Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Backupserver NAS für kleines Unternehmen

Frage Hardware SAN, NAS, DAS

Mitglied: Jimbow

Jimbow (Level 1) - Jetzt verbinden

07.07.2010, aktualisiert 08:27 Uhr, 7173 Aufrufe, 16 Kommentare

Ich weiß, dass es schon viele Threads gibt aber vielleicht gibt es neue Erfahrungen oder neue NAS, die einer mir empfehlen kann.

So, ich benötige noch einen Backupserver und da stell ich mir ein NAS vor. Habe mal im Internet ein paar gegooglet und viele verschiedene Meinungen durchgelesen. Das dumme ist nur, manche sagen, die sind voll gut und manche ned. Vielleicht hat hier einer Erfahrung mit den NAS, die ich unten aufgelistet habe oder kann ein anderes NAS empfehlen.

Also auch bei dem NAS brauche ich zur Sicherheit Redundanz. Sprich ein Raid 1 sollte schon sein. Die Kapazität sollte min. bei 1 TB liegen oder man könnte im Nachhinein noch zusätzliche Festplatte einbauen. Ich habe ein paar NAS gefunden aber manche schreiben, das Gerät wäre top und manche, dass man das Gerät lieber nicht kaufen sollte.

Acer Aspire easyStore H340 (1,5TB) http://www.testberichte.de/d/opinion-195306.html
Acer Aspire easyStore H341 1 TB http://www.alternate.de/html/product/Netzwerk/Acer/Aspire_easyStore_H34 ...
LG Electronics N2B1 Blu-ray NAS (1 TB) http://www.testberichte.de/r/produkt-meinung/lg-electronics-n2b1-blu-ra ...
Plextor PX-NAS2-2T1 2 TB http://www.alternate.de/html/product/Netzwerk/Plextor/PX-NAS2-2T1_2_TB/ ...
LG N2R1 2 TB http://www.alternate.de/html/product/Netzwerk/LG/N2R1_2_TB/136613/?tn=H ...

Für den Preis sind die alle nicht schlecht. Vor allem das Aces H341 besitzt 4 Slots.

Preislich stell ich mir das NAS bis zu 500€ vor. Sollte eigetnlich reichen. So was ich bis jetzt gesehen habe, würde der Preis in Odnung sein.
Mitglied: Any0ne
07.07.2010 um 08:56 Uhr
Hallo,

wir haben eine Tera Station von der Firma Buffalo (http://www.buffalo-technology.com/products/network-storage/terastation/) im Einsatz. Ich kann bisher nix negatives sagen. Sie läuft nu seit gut 2 Jahren und wird auch fürs tägliche Backup genutzt.
Bitte warten ..
Mitglied: stroebi
07.07.2010 um 09:47 Uhr
Haben auch mehrere Tera Stations im Einsatz - würde es aber nicht mehr empfehlen, da in letzter Zeit immer mehr Festplattenausfälle zu beklagen sind (alter ca. 2-3 Jahre)
Schlecht ist auch die Monitoring/Admin Oberfläche (z.B. jetzt bei den heissen Temp. sind keinerlei Fühler im Gerät eingebaut wo man die aktuelle Temp. auslesen kann).
Ein weiterer negativer Punkt -> bei einem Stromausfall ohne USV kann es dir die komplette Config zerschiessen, die NAS ist dann nicht mehr ansprechbar nur durch ein Firmewareupdate
das dann nur noch in Engl. läuft ein späterer Switch auf Deutsch ist dann nicht mehr möglich - Frag mich nicht warum! - Einerseits nicht schlimm, aber andererseits komisch bei
solch einer grossen Firma.

Denke wir werden für zukünftige Projekte auch nach anderen Lösungen schauen!
Bitte warten ..
Mitglied: Any0ne
07.07.2010 um 10:41 Uhr
Hmm ich glaube dann werde ich wohl ab jetzt mal ein Auge aus unsere Tera werfen
Bitte warten ..
Mitglied: stroebi
07.07.2010 um 10:58 Uhr
Hey AnyOne - lass dich nicht schocken sind nur meine Erfahrungen - ich hab hier auch schon eine Terra Buffalo Pro 4 Jahre am laufen bei der war zum Glück noch nix!
Aber ein Tipp - nie ohne USV !
Bitte warten ..
Mitglied: Jimbow
07.07.2010 um 11:00 Uhr
Oh man, was sind denn da für Festplatten eingebaut? Welche Marke? 2-3 Jahre ist eigentlich schon viel. Die laufen im Dauerbetrieb und wenn die nicht ordentlich gekühlt werden und vlt ab und zu mal ausgeschaltet werden, gehen die eben irgendwann kaputt.

Jetzt hab ich einfach mal Preise von alternate genommen und die Tera sind mir leider zu teuer. Ich wollte max. 500€ ausgeben und dann kommt noch die Symantec BESR Backupsoftware dazu und das wird sich dann so auf 1200€ gehen.

Wenn ich einfach mal alternate betrachte sehe ich einige Angebote, bei denen ich 2 TB bekomme, ordentliches Gehäuse, Firma auch in Ordnung für ca. 400€. Die sollten eigentlich auch ausreichen.
Bitte warten ..
Mitglied: stroebi
07.07.2010 um 11:06 Uhr
In den Buffalos werden meist Samsung Platten Spinpoint 7.xxx U/min verbaut - das sind schon gute Platten

Wg. Backup Software kann ich Acronis empfehlen - solltest du einen Win SBS2008/2003 einsetzten, dann gibt es da eine gute und günstige Small Business Lösung von ACRONIS mit Disaster Recovery.
Aber Vorsicht - Exchange extra absichern!
Bitte warten ..
Mitglied: Jimbow
07.07.2010 um 11:14 Uhr
Wir haben uns damals leider für die W2K3 R2 Standard Edition entschieden. Im Nachhinnein hätte eigentlich auch die SBS Version gereicht. Naja jetzt können wir leider nicht die SBS Lösungen von Acronis oder Symantec verwenden. Wie viel würde denn die Acronis Software kosten, wenn ich keine SBS Version nehmen würde?

Wie sieht das eigetnlich mit den mitgelieferten Bakupprogrammen aus, die bei den NAS Sever dabei sind? Könnte man die nicht zufälligerweise verwenden. Dann könnte ich auch einen NAS für 700€ kaufen
Bitte warten ..
Mitglied: stroebi
07.07.2010 um 11:23 Uhr
Also bei unserem Lieferant ca.

Acronis Backup und Recovery 10 Server Win 594,88 Brutto (das ist aber ohne Universal Restore)

Acronis Backup und Recovery 10 Advanced Server SBS 428,28 Brutto (mit Universal Restore)

Das ist schon ein preislicher Unterschied und vorallem ist bei der SBS UR dabei !

Bei Buffalo wird immer Memeo Backup mitgeliefert. Ich habe das zwar noch nie zu 100% getestet, aber ich glaub nicht das das viel Taug hat weil man nur einen Task oder so
definieren kann. Das find ich im Serverumfeld schon zu wenig. 2. Weiss ich nicht wie Memeo bei der Wiederherstellung ist? Das sind alles so Risikofaktoren die ich nicht eingehen
würde ohne mich vorher schlau zu machen.

Lieber ein paar Euro mehr ausgeben, um dann auf eine korrekte DS zurückgreifen zu können - hier spart man oft am falschen Ort!
Bitte warten ..
Mitglied: Jimbow
07.07.2010 um 11:46 Uhr
Okay, ich werde sehr wahrscheinlich das Symantec nehmen. Leider gehen die davon aus, dass ein Unternehmen unter 100 Mitarbeiter SBS hat und leider nicht für andere WinServer Versionen die SBS Lösung anbieten. Daher muss man auf die teurere Lösung zurückgreifen.

Tja, jetzt die Frage, welchen NAS? :D Irgendeiner wird es werden. Nur welcher? :D

Hat keiner Erfahrungen mit den NAS gemacht, die so 400-500€ kosten
Bitte warten ..
Mitglied: Topfschlaeger
07.07.2010 um 13:14 Uhr
Ich würde dir ein NAS von QNAP empfehlen!!! Die sind absolut Top! Wir verwenden die ausschließlich! Noch nie Probleme!!!
Bitte warten ..
Mitglied: Jimbow
07.07.2010 um 13:21 Uhr
Ich habe auch nur sehr gutes über Qnap gehört. Wie ist denn die Administrierbarkeit? Sprich Weboberfläche oder Admintools etc.?
Bitte warten ..
Mitglied: preysa
07.07.2010 um 15:06 Uhr
Haben auf eine Qnap im einsatz mit 5 Festplatten. Administration ist sehr einfach und doch umfangreich. Natürlich ist auch viel Schnick-Schnack dabei, das man nicht brauch(Multimedia usw.) aber das einbinden in die AD hat gut geklappt und unsere Sicherungen laufen täglich über das Teil durch ohne Probleme.
Wobei...!
Eins sollte man erwähnen: Keine Ahnung wie das bei anderen Herstellern ist, aber Qnap hat schon länger kleine Probleme mit deren Netzwerkverbindung. Vielleicht hat sich das aber auch schon wieder geändert. Das äußert sich darin, dass es hin und wieder vorkommen kann(hängt auch vom Switch ab oder wo die dran hängt. Hatten erst einen D-Link, da trat das Problem viel häufiger auf als jetzt bei unserem HP Switch), dass du plötzlich die bekannte Nachricht "NIC Link Down" bekommst. Meistens stellt die NAS die Verbindung sofort wieder her. Manchmal verhackt es sich aber auch und man muss die NAS neustarten.
Bitte warten ..
Mitglied: Jimbow
07.07.2010 um 15:23 Uhr
Ich habe so das Gefühl, dass jeder NAS so eine Tücken und Schwierigkeiten mit sich bringt. Aber im Ganzen dann doch läuft :D

Läuft auf den Qnap Geräten das Betriebssystem von Windows oder ein anderes?

Ich bin gerade mal die Software von Acronis am Testen. Ich muss sagen, sie ist optisch besser als Symantec aufgebaut und es gibt mehr Optionen, die man einstellen kann. Beispiel, Großvater-Vater-Sohn, so was muss man bei Symantec manuell alles einstellen und Acronis bietet direkt so eine Vorlage. Kann auch sein, dass ich das bei Symantec noch nicht gefunden habe. Soll mich einer korregieren, wenn das so sein sollte. Okay Acronis Backup and Recovery kostet ca. 760€. Jetzt habe ich gelesen, dass darin noch nicht dieses Feature enthalten ist, dass ich Backups auch auf andere Systeme draufspielen kann. Wie viel würde denn das Feature noch zusätzlich kosten?
Bitte warten ..
Mitglied: preysa
07.07.2010 um 15:57 Uhr
Die Qnap's sind Linux-Systeme.
Bitte warten ..
Mitglied: Jimbow
08.07.2010 um 10:05 Uhr
Sind aber trotzdem leicht in eine Windows Domäne zu integrieren oder? Ich muss jetzt nicht per Befehlsliste ihn in die Domäne einfügen oder?
Bitte warten ..
Mitglied: preysa
08.07.2010 um 12:33 Uhr
Nein, das Teil hat ja auch ein Webinterface...
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Ähnliche Inhalte
Server-Hardware
gelöst Recoverylösung für kleines Unternehmen (8)

Frage von Jonnyblue zum Thema Server-Hardware ...

Backup
Backup-Lösung für kleines Unternehmen (4)

Frage von Fritzle24 zum Thema Backup ...

Windows Userverwaltung
Ausgeschiedene Mitarbeiter im Unternehmen - was tun mit den AD Konten? (32)

Frage von patz223 zum Thema Windows Userverwaltung ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Userverwaltung
Ausgeschiedene Mitarbeiter im Unternehmen - was tun mit den AD Konten? (32)

Frage von patz223 zum Thema Windows Userverwaltung ...

LAN, WAN, Wireless
FritzBox, zwei Server, verschiedene Netze (21)

Frage von DavidGl zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Viren und Trojaner
Aufgepasst: Neue Ransomware Goldeneye verbreitet sich rasant (20)

Link von Penny.Cilin zum Thema Viren und Trojaner ...

Windows Netzwerk
Windows 10 RDP geht nicht (18)

Frage von Fiasko zum Thema Windows Netzwerk ...