Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Besteht bei einem Server Brand-Gefahr?

Frage Hardware Server-Hardware

Mitglied: aeiou2

aeiou2 (Level 1) - Jetzt verbinden

14.03.2011 um 16:11 Uhr, 10018 Aufrufe, 15 Kommentare

Wegen des Platzes, den mein Server braucht und des Lärmes, der von ihm ausgeht würde ich das gute Stück gerne auf den Dachboden stellen.

Jetzt handelt es sich um den hölzernen Dachstuhl eines alten und Denkmal geschützten Hauses.

Ich habe ein Server-Tower-Metallgehäuse mit vorinstalliertem Netzteil der Firma Intel.
Das Intel Server-Motherboard sowie den Intel Prozessor und alle Festplatten habe ich getrennt erworben und selbst zusammengebaut.

Gibt es die Möglichkeit, dass dieser Server einen Brand verursachen könnte?
Kann ich ihn unbeaufsichtigt auf dem hölzernen Dachstuhl 24/7 laufen lassen?

Vielen Dank für eure Antworten.
Mitglied: Snowman25
14.03.2011 um 16:19 Uhr
Auch dir keine Begrüßung.

Zitat von aeiou2:
Gibt es die Möglichkeit, dass dieser Server einen Brand verursachen könnte?

JEDES elektrische Gerät kann einen potenziellen Brand verursachen.
Das sollte deine Frage hinreichend beantworten.

Gruß
Snow
Bitte warten ..
Mitglied: jhinrichs
14.03.2011 um 16:20 Uhr
Moin,
Risiko ist, vereinfacht ausgedrückt, Schadenshöhe*Schadenswahrscheinlichkeit. Die Wahrscheinlichkeit, dass Dein Server in Brand gerät, ist nicht groß, aber auch nicht verschwindend gering - das gilt ja nicht nur für Selbstbaukisten, sondern auch für Fertiggeräte. Die Schadenshöhe hingegen wäre ziemlich groß.
Und was heißt "unbeaufsichtigt"? Rauchmelder (wobei bei dem hölzernen Dachstuhl dann nichts mehr zu retten sein wird, sondern nur die Flucht bleibt)? CO2-Löschanlage?
Eine persönliche Risikoabschätzung kann Dir keiner abnehmen, aber ich würde es selbst mit Rauchmelder und (CO2-)-Löscher nicht machen.
Genauere Info und Rat bietet Dir aber sicher ein Brandschutzberater - ggf. auch die Feuerwehr - bei Dir.
Grüße
Bitte warten ..
Mitglied: aeiou2
14.03.2011 um 16:25 Uhr
Wäre es vertretbar, wenn ich das Ding in so eine Art Steinsarkophag einbauen würde?
Bitte warten ..
Mitglied: Snowman25
14.03.2011 um 16:28 Uhr
Wenn das Ding wirklich brandsicher ist und nicht durch Materialausdehnung im Brandfall explodiert UND du eine ordentliche Kühlung einbaust, welche auch bei Volllast des Servers keine Probleme mit der Hitzeabfuhr hat, dann wohl ja.
Bitte warten ..
Mitglied: matzel
14.03.2011 um 16:30 Uhr
Soweit ich weiß müssen PCs /Hardware einen bestimmten Sicherheitsstandart einhalten. Dieser sagt aus, dass das eigenständige Brennen mit offenen Flammen nicht möglich sein darf.
Hardware darf maximal schmoren und muss von selbst erlöschen.
Soweit ich mich erinnern kann.

Dennoch kann ja ein Funke dein Netzteil verlassen und etwas anderes anzünden.

Wenn es ein kleiner Server ist stell ihn einfach auf eine ausreichend große Metallplatte.
Oder Stell ihn in ein Argongas gesichertes Server Rack mit externer Luftzufuhr. :o)
Bitte warten ..
Mitglied: maretz
14.03.2011 um 16:34 Uhr
Meinst du das ernst?

Ok, dann viel Spass... Kleiner Tipp: Server erzeugt Wärme. Baust du den in einen geschlossenen Raum ein (Metallkäfig ohne Lüftung reicht schon) dann wärmt sich der Raum automatisch auf -> Server überhitzt und geht aus...

Und was ist mit dem Stromkabel? Kurzschluss - Kabelbrand - Haus brennt...

Also nochmal drüber nachdenken... ;)

Gruß

Mike
Bitte warten ..
Mitglied: goscho
14.03.2011 um 16:51 Uhr
Hi Leute
Zitat von matzel:
Soweit ich weiß müssen PCs /Hardware einen bestimmten Sicherheitsstandart einhalten.
Soweit ich weiß, heißt das immer noch Standard (mit d wie Dora).

Dieser sagt aus, dass das
eigenständige Brennen mit offenen Flammen nicht möglich sein darf.
Ich kenne solch einen für IT-Hardware selbst nicht...
Hardware darf maximal schmoren und muss von selbst erlöschen.
Soweit ich mich erinnern kann.
...kann dir aber aus eigener Erfahrung sagen, dass PCs/Server richtig schön brennen können.
Was die im Gehäuse entfachte Flamme "von selbst" löschen sollte (außer Sauerstoffmangel), kann ich dir jetzt so nicht beantworten.
Dennoch kann ja ein Funke dein Netzteil verlassen und etwas anderes anzünden.
Das muss kein Funke, sondern kann ein ausgewachsenes Feuer sein, entfacht durch einen Kurzschluss auf dem Mainboard.
Bitte warten ..
Mitglied: aeiou2
14.03.2011 um 16:57 Uhr
OK, von dem Gedanken mit dem Server-Standort Dachboden werde ich jetzt mal weit weit Abstand halten.

Vielen Dank für eure Antworten!


Ist es dann auch unverantwortlich den Server in der Wohnung zu betreiben. Das Brandrisiko ist ja nicht so hoch. Allerdings ja durchaus gegeben. Ist es grob fahrlässig das Ding laufen zu lassen wenn man das Haus verlässt oder ist es nur grob fahrlässig das Ding laufen zu lassen wenn man in den Urlaub fährt.

Bezahlt das dann die Versicherung oder bin ich verpflichtet alle Geräte auszuschalten wenn ich das Haus verlasse?

Nen Brand-Melder werde ich mir jetzt aber auf jeden Fall bestellen!
Bitte warten ..
Mitglied: perseues
14.03.2011 um 16:59 Uhr
Hallo,

sicher gibt es Möglichkeiten, dass ganze in einen F90 Raum zu packen. Die Leitungsdurchführeungen müssen dann noch geschottet werden und eine Be- und Entlüftung aus dem denkmalgeschütztem Objekt heraus. Damit es dann aber weder mit Behörden und Schadensversicherer Ärger gibt ein entsprechendes Brandschutzgutachten. Nun frage ich mich, um wieviel diese Lösung Deinen Selbstbauserver übersteigt. Wenn es nur um Platz und Lärm geht, kannst Du für dieses Geld einen entsprechenden auf Raum- und Lärmreduktion entwickelten Server eines entsprechenden Anbieters kaufen, der dann da steht, wo er jetzt nicht gern gesehen und gehört wird.

Grüße perseues
Bitte warten ..
Mitglied: Pjordorf
14.03.2011 um 17:18 Uhr
Hallo auch an dich nicht!

Zitat von aeiou2:
OK, von dem Gedanken mit dem Server-Standort Dachboden werde ich jetzt mal weit weit Abstand halten.
Gut so.

Aber warum nicht das ding nicht einfach leiser machen? Der Server wird doch wohl nicht für 150 Clients herhalten, oder? Da gibt es sogenannten Silent Server unter anderem von der Firma Tarox in Lünen.

Gruß,
Peter
Bitte warten ..
Mitglied: maretz
14.03.2011 um 17:31 Uhr
Moin,

das hängt ja davon ab wie gut du dich auskennst, was du da betreibst und wie die Umgebung aussieht.

Generell brauchst du natürlich nicht jedes Gerät abschalten wenn du das Haus verlässt - dies ist auch gar nicht möglich (Denken wir mal an Kühl- bzw. Gefrierschrank - wäre zimlich stumpfsinnig diese beim Verlassen des Hauses abzuschalten...). Dasselbe gilt für PCs. Du DARFST die schon laufen lassen - es kann ja durchaus sein das die noch Arbeiten (ich habe durchaus schon Programme selbst entwickelt die auch mal über 24h für die Berechnung brauchen -> ist dann eher suboptimal wenn ich den PC abschalte weil ich z.B. schlafen gehe....). Allerdings war mein Server auch in einem 19"-Rack eingebaut, über ne USV u. ne Sicherung abgesichert und mit vernünftigen Bauteilen ausgestattet. Selbst im Brandfall hätte das Feuer hier nicht eine Tapete erreichen können - und das mir das Stromkabel hinter der USV in Flammen aufgeht und dies dann die ganze USV in Brand setzt -> sagen wir so, das Risiko ist glaube ich vertretbar gewesen.

Ich würde jedoch überlegen ob es sich noch lohnt einen eigenen Server zu betreiben. Seien wir mal ehrlich: Für ca. 10 Euro gibt es heute schon vServer -> das ist das was dein Server an Strom auch nimmt. Dazu hast du heute Leitungen mit 30 MBit und mehr -> d.h. selbst wenn du die Daten auf nem vServer auslagerst ist der Zugriff nicht sooo langsam. Ok - ob es für die Wiedergabe eines Filmes reicht weiss ich nicht - da ich original-DVDs/BRs sammel hat sich das Problem nie gestellt. Für alles andere sollte das jedoch ganz problemlos reichen. Dazu hast du aber die Möglichkeit nen richtigen Mailserver usw. zu betreiben, kein Brandrisiko, kein allzugroßes Ausfallrisiko (das es im großen RZ eines halbwegs guten Providers zu Warm wird kann man wohl ausschließen...). Zuhause musst du dagegen selbst die Kühlung schaffen - im Sommer bei 30/35 Grad draussen nicht ganz so einfach (einer der Gründe warum der Server bei mir rausgeflogen ist - im Sommer die Tür vom Schlafzimmer auflassen damit Luft durchzieht ging nicht - das Rauschen vom Lüfter hat dann genervt...).

Daher würde ich heute immer überlegen ob es wirklich noch Sinn macht den Server selbst zu betreiben. Für mich eben ganz Entscheidend: Geht bei meinem vServer ne Festplatte "im Moars" dann ist das das Problem des Providers. MIR ist es egal woher der ne Ersatzplatte bekommt, wie er die Einbaut usw. -> DER muss die Kiste wieder zum Rennen bekommen. Semmelt dem das ganze Board weg - sein Problem! Stromausfall? Was juckt es MICH? Und ganz nebenbei hat der natürlich auch ne etwas andere Leitungsanbindung - Redundante Internetleitungen sind im Privatbereich ja doch eher die Ausnahme ;)

Schönen Gruß

Mike
Bitte warten ..
Mitglied: aeiou2
14.03.2011 um 18:29 Uhr
Vielen Dank an alle und ganz besonders an maretz.

Ihr habt mir sehr weitergeholfen und mich vielleicht sogar vor einem riesigen Unglück bewahrt.
Bitte warten ..
Mitglied: perseues
14.03.2011 um 18:44 Uhr
Du hast es zwar schon abgehackt, solltest Du aber immer noch den eigenen Server betreiben wollen und unsicher sein, frag einfach bei Deinem Versicherer nach, wie er das sieht. Schließlich ist der es, mit dem Du das im Schadensfall ausmachen mußt.
Bitte warten ..
Mitglied: hildefeuer
21.03.2011 um 10:51 Uhr
Serverräume werden bei Neubauten eh mit Brandschutz versehen, was aber wohl eher wg. drohendem Datenverlust gemacht wird. Bei dem Dachstuhl aus Holz, wie ist denn der Raum ausgeführt? Brandschutztür (oder normale Tür in Fluchtweg Flur) vorhanden, Wände Dachschrägen mit Gipskarton 1 oder 2 lagig? oder massiv + verputzt? Wenn Tür zum Flur (Fluchtweg) ist, massiv Wände, Dachschrägen verputzt, alle Durchbrüche zu anderen Räumen verschlossen sind, sieht es mit dem Brandschutz nicht so schlecht aus. Also auch die Bohrungen, Öffnungen für LAN Kabel müssen mit Mörtel verschlossen sein.
Bitte warten ..
Mitglied: wolf30003
21.03.2011 um 20:08 Uhr
Eines ist diesen Thema noch nicht erwähnt worden. Der Staub der sich mit der Zeit in so einen Server oder PC anhäuft. Mit viel Staub wird der Server westlich wärmer und die Brandgefahr steigt am meisten sind das Mainbord die HD und Garfikkarte betroffen. Habe Server gereinigt die 5 Jahre dauerlauf hatten, ohne Atemschutz wäre die Reinigung nicht möglich gewesen. Ich will den Teufel nicht direkt an Wand malen. Das Ganze hängt von der Umgebung und der Kontrolle der Server ab. Ein Jahr kann man einen schon laufen lassen ohne sich gleich Sorgenmachen zu müßen danch wie gesagt ist Kontrolle erforderlich.
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Ähnliche Inhalte
Hyper-V
Windows Server 2012 R2 NIC Teaming mit Lancom Switch (2)

Frage von onkel87 zum Thema Hyper-V ...

LAN, WAN, Wireless
FritzBox, zwei Server, verschiedene Netze (21)

Frage von DavidGl zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Hosting & Housing
One.com imap Server nicht als imap.one.com (2)

Frage von Systemlord zum Thema Hosting & Housing ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Userverwaltung
Ausgeschiedene Mitarbeiter im Unternehmen - was tun mit den AD Konten? (33)

Frage von patz223 zum Thema Windows Userverwaltung ...

LAN, WAN, Wireless
FritzBox, zwei Server, verschiedene Netze (21)

Frage von DavidGl zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Viren und Trojaner
Aufgepasst: Neue Ransomware Goldeneye verbreitet sich rasant (20)

Link von Penny.Cilin zum Thema Viren und Trojaner ...

Windows Netzwerk
Windows 10 RDP geht nicht (18)

Frage von Fiasko zum Thema Windows Netzwerk ...