Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Wie kann man am besten die Primäre Partition unter RAID5 vergroessern?

Frage Hardware Festplatten, SSD, Raid

Mitglied: AdamH

AdamH (Level 1) - Jetzt verbinden

26.10.2005, aktualisiert 17:14 Uhr, 5513 Aufrufe, 7 Kommentare

Auf meinem Server mit ADAPTEC 2010S Controller und installiertem Win2003 wurden zuerst 3x68 GB Platten zu einem Raid5 Array verbunden. So weit so gut, läuft auch alles prima, nur der Platz wird langsam eng.
Es wurde nochmals 3 x 68 GB Platten eingebunden und der Controller gibt ein 339GB Array Raid-5 aus.
Unter Windows könnte ich jetzt auch eine neue Partition erstellen, aber ich würde lieber die Primäre C-Partition auf die gesamte Raid-Größe vergrößern.

Wer hat da schon etwas mehr Erfahrung, mit welchem Tool/SW man das am besten bewerkstelligt. Oder kann es der Raid-Controller irgendwie selbst?

Danke im Voraus
Mitglied: ketchup
26.10.2005 um 11:18 Uhr
hi,

der RAID-Controller hat damit nichts zu tun, denn dieser kann auf die darüberliegenden Filesysteme (egal ob jetzt FAT32, NTFS oder EXT2 bzw EXT3) keinen Einfluss nehmen. Er kann maximal mehr Speicherplatz zur Verfügung stellen.

du kannst unter W2K3 das inkludiert tool "diskpart" probieren.
hab damit schon Partitions/Volumes vergrößert. Allerdings kannst du damit nur die letzte Partition auf der Disk vergrößern.
Ob die Systempartition geht ... kann ich so nicht sagen .. aber es gibt auch ein doc dazu ... einfach lesen.

jürgen
Bitte warten ..
Mitglied: IceBeer
26.10.2005 um 11:49 Uhr
Hallo,

du solltest das mit Partition Magic 8.0 machen können.
Das hat nur einen Hacken, dein Windows MUSS auf der ersten Partition der ersten Platte installiert sein und kein weiteres Windows auf den Rechner installiert sein.
Folgender Hintergrund: PM8 überprüft anhand der Boot.ini welches System installiert ist und weigert sich Server-System anzufassen. Bin mir aber beinahe sicher, dass das nicht an mangelnder Fkt. liegt sondern an Geld-Geschichten, schliesslich gibt es ja noch Server Magic.
Sollte dein Windows aber wie erwähnt installiert sein, so benötigt es zum Booten die boot.ini nicht.
--> benenne die Dateim um
--> Start pm8 von diskette
--> ändere deine Partition
--> fahre hoch und nenn die boot.ini wieder boot.ini (verhindert folgende Meldung beim hochfahren: boot.ini nicht gefunden boote von c:\windows)

ACHTUNG: Ich selbst habe das bisher nur bei einem Mirroring gemacht, von daher keine Garantie, aber ansich versteht es sich von selbst ein Image zu machen.

Gruß IceBeer
Bitte warten ..
Mitglied: superboh
26.10.2005 um 14:25 Uhr
Hallo,

mal ne blöde Frage wegen der Boot.ini ... Ich sehe ausser dem Text der fürs Bootmenü gedacht ist ("Windows-Server" oder "WindowsXP Pro") keinen Unterschied zwischen einer Boot.ini eines Servers und der einer Workstation.
Und da der Text da drin Windows ja nicht juckt, könnte man ja auch in die Server-Boot.ini "WindowsXP Pro" reinschreiben. Dann wären die Dateien nicht mehr zu unterscheiden und PQM müsste sich anstandslos auch auf dem Server nutzen lassen.

Hm, oder wo liegt mein Denkfehler?

Gruss,
Thomas
Bitte warten ..
Mitglied: IceBeer
26.10.2005 um 14:36 Uhr
Hallo Thomas,

ich weiß nicht wo dein Denkfehler liegt, aber so geht es nicht. Ich vermute mal das PM über den in der boot.ini spezifizierten Boot-Pfad das System rausfindet.

Um mich zu versichern habe ich es eben probiert und er erkennt das Server-System auch wenn ich als Text Windows XP Pr.... drin stehen hab.

Gruß IceBeer
Bitte warten ..
Mitglied: superboh
26.10.2005 um 15:05 Uhr
Ich hab es auch eben mal getestet.
Wenn er auf einem Server die Boot.ini nicht findet, geht es tatsächlich. Das Aussehen der Boot.ini scheint egal zu sein.
Allerddings wird scheibar nur der 1. Eintrag geprüft, denn ich habe auf einem Test-Rechner sowohl WinXP in der 1. Partition als auch einen Server in der 2. Partition installiert. Da läuft das Programm auch ohne Probleme.
Tja, da drängt sich mir der Verdacht auf, dass PQM wenn es die Boot.ini nicht findet und somit nichts prüfen kann, wohl davon ausgeht (im Zweifel für den Angeklagten), dass man keinen Server hat.

Oder wie ich immer sage: Man muss in der EDV nicht alles verstehen, es reicht auch wenn man es einfach nur akzeptiert!

Gruss,
Thomas
Bitte warten ..
Mitglied: IceBeer
26.10.2005 um 15:14 Uhr
*smile*

Da hatten wir wohl den selben Gedanken....

@AdamH (Adam Hanslik)
Aber die Frage ob PM bei einem RAID 5 sauber arbeitet ist immer noch offen
Bitte warten ..
Mitglied: superboh
26.10.2005 um 17:14 Uhr
Also bei einem produktiv laufenden Server würde ich die Finger von so etwas lassen.

Theoretisch aber dürfte bei einem Hardware-Raid PQM nichts davon mitbekommen. Das Problem kann nur sein, dass PQM von DOS aus mit dem Controller nichts anfangen kann.

Gruss,
Thomas
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(8)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Festplatten, SSD, Raid
12TB written pro SSD in 2 Jahren mit RAID5 auf Hyper-VServer (2)

Erfahrungsbericht von Lochkartenstanzer zum Thema Festplatten, SSD, Raid ...

Verschlüsselung & Zertifikate
Verschlüsselung: Mit Veracrypt lässt sich nur eine Partition verschlüsseln (1)

Frage von NCCTech zum Thema Verschlüsselung & Zertifikate ...

SAN, NAS, DAS
gelöst NAS RAID5 - RAID0 und Backup (7)

Frage von easy4breezy zum Thema SAN, NAS, DAS ...

Windows Server
gelöst C-Partition vergrößern, bei vorhandenem D? (7)

Frage von 1410640014 zum Thema Windows Server ...

Heiß diskutierte Inhalte
Microsoft
Ordner mit LW-Buchstaben versehen und benennen (21)

Frage von Xaero1982 zum Thema Microsoft ...

Netzwerkmanagement
gelöst Anregungen, kleiner Betrieb, IT-Umgebung (18)

Frage von Unwichtig zum Thema Netzwerkmanagement ...

Windows Update
Treiberinstallation durch Windows Update läßt sich nicht verhindern (17)

Frage von liquidbase zum Thema Windows Update ...