Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Backupstrategie so in Ordnung? Welches Programm zum Backup empfehlenswert?

Frage Sicherheit Backup

Mitglied: Warrender

Warrender (Level 1) - Jetzt verbinden

22.12.2014 um 17:52 Uhr, 1931 Aufrufe, 18 Kommentare

Hallo,

ist meine geplante Backupstrategie in Ordnung oder hat jemand einen Verbesserungsvorschlag?

Zu sichern sind 6 Vms auf einem Hyper-V-Server. Dabei handelt es sich um 4 Windows-Server und 2 Ubuntu-Server.
Insgesamt haben alle Vms eine Größe von ungefähr 800 GB.
Sichern möchte ich ungefähr einmal in der Woche, weil die Vms nicht kritisch sind. Außerdem werden diese Vms auf einem anderen Hyper-V repliziert (ich weiß, eine Replikation ersetzt kein Backup).
Bei erfolgreichem Backup möchte ich eine E-Mail erhalten.
Als Speicher für die Backups dient ein Qnap TS 421 Raid 5. Insgesamt stehen 2 TB Speicherplatz zur Verfügung. (Die Hardware ist schon vorhanden).
Das Nas ist per Trunk am Switch angeschlossen und per iScsi am Server.
Die Geräte befinden sich im abgeschotteten Netzmanagement.
Es sollen mind. 2 Versionen aller VMs gesichert werden.
Das Nas steht ist von den Servern räumlich getrennt.

Ich dachte daran, mit der Windows-Sicherung zu arbeiten, nur weiß ich nicht, ob die mit Versionierungen der VMs arbeiten kann?
Kann ich meinen Anforderungen mit der Windows-Sicherung gerecht werden oder brauche z.B. Veeam?


Vielen Dank.
Mitglied: Cougar77
23.12.2014 um 08:38 Uhr
Hallo,

mit der Windows-Sicherung wirst Du da nicht weit kommen, habe ich die Befürchtung.
VEEAM kann das alles, was Du tun willst, und ist ziemlich leistungsfähig - setzen wir auch ein.
Als Alternative vielleicht noch BackupEXEC, aber das finde ich völlig überfrachtet und funktioniert auch nicht immer so einwandfrei - wobei die meisten Sicherungstools so ihre Macken haben.
Bitte warten ..
Mitglied: killtec
23.12.2014 um 09:18 Uhr
Hi,
wir sichern unsere VM's (auf einem ESXi) mit VMware. Im Normalbetrieb haben wir da auch keine Probleme. Hier und da ist mal was das eine Datei etc. nicht mit kommt. Aber an und für sich arbeitet es sehr zuverlässig.
Du kannst die komplette VM sichern oder die normalen Server.

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: Warrender
23.12.2014 um 09:28 Uhr
Danke. Veeam ist ein tolles Tool - nur sehr teuer, oder? Wenn ich richtig informiert bin, kostet es für Hyper-V 740€.
http://hyperv.veeam.com/buy-online/

Habt ihr Veeam auf einem eigenen Server installiert?
Soll ich Veam direkt am Hyper-V host installieren, oder in einer eigenen VM?
Bitte warten ..
Mitglied: Cougar77
23.12.2014 um 10:15 Uhr
@killtec
VMWare ist mir zwar auch lieber als der Hyper-V, aber hilft ihm jetzt auch nicht weiter ;)

@Warrender
Naja, kostenlos wird es schwierig werden, eine ordentliche Sicherung zu bekommen, die auch noch ordentlich zu bedienen ist.
Normalerweise sollte die Sicherung über einen eigenen Sicherungsserver laufen (wenn die nicht so wichtig sind, gibts sicher noch andere? Vielleicht kann man dann die Sicherung konsolidieren?), es ist aber auch möglich das ganze auf einer virtuellen Maschine laufen zu lassen, aber hier sollte es schon eine eigene sein.
Bitte warten ..
Mitglied: killtec
23.12.2014 um 10:18 Uhr
Hi, Backupserver auf einer VM werden nicht immer Supported - aber funktionieren ;)
Wir haben schon einen Supportfall gehabt, das sagte mir der Symantec Mitarbeiter, dass das eigentlich nicht supported wird... Aber es funktioniert und der Support hat uns trotzdem geholfen

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: Warrender
23.12.2014 um 10:37 Uhr
Danke für eure Hilfe.
@Cougar77
Ja, es gibt noch andere. Die sind an eine externe Firma ausgelagert.

Im Prinzip kann ich das Backupprogramm (ich gehe jetzt davon aus, dass wir Veeam ankaufen) entweder direkt auf dem Hyper-V installieren oder in eine eigene VM. Wenn ihr mir einen eigenen Sicherungsserver empfehlt, wird es wohl die VM werden.

Passt der Rest, den ich vorhabe (Nas, Trunk, iScsi,...)?
Bitte warten ..
Mitglied: Cougar77
23.12.2014 um 10:49 Uhr
Wird Dir nur lizenztechnisch zum Verhängnis, wenn ich mich jetzt nicht komplett falsch erinnere. Der Host darf glaube ich nur als Host - und nichts anderes - verwendet werden. Bitte korrigiere mich jemand, wenn ich mich da irre.

Prinzipiell denke ich schon, dass das passt, auch wenn Du zwei Sachen etwas vermischt hast.
Trunk = Netzwerkebene, hier solltest Du auch vom Sicherungsserver eine entsprechende Leitung (Trunk oder Fiber) zum Switch haben und die Verbindungen dazwischen sollten auch genug Kapazität haben, sonst hilft Dir der Trunk nichts.
iSCSI = Protokoll, kann Veeam, kann der Windows-Server - kanns die NAS und ist die NAS entsprechend eingerichtet?
Bitte warten ..
Mitglied: Warrender
23.12.2014 um 10:52 Uhr
Danke.
Was wird mir "lizenztechnisch" zum Verhängnis? Sprichst du vom Hyper-V Host?

Das Nas kann iScsi
Der Server ist ebenfalls per Trunk angeschlossen, die Verbindung dazwischen ebenfalls.
Bitte warten ..
Mitglied: wiesi200
23.12.2014 um 11:54 Uhr
Zitat von Warrender:

Danke. Veeam ist ein tolles Tool - nur sehr teuer, oder? Wenn ich richtig informiert bin, kostet es für Hyper-V 740€.
http://hyperv.veeam.com/buy-online/

Eigentlich ist das sogar Spott billig. Wenn man da so manch anderes Backup Programm ansieht.
Bitte warten ..
Mitglied: Cougar77
23.12.2014 um 11:54 Uhr
Ja, genau, vom Host.

Dann ist das schon so wie es sein sollte, wollte nur sicher sein, dass wir uns hier nicht falsch verstehen.
Bitte warten ..
Mitglied: scout71
24.12.2014 um 08:01 Uhr
Hallo,

bei uns werden die VM's vom Hyper-V Server über Veeam (Installation auf dem Hyper-V Server) gesichert.
Die Sicherung erfolgt auf ein NAS, per iSCSI am Server angebunden, und nachts eine Kopie per Robocopy auf Band.

Die Sicherungsanzahl ist in Veeam einstellbar.
Lizenzierung per Prozessorsockel.

Der Hyper-V Server wird per Windowsserversicherung gesichert.

Laut Veeam Support sollte ein ext. Backupserver eingesetzt werden - läuft so auch. Nur darauf achten, dass dem Veeam Speicher (RAM) zur Verfügung steht und nicht alles an den VM's / Hyper-V verplant ist.

Nette Grüße
Scout71
Bitte warten ..
Mitglied: Cougar77
24.12.2014 um 09:10 Uhr
Hi,

das kopieren könntest Du auch Veeam überlassen, dürfte sogar die bessere Performance bringen als Robocopy.
Was Du halt mit Veeam tatsächlich nicht sichern kannst, ist eine nicht-virtuelle Maschine.

Hab grad nochmal nachgelesen mit der Lizensierung:
Freier Hyper-V (Kostenlos downloadbar) --> keine Software auf dem Host nutzbar, da keine GUI
2012er std, Ent --> Lizenz für einen Host + 2 VMs enthalten, aber wird auf dem Host was anderes als der Hyper-V betrieben, reduziert sich die Lizenz auf Hyper-V +1
2012er Datacenter wäre also die richtige Lizenz, wenn man die hat (und nicht mehr als 2 physische Proz), kann man ohne Angst installieren.

Externer Sicherungsserver hat auch den Charme, dass die Sicherung bzw. das spätere kopieren den Host nicht belastet und auch bei Problemen mit der Sicherung nicht unbedingt am Host rumgeschraubt werden muss.
Bitte warten ..
Mitglied: jsysde
24.12.2014 um 09:12 Uhr
Moin.

Das Konzept ist schon ok, Backup auf ein iSCSI-SAN/NAS passt schon.

Zitat von Warrender:
Zu sichern sind 6 Vms auf einem Hyper-V-Server.
Welches OS hat der Hyper-V Server?

Dabei handelt es sich um 4 Windows-Server und 2 Ubuntu-Server.
Welche OS haben die Windows-Server?

Cheers,
jsysde
Bitte warten ..
Mitglied: Philipp711
24.12.2014, aktualisiert um 14:37 Uhr
Hallo,

also ich finde das Backup-Konzept für deine Bedürfnisse prinzipiell gut! Wie meine Vorredner denke ich, dass du mit der Windows-Server-Sicherung nicht wirklich 100%ig zufrieden bist.

Wir setzen im Unternehmen ebenfalls Veeam ein und sichern einen kompletten Hyper-V-Cluster mit ~21VMs. Der Backup-Server ist eine eigene Maschine.

Allerdings ist Veeam sehr "flexibel" was die Backup-Belastung angeht. Du kannst den Veeam-Server auch als VM laufen lassen - durch die beiden Backup-Modi "On-Host" oder "Off-Host" kannst du bestimmten wo die Backup-Last erzeugt wird. Ein Manko:beim Totalausfall des Hosts wird's bisschen schwieriger alles SCHNELL wieder her zu stellen.

Die Preise für Veeam sind für meine Begriffe sehr Human. Als Veeam für Hyper-V nicht erhältlich war setzten wir Backup-Exec ein. Hat die meiste Zeit nicht funktioniert und war lizenztechnisch nicht wirklich günstig. Bei vielen Backup-Produkten ist es so, dass du z.B. für SQL oder Exchange-Agents extra zahlst...und zwar für jeden!

Bei Veeam sind, je nach Lizenz, beliebig viele "VSS-Anwendungen" lizensiert. Du kannst also z.b. 6xSQL Server konsistent sichern ohne einzelne SQL-Lizenzen zu erwerben....wenn aus den 6 SQL-Servern irgendwann 10SQL-Srv geworden sind musst du ebenfalls keine weiteren Lizenzen kaufen.

Ich bin wirklich kein Veeam-Vertreter aber ich finde die Software echt klasse! teste Veeam doch einfach mal 30Tage
Bitte warten ..
Mitglied: Warrender
25.12.2014 um 09:39 Uhr
Vielen dank an alle für eure hilfe.
Ich habe jetzt die 30 tage testversion installiert und wie gesagt, veeam ist ein tolles produkt.
Vielleicht habe wir glück und bekommen einen edurabatt

@jsysde
Der hyperv ist ein win2012r2
Die vms win xp, server 2003, 2008, 2012r2 und ubuntu 12.04
Allso alles quer durch die bank ☺
Bitte warten ..
Mitglied: scout71
26.12.2014 um 11:38 Uhr
Hallo,

das Kopieren der Backup Files mit Veeam ist nicht möglich (Timeout und Abbruch) weil das RDX Laufwerk per USB 2.0 angeschlossen ist.
Nach mehrmaligem probieren war die Robocopy Lösung doch stabiler.

Scout71
Bitte warten ..
Mitglied: Cougar77
26.12.2014 um 11:51 Uhr
Klingt eher danach, als würde der Treiber fürs Bandlaufwerk nicht passen.
Bzw. welche Version Veeam nutzt Du da?
Bitte warten ..
Mitglied: scout71
29.12.2014 um 07:56 Uhr
Hallo,

wir setzen Veeam 7 / Veeam 8 ein.
Bei dem RDX Laufwerk von Tandberg ist bei dem Veeam Copy Job der Datendurchsatz normal, bricht dann auf 0 MB/s ein und nach einiger Zeit geht es weiter.
Irgendwann bricht dann Veeam den Copy Job ab.

Scout71
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(2)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Windows Server
Backup-Programm mit SFTP Funktion gesucht (4)

Frage von hijacker99 zum Thema Windows Server ...

Backup
gelöst Backup unter WIN 10: Programm für automatisierte Datensicherung (5)

Frage von akelus zum Thema Backup ...

Hyper-V
Altaro VM Backup auf RDX

Frage von smeclnt zum Thema Hyper-V ...

Windows Server
gelöst BackupExec 2016 Fehler beim Backup von Windows 2016 (1)

Frage von Looser27 zum Thema Windows Server ...

Heiß diskutierte Inhalte
LAN, WAN, Wireless
gelöst Server erkennt Client nicht wenn er ausserhalb des DHCP Pools liegt (28)

Frage von Mar-west zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Windows Server
Server 2008R2 startet nicht mehr (Bad Patch 0xa) (18)

Frage von Haures zum Thema Windows Server ...

Outlook & Mail
Outlook 2010 findet ost datei nicht (18)

Frage von Floh21 zum Thema Outlook & Mail ...