Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Beste Backuplösung für zwei Fileserver (jeweils Raid5 System)

Frage Sicherheit Backup

Mitglied: kontschi

kontschi (Level 1) - Jetzt verbinden

25.06.2009, aktualisiert 13:27 Uhr, 5021 Aufrufe, 7 Kommentare

Verfügbare Geräte:
1x Thecus N5200 (Hauptlaufwerk)
1x Buffalo TeraStation Pro (Sicherungslaufwerk)
1x Windows Server PC

Hallo,

wir sind ein kleines Unternehmen und suchen nach 2maligem Datenverlust eine sinnvolle Sicherungslösung.

Es sind oben genannte Geräte dafür verfügbar.


Bisherige Lösung:

Per xcopy-Befehl macht der Windows Server über Nacht eine Kopie der Thecus N5200 auf die TeraStation.

Nachteile:
Das Sicherungslaufwerk wird vollgemüllt, da der xcopy-Befehl nur Daten vom Hauptlaufwerk auf das Sicherungslaufwerk kopiert, aber keine mehr löscht.
Bei Ordnerverschiebungen am Hauptlaufwerk wird das Archiv-Bit nicht mehr gesetzt. Somit werden auch keine verschobenen Ordner gesichert - dafür müsste man per Hand das Archiv-Bit setzen.


Da mir die xcopy-Lösung nicht sehr gut scheint, würde ich eine bessere und vernünftigere Lösung suchen. Welche Möglichkeit wäre die Beste, um über Nacht das Hauptlaufwerk 1:1 auf das Sicherungslaufwerk zu sichern?? (mittels Backup-Software, per robocopy, etc.???) Somit könnte bei Ausfall des Hauptlaufwerkes direkt das Sicherungslaufwerk verbunden werden und wir können sofort weiterarbeiten.

Für andere Vorschläge wäre ich auch offen.

Verfügbar wäre auch Acronis True Image, falls das etwas nützt.


Grüße und Danke

Markus
Mitglied: Flo985
25.06.2009 um 13:40 Uhr
Hallo,
hast du schon mal was von NTbackup gehört?
Google mal, das könnte dir schon mal weiter helfen. Und das beste: Es ist kostenlos.
Bitte warten ..
Mitglied: wiesi200
25.06.2009 um 13:46 Uhr
Entweder NTBackup oder ein Vernünftiges Backupprogramm (Keine Image Software)
CA oder Symantec sind gute Hersteller.
Bitte warten ..
Mitglied: Deepsys
25.06.2009 um 13:52 Uhr
Hi,

kann die N5200 nicht selber ein Backup auf die Netzwerkplatte oder auf USB-Platte machen ??

Ansonsten würde ich es mal mit robocopy versuchen, mit dem Parameter /MIR werden Mirrors erzeugt. Dabei werden alte Dateien auf dem Sicherungslaufwerk wieder gelöscht.
Übrigens kannst du du mit /L das Ganze testen ohne es auszuführen.

VG
Bitte warten ..
Mitglied: SlainteMhath
25.06.2009 um 14:15 Uhr
Hi,

wir sind ein kleines Unternehmen und suchen nach 2maligem Datenverlust eine sinnvolle Sicherungslösung.
Autsch ^^

Für andere Vorschläge wäre ich auch offen.
Gut Denn die x/robocopy Lösung schützt dich in gewisser Weise vor einem Totalausfall der NAS-Hardware, gegen Risiken wie z.b.

- Defekte/Korrupte Dateien
- Mutwillges Löschen
- Brand etc.

schützt Dich die Lösung allerdings nicht. Hier hilft nur ein Bandlaufwerk und auserhalb der Geschäftsräume gelagerte Bänder - wurde aber schon zur genüge hier im Forum besprochen

lg,
Slainte
Bitte warten ..
Mitglied: kontschi
25.06.2009 um 14:42 Uhr
Hi,

hab mir jetzt NTBackup kurz angesehen und mache einen ersten Test damit.

Frage:
1. Arbeitet NTBackup bei inkrementellen Backups mit dem "Archiv-Bit" jeder Datei oder vergleicht es die Zeit der letzten Änderung und die Dateigröße im Vergleich zur alten Datei (so macht es zumindest robocopy).

2. Man nehme den Fall, dass am Hauptlaufwerk Ordner gelöscht werden. Löscht NTBackup diesen Ordner dann auch vom Sicherungslaufwerk, um das Vollmüllen zu verhindern?

3. Man nehme den Fall, dass man das Hauptlaufwerk ausmistet und strukturiert, sprich Ordner umbenennt und verschiebt. Bei xcopy ging das nicht, da das Archiv-Bit nicht gesetzt wurde. Stellt NTBackup am Sicherungslaufwerk dieselbe Ordnerstruktur her, wie sie am Hauptlaufwerk geändert wurde?

4. Welche Nachteile hat NTBackup gegenüber einem professionellen Programm, ausgenommen von der fehlenden laufenden Integritätsprüfung bei professionellen Softwarelösungen.


Grüße
Markus
Bitte warten ..
Mitglied: kontschi
25.06.2009 um 14:59 Uhr
Dann würden also zwei Varianten über bleiben, einerseits robocopy und eben das NTBackup.

NTBackup erzeugt mir vom Hauptlaufwerk immer eine einzige Sicherungs-Datei, welche dann hunderte GB groß ist und nur als Wiederherstellungsimage verwendet werden kann.

Ich möchte aber die Daten so wie sie am Hauptlaufwerk sind über Nacht auf das Sicherungslaufwerk übertragen.

Sollte das Hauptlaufwerk ausfallen, so sind die Daten SOFORT am Sicherungslaufwerk verfügbar.


Grüße
Markus
Bitte warten ..
Mitglied: matrix-22
25.06.2009 um 15:18 Uhr
Hallo Markus,

wir haben bei uns einen Storage Server von Dell im Einsatz der Datensicehrung macht.
Aber wir Sichern nur die Programme und Mails, also kein ganzes Backup des Servers selber.
Wir Sichern Incremental halt dazu, das klappt Perfekt und schnell und Software DPM von Microsoft ist Klasse.
Finde ich zumindest.


Habe hier Gelesen das Acronis Server gut sein für ein komplettes Abbild der Server.
Ein Kumpel macht das über Symantec Exec Backup, damit klappt es auch sehr gut den ganzen Server zu Sichern.

Es ist bestimmt auch eine frage des Geldes was man da macht, denn viele Firmen sehen einen Storage Server als Totes Kapital an leider.
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Microsoft

Lizenzwiederverkauf und seine Tücken

(5)

Erfahrungsbericht von DerWoWusste zum Thema Microsoft ...

Ähnliche Inhalte
Windows Server
Ist das MS System Center DPM als Backuplösung geeignet (4)

Frage von AndreasOC zum Thema Windows Server ...

Microsoft Office
Visio 2003 auf aktuellem System (3)

Frage von ratzla zum Thema Microsoft Office ...

Monitoring
System Monitoring für Windows, Linux (5)

Frage von manuelw zum Thema Monitoring ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Netzwerk
Windows 10 RDP geht nicht (16)

Frage von Fiasko zum Thema Windows Netzwerk ...

Windows Server
Outlook Verbindungsversuch mit Exchange (15)

Frage von xbast1x zum Thema Windows Server ...

Microsoft Office
Keine Updates für Office 2016 (13)

Frage von Motte990 zum Thema Microsoft Office ...