Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Best Practices zu Strukturierte Bezeichnung von Geräten?

Frage Netzwerke Netzwerkmanagement

Mitglied: Brucki

Brucki (Level 1) - Jetzt verbinden

12.01.2012, aktualisiert 15.01.2012, 3812 Aufrufe, 10 Kommentare

Hi,

ich will in einem Kleinunternehmen die Server/Clients/Peripheriegeräte strukturiert bezeichnen und vorallem so bezeichnen, dass wenn das Unternehmen weiter wächst, das Bezeichnungssystem nicht im nächsten Moment an seine Grenzen stößt. Mit Grenze mein ich, wenn man z.B. den Standort in das Kürzel einbinden möchte und diesen mit nur einem Buchstaben versieht (M für Mainz ) wäre es danach nicht möglich M auch für München zu vergeben. Demnach müsste man für das Standortkürzel schon zwei Zeichen verwenden.

Und um Fragen dieser Art geht es mir.

Gibt es da Richtlinien oder Best Practices? Wie macht Ihr das bei Euch?

Danke
Brucki
Mitglied: Lochkartenstanzer
12.01.2012 um 14:34 Uhr
Städtekennzeichen wie bei den KFZ-Schildern. Hilft aber nur bedingt, wenn man viele orte ohne passendes KFZ-kennzeichen hat.

Alternative wäre sich einfach eine eigene Kürzeltabelle anzulegen und sich dabei an den PKW-Kennzeichen zu orientieren.

lks

PS: ich vbevorzuge imemr noch Singlemaltnamen. Die kann man sich sehr gut merken und die Zuordnung zum, Standort vergißt man auch nicht so schnell, wenn man jeweils eine Flasche des passenden Getränks dorthinstellt, um bei Vorortarbeiten keine Durst leiden zu müssen
Bitte warten ..
Mitglied: Der-Phil
12.01.2012 um 14:40 Uhr
Hallo,

unpersönlich aber wirksam: Länderkennzeichen + Nummer

Meine schweizer Filialen werden von CH01 bis CH19 benannt...

Phil
Bitte warten ..
Mitglied: clSchak
12.01.2012 um 17:54 Uhr
wir haben bei uns

Niederlassungsnummer-Gebäude-Bereich-Raumnummer für die Standortkennzeichnung und das gesammte Inventar einfach durchnummeriert und anhand dessen bekommen wir auch den Standort raus

Die Standorte sehen dann wie folgt aus: 01G01B01R203 und die Inventarnummer: IT-{Gesellschaftskürzel}-Nummer und die klebt an jedem Rechner direkt vorne an der Stirnseite, so benötigen wir nur die Inventarnummer um zu sehen was das für ein Gerät ist und wo es steht (nebst allen anderen relevanten Daten).

Wir haben darauf verzichtet dem Gerätenamen direkt auch den Standort mitzugeben, weil hier des öfteren die Abteilungen durch die Gebäude ziehen , das ist dann schneller in der Inventarliste geändert wie an der Nummer (so kann auch mal ohne Probleme ein Rechner oder was anderes in eine andere Niederlassung verfrachtet werden ohne die Bestandskennzeichnung zu ändern)
Bitte warten ..
Mitglied: Brucki
12.01.2012 um 18:05 Uhr
@der_Phil
Ok, das mit den Länderkennzeichnungen ist im Hinblick auf Internationalisierung nicht schlecht, aber dann im Land einfach nur durchnummeriert?

@ clSchak
Kannst Du mir dafür mal ein konkretes Beispiel geben. Ich hab's ehrlich gesagt nicht ganz verstanden, aber es klang gut

vG
Brucki
Bitte warten ..
Mitglied: 2hard4you
12.01.2012 um 18:46 Uhr
Moin,

wir haben die 3 buchstabigen Flugplatzkennzeichen genommen, das sollte bei den großen Städteniederlassungen helfen.

Gruß

24
Bitte warten ..
Mitglied: dog
13.01.2012 um 00:38 Uhr
Das offizielle System ist UN/LOCCODE - dort hat jeder Ort eine landesweit eindeutige Kennung. (z.B. DE-BER)
Allerdings fehlen kleinere Orte/Ortsteile.
Bitte warten ..
Mitglied: Brucki
13.01.2012 um 08:23 Uhr
Sehr cool, ich denke UN/LOCCODE werde ich, was den regionalen Teil der Bezeichnung angeht, einbauen.

Aber was ist denn mit anderen Elementen?
  • Bullet Gerätetyp (C=Client, S=Server, P=Printer, X=???)
  • Bullet Stockwerk
  • Bullet Abteilung
  • Bullet etc.

Ich will nicht pedantisch erscheinen, sondern nur nachfragen, ob es da sinnvolle Muster gibt, bevor man sich was ausdenkt, was in zwei Jahren nicht mehr klappen kann.

Aber wie gesagt, das mit UN/LOCCODE ist sehr gut.

vG
Brucki
Bitte warten ..
Mitglied: Brucki
13.01.2012 um 12:25 Uhr
Aktuell hätte ich mir folgendes ausgedacht

Typ / Land / Stadt / Gebäude / Stockwerk / Platzhalter / lfd Nr

Typ:
PR: Printer
CL: Client
SV: Server
LP: Laptop (ok, ist eigentlich Client, aber so weiß man, dass es ein mobiles Gerät ist)

Land / Stadt:
gem. Locode

Gebäude:

Stockwerk
##

Platzhalter
für Eventualitäten, die ich jetzt nicht bedacht habe: XXX

lfd Nr
##

Damit ergibt sich für den ersten Server, der in Frankfurt, im Gebäude 1 (aktuell das einzige bezogene Gebäude), im 6. Stockwerk steht folgendes Beispiel:
SVDEFRA106XXX001

Was haltet Ihr davon?

vG
Brucki
Bitte warten ..
Mitglied: clSchak
14.01.2012 um 22:58 Uhr
ich denke du musst dir ein entsprechendes System zusammenstellen da jeder anders arbeitet.

Um mein Beispiel mal zu erläutern:

Gesellschaften (wir haben für einige Bereiche eigene Gesellschaften)

Mein Unternehmen Nahrung GmbH -> Kürzel: MUN
Mein Unternehmen Kleidung GmbH -> Kürzel MUK
Mein Unternehmen Autos GmbH -> Kürzel MUA

Dann haben wir eine Gliederung wie oben beschrieben mit PC für Computer, NB für Notebooks usw.

Dadurch ergibt sich dann eine Inventarnummer wie folgt: NB_MUN002 oder PC_MUK343. Und diese klebt am Gehäuse und am Bildschirm des Users.

Hinzu kommt dann (bei Netzwerkgeräte usw in den SNMP Setting) die Location: <Standortcode><Gebäudecode><Raumnummer> --> 01G01B1R203 (wobei wir mehrere Bürokomplexe und Produktionshallen haben). Bei allen Endgeräten (Laptops und PC's) steht die Location im Inventarverzeichnis (macht bei uns ohnehin kein Sinn da die Leute doch ab und an die Plätze wechseln, bzw. die gesamte Abteilung)
Bitte warten ..
Mitglied: Brucki
19.01.2012 um 12:42 Uhr
Habe mich jetzt für folgendes Modell entschieden:

Typ / Unternehmensbereiche / Land / Stadt / Stockwerk / Platzhalter / lfd Nr

Typ:
PR: Printer
TC: Terminalclient
DC: Desktopclient
SV: Server
LP: Laptop (ok, ist eigentlich Client, aber so weiß man, dass es ein mobiles Gerät ist)

Land / Stadt:
gem. Locode

Stockwerk:
##

Platzhalter:
für Eventualitäten, die ich jetzt nicht bedacht habe: XX

lfd Nr:
###

Damit ergibt sich für den ersten Terminalclient, des ersten Unternehmensbereichs (ist natürlich geschlüsselt), der in Frankfurt, im 6. Stockwerk steht folgendes Beispiel:
TC1DEFRA06XX001

Ich danke allen, die mitgeholfen haben.

vG
Brucki
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
Windows Server
Remotedesktopdienste - Best Practice (1)

Frage von ArnoNymous zum Thema Windows Server ...

Windows Server
gelöst SQL Server Best Practice (13)

Frage von Cloudy zum Thema Windows Server ...

Netzwerkmanagement
Best-Practice Loadbalancing WebServer (10)

Frage von Lorderich zum Thema Netzwerkmanagement ...

Debian
Best Practice CheckMK Hosting (8)

Frage von ThePcSwagTogether zum Thema Debian ...

Neue Wissensbeiträge
Linux Netzwerk

Ping und das einstellbare Bytepattern

(1)

Erfahrungsbericht von LordGurke zum Thema Linux Netzwerk ...

Windows Update

Microsoft Update KB4034664 verursacht Probleme mit Multimonitor-Systemen

(3)

Tipp von beidermachtvongreyscull zum Thema Windows Update ...

Viren und Trojaner

CNC-Fräsen von MECANUMERIC werden (ggf.) mit Viren, Trojanern, Würmern ausgeliefert

(4)

Erfahrungsbericht von anteNope zum Thema Viren und Trojaner ...

Heiß diskutierte Inhalte
SAN, NAS, DAS
MSA 2050 RAID Konfig (27)

Frage von Leo-le zum Thema SAN, NAS, DAS ...

Netzwerkmanagement
Windows Server 2008 R2: "netsh reset" nicht verfügbar? (11)

Frage von RickTucker zum Thema Netzwerkmanagement ...

Microsoft Office
Outlook 2016 in Ordneransicht starten - GPO (8)

Frage von D-Line zum Thema Microsoft Office ...

Outlook & Mail
Outlook Suche liefert kein Ergebnise mehr (8)

Frage von Bjoern-B zum Thema Outlook & Mail ...