Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Bester Raidlevel für Server mit 8 Festplatten

Frage Hardware

Mitglied: chris0702

chris0702 (Level 1) - Jetzt verbinden

24.07.2008, aktualisiert 29.07.2008, 11949 Aufrufe, 7 Kommentare

Hallo!

Momentan bin ich dabei ein Raidsystem mit bis zu 8 SATA Festplatten aufzubauen. Als Platten würde ich WD RE3 500gb einsetzen, allerdings sind diese noch nicht gekauft. Meine Frage ist welchen Raidlevel ich verwenden sollte, wenn ich den Server als PDC und Fileserver benutzen möchte. Außerdem würde ich gerne wissen, ob es große Vorteile bieten würde das Betriebssystem (SLES 10) nicht auf das Raid zu speichern sondern ein zweites Raid1 dafür zu verwenden.
Möglich wäre es bei dieser Konfiguration auch statt der 8 RE3s nur 6 zu kaufen und für das Betriebssystem 2 RaptorX-Platten zu nehmen.
Grundsätzlich hab ich an sowas wie ein großes Raid 5 oder ein Raid 10 oder 50 gedacht, bin aber auch für andere Möglichkeiten offen.
Schon mal vielen Dank für eure Antworten.

Chris
Mitglied: fisi-pjm
24.07.2008 um 08:31 Uhr
Hi,

also mit 8 Festpletten hast du ja grunsätzlich schon mal sehr gute Voraussetzungen. Da es dir ja beim Filserver und Domänencontroller ja wahrscheinlich eher auf Datensicherheit ankommt würde ich eher Raid1 wählen.

Raid 5 ist eine gute Kombination aus Geschwindigkeit und Sicherheit aber ist natürlich lange nicht so sicher wir Raid 1.

Wenn du die möglichkeit hast könntest du natürlich auch Raidlevel miteinander kombinieren, z.B. Raid1 und Raid 5 wobei das nicht viel Sinn macht weil so die gewonnen Performance verloren geht.

Ich würde Raid 1 empfehlen.

kannst ja auch noch mal hier nachschauen: http://www.administrator.de/RAID_50_oder_reicht_RAID_5%3F.html

Fisi-pjm
Bitte warten ..
Mitglied: wiesi200
24.07.2008 um 08:58 Uhr
Beim Betriebssystem brauchst du eigentlich keine so schnellen Raptor Platten.
Das Betriebssystem würde ich aber auf ein gesondertes Raid 1 legen.

ansonsten würde ich Raid 10 gegenüber Raid 5 vorziehen, zu Raid 50 kann ich dir leider nichts sagen
Bitte warten ..
Mitglied: Supaman
24.07.2008 um 09:09 Uhr
der große vorteil von raid-1 ist, das es leichter wiederherzustellen ist, wenn das raid mal einen ausfall hat.

raid-5 kommt schonmal aus dem takt, dann hast du ohne backup erstmal keinen zugriff bzw dann geht die frickelei los um das wieder gradezubiegen. wenn es möglich ist, würde ich aus dem grunde auf raid-5 verzeichten, wenn man allerdings unter windows mehr wie 1TB am stück braucht, muss man entweder raid-10 oder höher benutzen.

da du linux benutzen willst, kannst du beliebig viele raid-1 aufbauen und per mount ineinander mounten. dadurch sieht der user eine große platte, physikalisch hast du mehrere raid-1, die auch bei raid-crash imemr klar lesbar sind.
Bitte warten ..
Mitglied: c-webber
24.07.2008 um 17:42 Uhr
Also ich weiß ja nicht was Ihr hier für merkwürdige Erfahrungen mit Raid5 gemacht habt, aber ich habe schon sehr oft welche rebuildet, stellt auch kein größeres Problem dar als das rebuild von nem Raid1.

Raid1 hat den Vorteil, das deine Daten doppelt gehalten werden, dafür gewinnst Du halt keine Performance.

Raid5 kann Daten sehr schnell lesen, da er von 3-5 PLatten parallel lesen kann. Im besten Fall hast du hier die 5-fache Lesegeschwindigkeit gegenüber einer einzelnen standalone-Platte (theoretisch)

Nachteil: Raid5 kann Daten nicht so schnell schreiben wie lesen, da zuerst mal ausgerechnet werden muß, welcher Teil der Daten auf welche PLatte geschrieben werden soll.

Daher mein Vorschlag:
Nimm Raid10, denn durch das Striping (Raid0) gewinnst Du ordentlich Performance (im besten Fall doppelte Performance) und durch die Spiegelung der beiden StripeSet-Platten bekommst Du die Ausfallsicherheit dazu.
Damit hast Du 4 Platten für deine Daten verbraten, fhelen noch 2 für ein Raid1 fürs System.

Du solltest allerdings darauf achten, diese StripeSets, also die Raid0-Verbände, NICHT mit identischen Platten zu bestücken.

Da beide Platten immer der selben Belastung ausgesetzt sind, ist es sehr wahrscheinlich, daß kurz nach dem Ausfall der einen Platte auch die andere die Grätsche macht (die erfahrung hab ich einmal gemacht, innerhalb von 2 Tagen beide Platten eines Raid1 abgeraucht) .
Daher empfehle ich hier auf Platten unterschiedlicher Hersteller zurückzugreifen.
Bitte warten ..
Mitglied: chris0702
26.07.2008 um 15:14 Uhr
Hallo
Vielen Dank für eure Antworten. Ich denke ich werde ein Raid10 mit 6 Platten und ein Raid1 für das Betriebssystem nehmen.
Sollte man dann nicht lieber die Raid1-verbände jeweils mit unterschiedlichen Herstellern bestücken um die Ausfallsicherheit zu erhöhen? Und welcher Hersteller ist dann noch zu empfehlen?
Bitte warten ..
Mitglied: c-webber
29.07.2008 um 18:01 Uhr
Doch ich denke das macht Sinn, also das bestücken mit unterschiedlichen Herstellern.
Welche Hersteller Du hier nimmst ist fast egal, Du solltest allerdings darauf achten, daß die Platten möglichst gleiche Performancedaten haben. Also Gleiche Drehzahl, Lese/Schribgeschwindigkeit, Cache.

Aber wieso 6 PLatten für Raid 10 ??
Da brauchst Du doch nur 4 für, oder sollen die anderen beiden als "Spare" laufen, also ungenutz bleiben, bis mal eine der genutzten Platten abraucht ??
Bitte warten ..
Mitglied: chris0702
29.07.2008 um 22:30 Uhr
Hallo,
leider gibt es zu den re3 noch keine Performance Daten, deswegen würde ich das Risiko fast eingehen.
Zum Raid 10: Zur höheren Geschwindigkeit wollte ich drei Raid1 Verbände zu einem Raid0 zusammen schließen. Ich hoffe mal da ist nichts dagegen einzuwenden.
Chris
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
CPU, RAM, Mainboards

Angetestet: PC Engines APU 3a2 im Rack-Gehäuse

(1)

Erfahrungsbericht von ashnod zum Thema CPU, RAM, Mainboards ...

Ähnliche Inhalte
Server-Hardware
Lenovo Server System X 3650 M5 Festplatten (9)

Frage von Hendrik2586 zum Thema Server-Hardware ...

Server-Hardware
Welchen RAID Controler? Welche Server Festplatten dazu? (21)

Frage von Roberto-G zum Thema Server-Hardware ...

Windows Server
gelöst Windows Server 2008 R2 - zus. Sicherung auf USB 3.0 Festplatten (5)

Frage von mike7050 zum Thema Windows Server ...

Datenbanken
gelöst Empfehlung für Festplatten-Konfiguration bei MS SQL Server (3)

Frage von BeSt zum Thema Datenbanken ...

Heiß diskutierte Inhalte
Switche und Hubs
Trunk für 2xCisco Switch. Wo liegt der Fehler? (13)

Frage von JayyyH zum Thema Switche und Hubs ...

DSL, VDSL
DSL-Signal bewerten (13)

Frage von SarekHL zum Thema DSL, VDSL ...

Backup
Clients als Server missbrauchen? (9)

Frage von 1410640014 zum Thema Backup ...

Windows Server
Mailserver auf Windows Server 2012 (9)

Frage von StefanT81 zum Thema Windows Server ...