Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Batch Dateien vergleichen per Datum Uhrzeit Größe

Frage Entwicklung Batch & Shell

Mitglied: Webbi1976

Webbi1976 (Level 1) - Jetzt verbinden

19.02.2007, aktualisiert 16.07.2007, 10027 Aufrufe, 24 Kommentare

Hallo

Ich habe in einem Ordner eine Datei aktuell.xls.
Diese Datei möchte ich nachts umbenennen in:

aktuellJahraktuellMonataktuellTag.xls

Das funktioniert bisher ohne Probleme - nur mit einem kleinen Fehler, dass er fragt Datei
oder Verzeichnis! ;( WARUM AUCH IMMER???

Allerdings gibt es dadurch einen Haufen Dateien.
Jetzt ist meine Idee, dass diese Datei nur dann erstellt wird, wenn
sie sich im Gegensatz zum letzten speichern etwas geändert hat - vielleicht
per Datum, Uhrzeit und Größenänderung???

Bisher habe ich noch nichts gefunden, was mich weiterbringt.

Vielleicht habt ihr eine Idee.

Hier mal mein bisheriges Script:

@echo off:
IF EXIST PFAD\aktuell.xls GOTO start

:start
echo START
set jahr=%date:~-4%
set monat=%date:~-7,2%
set tag=%date:~-10,2%
xcopy PFAD\aktuell.xls PFAD\%jahr%%monat%%tag%.xls

IF EXIST PFAD\%jahr%%monat%%tag%.xls GOTO ende

:ende

Webbi1976
Mitglied: Weiricth
19.02.2007 um 15:24 Uhr
hi,

also des mit den zwei if abfragen kapier ich erlich gesagt nicht weil es selbst wenn die datei nicht exist ist start trozdem ausführt also müste es so sein:

01.
@echo off: 
02.
IF EXIST PFAD\aktuell.xls GOTO start 
03.
GOTO ende 
04.
 
05.
:start 
06.
echo START 
07.
set jahr=%date:~-4% 
08.
set monat=%date:~-7,2% 
09.
set tag=%date:~-10,2% 
10.
xcopy PFAD\aktuell.xls PFAD\%jahr%%monat%%tag%.xls 
11.
 
12.
IF EXIST PFAD\%jahr%%monat%%tag%.xls GOTO ende 
13.
 
14.
:ende

genau so die zweite abfrage ist total unnütz weil er das programm auf jedenfall beendet.

so wäre es wenigstens schon mal syntaktisch richtig:

01.
@echo off: 
02.
IF EXIST PFAD\aktuell.xls GOTO start 
03.
GOTO ende 
04.
 
05.
:start 
06.
echo START 
07.
set jahr=%date:~-4% 
08.
set monat=%date:~-7,2% 
09.
set tag=%date:~-10,2% 
10.
xcopy PFAD\aktuell.xls PFAD\%jahr%%monat%%tag%.xls 
11.
 
12.
:ende 
13.
echo ENDE
und was meinst du mit

nur mit einem kleinen Fehler, dass er fragt Datei
oder Verzeichnis! ;(


grüße

TomTom
Bitte warten ..
Mitglied: Webbi1976
19.02.2007 um 15:36 Uhr
Hallo

Stimmt, die zweite Abfrage ist blödsinn!

Diese Frage erhalte ich:
Ist das Ziel PFAD\20070219.xls ein Dateiname oder ein Verzeichnisname
(D = Datei, V = Verzeichnis)?

Wo liegt da der Hund begraben?

Und wie bekomme ich es hin, dass ich überprüfen kann, ob die aktuell.xls die gleiche Größe und das gleiche Datum / Uhrzeit wie vor drei Tagen hat.

Ich möchte nämlich nicht, dass die Datei gespeichert wird, obwohl in dieser Datei nichts
geändert wurde.

Viele Dank schon mal

Webbi1976
Bitte warten ..
Mitglied: Weiricth
19.02.2007 um 16:01 Uhr
das mit dem pfad und der datei ist wenn der pfrag langer ist als (pu must nachlesen, am einfachsten du gehst in das verzeichniss mit cmd rein und dann siehst du den pfad den er braucht mit ~) zeichen ist. Und dann must du "PFAD\DATEI.ENDUNG" in " setzen

aber zum thema alter datei usw.

http://de.wikibooks.org/wiki/Batch-Programmierung:_Beispiele#Dateiinfor ...
Bitte warten ..
Mitglied: Chipy
19.02.2007 um 17:46 Uhr
Hi,


nim anstatt Xcopy halt nur Copy
dann fragt er nicht nach.
Bitte warten ..
Mitglied: Dani
19.02.2007 um 18:01 Uhr
Hi,
also ich habe einfach mal den Code von oben genommen und angepasst:
01.
@echo off: 
02.
IF EXIST "PFAD\aktuell.xls" ( 
03.
   set jahr=%date:~-4% 
04.
   set monat=%date:~-7,2% 
05.
   set tag=%date:~-10,2% 
06.
   move "PFAD\aktuell.xls" "PFAD\%jahr%%monat%%tag%.xls" /y 
07.
 
08.
) 
Mit xcopy kannst du direkt keine Dateien umbennen. Mit Move müsste es gehen. Ansonsten, wie oben schon erwähnt "copy" probieren.


Grüße
Dani
Bitte warten ..
Mitglied: miniversum
19.02.2007 um 18:12 Uhr
Diese Frage erhalte ich:
Ist das Ziel PFAD\20070219.xls ein Dateiname oder ein Verzeichnisname
(D = Datei, V = Verzeichnis)?

Wo liegt da der Hund begraben?

Daran das du den /i Parameter beim Xcopy nicht hast.

Eigentlich reicht dir ja ne überprüfung ob sich die Datei verändert hat. Also das Änderungsdatum anders ist.
Versuchs mal damit (ungtestet).
01.
for /F "tokens=1,2 delims= " %%f in ('dir /a-D /Tw /-C aktuell.xls^|find "."') do Zeitaktuell=%%f%%g 
02.
for /F "tokens=1,2 delims= " %%f in ('dir /a-D /Tw /-C letzte.xls^|find "."') do Zeitletzte=%%f%%g 
03.
if Zeitaktuell == Zeitletzte rename blabla....
miniversum
Bitte warten ..
Mitglied: Chipy
19.02.2007 um 18:35 Uhr
Hi,

und hier nach Dateigrösse :

01.
 
02.
for /f "tokens=3 delims= " %i in ('dir /A-D /N /-C /OD C:\1\wieauchimmer.xls^|find "."') do set Z=%i 
03.
for /f "tokens=3 delims= " %i in ('dir /A-D /N /-C /OD C:\1\unddasauchwieimmer.xls^|find "."') do set Y=%i 
04.
if %z%==%y% copy........ 
05.
 
Bitte warten ..
Mitglied: bastla
19.02.2007 um 20:13 Uhr
Hallo Webbi1976!

Eigentlich gäbe es ja "fc" zum Vergleichen von Dateien, daher könnte eine Lösung so aussehen:
01.
@echo off & setlocal 
02.
pushd D:\Pfad 
03.
set "Akt=aktuell.xls" 
04.
for /f "delims=" %%i in ('dir /b /od *.xls') do if /i "%%i" neq "%Akt%" set "Letzte=%%i" 
05.
fc /b "%Akt%" "%Letzte%" >nul || move /y "%Akt%" "%date:~-4%%date:~-7,2%%date:~-10,2%.xls" 
06.
popd
Ablauf:
- in das Zielverzeichnis wechseln - wenn alle Dateien dort sind (und bleiben sollen), erspart man sich alle weiteren Pfadangaben
- jüngste .xls-Datei (die nicht "aktuell.xls" heißt) mit "dir /od" suchen und deren Namen in der Variablen %Letzte% zwischenspeichern
- wenn "fc" einen Unterschied zwischen der aktuellen und der letzten .xls-Datei feststellt, "aktuell.xls" mit den aktuellen Datumsangaben umbenennen
- zum ursprünglichen Verzeichnis zurückkehren

Anmerkungen:
- Ich verwende aus Sicherheitsgründen relativ viele Anführungszeichen, obwohl dies bei den mir derzeit bekannten Dateinamen (alle ohne Leerstellen) nicht nötig wäre - für ev spätere Änderungen ist damit aber vorgesorgt.
- Falls Du doch nicht die "aktuell.xls" umbenennen, sondern eine Kopie davon ablegen willst, ändere einfach das "move" auf "copy".

Grüße
bastla
Bitte warten ..
Mitglied: Biber
19.02.2007 um 20:41 Uhr
Schade, bastla,

diese Strategie wollte ich auch gerade empfehlen.

Dann kann ich mich ja kürzer fassen und lieber was zu Dutum-Uhrzeit-Größe schreiben...

Die einzigen Unterschiede in meiner Variante wären:
- ich hätte genauso die neueste 2007*.xls ermittelt:
for /f %%i in ('dir /b /od 2007*.xls') do set newest=%%i"

...und im zweiten Schritt diese neueste 2007*.xls mit der Aktuell.xls verglichen:
01.
 for %%i in (d:\Pfad\Aktuell.xls) do for %%j in (d:\pfad\%newest%)do if "%%~zti" NEQ "%%~tzj" ( 
02.
             move d:\Pfad\%%i  d:\Pfad\PFAD\%jahr%%monat%%tag%.xls  /y 
03.
)
... wobei die verglichenen Strings %~zti [definitiv gleich %~tzi] so was in der Art sind:
01.
>for %i in (2007*.xls ) do @echo %~zti 
02.
08.02.2007 06:34 116201 
03.
08.02.2007 06:35 116201 
04.
08.02.2007 06:34 116201
Gruss
Biber
Bitte warten ..
Mitglied: bastla
19.02.2007 um 21:12 Uhr
@Biber

diese Strategie wollte ich auch gerade empfehlen.
Inzwischen schaue ich Dir ja schon ne ganze Weile über die Schulter ...

- ich hätte genauso die neueste 2007*.xls ermittelt:
War auch mein erster Ansatz, weil einfachere Unterscheidung von "aktuell.xls", aber dann wollt' ich's doch möglichst allgemein formulieren.

Sehe ich das übrigens richtig, dass die ganzen "Dateiauswertungsfunktionen" (hier also etwa ~t und ~z) nur auf übergebene Argumente (%1) oder auf Laufvariable aus einem "for" anwendbar sind? Ein "echo %~pDatei%" liefert jedenfalls kein brauchbares Ergebnis ...

Grüße
bastla
Bitte warten ..
Mitglied: Biber
19.02.2007 um 21:53 Uhr
Jepp, bastla,

siehst Du richtig - diese "erweiterte Variablenauflösung" (O-Ton M$) funktioniert nur bei den "dynamischen Variablen" (dito).
Also den Parametervariablen %0...%9 und den 56 Zählvariablen.

Dort allerdings ohne Prüfung auf Existenz der Datei:
01.
>for /f %i in ("B:\Bibers\VirtuellerOrdner") do @echo %~di %~pi %~nxi %~snxi 
02.
B: \Bibers\ VirtuellerOrdner VirtuellerOrdner 
03.
:: [ein short filename kann leider nicht gebildet werden; auch %~zi oder %~ti nicht] 
04.
:: Und -na ja- ganz wasserdicht ist der Algorithmus auch nicht: 
05.
>for /f %i in ("@:\B:i:b:ers\VirtuellerOrdner") do @echo %~di %~pi 
06.
@: \B:i:b:ers\
Aber für Codetester bei M$ gilt ja schon seit 1993 ein Einstellungsstopp, munkelt man/frau.

Um auf den Algorithmus zurückzukommen.... so ganz sinnvoll finde ich den immer noch nicht.

Wenn in der Datei \PFAD\Aktuell.xls der gleiche WasAuchImmer-Stand wie in der Datei 2007-01-01.xls steht, dann ist das Ergebnis der Mimik, dass hinterher in dem Verzeichnis eine Datei Aktuell.xls steht, die identisch mit der 2007-01-01.xls ist.
Das heißt, wenn der Stand derselbe ist wie vorher, habe ich zwei Dateien, von denen eine "Aktuell.xls" heißt.
Wenn die Dateien verschiedene Stände haben, habe ich allerdings hinterher keine Datei "Aktuell.xls", die ich "blind" aufrufen kann. Hmm.
Wenn ich allerdings im Identisch-Fall die Datei Aktuell.xls lösche (will ja keine doppelten Infos), dann kann ich nicht erkennen, wann ich denn das letzte Mal überprüft habe. Hmm.

Gefällt mir nicht wirklich.

Gruss Biber
Bitte warten ..
Mitglied: bastla
20.02.2007 um 08:53 Uhr
@Biber

Am ehesten sinnvoll ist die Vorgangsweise, wenn man von "Versionierung" ausgeht (dann müsste natürlich ein "copy" und kein "move" erfolgen) - die aktuellste Version ist immer "aktuell.xls" und die Vorgängerversionen sind unter dem jeweiligen Datum gespeichert.

Die Redundanz zwischen "aktuell.xls" und der zuletzt davon abgelegten Kopie nehme ich als Preis für die Sicherheit, immer eine "aktuell.xls" vorzufinden.
ganz wasserdicht ist der Algorithmus auch nicht
Ich hätte den Algorithmus ohnehin so interpretiert, dass nur schematisch, ohne Rücksicht auf das eigentlich beschriebene Dateisystemobjekt, zerlegt wird:

Laufwerk = Teil bis zum ersten ":"
Pfad = Teil nach dem ersten ":" bis zum letzten "\"
Dateiname = Teil nach dem letzten "\" und vor dem letzten "."
Dateityp = Teil ab dem letzten "."

auch wenn der letzte Pfadbestandteil ein Verzeichnis ist.

Grüße
bastla
Bitte warten ..
Mitglied: Webbi1976
20.02.2007 um 11:19 Uhr
Hallo

Vielen Dank an ALLE!

xcopy habe ich erstmal durch copy ausgetauscht - klappt wunderbar!

Die anderen Vorschläge werde ich jetzt noch ausprobieren!

Webbi1976
Bitte warten ..
Mitglied: Webbi1976
27.04.2007 um 07:15 Uhr
Hallo

Hier erstmal der aktuelle Code, den ich habe:

@echo off & setlocal
set "PFAD=G:\Bestand\"
IF EXIST %PFAD%aktuell.xls GOTO start
GOTO ende

:start
echo START
set "PFAD=G:\Bestand\"
set "Akt=aktuell.xls"
set jahr=%date:~-4%
set monat=%date:~-7,2%
set tag=%date:~-10,2%

for /f %%i in ('dir /b /od %PFAD%%jahr%\*.xls') do set newest=%%i

echo PFAD: %PFAD%
echo Neueste: %newest%

:: pause

for /f "delims=" %%i in ('dir /b /od %PFAD%%jahr%\*.xls') do if /i "%%i" neq "%Akt%" set "Letzte=%%i"

echo Letzte: %Letzte%

:: fc /b "%Akt%" "%Letzte%" >nul || echo Aktuell / Letzte: %Akt% / %Letzte%
fc /b "%Akt%" "%Letzte%" >nul || move /y "%Akt%" "%date:~-4%%date:~-7,2%%date:~-10,2%.xls"


copy %PFAD%%Akt% %PFAD%%jahr%\%jahr%%monat%%tag%.xls

echo Aktuelle: %Akt%

:: pause

:ende
echo ENDE

Die aktuell.xls wir ganz korrekt an jedem Abend in das passende Verzeichnis kopiert (natürlich auch mit richitgem Datum) - 2007/04/20070426.xls

Das Problem ist jetzt folgendes:

Die Datei wurde kopiert, obwohl die aktuell.xls das letzte mal am 23.04.2007 geändert wurde. Somit wurde eine Datei am 23. erstellt (KORREKT),
allerdings auch am 24., 25. & 26. (was nicht gemacht werden sollte)!

Habt ihr da eine Idee, wo der Fehler liegt.

Vielen Dank für die Hilfe

Webb1976
Bitte warten ..
Mitglied: bastla
27.04.2007 um 11:04 Uhr
Hallo Webbi1976!

Schuld an den überzähligen Dateien ist die Zeile
01.
copy %PFAD%\%Akt% %PFAD%\%jahr%\%jahr%%monat%%tag%.xls
Diese Zeile wird ohne Bedingung (also immer) ausgeführt.

Ersetze einfach diese und die vorhergehende "fc-"Zeile durch die eine Zeile
01.
fc /b "%Akt%" "%Letzte%" >nul || copy /y %PFAD%\%Akt% %PFAD%\%jahr%\%jahr%%monat%%tag%.xls
Damit sollte die Kopie dann nur mehr bei veränderter "Aktuell.xls" erstellt werden.

Grüße
bastla

P.S.: Beim Posten bitte für Programmcode die Tags "< code>" und "< /code>" (jeweils ohne Leerstellen nach dem "<") verwenden - dann klappt's auch mit den Backslashes ...
Bitte warten ..
Mitglied: Webbi1976
27.04.2007 um 11:40 Uhr
Hallo

Vielen Dank schon mal.

Werde das ändern und nächste Woche berichten.

Webbi1976
Bitte warten ..
Mitglied: Webbi1976
30.04.2007 um 07:41 Uhr
Hallo

Leider muss ich berichten, dass die Änderung nichts gebracht hat. Es wurden
übers Wochenende wieder neue Dateien mit dem aktuellen Datum abgelegt,
obwohl die letzte Änderung am 26.04.2007 war.

Webbi
Bitte warten ..
Mitglied: bastla
30.04.2007 um 09:24 Uhr
Hallo Webbi1976!

Versuch es bitte so:
01.
@echo off & setlocal 
02.
set "PFAD=G:\Bestand" 
03.
set "Akt=aktuell.xls" 
04.
if not exist "%PFAD%\%Akt%" goto :eof 
05.
set jahr=%date:~-4% 
06.
set monat=%date:~-7,2% 
07.
set tag=%date:~-10,2% 
08.
for /f %%i in ('dir /b /od "%PFAD%\%jahr%\*.xls"') do set newest=%%i 
09.
for /f "delims=" %%i in ('dir /b /od "%PFAD%\%jahr%\*.xls"') do if /i "%%i" neq "%Akt%" set "Letzte=%%i" 
10.
fc /b "%PFAD%\%Akt%" "%PFAD%\%Jahr%\%Letzte%" >nul || copy /y "%PFAD%\%Akt%" "%PFAD%\%jahr%\%jahr%%monat%%tag%.xls" >nul
Anmerkung: Du hattest in Deiner Fassung kein "pushd" / "popd", weshalb ich jetzt auf jeweils volle Pfadangabe umgestellt habe.

Grüße
bastla

[Edit] Existenzprüfung ("if not exist ...") auf Variable umgestellt und noch einige Anführungszeichen ergänzt. [/Edit]
Bitte warten ..
Mitglied: Webbi1976
04.05.2007 um 09:06 Uhr
Hallo

Einfach genial!!! Hat 1a funktioniert!!!
Dieser Beitrag kann als erfolgreich geschlossen werden.

Eine Frage im allgemeinen hätte ich da aber noch:
Habt Ihr ein paar Links, mit guten Beschreibungen /Beispielen usw. zu den Batchbefehlen.

Vielleicht gibt es ja auch die Möglichkeit hier im Forum so etwas mal bereitzustellen.

Webbi1976

[EDIT] Oder kennt ihr ein gutes Buch???
Bitte warten ..
Mitglied: Biber
04.05.2007 um 11:06 Uhr
Moin Webbi1976,

mein Mod-Schwerpunkt hier im Forum sind eher die prozeduralen, schrittweisen Programmiersprachen.

Mit diesem neumodischen Zeuch wie Objektorientierung, parallelisierte Threads und selbstlernende Klassen kenn ich mich nicht so aus.

Deshalb habe ich jetzt Schwierigkeiten, gleichzeitig Deinen Beitrag zu schließen und die neuen Fragen zu beantworten...*kopfkratz*

Ich entscheide mich mal für die Erfüllung des ersten Wunsches und mach hier dicht.

Zur den Links und Buchempfehlungen:

Es existiert im Bereich "Batch & Shell" eine (noch) relativ überschaubare Linkliste.
Mehr konnte ich auch bisher auf vergleichbare Fragen nicht antworten.
Mehr habe ich auch nicht in meinen virtuellen Schubladen.

Grüße und schönes, vor allem baldiges Wochenende
Biber
Bitte warten ..
Mitglied: Biber
16.07.2007 um 11:24 Uhr
Geschlossenen Beitrag wieder geöffnet wegen Anfrage des Beitragserstellers.

Grüße
Biber
Bitte warten ..
Mitglied: Webbi1976
16.07.2007 um 12:12 Uhr
Hallo und Herzlichen Dank an Biber

Hier mal das Script im Ganzen:

01.
@echo off & setlocal 
02.
set "PFAD=g:\Bestand\" 
03.
set "Akt=aktuell.xls" 
04.
IF EXIST %PFAD%%Akt% GOTO start 
05.
GOTO ende 
06.
 
07.
:start 
08.
echo START 
09.
set "PFAD=g:\Bestand\" 
10.
set "body=c:\batch\blat\body.txt" 
11.
set "Akt=aktuell.xls" 
12.
set jahr=%date:~-4% 
13.
set monat=%date:~-7,2% 
14.
set tag=%date:~-10,2% 
15.
 
16.
if not exist "%PFAD%%Akt%" goto :eof 
17.
for /f %%i in ('dir /b /od "%PFAD%%jahr%\*.xls"') do set newest=%%i 
18.
for /f "delims=" %%i in ('dir /b /od "%PFAD%%jahr%\*.xls"') do if /i "%%i" neq "%Akt%" set "Letzte=%%i" 
19.
fc /b "%PFAD%%Akt%" "%PFAD%%jahr%\%Letzte%" >nul || copy /y "%PFAD%%Akt%" "%PFAD%%jahr%\%jahr%%monat%%tag%.xls" >nul 
20.
c:\batch\blat\blat.exe %body% -subject "LISTE" -attach %PFAD%%Akt% -to ich@ich.de -server EMAILSERVER 
21.
 
22.
:ende 
23.
echo ENDE 
24.
 
Funktioniert einwandfrei. Das einzige Problem, was ich jetzt habe, ist, dass die Datei auch versendet wird, wenn sich NICHTS geändert hat.
Das heisst, dass ich die Datei auch am Wochenende erhalte.

Vielen Dank noch mal für die Super Hilfe hier im Forum.
Bin immer wieder gerne hier.

Webbi
Bitte warten ..
Mitglied: 50496
16.07.2007 um 12:42 Uhr
Ich würde die letzten Zeilen wie folgt ändern:


fc /b "%PFAD%%Akt%" "%PFAD%%jahr%\%Letzte%" >nul || call :kopieren
goto :ende
:Kopieren
copy /y "%PFAD%%Akt%" "%PFAD%%jahr%\%jahr%%monat%%tag%.xls" >nul
c:\batch\blat\blat.exe %body% -subject "LISTE" -attach %PFAD%%Akt% -to ich@ich.de -server EMAILSERVER

:ende
echo ENDE



Ungetestet!
Bitte warten ..
Mitglied: Webbi1976
16.07.2007 um 14:54 Uhr
Hallo erstaugust

Super! Funktioniert einwandfrei.

@Biber: Ich denke mal du kannst den Beitrag wieder schliessen!
Vielen Dank noch mal.

Webbi
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Humor (lol)

Linkliste für Adventskalender

(3)

Information von nikoatit zum Thema Humor (lol) ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Server
DHCP Server switchen (25)

Frage von M.Marz zum Thema Windows Server ...

SAN, NAS, DAS
gelöst HP-Proliant Microserver Betriebssystem (14)

Frage von Yannosch zum Thema SAN, NAS, DAS ...

Grafikkarten & Monitore
Win 10 Grafikkarte Crash von Software? (13)

Frage von Marabunta zum Thema Grafikkarten & Monitore ...

Windows 7
Verteillösung für IT-Raum benötigt (12)

Frage von TheM-Man zum Thema Windows 7 ...