen will, das NAS runterfahren, damit der RAID-Verbund nicht zerstört wird.
Falls man das Runterfahren mal in der Eile vergisst -> Adios RAID und adios Backup.

Gibt es NAS Lösungen die soetwas
unterstützen? Oder hat wohlmöglich
jemand eine bessere Idee? Ich lasse mich
natürlich gerne eines besseren belehren

Wie wäre es einfach mit einem 2ten Bandlaufwerk?
Wenn das eine voll ist, wird automatisch auf dem 2ten weitergesichert.
Das muss halt nur in der Konfiguration der Backupjobs so eingestellt werden.
Ein wirklich brauchbares NAS gibt es sicher nicht für unter 1000,- Euro.
Ein LTO2 (z.B. von Tandberg) kostet auch nicht viel mehr.

Karsten
Bitte warten ..
Mitglied: pillepdm
16.10.2006 um 10:58 Uhr
Danke Karsten.

Wer nun welche LW´s baut und wer nur seinen Namen drauf knallt war mit nicht so ganz geläufig. Jetzt bin ich wider nen Meter wissender!

thx
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Humor (lol)

Linkliste für Adventskalender

(3)

Information von nikoatit zum Thema Humor (lol) ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Server
DHCP Server switchen (25)

Frage von M.Marz zum Thema Windows Server ...

SAN, NAS, DAS
gelöst HP-Proliant Microserver Betriebssystem (14)

Frage von Yannosch zum Thema SAN, NAS, DAS ...

Grafikkarten & Monitore
Win 10 Grafikkarte Crash von Software? (13)

Frage von Marabunta zum Thema Grafikkarten & Monitore ...

Windows 7
Verteillösung für IT-Raum benötigt (12)

Frage von TheM-Man zum Thema Windows 7 ...