Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Welches Betriebssystem nehmen - Beratung gesucht

Frage Microsoft

Mitglied: Christian-T

Christian-T (Level 1) - Jetzt verbinden

14.04.2011 um 14:36 Uhr, 3735 Aufrufe, 12 Kommentare

Ich benötige noch ein wenig Beratung bzgl. eine OS Auswahl, bei der ich mir nicht ganz sicher bin.

Ich muss ein neues Computersystem zusammenstellen (Hardware schon vorhanden), welches als großer Datenspeicher fürs Netzwerk gedacht ist.

Folgende Hardware ist gegeben (da diese zur Zeit über ist und dafür verwendet werden kann):

Mainboard: Fujitsu D2836-S1 (Industrievariante)
CPU: Intel Core2Quad Q9300
Ram: 8 GB DDR2
Festplatte fürs OS: entweder 250 GB oder 500 GB Western Digital SATAII
Festplatten für Daten: zunächst mal 6x WD15EARS 1,5 TB Festplatte, 4 Festplatten können (und sollen je nach Bedarf )zusätzlich eingebaut werden (entweder auch wieder 1,5 TB oder 2 TB.
zusätzlicher SATAII Controller: Promise FastTrak TX4310

Die CPU ist zwar überdimensioniert, aber die ist gerade über und kann daher dafür genutzt werden.

Welches OS sollte man für dieses System nehmen ? Zur Verfügung stehen: Windows XP Pro, Windows Server 2003 Enterprise, Windows 7 Pro sowie evtl. Windows Server 2008.

Da die Server 2003 Lizenz im Moment auch über ist, würde ich diese gerne nutzen, bei den anderen müsste eine Lizenz zusätzlich erworben werden. Aber reicht Server 2003 noch für ein solches System aus ?

Wie gesagt, die Hauptnutzung soll erstmal die Bereitstellung von größeren Datenmengen (DVD Images, CD Images) für ein ganzes Netzwerk (insgesamt knapp 30 Clients) sein. Evtl. soll irgendwann auf dem System auch noch eine virtuelle Testumgebung mit VMWare Workstation darauf laufen.

Gruß
Christian
Mitglied: informatiker1989
14.04.2011 um 14:39 Uhr
Ich würde dir Windows7 empfehlen.
Bitte warten ..
Mitglied: oliver-blue
14.04.2011 um 14:48 Uhr
Wenn er wirklich nur als Fileserver dienen soll dann W7 64 bit, hier sollte auch die VM Workstation gut laufen...
Bitte warten ..
Mitglied: manbar
14.04.2011 um 14:48 Uhr
XP und Windows 2003 streichen, da die Versorgung mit Sicherheitspatches in nicht allzuferner Zukunft ausläuft. Win7 streichen, da Desktop-OS mit einem für Anwendungen optimierterten Prozessmanagement.

Wenn es Windows sein soll, dann den 2008er Server.

Für einen reinen Fileserver kannst du auch ein Debian Linux mit Sambaserver nehmen (ist auch für Linuxneulinge recht leicht einzurichten, m.M.nach) Das kost nix, kann in Active Directory integriert werden und läuft stabil ;)
Bitte warten ..
Mitglied: 48844
14.04.2011 um 14:51 Uhr
Wenn es nur ein Fileserver sein sollte. FreeNAS währe auch was
Bitte warten ..
Mitglied: cardisch
14.04.2011 um 14:52 Uhr
Hallo Christian...

Wenn es nicht aufs Geld ankommt, kannst du auch W2k8 nehmen...
Win7 hat den Nachteil max. 10 Benutzer gleichzeitig mit Daten zu versorgen, bei w2k8 kannst du zumindest die Leizenzen dafür nachkaufen.
Etwas älteres als WIn7/Vista/2K8 verbietet sich wegen der WD Platten mit 4k-Sektroen.
Bliebe noch LInux...
Kostenfrei, schnell und ausgereift...Sag ich jetzt mal so als Mausschubser, denn da kommt es drauf an, ob du damit arbeiten kannst und willst.

Gruß

Carsten
Bitte warten ..
Mitglied: tonabnehmer
14.04.2011 um 14:58 Uhr
Hallo,

wenn für 30 Clients lediglich Images bereitgestellt werden sollen, dann reicht das System mit allen genannten Betriebssystemen locker aus. Der Flaschenhals wird hier eher das Netzwerk sein und ggf. die Festplatten. Letzteres hängt dann davon ab, wie gut der RAID Controller ist und welches RAID Ihr verwendet. Der deutsche Wikipedia Artikel zu RAID gibt dazu einen guten Überblick. Spontan würde ich RAID 5 sagen.

Wegen der 8 GB RAM sollte das OS natürlich 64 Bit sein. Falls der Fileserver mehrere Jahre laufen soll, würde ich ein aktuelles Betriebssystem wählen, welches auch später noch mit Updates versorgt wird. Wenn noch VMware drauf soll, würde ich das Betriebssystem nehmen, dass selbst die wenigsten Ressourcen verbraucht. Dabei natürlich schauen, ob VMware WS darauf läuft. Je nach dem was Ihr mit den VMs machen wollt, braucht Ihr vielleicht ein schnelles RAID 10 (Schreibgeschwindigkeit).

Grüße,
Marcus
Bitte warten ..
Mitglied: H41mSh1C0R
14.04.2011 um 15:02 Uhr
Wie wäre es als erstes den Kinder Raidkontroller zu verbannen? Oder sollen da nur die zusätzlichen 4 Platten ran?

Wenn du schon so Geld anfässt kannste auch gleich etwas mehr anfassen und nen echten Raidkontroller mit Backupbatterie ins System setzen.

Als OS kannste mit dem W2008R2 nichts verkehrt machen.
Bitte warten ..
Mitglied: Christian-T
14.04.2011 um 16:35 Uhr
Zunächst mal vielen Dank für eure Antworten.

Im Moment stehen daher Windows 7 und Windows Server 2008 zur Auswahl. Linux leider nicht, da das ganze von meheren Leuten verwaltet werden soll, und nicht alle Linuxerfahrung haben. Daher Windows.

Das mit VMware ist momentan nur angedacht, aber es ist nicht sicher, dass das kommen wird. Und wenn, dient es lediglich dazu, mal ein Testsystem zu bauen, keine großartige Servervirtualisierung oder ähnliches.

Bzgl. des Raid-Controllers: dieser ist bereits vorhanden und daher soll dieser verwendet werden. Alternativ steht auch noch ein 3ware Escalade 9500S-4LP zur Verfügung, dieser dürfte meinen Infos nach jedoch nur SATA und nicht SATA II Geschwindigkeit bieten.

Ich werde mir mal die Testversion vom Server08R2 laden und mir das ganze mal anschauen.

Gruß
Christian
Bitte warten ..
Mitglied: H41mSh1C0R
14.04.2011 um 16:58 Uhr
Auch wenn der Raidkontroller vorhanden ist, wenn du dir das System verbastelst hast du am Ende mehr Aufwand, aber das muss ich ja eigentlich nicht erzählen. =)

Hab grad kein Handbuch zu dem Board zur Hand, was für Schnittstellen hat dieses Board denn?

Der Promise oben ist ein PCI, der 3Ware einer für den PCI 64bit Bus.

Hab mehrfach diesen: http://geizhals.at/eu/a279336.html

im Einsatz , aber den gibts natürlich nicht für 100EUR. xD
Bitte warten ..
Mitglied: Christian-T
14.04.2011 um 17:39 Uhr
Das Board hat 4x PCI und 3x PCI-E Steckplätze. Von den PCI-E Plätzen ist schon einer belegt mit einer Graffikkarte, ein anderer evtl. mit einer Intel Dual-Port Netzwerkkarte, die ich lieber nutzen möchte, als die Dual onboard Realtek Version.

Und PCI-X Karten laufen ja auch in PCI Steckplätzen, nur dann eben mit 32bit statt 64.

Gruß
Christian
Bitte warten ..
Mitglied: education
15.04.2011 um 07:23 Uhr
gibt für kleines geld einen Server2008.

Foundation Version von windows ist genau für solche Umgebungen auf dem Markt gekommen, gute verlässliche Server bekommst bei DELL, BCOM usw. für 600€ +Mwst bekommst gute Server mit Serverbauteilen
Bitte warten ..
Mitglied: cardisch
15.04.2011 um 08:09 Uhr
Man könnte natürlich auch noch an den Windows Home Server denklen (zuminest wenn der Rechner NICHT in die Domäne soll, der ist "narrensicher" zu konfigurieren, hat aber keine echte RAID-Unterstützung bietet...
Meine solche NAS-Box ist zwar "grottenlangsam", ist aber auch nur ein ATOM-Prozessor verbaut, bei einem Core2Quad sollte es schon schneller sein...

Gruß

Carsten
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(3)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Sonstige Systeme
gelöst Kostenfreies Ticketsystem gesucht (1)

Frage von Stefan007 zum Thema Sonstige Systeme ...

SAN, NAS, DAS
gelöst HP-Proliant Microserver Betriebssystem (16)

Frage von Yannosch zum Thema SAN, NAS, DAS ...

LAN, WAN, Wireless
Software für Backup oder Datensynchronisation über WAN gesucht (4)

Frage von Rubiks zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Batch & Shell
Script zum Auflösen einer Ordnerstruktur und zurück gesucht (12)

Frage von websolutions zum Thema Batch & Shell ...

Heiß diskutierte Inhalte
LAN, WAN, Wireless
gelöst Server erkennt Client nicht wenn er ausserhalb des DHCP Pools liegt (28)

Frage von Mar-west zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Outlook & Mail
Outlook 2010 findet ost datei nicht (18)

Frage von Floh21 zum Thema Outlook & Mail ...

Windows Server
Server 2008R2 startet nicht mehr (Bad Patch 0xa) (18)

Frage von Haures zum Thema Windows Server ...