Top-Themen

Aktuelle Themen (A bis Z)

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Frage Netzwerke Netzwerkmanagement

Bandbreite mit QoS zuweisen?

Mitglied: DrCox

DrCox (Level 1) - Jetzt verbinden

21.06.2007, aktualisiert 27.06.2007, 7734 Aufrufe, 4 Kommentare

Ich stehe derzeit davor, dass ich über QoS die Bandbreite von User regulieren möchte. Jetzt frage ich mich, was das für Probleme bringen könnte.
Das ganze soll bei einem Cisco 1800 stattfinden und für über 100 Leute geschehn.
Gibt es eigentlich Probleme, wenn man über W-Lan das ganze konfiguriert?
Habe hier leider keine Beiträge gefunden. Hoffe, dass hier jemand Erfahrung mit QoS-Einrichtungen hat.
Mitglied: aqui
24.06.2007 um 13:40 Uhr
Was meinst du mit über W-Lan das ganze konfiguriert?... Das du nur den Router über WLAN telnettest und es dann auf ihm konfiguriert oder das du die QoS Anwendung für das WLAN Segment konfigurierst ???

Was du machen willst ist auch kein QoS in dem Sinn sondern (scheinbar) Rate Limiting, oder ?? Du willst sicher die Bandbreite für manche Anwendungen und/oder IP Adressen beschneiden, richtig ?? Deine Beschreibung ist in diesem Punkt sehr sehr oberflächlich und sagt rein gar nichts über das Ziel was du erreichen willst aus, um dir eine qualifizierte Antwort zu geben.

Wenn du bei WLAN das Rate Limiting (oder QoS) auf dem WLAN Segment meinst, dann lautet die Antwort: Nein ! Ein WLAN ist ja wie du sicher weisst mit einem CSMACD Netz aus den alten Tagen des Ethernets vergleichbar wo wir alle nioch Hubs benutzt haben. Also jeder sendet wild und fröhlich drauf los und das auch noch zufällig und alle Anderen hören mit ob sie wollen oder nicht. Wie früher also mit Koax und Hubs so funktioniert heute ein WLAN....
Mit QoS und Rate Limiting ist da nichts. Nur ganz ganz wenige WLAN Hersteller wie z.B. Trapeze oder Meru supporten sowas mit speziellen Features aber zu Preisen die wahrscheinlich jenseits von dem sind was du einsetzt oder in deiner Vorstellung ist....
Normal telnetten kannst du den Router natürlich über das WLAN, warum sollte das auch nicht gehen.

Nur am Router und seinen LAN Segmenten kann man ein Rate Limiting oder QoS einrichten das dann indirekt Auswirkungen auf das WLAN hat, da dies ja letztendlich an der LAN Schnittstelle des Routers wohl angeschlossen ist (Accesspoints). Auf das Trafficverhalten im WLAN selber hat das aber wenig bis keine Einfluss nur auf Traffic der ins- oder vom WLAN kommt oder geht..

Wenn man jetzt noch genau wüsstest WAS du vorhast, dann könnte man dir auch konkret helfen, denn das Thema QoS ist sehr vielschichtig. Du hast ja noch nichtmal beschrieben ob du eine Priorisierung von Traffic oder bestimmten Traffic (IP Addressen) oder Diensten (Ports) machen willst oder eine Limitierung wie mit Rate Limiting eines solchen Traffics. Was erwartest du also sollte man dir antworten ??? Wenn du das Thema auf den Cisco Seiten mal recherchiert hast wirst du sehen das es zuhauf Konfig Vorschläge dafür gibt....Nur WAS du erreichen willst, das müsste man schon genauer wissen ???

Probleme bringt das in der Regel natürlich keine. Abgesehen von den Usern die böse auf dich sind wenn du ihnen ihren Peer to Peer Trafic wie Kaza, Bittorrent oder eDonkey begrenzt was ja aber dann wohl von dir gewollt ist... oder jedenfalls vom Admin !
Bitte warten ..
Mitglied: DrCox
25.06.2007 um 09:46 Uhr
Ich meinte, ob es Probleme gibt, wenn man die Konfiguration über W-lan einrichtet.
Leider habe ich mit dem Thema nicht so große Erfahrung. Bei der Cisco-Seite habe ich schon einige gelesen.
Es geht vor allem darum, dass Filesharing unterbunden wird.
Rate limiting erfolgt doch über QoS, oder sehe ich das falsch?
Kann denn der Traffic für alle IP-Adressen priorisiert werdern? Müssen diese händisch eingegeben werden?
Werde jetzt erst einmal bezüglich Rate limit googlen. Es wäre wirklich gut, wenn du mir deine Erfahrungen bezüglich rate limiting mitteilen könntest.
lg
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
25.06.2007 um 09:59 Uhr
Ob du die Konfiguration über WLAN, LAN oder direkt über die Konsole einrichtest ist völlig egal. Hauptsache der Router sieht irgendwie seine Konfig Kommandos !

Nochmal zum QoS: Ja das was du machen willst ist sog. Rate Limiting !!! Generell rangiert das mit unter dem Oberbegriff QoS so das man schon sehr genau beschreiben muss was man eigentlich will, was du oben versäumt hast.
Was du machen willst ist eigentlich recht einfach zu realisieren, da es auf einem Cisco Router mit einer Access Liste gemacht wird.
Du konfigurierst dir also eine passende ACL also entweder nur die Ports oder die Ports in Verbindung mit IP Adressen und/oder NIP Netzen. Die Kombinationsmöglichkeiten sind dort sehr flexibel. Dann lässt du eine Rate Limiting Regel auf diese ACL bzw. Interface los und das wars.
Damit wird dir dann die Bandbreite für alles was die ACL umfasst reduziert.
Die Konfig ist recht einfach und die Cisco Seite hat dort vielfältige Beispiele zum Thema Rate Limiting...
Bitte warten ..
Mitglied: DrCox
27.06.2007 um 12:08 Uhr
Danke!

Nur was bedeutet Ports in Verbindung mit Ip-Adressen? Können die Ip-Adressen nicht generell reglementiert werden? Also geht das nur in Verbindung mit den Ports?
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
Router & Routing
Pfsense - QoS überprüfen
Frage von MegaGigaRouter & Routing

Moin Wie kann ich überprüfen ob ich meinen Traffic Shaper in der pfsense für VoIP richtig eingerichtet habe? Hat ...

Netzwerke
Bandbreite für Schule
gelöst Frage von PLinuxNetzwerke9 Kommentare

Hallo liebes Forum, ich habe da mal die Frage wie man eine Schule am besten so ausstattet, das jeder ...

Netzwerkmanagement
Bandbreiten monitor
Frage von franksigNetzwerkmanagement17 Kommentare

Hallo zusammen, ich hab mal wieder den Frage die mich umtreibt Ein Kunde hat zwei Standorte die über einen ...

Windows Server
Bandbreite für RDS
Frage von tantalosWindows Server2 Kommentare

Hallo, 5 User sollen über ein VPN Remote Desktop Services auf einem Windows Server 2012 R2 Standard nutzen. Mit ...

Neue Wissensbeiträge
Router & Routing

PfSense als Addon auf QNAP

Information von magicteddy vor 40 MinutenRouter & Routing

Moin, für Spielereien eine ganz nette Idee aber ich fürchte das soetwas auch als echte Firewall genutzt wird: In ...

Datenschutz

Teamviewer kommt für IoT-Geräte wie den Raspberry Pi

Information von magicteddy vor 7 StundenDatenschutz

Moin, jetzt werden IoT Geräte endgültig zur Wanze? Anscheinend kann man auf einem Dashboard seine Geräte visualisieren Ich stelle ...

Microsoft

Letzte Updates für Win10 und Server2016 müssen bei Bedarf über den Update catalogue in den WSUS importiert werden!

Tipp von DerWoWusste vor 12 StundenMicrosoft1 Kommentar

automatisch kommt da nichts an im WSUS und auch nicht im SCCM. Siehe Hinweise zum Bezug der jeweils neuesten ...

Linux

Meltdown und Spectre: Linux Update

Information von Frank vor 3 TagenLinux

Meltdown (Variante 3 des Prozessorfehlers) Der Kernel 4.14.13 mit den Page-Table-Isolation-Code (PTI) ist nun für Fedora freigegeben worden. Er ...

Heiß diskutierte Inhalte
Netzwerkmanagement
Preis für Wartungsvertrag ok?
gelöst Frage von a-za-zNetzwerkmanagement22 Kommentare

Hallo! Mal ne Frage, weil ich mich mit dem akzeptablen Preis für einen Reaktionszeitvertrag nicht auskenne. Meine Firma hat ...

Windows Netzwerk
Ist ein Portforwarding auf einen PC ohne lauschendes Programm ein (großes) Sicherheitsproblem?
Frage von PluwimWindows Netzwerk13 Kommentare

Hallo zusammen, zur Fernwartung eines Rechners an einem anderen Ort nutze ich VNC. Da dieser Rechner einfach nur eine ...

Windows Server
Terminal Server 2016 erkennt Berechtigungen nicht
gelöst Frage von Thomas2Windows Server10 Kommentare

Hallo Administratoren, folgendes Problem stellt sich dar: Es gibt zwei Windows Server 2016, die als Terminal Server fungieren. Jetzt ...

SAN, NAS, DAS
Wer kennt sich mit QNAP und CISCO aus ?
gelöst Frage von MachelloSAN, NAS, DAS10 Kommentare

Hallo Zusammen hier im Forum, Ich habe ein QNas 451+ und dieses NAS hat zwei GBit Lan Adapter die ...