Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Was bedeuten die einzelnen Angaben bei S.M.A.R.T. ?

Frage Hardware Festplatten, SSD, Raid

Mitglied: SarekHL

SarekHL (Level 3) - Jetzt verbinden

12.06.2006, aktualisiert 14.06.2006, 5116 Aufrufe, 6 Kommentare

Ich habe in einem meiner Computer eine Festplatte, die bei Booten mal erkannt wird, mal wieder nicht. Nun habe ich mal mit Everest Home den SMART-Status ausgelesen, habe aber mit der richtigen Interpretation ein Problem. Darum mal ganz generell die Frage: Was bedeuten die Spaltenüberschriften Grenzwert , Wert , Schlechtester Wert und Daten eigentlich genau?



Konkret habe ich folgende Daten ausgelesen:

72a66b5c3f2979dbc437b4f7963ce9da-smart-result - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern


Aber wie gesagt, mich interessiert auch die generelle Erklärung der Spaltenüberschriften ...




Danke im Voraus!
Mitglied: FaBMiN
12.06.2006 um 10:12 Uhr
Self-Monitoring, Analysis and Reporting Technology
Die Software ist Herstellerspezifisch, deswegen würde ich sagen Du setzt Dich mal an Fujitsu Support und eigne Dir das nötige Wissen an
Bitte warten ..
Mitglied: SarekHL
12.06.2006 um 10:21 Uhr
Self-Monitoring, Analysis and Reporting

Danke, was SMART heißt, wußte ich aber schon ;)


Die Software ist Herstellerspezifisch, deswegen würde ich sagen Du setzt Dich
mal an Fujitsu Support und eigne Dir das nötige Wissen an

Mich interessieren ja gar nicht primär die einzelnen Werte, sondern die genannten Spaltenüberschriften. Und die sind entweder Everest-spezifisch oder SMART-Standard ...

Außerdem reicht mein Englisch bedauerlicherweise nicht aus, um mich durch eine englischsprachige technische Dokumentation zu wühlen. Sonst würde ich hier nicht fragen, sondern bei Google eine englische Suchanfrage starten ...
Bitte warten ..
Mitglied: meinereiner
12.06.2006 um 13:39 Uhr
Aso was die einzelnen Werte genau bedeuten weiß ich auch nicht. Ich habe auch mal über die englisch sprachigen Seiten geschaut und zumindest innerhalb von 15 Minuten nichts vernünftiges gefunden. Im Endeffekt bin ich dann bei einem Tool hängen geblieben, welches kurz den Statur der Plate bzgl Perfomance und "Fitness" ausgibt.

http://www.almico.com/speedfan.php

Das Tool eigenet sich auch sehr gut dazu den Rechzner ein bischen leiser zu bekommen.

Vielleicht hilft dir das ja weiter.
Bitte warten ..
Mitglied: SeRo
12.06.2006 um 13:52 Uhr
Grenzwert:
Unter bzw. über diesen Wert sollte der gemessene Wert nicht steigen bzw. fallen.

Wert:
Der aktuell ausgelesene Wert.

Schlechtester Wert:
Der bei der Messung höchste bzw. niedrigste Wert (Unbedingt mit Grenzwert vergleichen)

Daten:
Benutze Datenmenge (Durchsatz) für durchgeführte spezifische Messung

Status:
Auswertung über die einzelnen spezifischen Messungen; sagt ob in Ordnung oder nicht in Ordnung

Laut dieses Benchmarks ist Deine Festplatte völlig in Ordnung!
Überprüfe Motherboardeinstellungen und auch Kabelverbindung.

Auch ein Dateisystemfehler kann für das nichterkennen Deiner Festplatte verantwortlich sein. Deshalb kontrolliere Deine Festplatte einmal mit dem Windows eigenen "ScanDisk" (chkdsk) auf Fehler.

Mit freundlichen Grüßen SeRo
Bitte warten ..
Mitglied: SarekHL
12.06.2006 um 13:57 Uhr
Schlechtester Wert:
Der bei der Messung höchste bzw. niedrigste Wert (Unbedingt mit Grenzwert vergleichen)

Das heißt, die Festplatte speichert diese Werte zwischen?


Laut dieses Benchmarks ist Deine Festplatte völlig in Ordnung!

Naja, bei der Write Error Rate it der schlechteste Wert 38, also nur 18 vom Grenzwert entfernt ...


Auch ein Dateisystemfehler kann für das nichterkennen Deiner Festplatte
verantwortlich sein. Deshalb kontrolliere Deine Festplatte einmal mit dem Windows
eigenen "ScanDisk" (chkdsk) auf Fehler.

Das Dateisystem spielt keine Rolle beim Erkennen der Festplatte im BIOS. Wenn die Platte dort schon nicht erkannt wird, muß der Fehler woanders liegen ...
Bitte warten ..
Mitglied: SeRo
14.06.2006 um 10:44 Uhr
> Schlechtester Wert:
> Der bei der Messung höchste bzw. niedrigste Wert (Unbedingt mit Grenzwert vergleichen)

Das heißt, die Festplatte speichert diese Werte zwischen?



Jein. Es wird ja eine Art Protokoll o.ä. von Programmseite erstellt. Während der Analyse schreibt das Programm entweder in den Arbeitsspeicher oder in eine angelegte logfile. Die Ausgabe der Tabelle erfolgt dann über den RAM oder die logfile.
Die anderen Testdurchläufe erfolgen über schlichte Datendurchsatzmessungen.

>Das Dateisystem spielt keine Rolle beim Erkennen der Festplatte im BIOS. Wenn die Platte dort schon nicht erkannt wird, muß der Fehler woanders liegen ...

Wenn Deine Festplatte schon im BIOS nicht erkannt wird können eine Menge anderer "Fehler" vorliegen.
Möglichkeiten:
- Festplatte ist auf irgendeine Art und Weise beschädigt
- IDE Schnittstelle ist fehlerhaft
- Kabelverbindungen brüchig

Ich wünsche Dir denoch viel Erfolg und hoffe das ich Dir ein paar Fragen beantworten konnte.

Mit freundlichen Grüßen SeRo
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
CPU, RAM, Mainboards

Angetestet: PC Engines APU 3a2 im Rack-Gehäuse

(1)

Erfahrungsbericht von ashnod zum Thema CPU, RAM, Mainboards ...

Ähnliche Inhalte
Multimedia & Zubehör
gelöst Technische Angaben für Beamer-Kauf (8)

Frage von thaefliger zum Thema Multimedia & Zubehör ...

Windows Server
gelöst msi per GPO verteilen - was bedeuten die Symbole (3)

Frage von FA-jka zum Thema Windows Server ...

Heiß diskutierte Inhalte
DSL, VDSL
DSL-Signal bewerten (13)

Frage von SarekHL zum Thema DSL, VDSL ...

Switche und Hubs
Trunk für 2xCisco Switch. Wo liegt der Fehler? (9)

Frage von JayyyH zum Thema Switche und Hubs ...

Backup
Clients als Server missbrauchen? (9)

Frage von 1410640014 zum Thema Backup ...

Windows Server
Mailserver auf Windows Server 2012 (9)

Frage von StefanT81 zum Thema Windows Server ...