Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Backuplösung für Windowsnetzwerk

Frage Sicherheit Backup

Mitglied: IT-Baerchen

IT-Baerchen (Level 1) - Jetzt verbinden

17.07.2006, aktualisiert 19.07.2006, 5238 Aufrufe, 14 Kommentare

Hallo Admins,

im Grunde ist diese Frage schon häufiger aufgetreten, allerdings gibt es viele Meinungen und Ansichten.
Daher stelle ich Sie nochmal: Wie sichert man Richtig?

Wir betreiben derzeit:

- Windows 2003 SBS (2x Athlon 2,6 MP; 80 GB Systemplatte; 160 GB Daten-RAID 1 und 300 GB für WSUS und NT-Backup) für File-, Fax-, SQL-, Exchange-Server
- Windows 2003 Server (mit 400 GB-SATA-Platte) für File-, SQL- und DPM-Server

Bis jetzt haben wir folgende Backups angefertigt:

- Monatliche DVD-Backups des Daten-Raid (ca. 150 GB Daten) und Auslagerung an anderen Ort
- Sicherung per DPM auf Win 2003-Server (gleicher Datenschrank)

Da wir unsere Sicherung auf jeden Fall sichere gestalten müssen, nun die Frage was würde Sinn machen und vielleicht wie.
Unsere Überlegung war bis jetzt das RAID 1 gegen ein RAID 5 mit WD-Platten RAID-Edition SATA auszutauschen. Weiterhin wollten wir in einen angrenzenden Raum ein NAS zur täglichen Sicherung aufstellen. Das alte Raid soll als Archiv verwendet werden.

Welche Möglichkeiten würden Sinn machen um die Daten wöchentlich auszulagern. Weiterhin sehen wir die Entwicklung des Datenbestandes kritisch (in den nächsten 2 Jahren wahrscheinlich Verdoppelung). Welche Software könnte ihr uns empfehlen.

Noch ein Problem gibt es mit unseren 2 Webservern. Die würden wir gern über unser Netzwerk mit sichern, inkl. Datenbanken und Mailserver.
Kann man so was einbinden? Weiterhin gibt es ein Rechtssicheres Backup, da wir für unsere Kunden kleine Datenmengen mitarchivieren?


Vielen Dank im Voraus und Danke!
Mitglied: Beagle
17.07.2006 um 18:42 Uhr
Daher stelle ich Sie nochmal: Wie sichert man Richtig?

Das ist eine gute Frage und ich würde immer noch behaupten die beste Lösung ist derzeit eine Sicherung auf Band. Die Dinger sind "billig" und transportabel.
Natürlich ist ein vernüftiger Autoloader nicht gerade billig, aber fürs Backup kann man schon den 3-4 fachen Preis des Servers einrechnen.

Unsere Überlegung war bis jetzt das RAID 1 gegen ein RAID 5 mit WD-Platten
RAID-Edition SATA auszutauschen.

Auf SATA Platte würde ich nicht setzen für ein 24/7 System sollte man auf SCSI setzen
...es ist halt immer die Frage wieviel euch die Daten wert sind.


Welche Möglichkeiten würden Sinn machen um die Daten wöchentlich auszulagern.

Bänder!

Welche Software könnte ihr uns empfehlen.

Da wird wohl jeder was anderes sagen:
Legato Networker, Veritas Backup Exec oder CA Arcserv Backup
sind wohl ganz gut.


Noch ein Problem gibt es mit unseren 2 Webservern. Die würden wir gern
über unser Netzwerk mit sichern, inkl. Datenbanken und Mailserver.

Eine vernünfige Backup Software bietet etnsprechende Clients und Staging an ...das heisst die Daten werden erstmal auf Platte gespeichert und dann erst auf Band ...also ja es gibt dafür Lösungen.

Kann man so was einbinden? Weiterhin gibt es ein Rechtssicheres Backup,
da wir für unsere Kunden kleine Datenmengen mitarchivieren?

Gibt es sowohl als Band als auch als HDD Lösung.
Bitte warten ..
Mitglied: Ravers
17.07.2006 um 18:43 Uhr
Tja, was darfst denn kosten??

Ich kenne eigentlich (außer andere zu Testzwecke) nur Veritas (6.0, 8.6, 10). Nicht ganz günstig aber anscheinend mit das Beste, auch wenn ich damit auch nicht ganz zufrieden bin)
Aber es lassen sich (je nach Exchangeversion) die einzelnen Postfächer etc. zurücksichern.
Ein Raid5 sollte es auch schon sein! ;) (PS: Ich mag SCSI ;) )

Thema aufenthaltsort:
Ich sichere (demnächst, derzeit noch im selben Serverkeller*nichsogut*) auf einem extra Server der über Glasfaser angeschlossen in einem anderem Gebäude steht auf Band (Ultrium4 kann 400/800G pro Band! Ggf kann man auch einen Wechsler anschliessen). Die aktuellste Datensicherung nehme ich immer mit (incl. Passwortschutz etc. pp).

Rechtssicheres Backup?
Nicht so mein Spezialgebiet aber eigentlich kommt es drauf an was in eurem Vertrag mit eurem Kunden steht. Prinzipiell kann man nur nach besten Wissen und Gewissen sichern.
Habt ihr aber eine Verfügbarkeit u.ä. Garantiert kommt ihr um einem Replikationsserver(/farm) an einem anderen Standort bald nicht aus.

Mit freundlichen Grüßen
Bitte warten ..
Mitglied: IT-Baerchen
17.07.2006 um 19:17 Uhr
Danke,

erstmal für eure Infos.

Mit der Sicherung per Band hat ich bis jetzt meine Bedenken, bzgl. Transport der Bänder (Anfälligkeit gegenüber Magneten und so, vielleicht unbegründet).

Hat SCSI immer noch die Vorteile wie früher? Da gerade die SATA-Raid-Platten net schlecht sind.

Die Kosten sind ja auch wichtig, aber jetzt in der Planung fast unwichtig. Allerdings sind wie ein kleines Unternehmen (2 Mann-Firma) und die Daten (zirka 20 GB) haben einen Wert von mehrenen 100.000 € für unseren Kunden.

Vielleicht habt noch eine Idee, DANKE
Bitte warten ..
Mitglied: MaurizioSchmidt
17.07.2006 um 20:22 Uhr
Mit der Sicherung per Band hat ich bis jetzt
meine Bedenken, bzgl. Transport der
Bänder (Anfälligkeit
gegenüber Magneten und so, vielleicht
unbegründet).

also ich weiss nicht ob du aktuelle baender gesehen hast ( lto baender )....die sind schon SEHR sicher!

Hat SCSI immer noch die Vorteile wie
früher? Da gerade die SATA-Raid-Platten
net schlecht sind.

sata platten sind der letzte schrott, nie mehr nehm ich sata platten. ich habe ein 4 TB raid mit sata platten.....der HORROR.....


Die Kosten sind ja auch wichtig, aber jetzt
in der Planung fast unwichtig. Allerdings
sind wie ein kleines Unternehmen (2
Mann-Firma) und die Daten (zirka 20 GB)
haben einen Wert von mehrenen 100.000 €
für unseren Kunden.

also bei solch einer größenordnung MUST du SCSI nehmen.

installier ein scsi raid5, backup dieses auf ein z.b. tandberg lto2 gerät, welches an einem anderen ort steht.
Bitte warten ..
Mitglied: IT-Baerchen
17.07.2006 um 22:46 Uhr
Hab mich mal grob bei ein paar Onlinehändler durchgewühlt und bin bei den Preisen doch etwas erschrocken. Die Kosten für ein Bandlaufwerk sind relativ hoch. Gib es kostengünstiger Lösungen?
Bitte warten ..
Mitglied: herkules
18.07.2006 um 07:00 Uhr
Die Frage scheint mir doch bei diesem Thema immer: "Wie wert und teuer sind die Daten?"

Ich würde dir auch definitiv zu einem Bandlaufwerk raten und wenn du keine Lust zum Bänderwechseln hast auch noch zu einer Tapelibrary. Bei dem Datenvolumen welches du angibst wäre so eine Lösung durchaus zu vertreten.
Bitte warten ..
Mitglied: Ravers
18.07.2006 um 08:01 Uhr
ein Ultrium4 mit bis zu 800GB sollte schon reichen. Ne Libary vielleicht schon etwas überdemonsioniert. Auch wenn sich ein U4 noch nicht wirklich bei Ebay und Co. gebraucht zu finden ist ist ein Ultrium2 oder 3 schon auffindbar.

Wenn man jedem Monat 150GB auf DVD`s brennt ... wieviel Arbeitszeit das kostet, dafür rentiert sich wahrscheinlich auch schnell ein Bandlaufwerk.

Sicherlich ist dies nicht ganz günstig, jedoch wenn ihr mit den Daten Geld verdient ist eine solche oder ähnliche Lösung nahezu unaabdingbar. Und tägliche Datensicherung (bei euch auch ein muss) kein Problem mehr.

Kostengünstig ist eure Datensicherung nun, leider auch "nix" wert. ;)
Man könnte sich eine replizierende Serverfarm aufsetzen, aber auch dies ist nicht günstig und schliesst nicht die tägliche Datensicherung aus.

P.S. SATA ist eher für zuhause zum Spielen, genauso wie IDE-Raid. Nix für wichtige Daten.
SCSI is the one and only. Einen guten Adaptec-Controller gibts schon günstig bei Ebay und Co.
Bitte warten ..
Mitglied: Supaman
18.07.2006 um 19:50 Uhr
variante wäre ein backup server mit einem raid-array ca. 1.0 TB+

da könntest du am wochenanfang ein full backup als ZIP anlegen und den rest der woche inkrementell sichern, dann kriegt man so co. 4-8 wochen drauf.
Bitte warten ..
Mitglied: herkules
18.07.2006 um 20:13 Uhr
Wie bitte möchtest du das inkrementelle Datenvolumen schätzen ohne auch nur zu wissen welche Daten gesichert werden und wie häufig sie bearbeitet werden ?!?
Bitte warten ..
Mitglied: Ickmus
18.07.2006 um 20:27 Uhr
Hallo,

ein Ultrium4 mit bis zu 800GB sollte schon
reichen. Ne Libary vielleicht schon etwas
ja, falls man das schon kaufen könnte.

überdemonsioniert. Auch wenn sich ein
U4 noch nicht wirklich bei Ebay und Co.
gebraucht zu finden ist ist ein Ultrium2
oder 3 schon auffindbar.
Bandlaufwerke für die Firma gebraucht kaufen???
Da scheint ein Profi am Werk.
B.t.w bei LTo3 muss man dem Laufwerk kontinuierlich 80mb/s und mehr an Daten zu Verfügung stellen.. Das geht nicht ohne einen dezidierten Backupserver, und Backup über das Netzwerk direkt auf das Band kann man vergessen. Also erst ein Backup2Disk, und dann die Daten auf das Band schieben...


Wenn man jedem Monat 150GB auf DVD`s brennt
... wieviel Arbeitszeit das kostet,
dafür rentiert sich wahrscheinlich auch
schnell ein Bandlaufwerk.
Das ist wohl wahr...


Sicherlich ist dies nicht ganz günstig,
jedoch wenn ihr mit den Daten Geld verdient
ist eine solche oder ähnliche
Lösung nahezu unaabdingbar. Und
tägliche Datensicherung (bei euch auch
ein muss) kein Problem mehr.
Auch hier kann man nur zustimmen..


Kostengünstig ist eure Datensicherung
nun, leider auch "nix" wert. ;)
Man könnte sich eine replizierende
Serverfarm aufsetzen, aber auch dies ist
nicht günstig und schliesst nicht die
tägliche Datensicherung aus.
Aber nur an verschiedenen Standorten, denn sonst bringt das _garnichts_, und dann hat man wieder Zusatzkosten für Miete und eine fette Internetanbindung...


P.S. SATA ist eher für zuhause zum
Spielen, genauso wie IDE-Raid. Nix für
wichtige Daten.
SCSI is the one and only. Einen guten
Genau....

Adaptec-Controller gibts schon günstig
bei Ebay und Co.
wie schon gesagt... nur Neuware mit Garantie...
Es geht hier um Backup, und nicht um die heimische MP3-Sammlung...

Die Frage ist doch eher:
Ein (bzw mehrere)kleineres, langsameres Bandlaufwerk/e mit Roboter (und mehr Tapes), bei einer längeren Backupzeit, oder ein grosses,schnelles Bandlaufwerk mit Roboter (und weniger Tapes) bei einer kürzeren Backupzeit.

Entscheident ist auch die Frage: Tägliches Vollbackup, oder differenziell bzw. inkrementelle Sicherung mit einer wöchentlichen Vollsicherung...

Karsten
Bitte warten ..
Mitglied: herkules
18.07.2006 um 20:53 Uhr
Das mit den kontinuierlichen 80-130 MB/s-Datenstrom kann ich nur bestätigen. Hier ist eine wirklich gute Anbindung erforderlich wenn man über das Netzwerk sichern will. ArcServ bietet da auch die Lösung mehrere Server als sogenannte "Multiplexingjobs" gleichzeitig zu sichern und damit den Datenstrom sicherzustellen.

Was vieleicht noch recht wichtig ist das man bedenken sollte das das Laufwerk in ein Start/Stopbetrieb wechselt wenn die Daten zu langsam aus der Leitung kommen. Die Abnutzung ist da bei wirklich gravierend und das Laufwerk sehr schnell defekt.
Bitte warten ..
Mitglied: Ickmus
19.07.2006 um 09:58 Uhr
Hallo

variante wäre ein backup server mit
einem raid-array ca. 1.0 TB+

da könntest du am wochenanfang ein full
backup als ZIP anlegen und den rest der woche
inkrementell sichern, dann kriegt man so co.
4-8 wochen drauf.
solch ein Backupserver hilft nicht wenn es brennt, oder bei einem Diebstal der IT-Einrichtung.

Backup beinhaltet _immer_ dass Daten an einem anderen Ort gelagert/vorgehalten werden.

Karsten
Bitte warten ..
Mitglied: Ravers
19.07.2006 um 15:07 Uhr
sorry für Ebay, jedoch handelt sich hier um ein 2-Mann Unternehmen. Wenn Sie nicht wirklich reich damit geworden sind kann ich verstehen warum Sie es etwas günstiger haben wollen, und daher Ebay. und co. Es gibt jedoch auch Händler die mit solchen Gebrauchtgeräten handeln (mit kürzerer Garantie zum Teil).

Ansonsten ist man schell bei 7-10tsd €. Immerhin kostet ein U3 schon ca. 5000€ incl. MWST.
Hinzu kommt noch ne vernünftige SCSI-Card für X-hundert Euronen.

Wahrscheinlich kommt nocht eine APC dazu ..... davon hab ich bei euch auch noch nix gelesen.
Bekanntlich auch nicht ganz billig (z.B. APC SMART UPS5000 = ca.3300 € ).

Vielleicht doch zu grosse Beträge für so`n kleines Unternehmen.

P.S.: Ein Replikationsserver würde ich auch nicht übers Internet sichern wollen sondern eher auf einem Rechner im benachbarten Gebäude. -- Hier sollte man ruhig anfragen und dies als Gegenangebot machen (dafür nehmen wir euren Sicherungsserver); hierüber machen sich nämlich selten welche Gedanken. Bei befreundeten Admins wurde es gerne genommen.

Kleines Beispiel warum ich den entfernten Sicherungsserver mag:
Bei uns haben sie 2 mal hintereinander eingebrochen. Erste mal nur die clients aufgebrochen und CPU,RAM, Festplatten rausgenommen. Beim 2 mal gleiches Geschehen, jedoch haben Sie diesmal einen Serverkellerschlüssel gefunden (in einer abgeschlossenen Schreibtischschublade, Gebäude ist Panzerverglast etc.!!) und waren bereits im Keller. Wurden GOTTSEIDANK dann jedoch vom Sicherheitsdienst überrascht und sind geflohen. Wären Sie weiter gekommen hätte ich ernste Probleme gehabt! ;)
Hätte ich jedoch ein Replikationsserver(farm) wäre ich selbst dann noch cool geblieben ;)
Daher aber auch das OK von der Geschäftsführung das ich mein Backup-Server (per Glasfaser angebunden) im anderen Gebäude bei uns stellen kann.
Bitte warten ..
Mitglied: Ickmus
19.07.2006 um 21:17 Uhr
Rehallo...

sorry für Ebay, jedoch handelt sich hier
um ein 2-Mann Unternehmen. Wenn Sie nicht
wirklich reich damit geworden sind kann ich
verstehen warum Sie es etwas günstiger
haben wollen, und daher Ebay. und co. Es
gibt jedoch auch Händler die mit
solchen Gebrauchtgeräten handeln (mit
kürzerer Garantie zum Teil).
macht das eure Daten weniger wertvoll für euch?


Ansonsten ist man schell bei 7-10tsd €.
Immerhin kostet ein U3 schon ca. 5000€ incl.
MWST.
Hinzu kommt noch ne vernünftige
SCSI-Card für X-hundert Euronen.
Quatsch...
Eine Vernünftige Auswahl der Komponenten bleibt einiges darunter.
http://www.tekram.de/inc/index.php?name=News&file=article&sid=8
keine 100 Euro.. als Retail bei Alternate,
http://www.tandberg.com/artikeldatenbank_v1.1/download/doc/DS506_storag ...
ca. 3400 Euro ... bei Bechtle
Und das sind Endkundenpreise, aber du als Gewerbetreibender bekommst ja bei Techdata oder Ingram noch ganz andere Preise.
Bleibt noch die Software..
Backup Exec 10.1SBS (ca. 650 Euro) und ein Server Client (ca. 225 Euro)... bei Sienersoft..
macht zusammen ca. 4400 Euro

Wenn es denn dann noch ein Backupserver sein soll, dann kommt natürlich noch ein wenig drauf, und man braucht dann auch ein paar andere Clientlizenzen...


Wahrscheinlich kommt nocht eine APC dazu
..... davon hab ich bei euch auch noch nix
gelesen.
Bekanntlich auch nicht ganz billig (z.B. APC
SMART UPS5000 = ca.3300 € ).
Ihr lebt bis jetzt ohne???????


Vielleicht doch zu grosse Beträge
für so`n kleines Unternehmen.
Naja... kommt auf die Daten an...


P.S.: Ein Replikationsserver würde ich
auch nicht übers Internet sichern
wollen sondern eher auf einem Rechner im
benachbarten Gebäude. -- Hier sollte
man ruhig anfragen und dies als Gegenangebot
machen (dafür nehmen wir euren
Sicherungsserver); hierüber machen sich
nämlich selten welche Gedanken. Bei
befreundeten Admins wurde es gerne
genommen.
Ich persönlich würde das "nur" als Zusatz betreiben, aber nicht als Ersatz für eine Bandsicherung.


Kleines Beispiel warum ich den entfernten
Sicherungsserver mag:
Bei uns haben sie 2 mal hintereinander
eingebrochen. Erste mal nur die clients
aufgebrochen und CPU,RAM, Festplatten
rausgenommen. Beim 2 mal gleiches Geschehen,
jedoch haben Sie diesmal einen
Serverkellerschlüssel gefunden (in
einer abgeschlossenen Schreibtischschublade,
Gebäude ist Panzerverglast etc.!!) und
waren bereits im Keller. Wurden GOTTSEIDANK
dann jedoch vom Sicherheitsdienst
überrascht und sind geflohen.
Wären Sie weiter gekommen hätte
ich ernste Probleme gehabt! ;)
Hätte ich jedoch ein
Replikationsserver(farm) wäre ich
selbst dann noch cool geblieben ;)
Daher aber auch das OK von der
Geschäftsführung das ich mein
Backup-Server (per Glasfaser angebunden) im
anderen Gebäude bei uns stellen kann.
Bleibt noch Feuer als "Gefahr".
Vielleicht bin ich da "altmodisch", aber bei mir gehört ein Backup auf ein Band, und die Bänder regelmäßig zur Bank.

Karsten
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(1)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Backup
QNAP TS-453 mini - zusätzliche Backuplösung - Empfehlung NAS (3)

Frage von StillerLeser09 zum Thema Backup ...

Backup
Backuplösung für externe manuelle Datensicherung (8)

Frage von Rbn111 zum Thema Backup ...

Backup
Backuplösung für 7 Clients+Netzlaufwerk (6)

Frage von TDK-29 zum Thema Backup ...

Windows Server
Ist das MS System Center DPM als Backuplösung geeignet (4)

Frage von AndreasOC zum Thema Windows Server ...

Heiß diskutierte Inhalte
LAN, WAN, Wireless
gelöst Server erkennt Client nicht wenn er ausserhalb des DHCP Pools liegt (28)

Frage von Mar-west zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Outlook & Mail
Outlook 2010 findet ost datei nicht (18)

Frage von Floh21 zum Thema Outlook & Mail ...

Windows Server
Server 2008R2 startet nicht mehr (Bad Patch 0xa) (18)

Frage von Haures zum Thema Windows Server ...