Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Bestimmte Unterverzeichnisse ermitteln, dann deren Inhalt und die Verzeichnisse selbst löschen

Frage Entwicklung Batch & Shell

Mitglied: demonllama

demonllama (Level 1) - Jetzt verbinden

21.03.2007, aktualisiert 23.03.2007, 7208 Aufrufe, 9 Kommentare

Die Aufgabe die es für mich zu lösen gilt ist die folgende:

1. In einem Ordner sind beliebig viele Unterordner in maximal 3 Ebenen

Ursprungsordner
-Ordner 1 Ebene 1
--Unterordner 1 Ebene 2
---Unterordner 1 Ebene 3
-Ordner 2 Ebene 1
--Unterordner 2 Ebene 2
---Unterordner 2 Ebene 3
-Ordner n Ebene 1
--Unterordner n Ebene 2
---Unterordner n Ebene 3

2. Es gilt doppelte Inhalte gewisser Unterordner auszumachen und samt Ordner zu löschen
3. Der Stammordner der Inhalte der im selben Ursprungsordner liegen kann darf nicht gelöscht werden

Genauer gesagt geht es um Scriptbibliotheken die in Unterordnern unnötig sind, aber in einer Instanz gebraucht werden.

Ich bin ein absoluter Windows-Batchanfänger und komme mit der Syntax beim besten Willen nicht zurecht.
Aber ich habe schon einmal wie folgt angefangen:

dir /s /b libs > dat.txt
FOR %%i IN (dat.txt) DO dir /s /b ace* > del.txt

Ich habe dann in der Datei del.txt auf jeden Fall genau schon die Ordner die es samt Inhalt zu löschen gilt.
Die Zweistufigkeit der Ordnersuche mache ich deshalb, da die Bibliothek die erhalten werden soll mit der direkten Suche nach ace* auch gefunden und gelöscht würde. Da sie aber nicht in einem Unterordner mit libs liegt, schließe ich sie so aus.

Leider gelingt es mir nicht in einer weiteren FOR-Schleife die betroffenen Ordner in del.txt per del und anschließend rd zu löschen.
Die Suchfunktion dieser Seite führt sicher zu einigen Tipps ähnlicher Probleme, da ich die Syntax aber nicht sicher verstehe, bin ich nicht weitergekommen.
Mitglied: Biber
21.03.2007 um 19:23 Uhr
Moin demonllama,

willkommen im Forum.
Vorab: finde ich super, dass Du als Batch-Anfänger es dennoch erst selbst versucht hast und nicht einfach so eine pauschale "Ich mussn skript haben, wo drinne dann alles gelöscht wird oder so"-Frage gestellt hast.
Auch die Detailbeschreibung ist allerbest. Vorbildlich. Darfst gerne öfter was fragen hier.

Dennoch auch zu diesen Beschreibungen zwei kleine Rückfragen.
a) Du begründest dieses zweistufige Vorgehen damit, dass Dir sonst eine ace*-Datei im (relativen) Root-Ordner liegt, mitgelöscht werden würde.
Hat diese keinen "festen" Namen? Dann könnte man/frau sie mit "findstr /v dieserAceName" ausschliessen.
b) Reden wir jetzt von ace*-Unterverzeichnissen, die komplett gelöscht werden sollen?
Oder von ace*-Dateien, die als einzige Dateien-Wildcards in Irgendwie-benannten-Unterordnern liegen? Oder gibt es auch Unterordner, die Dateien ungleich "ace*" enthalten und die erhalten bleiben sollen?
Wenn ALLE Unterordner samt Inhalt gelöscht werden sollen, dann liesse sich Deine ohnehin schon recht handliche Anweisung weiter eindampfen:
for /d %i in (x:\libs\*) do @echo Rd /s /q %i
[Test vom CMD-Prompt aus; das Echo zum Scharfmachen weg]
Und die Variante, alle Unterverzeichnisse unterhalb "libs", die "ace*"-Dateien enthalten sollen komplett gelöscht werden:
for /d %i in (x:\libs\*) do @if exist "%i\ace*" echo Rd /s /q %i

Gruss
Biber
Bitte warten ..
Mitglied: demonllama
22.03.2007 um 10:18 Uhr
Hallo Biber,

vielen Dank für deine Hilfe.
Ich habe deinen letzten Codetipp soweit schon einmal versucht, komme damit aber nicht an das gewünschte Ergebnis, da ich scheinbar nicht die richtigen Ordner erreiche, oder vielmehr die Wildcards ins leere führen.
Ich hatte folgendes in meinem Versuchsbereich versucht:

01.
for /d %i in (c:\temp\*\libs\*) do @if exist "%i\ace*" Rd /s /q %i
Zu deinen Fragen poste ich mal meine "Versuchsumgebung":

C:\temp\ace
C:\temp\test 1
C:\temp\test 2
C:\temp\test 3
C:\temp\ace\ace1\
C:\temp\ace\ace2\
C:\temp\ace\ace1\datei 1.dat
C:\temp\ace\ace1\datei 2.dat
C:\temp\ace\ace1\datei 3.dat
C:\temp\ace\ace2\datei 1.dat
C:\temp\ace\ace2\datei 2.dat
C:\temp\ace\ace2\datei 3.dat
C:\temp\test 1\data
C:\temp\test 1\libs
C:\temp\test 1\libs\ace1
C:\temp\test 1\libs\ace2
C:\temp\test 1\libs\lib 1
C:\temp\test 1\libs\lib 2
C:\temp\test 1\libs\ace1\datei 1.dat
C:\temp\test 1\libs\ace1\datei 2.dat
C:\temp\test 1\libs\ace1\datei 3.dat
C:\temp\test 1\libs\ace2\datei 1.dat
C:\temp\test 1\libs\ace2\datei 2.dat
C:\temp\test 1\libs\ace2\datei 3.dat
C:\temp\test 1\libs\lib 1\datei 1.dat
C:\temp\test 1\libs\lib 1\datei 2.dat
C:\temp\test 1\libs\lib 1\datei 3.dat
C:\temp\test 1\libs\lib 2\datei 1.dat
C:\temp\test 1\libs\lib 2\datei 2.dat
C:\temp\test 1\libs\lib 2\datei 3.dat
C:\temp\test 2\data
C:\temp\test 2\libs
C:\temp\test 2\libs\ace1
C:\temp\test 2\libs\ace2
C:\temp\test 2\libs\lib 1
C:\temp\test 2\libs\lib 2
C:\temp\test 2\libs\ace1\datei 1.dat
C:\temp\test 2\libs\ace1\datei 2.dat
C:\temp\test 2\libs\ace1\datei 3.dat
C:\temp\test 2\libs\ace2\datei 1.dat
C:\temp\test 2\libs\ace2\datei 2.dat
C:\temp\test 2\libs\ace2\datei 3.dat
C:\temp\test 2\libs\lib 1\datei 1.dat
C:\temp\test 2\libs\lib 1\datei 2.dat
C:\temp\test 2\libs\lib 1\datei 3.dat
C:\temp\test 2\libs\lib 2\datei 1.dat
C:\temp\test 2\libs\lib 2\datei 2.dat
C:\temp\test 2\libs\lib 2\datei 3.dat
C:\temp\test 3\data
C:\temp\test 3\libs
C:\temp\test 3\libs\ace1
C:\temp\test 3\libs\ace2
C:\temp\test 3\libs\lib 1
C:\temp\test 3\libs\lib 2
C:\temp\test 3\libs\ace1\datei 1.dat
C:\temp\test 3\libs\ace1\datei 2.dat
C:\temp\test 3\libs\ace1\datei 3.dat
C:\temp\test 3\libs\ace2\datei 1.dat
C:\temp\test 3\libs\ace2\datei 2.dat
C:\temp\test 3\libs\ace2\datei 3.dat
C:\temp\test 3\libs\lib 1\datei 1.dat
C:\temp\test 3\libs\lib 1\datei 2.dat
C:\temp\test 3\libs\lib 1\datei 3.dat
C:\temp\test 3\libs\lib 2\datei 1.dat
C:\temp\test 3\libs\lib 2\datei 2.dat
C:\temp\test 3\libs\lib 2\datei 3.dat

In diesem Versuchsaufbau, der später der Produktivumgebung entspricht, sollen die fett markierten Verzeichnisse mit allen Dateien darin gelöscht werden. Die Ace-Libs im Hauptordner soll bestehen bleiben und die libs-Unterverzeichnisse mit anderen libs eben auch.
Bitte warten ..
Mitglied: demonllama
22.03.2007 um 10:27 Uhr

C:\temp\ace\ace1\
C:\temp\ace\ace2\
C:\temp\ace\ace1\datei 1.dat

Mir ist durch mehrmaliges editieren und aktualisieren übrigens ein Zeilenumbruchfehler entstanden, den ich nicht mehr beheben kann. Mal schauen ob die Zeilen im Zitat auch "defekt" sind.
Bitte warten ..
Mitglied: Biber
22.03.2007 um 13:27 Uhr
So, demonllama,

diese marode Formatierung in Deinem letzten Post habe ich geflickt..

Abgesehen davon: der Oneliner für Deine Anforderung sollte dann dieser sein:
[Demo am CMD-Prompt, bitte so Copy&Paste'n zum Test
01.
>for /D  %i in (c:\temp\*) do @for /d  %j in ("%i\*") do @if "%~nxj" GEQ "ace" if "%~nxj" LSS "aceZ" @echo rd /s /Q "%~j"
Falls Das so passt---> in eine Batchdatei kopierien und alle einfachen durch doppelte Prozentzeichen ersetzen.
Aber poste erstmal bitte die Ausgabe dieser Anweisung auf Deinem Rechner.

Gruss
Biber
Bitte warten ..
Mitglied: demonllama
22.03.2007 um 13:31 Uhr
Mit dem Befehl würde er genau die Verzeichnisse löschen die auf jeden Fall bestehen bleiben sollen.

Die Ausgabe bei mir ist dann:

rd /s /Q "c:\temp\ace\ace1"
rd /s /Q "c:\temp\ace\ace2"
Bitte warten ..
Mitglied: Biber
22.03.2007 um 15:22 Uhr
Hmm, demonllama,

das interpretier' ich mal so, dass wir es lieber anders herum machen sollten..?

Bitte Copy&Paste noch einmal:
01.
 
02.
(=15:21:49  D:\temp=) 
03.
>for /D  %i in ("Y:\temp\*") do @if "%~nxi" NEQ "ace" cmd /c @for /f "delims=" %j in ('dir /s /b /a:d "%i\ace*"') do @echo rd /s /Q "%~j"
Gruss
Biber
Bitte warten ..
Mitglied: demonllama
22.03.2007 um 15:32 Uhr
Das ist nahezu perfekt! Sehr geil. Wer hätte gedacht das soetwas in einer Zeile geht...
In meiner Testumgebung hat's wunderbar geklappt.
Ein Traum wäre es jetzt noch das von jedem beliebigen Ort auszuführen (also "Y:\temp\" auch variabel zu machen) und dort dann eben die entsprechenden Verzeichnisse zu killen, aber das ist nur ein "delighter".

Wie auch immer, ich küsse dem Biber die Füße! Vielen Dank!
Denn das hätte ich so in Monaten des "Batch-Studiums" nicht hinbekommen.
Bitte warten ..
Mitglied: Biber
22.03.2007 um 16:07 Uhr
Na, diese Feinheiten sind jetzt kein Problem mehr, wenn das Gerüst steht.

Packen wir es in einen Batch:
01.
::-- snipp DeleteAllAces.bat  
02.
@if [%1]==[] %0 c:\temp 
03.
@for /D  %i in ("%~1\*") do ( 
04.
    @if "%%~nxi" NEQ "ace" cmd /c @for /f "delims=" %%j in ('dir /s /b /a:d "%%i\ace*"') do ( 
05.
     @<b>ECHO</b> rd /s /Q "%%~j" 
06.
)) 
07.
::---- snipp DeleteAllAces.bat 
[Ungetestete Skizze. Das fette ECHO ist nur zum Testen wie immer .]
Wenn dieser Batch OHNE Parameter aufgerufen wird, führt er seine Aktionen in c:\temp aus.
Bei Aufruf als DeleteAllAces "Y:\Eigene Dateien\MyAces" führt er den Krams in "Y:\Eigene Dateien\MyAces" aus.

Kann ich den Thread schliessen?

Gruss
Biber
Bitte warten ..
Mitglied: demonllama
23.03.2007 um 13:26 Uhr
Ja, die Tür kann zu. Vielen Dank für deine Hilfe!

Gruß

DemonLlama
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
DSL, VDSL

Telekom blockiert immer noch den Port 7547 in ihrem Netz

(3)

Erfahrungsbericht von joachim57 zum Thema DSL, VDSL ...

Ähnliche Inhalte
Batch & Shell
Bestimmte Verzeichnisse löschen via Powershell (8)

Frage von killtec zum Thema Batch & Shell ...

Exchange Server
Inhalt von Postfächern in Exchange löschen (9)

Frage von m.reeger zum Thema Exchange Server ...

VB for Applications
gelöst Vbscript bestimmte Zeile ungeachtet der Nummerierung löschen (4)

Frage von aletri zum Thema VB for Applications ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Userverwaltung
Ausgeschiedene Mitarbeiter im Unternehmen - was tun mit den AD Konten? (34)

Frage von patz223 zum Thema Windows Userverwaltung ...

LAN, WAN, Wireless
gelöst Server erkennt Client nicht wenn er ausserhalb des DHCP Pools liegt (28)

Frage von Mar-west zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

LAN, WAN, Wireless
FritzBox, zwei Server, verschiedene Netze (21)

Frage von DavidGl zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Viren und Trojaner
Aufgepasst: Neue Ransomware Goldeneye verbreitet sich rasant (20)

Link von Penny.Cilin zum Thema Viren und Trojaner ...