Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

beschädigte dbx Datei auslesen, E-Mails wiederherstellen

Frage Microsoft Outlook & Mail

Mitglied: VW

VW (Level 2) - Jetzt verbinden

29.05.2007, aktualisiert 16.06.2007, 21498 Aufrufe, 7 Kommentare

Moin,

ich habe das Problem, dass irgendwer den gesamten lokalen Userordner eines Users gelöscht hat (Synchronisierte Serverprofile).

Nun habe ich die .dbx Dateien wiederhergestellt und diese (nach einem Backup der aktuellen Dateien) eingefügt (Dateinamen gleich gelassen). Wenn ich nun den Ordner öffnen möchte, erhalte ich rechts eine leere Ansicht (keine Mails, keine Spaltennamen ...) und rechts unten in der kleinen Mail-Ansicht die Meldung, dass der Ordner nicht geöffnet werden konnte.

Hat jemand eine Idee, wie ich die unbeschädigten Mails aus der Datei lesen und wieder in OE integrieren kann?

Es handelt sich um Win2000 und OE 6.

Mit freundlichen Grüßen,
VW
Mitglied: onegasee59
31.05.2007 um 00:51 Uhr
Hallo,
Nun habe ich die .dbx Dateien wiederhergestellt und diese (nach einem Backup der aktuellen Dateien) eingefügt
Ich vermute du hast die *.dbx einfach nur wieder in OE-Verzeichnis kopiert.
So geht das leider nicht. Du musst die Einzelersetzmethode anwenden!
http://www.oebackup.de/forum/viewtopic.php?t=375
Gehe die Anleitung vollständig durch!

gruß
Bitte warten ..
Mitglied: VW
01.06.2007 um 08:33 Uhr
Moin,

Danke dir für deinen Lösungsvorschlag.

Ich habe es jetzt gelöst.

Es reichte der Person, dass ich eine Kopie, die einmal von Intakten Daten erstellt wurde, eingefügt habe, wodurch sich zwar einige Mails der letzten Zeit nicht Wiederholen ließen, dafür läuft es jetzt.

Einzelersetzmethode habe ich, wenn ich deine Anleitung ohne sie direkt zu befolgen richtig versatnden habe, schon automatisch angewendet, auch wenn ich sie leider nicht zur verfügung hatte, als ich das ganze ausprobieren sollte.

Mit freundlichen Grüßen,
VW
Bitte warten ..
Mitglied: onegasee59
01.06.2007 um 11:40 Uhr
Hallo VW,
wen der Kunde schon kein Backup macht, so empfehle ihr doch doch wenigstens ein Backup der OE-Daten.
Ich benutze dazu "OEBackup" von Heiko Schröder. Ist auch Batch- und EinKlick-fähig.
http://www.oebackup.de/
Dazu gibt es passend "OEMaster", sowie die Freeware-Tools TweakOE, OEDupmover und OEFR.

gruß
Bitte warten ..
Mitglied: Devilo
16.06.2007 um 01:55 Uhr
Moinsen,
hab' ein ähnliches, schwerwiegendes Problem...

Hatte versehentlich ebenfalls nen ganzes Verzeichniss anstatt von nur einer eMail gelöscht,
habe dann 'n bissl gegoggelt und bin auf das Programm "e-Recovery for Outlook Express" gestoßen...
Hatte mir die Testversion runtergeladen, et voilà er zeigte mir den gelöschten Ordner an,
und auch den Inhalt von knapp 500 eMails, zum Auslesen müsste ich jedoch die Vollversion kaufen...
Da es mir die 20 Euro allemal wert sind, hab ich sie gekauft und dann die Enttäuschung:

Nach 200 von 500 eMails kam ne Fehlermeldung...
Habs dann Noch 2,3 mal probiert - keine Besserung,
also konnte nurnoch das Readme helfen.

Dort stand nun, dass ich Outlook schließen müsse, bevor ich E-Recovery ausführe,
gesagt(oder eher gelesen) und getan, E-Recovery neu gestartet und ab dafür:

=> Pech gehabt, futsch isser... der Ordner... und das Geld auch...
Enttäuscht und restlos generft rief ich beim Verkäufer "german-sales" an um den Sachverhalt zu klären, dort erklärte man mir, dass Outlook die Daten beim schließen reorganisieren würde und größere gelöschte Inhalte dann endgültig weg sein.

Okay, jetzt könnte ich aufgeben, da ich die eMails jedoch unbedingt wieder brauche, versuchte ich nun die fehlende *.dbx mit "Restoration V. 2.5.14" wieder herzustellen, 15 Minuten später und 85361 detected deleted files später fand ich in diesem Programm nun die *.dbx die Outlook in die ewigen Jagdgründe geschickt hatte und konnte diese nun wiederherstellen.

JUHU, stolze 16,6MB ist sie groß!

Nun nurnoch "E-Recovery" starten und auslesen... Dachte ich...
E-Recovery akzeptiert die Datei auch, nur leider mit Inhalt "0 EMails"!!!

Jetzt bin ich endgültig am verzweifeln, Zeit aufzugeben???
- NEIN!

Ich brauche ein Programm mit dem die augenscheinlich defekte *.dbx reparieren kann,
komme was wolle, wenn es funktioniert zahle ich auch für das Programm, muss also keine Freeware sein, NUR WELCHES???

Bitte helft mir, es muss doch eine Lösung geben...

Bitte entschuldigt all die Rechtschreibfehler und die recht zweifelhafte Formulierung/Grammatik,
ich bin einfach nur erledigt, Zeit für ein paar Stunden schlaf.

Vielen Dank im Voraus für eure Hilfe.

LG
Devilo ;)
Bitte warten ..
Mitglied: onegasee59
16.06.2007 um 06:55 Uhr
Moin,
Outlook Express und Outlook sind 2 völlig unterschiedliche Programme. Daher auch immer die exakten Begriffe verwenden.

Du sprichst von *.dbx, also ist Outlook Express (OE) gemeint. Bitte exakt beantworten:
Wie lautet der gelöschte Ordner/das gelöschte Verzeichnis innerhalb des OE?
Wo befand oder befindet sich das gelöschte Verzeichnis/der gelöschte Ordner?
Welches Betriebssytem verwendest Du.

Und vorläufig nichts mehr am Papierkorb des Betriebssystems und nichts am OE und nichts an dessem Ordner "Gelöschte Objekte" machen.

gruß
Bitte warten ..
Mitglied: Devilo
16.06.2007 um 13:58 Uhr
Moin,
also das Verzeichniss mit den einzelnen *.dbx Datein liegt unter:
C:\Dokumente und Einstellungen\Devilo\Lokale Einstellungen\Anwendungsdaten\Identities\{3100CC3E-19A7-497E-8227-AE32AFDE6125}\Microsoft\Outlook Express

Die von OE gelöschte *.dbx habe ich mit "Restoration V. 2.5.14" aufgespürt und nach D:\ wiederhergestellt.

Ich verwende Windows 2000 und OE 6.

Vielen Dank!

LG
Devilo ;)
Bitte warten ..
Mitglied: onegasee59
16.06.2007 um 14:32 Uhr
hallo,
Die von OE gelöschte *.dbx habe ich mit "Restoration V. 2.5.14" aufgespürt und nach D:\
wiederhergestellt.
OK schalte in OE jetzt sofort die automatische Komprimierung im Hintergrund ab.
http://www.oe-faq.de/?StepbyStep
Sorge dafür das bei allen *.dbx in "...\Microsoft\Outlook Express\..." der Schreibschutz entfernt ist. Über Rechtsklick - Eigenschaften.

1.
*.dbx-Datei sichern (Kopie erstellen). Original benötigst Du gleich.
2.
Jetzt OE öffnen.
3.
Im OE einen neuen Ordner erstellen exakt mit dem Namen der *.dbx-Datei, nur ohne Endung .dbx.
4.
Einmal den eben erstellten Ordner öffnen und wieder schließen.
5.
OE schließen.
6.
*.dbx-Original (Schreibschutz falls vorhanden vorher entfernen) jetzt in OE-Verzeichnis kopieren, also nach:
C:\Dokumente und Einstellungen\...Dein..Username...\Lokale Einstellungen\Anwendungsdaten\Identities\{3100CC3E-19A7-497E-8227-AE32AFDE6125}\Microsoft\Outlook Express
Falls dort doch noch gleichlautende DBX vorhanden ist diese überschreiben oder vorher umbenennen. z.Bsp in Name-old.dbx
7.
Wenn Du jetzt den OE öffnest müssten deine Mails wieder da sein.
Beachte: Unter Ansicht - Aktuelle Ansicht muss "Alle Nachrichten anzeigen" aktiviert sein!


Sollte das nicht funktionieren:
Sende die betroffene *.dbx an mich. Siehe hier in deine Nachrichten.
Lass die weitere Bearbeitung der *.dbx mit irgendwelchen Tools. Ich schau was ich machen kann. Wunder kann ich aber auch nicht Versprechen.

gruß
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Ähnliche Inhalte
VB for Applications
gelöst Bestimmte Spalten aus CSV-Datei auslesen (VBS) (9)

Frage von Gurkenhobel zum Thema VB for Applications ...

Batch & Shell
gelöst PowerShell, Log Datei auslesen, bei Änderungen E-Mail senden (12)

Frage von swissbull zum Thema Batch & Shell ...

Microsoft Office
Excel Dateien durchsuchen und Werte einzeln in neue Excel Datei auslesen (1)

Frage von krischanii zum Thema Microsoft Office ...

Batch & Shell
gelöst Variable aus ini Datei auslesen und weiterverwenden (17)

Frage von n0cturne zum Thema Batch & Shell ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Userverwaltung
Ausgeschiedene Mitarbeiter im Unternehmen - was tun mit den AD Konten? (33)

Frage von patz223 zum Thema Windows Userverwaltung ...

LAN, WAN, Wireless
FritzBox, zwei Server, verschiedene Netze (21)

Frage von DavidGl zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Viren und Trojaner
Aufgepasst: Neue Ransomware Goldeneye verbreitet sich rasant (20)

Link von Penny.Cilin zum Thema Viren und Trojaner ...

Windows Netzwerk
Windows 10 RDP geht nicht (18)

Frage von Fiasko zum Thema Windows Netzwerk ...