Top-Themen

Aktuelle Themen (A bis Z)

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Bevorzugte Distributionen

Frage Linux

Mitglied: pxxsxx

pxxsxx (Level 1) - Jetzt verbinden

19.08.2009, aktualisiert 15:10 Uhr, 3959 Aufrufe, 7 Kommentare

Hallo,
ich hätte da mal ne Frage:
Welche Distributionen verwendet ihr denn so? und für welche Aufgaben?
Mich interessiert vor allem, warum sich jemand für eine bestimmte Distribution entschieden hat - Das soll keine Aufforderung zum flamen sein.

Ich mach mal den Anfang:

Server:
Für meinen Server daheim hab ich mir den SMEServer (www.contribs.org) ausgeguckt. Der deckt alle meine "Windows-Server"-Bedürfnisse wie z.B. DC, Print und Fileserver hervorragend ab. Ist dabei noch angenehm schlank und lässt sich ohne jegliche Vorkenntnisse einfach und schnell installieren sowie konfigurieren.
Als Mailserver läuft auf dem SMEServer via VMWare Server eine virtuelle Maschine mit OpenSuSE, das lässt sich auch schlank installieren . Mit Scalix eine feine Sache.

Client:
Da hab ich lang Experimentiert. FreeBSD, Solaris, Unixware 7, BeOS, QNX, Debian, Mandrake, RedHat... Seit Suse 6.4 komm ich aber irgendwie immer wieder dahin zurück. Die letzte Zeit war ich mit der Hardwareunterstützung meines Notebooks (AMILO PI 1536) nicht wirklich zufrieden und auch Softwaretechnisch haben sie ein wenig nachgelassen (subjektive Bewertung). Momentan hab ich Zenwalk 6.0 installiert und bin sehr zufrieden damit. Die Unterstützung für meine Hardware war OutOfTheBox sehr gut, und mehr als XFCE brauch ich nicht an Desktop. Für meine Aufgaben (Gimp, Inkscape, Openoffice, NVU und Texteditor) ausreichend.
Gesamteindruck Zenwalk: Wie auf mich zugeschnitten. Komfortabel aber nicht zu aufgeblasen - und vor allem nicht zu Mainstream

Gruß
Peter
Mitglied: jhinrichs
19.08.2009 um 16:33 Uhr
Hallo,
kommt darauf an, ob sie Geld kosten darf...
Ich nehme mal an, Du meinst kostenlos verfügbare Distributionen. Wenn es um den ernsthaften Servereinsatz gibt, ist m. E. CentOS zu empfehlen, da die für RHEL zertifizierten Anwendungen auch unter CentOS laufen und die Updatezyklen nicht so dramatisch kurz sind wie bei SuSE, Fedora & Co. (insbesondere Scalix möchte da gerne beim Update eine neue SuSE-, Fedora, etc. Distribution, auch wenn es meist doch unter der älteren läuft).
Aber auch DB-Server und andere Unternehmenssoftware für RHEL läuft unter CentOS, wobei sich dann die Kosten für ein "echtes" RHEL mit entsprechendem Support relativieren.
Bitte warten ..
Mitglied: Frank
19.08.2009 um 16:44 Uhr
Administrator läuft hervorragend auf Gentoo-Linux. Warum wir es genommen haben? Es gibt kein schnelleres Linux!
Mehr Leistung kann man aus einem Linux nicht herausholen, da Gentoo speziell für die eigene Hardware kompiliert wird.

Die Installation ist auf dem (manuellen) Weg zwar alles andere als einfach (mittlerweile gibt es aber auch eine Install-Life-CD), läuft das System aber erst einmal ist es kinderleicht zu bedienen (emerge ist genial). Gentoo ist ein Rolling-Release d.h. es gibt keine Versionen (wie z.B Debian 3.0, 4.0 etc.) sondern es orientiert sich immer an den neuesten freigegebnen Software-Versionen. Man kann sogar "stable" und "unstable" ohne Probleme mischen (für Testumgebungen einfach genial). Die Administration ist aus meiner Sicht sehr einfach und man hat immer ein sehr aktuelles Linux (auch aus Sicherheitsgründen). Für mich ist Gentoo das ideale Web- und Datenbank-Server Linux.

P.S. Zum Thema Stabilität: Hier der Top-Auszug aus unserem administrator.de-Webserver:
top - 16:47:15 up 348 days, 21:39, ....
Gruß
Frank
Bitte warten ..
Mitglied: pxxsxx
19.08.2009 um 17:05 Uhr
Ob kostenlos oder kostenpflichtig ist eigentlich egal. Was mich interessiert ist, warum hast du dich persönlich für die Distribution entschieden, die du verwendest.

Gruß
Peter
Bitte warten ..
Mitglied: pxxsxx
19.08.2009 um 17:09 Uhr
Hah, da kann ich über

hab grad mal bei nem SMEServer geguckt, den ich mal eingerichtet hab. Der läuft als Schulserver in einer Hauptschule (DC, Fileserver, Printserver, Webserver, Mailserver):
Uptime 827 Tage, 0 Stunden, 12 Minuten. - garnicht schlecht für einen RC1 *duckundweg*

Gruß
Peter
Bitte warten ..
Mitglied: jhinrichs
19.08.2009 um 21:40 Uhr
Hallo,
aus den o.g. Gründen: CentOS (lief sehr stabil als XEN-Dom0 sowie in 4 virtuellen Maschinen: Scalix-Server, RedHat-Directory-Server, DB-Server und X-Terminalserver), auf dem DB-Server lief Oracle.
Sind aber inzwischen bei Windows Server gelandet, im Wesentlichen wg. ActiveSync als Killerapplikation.
Bitte warten ..
Mitglied: 64748
23.08.2009 um 11:31 Uhr
Hallo zusammen,

ich verwende Slackware, derzeit Slackware-64rc2. Es läuft zu Hause als Desktop und auf dem Laptop als Desktop und als Server den ich gerne in Windows-Netzwerke integriere um Installationen durchzuführen.
Außerdem arbeite ich an Windows-Rechnern auch gerne mit der slax-LiveCD, ebenfalls auf Slackware basierend.

Ich hab 1994 mit Slackware angefangen, hab auch andere ausprobiert, bin aber immer wieder bei Slackware gelandet. Es ist eine sehr transparente Distribution ohne Assistenten die den Blick auf das Wesentliche verstellen können.
Es läuft sehr stabil und, was für mich bei Linuxdistros immer der wichtigste Punkt ist, es gibt eine qualifizierte, hilfsbereite Community. (Das gilt für Gentoo ohne Einschränkung auch ).

Markus
Bitte warten ..
Mitglied: nihbax
25.08.2009 um 21:43 Uhr
ich hab da ein DSL (Damn Small Linux) auf meinem alten Laptop (Celeron-Mendocinokern und 64MB RAM, 2GB HD) laufen, klein aber fein. Die Auswahl wurde zugegebenermaßen von der verwendeten Hardware bestimmt. Da das Ganze selbst zum simplen Surfen schon viel zu langsam ist werdet ihr euch fragen was ich damit mache. Es steuert meine Digitaleisenbahn via DDL. Längste Uptime 41 Tage, dann setzte das Netzteil das Kabel in Brand , ich hätte ja gedacht das eher etwas vom Rollmaterial zuerst Feuer fängt...

Gruß nihbax
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
Windows Netzwerk
2. Bevorzugte IP-Adresse
gelöst Frage von slanskyWindows Netzwerk7 Kommentare

Hallo Leute, bei mir zeigt ipconfig /all 2 bevorzugte IP-Adressen, obwohl ich nur eine konfiguriert habe. Wie kann ich ...

Linux
Welche Distribution für Linux-Gameserver
Frage von kerouacLinux8 Kommentare

Hallo, ich möchte einen Linux-Server als Gameserver einrichten und stehe gerade vor der Wahl der Distribution. Bei dem Hoster, ...

Linux Desktop
Suche eine "Antiviren" Linux Distribution
gelöst Frage von Desert-IgelLinux Desktop7 Kommentare

Hallo miteinander, wir sind ein mittelständiges Unternehmen mit ca. 200 Clients inklusive Vertretern. Das Problem das sich uns darstellt, ...

Linux
Linux distributionen Bit Architektur
gelöst Frage von It-ogutLinux5 Kommentare

Hallo, eine Frage zu den Architekturen varianten von Linux. Mir ist bekannt das i386 ein 32 Bit System ist ...

Neue Wissensbeiträge
Windows 10

Autsch: Microsoft bündelt Windows 10 mit unsicherer Passwort-Manager-App

Tipp von kgborn vor 17 StundenWindows 102 Kommentare

Unter Microsofts Windows 10 haben Endbenutzer keine Kontrolle mehr, was Microsoft an Apps auf dem Betriebssystem installiert (die Windows ...

Sicherheits-Tools

Achtung: Sicherheitslücke im FortiClient VPN-Client

Tipp von kgborn vor 19 StundenSicherheits-Tools

Ich weiß nicht, wie häufig die NextGeneration Endpoint Protection-Lösung von Fortinet in deutschen Unternehmen eingesetzt wird. An dieser Stelle ...

Internet

USA: Die FCC schaff die Netzneutralität ab

Information von Frank vor 1 TagInternet3 Kommentare

Jetzt beschädigt US-Präsident Donald Trump auch noch das Internet. Der neu eingesetzte FCC-Chef Ajit Pai ist bekannter Gegner einer ...

DSL, VDSL

ALL-BM200VDSL2V - Neues VDSL-Modem mit Vectoring von Allnet

Information von Lochkartenstanzer vor 1 TagDSL, VDSL2 Kommentare

Moin, Falls jemand eine Alternative zu dem draytek sucht: Gruß lks

Heiß diskutierte Inhalte
TK-Netze & Geräte
VPN-fähige IP-Telefone
Frage von the-buccaneerTK-Netze & Geräte16 Kommentare

Hi! Weiss noch jemand ein VPN-fähiges IP-Telefon mit dem man z.B. einen Heimarbeitsplatz gesichert anbinden könnte? Habe nur einen ...

Windows Server
GPO nur für bestimmte Computer
Frage von Leo-leWindows Server13 Kommentare

Hallo Forum, gern würde ich ein Robocopy script per Bat an eine GPO hängen. Wichtig wäre aber dort der ...

Windows Server
KMS Facts for Client configuration
Frage von winlinWindows Server13 Kommentare

Hey Leute, wir haben in unserem Netz nun einen neuen KMS Server. Haben Bestands-VMs die noch nicht aktiviert sind. ...

Windows Tools
Software-Tool zum Entfernen von bösartigem Windows
Frage von emeriksWindows Tools11 Kommentare

Hi, siehe Betreff hat das jemals irgendjemand schonmal sinnvoll eingesetzt? (MRT) E.