Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Billiger UMTS-Anbieter der eingehende Verbindungen erlaubt

Frage Netzwerke UMTS, EDGE & GPRS

Mitglied: dudeson

dudeson (Level 1) - Jetzt verbinden

15.06.2011 um 10:54 Uhr, 8518 Aufrufe, 13 Kommentare

Ich suche einen billigen UMTS Datentarif der eingehende Verbindungen erlaubt.

Ich habe einen UMTS Stick an einem Router und würde gern von ausen per VPN und http (Port:80) mit hilfe von DynDns auf das Netzwerk zugreifen.

Ich habe jetzt noch einen T-Mobile UMTS Stick und da habe ich mit folgenden Einstellungen eingehende Verbindungen.

APN: internet.t-d1.de
Einwahlnummer: *99#
Benutzername: internet
Passwort: t-d1

Jetzt wollte ich wissen ob jemand einen billigen Anbieter kennt der eingehende Verbindungen zulässt.

Oder ist es nur wichtig das der Anbieter das T-Mobile Netz nuzt, damit ich die selben Einstellungen verwenden kann um
eingehende Verbindungen möglich zu machen?

Vielleicht hat jemand schon Erfahrung damit.

Vielen Dank.
Mitglied: michi1983
15.06.2011 um 11:08 Uhr
Vielleicht versteh ich das auch nur falsch, oder auch du.
Der Stick stellt ja nur die Verbindung ins Internet her. Ob eingehende Verbindungen zugelassen werden, wird dein Router entscheiden.
Somit komplett egal welchen Stick du verwendest
Bitte warten ..
Mitglied: dudeson
15.06.2011 um 11:58 Uhr
Es geht nicht um den Stick und auch nicht um den Router.
Diese Einstellungen funktionieren ja auch (zur Zeit noch mit einer T-Mobile UMTS Karte)

Meine Frage bezieht sich darauf, ob es noch funktioniert wenn ich den Anbieter wechsle.
Da es ja auch Anbieter gibt die keine eingehenden Verbindungen zulassen, auf Grund dessen das sie
wenn man mit UMTS einwählt keine Öffentliche IP Adresse vergeben.

Wie gesagt bei T-Mobile weis ich das es mit den oben genannten Einstellungen funktioniert.
Bitte warten ..
Mitglied: brammer
15.06.2011 um 12:06 Uhr
Hallo,

eingehende Verbindungen werden von deinem Router entweder zugelassen oder eben nicht!
Dein Provider hat damit nix zu tun!
Das hat michi1983 gemeint und geschireben.

brammer
Bitte warten ..
Mitglied: dog
15.06.2011 um 13:02 Uhr
Dein Provider hat damit nix zu tun!

Doch, hat der TO ja schon geschrieben:

das sie wenn man mit UMTS einwählt keine Öffentliche IP Adresse vergeben.
Bitte warten ..
Mitglied: michi1983
15.06.2011 um 13:10 Uhr
Zitat von dog:
> Dein Provider hat damit nix zu tun!

Doch, hat der TO ja schon geschrieben:

> das sie wenn man mit UMTS einwählt keine Öffentliche IP Adresse vergeben.

Also das verstehe ich jetzt echt nicht.
Sobald ich mich im Internet einwähle (egal mit was) MUSS ich doch eine IP bekommen?
Und die kann ich doch mit DynDNS wie der TO ja selbst sagt an meinen Router weiterleiten?

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: dan0ne
15.06.2011 um 13:41 Uhr
Hallo,

bei Fonic geht dies z.b nicht! Soweit ich das mal mitbekommen hatte, gibt es so etwas meist nur bei entsprechenden Businessverträgen, die natürlich bezahlt werden wollen.

Gruss
Bitte warten ..
Mitglied: Tepesch
15.06.2011 um 13:49 Uhr
Hallo,

ich hab auch einen einfachen UMTS-Stick mit Vertrag für Privatpersonen von t-Mobile und bekomme nach der Einwahl immer eine IP aus dem 10.x.x.x Netz, also kann ich darauf auch keine eingehende Verbindung bekommen.

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: brammer
15.06.2011 um 15:20 Uhr
Hallo,

jetzt geht es um Kaisers Bart.

Wenn du deinen Browser öffnest und eine Website aufrufst, forderst du Daten an und die kommen auch zu dir zurück, also ist dein Rechner aus dem Internet erreichbar.
Hier übernimmt dein UMTS Provider die Weiterleitung, er macht hier ein einfaches NAT.

Vielleicht kann der TO erstmal erläutern über welches VPN wir hier reden.

von ausen per VPN und http (Port:80) mit hilfe von DynDns

Ist nämlich wenig Aussagekräftig

Ansonsten musst du beim jeweiligen Provider vorher anfragen ob du eine RFC1918 Adresse bekommst oder ein öffentliche Adresse.

brammer
Bitte warten ..
Mitglied: BananaJoe
15.06.2011 um 19:56 Uhr
Hallo zusammen,

ich klinke mich mal in das Thema ein, weil ich das gleiche Problem mit Vodafone auch schon mal hatte. Bei UMTS/ LTE Verbindungen von Vodafone kann man nicht so einfach eine Portweiterleitung einrichten. Mann kann es zwar im UMTS- Router konfigurieren, aber es funktioniert nicht. Warum weiß ich nicht mehr genau. Hierfür braucht man dann einen speziellen Anbieter.

In unserem Fall ging der Kunde an seinem Standort auch über einen UMTS- Router ins Internet und wollte von extern schon mal über Port 80 auf einen Webserver zugreifen. Realisieren konnte ich das nur über einen zusätzlichen Anbieter, in unserem Fall mdex.de. Hier musste ich dann den Provider des Kunden angeben und im UMTS- Router den APN ändern. Erst danach war ein Zugriff möglich.

Das ganze betrifft, laut meiner letzten Nachfrage bei der Vodafone Hotline, auch das LTE Netz. betrifft.
Bitte warten ..
Mitglied: jsysde
15.06.2011 um 20:00 Uhr
Das funktioniert generell nicht - du erhälst im UMTS-Netz eine nicht-öffentliche IP-Adresse, genau wie alle anderen User, die am gleichen Funkmast "hängen". Nur der Funkmast hat eine öffentliche IP-Adresse, die dann auch "nach aussen" sichtbar ist. Heisst im Umkehrschluss: Alle User dieses Funkmasts tauchen im Internet mit der gleichen IP-Adresse, ergo keine eingehenden Verbindungen möglich. Doppeltes NAT - keine Arme, keine Kekse.

Cheers,
jsysde
Bitte warten ..
Mitglied: dudeson
17.06.2011 um 10:07 Uhr
Naja aber wie ich schon in meinem Eröffnungthread geschrieben habe bekomme ich ja eine "eigene" öffentliche IP Adresse wenn ich mit diesen Einwahldaten von T-Mobile ins Netz gehe.

APN: internet.t-d1.de
Einwahlnummer: *99#
Benutzername: internet
Passwort: t-d1

Und meine Frage war ob ich mir einen Billiganbieter suchen muss der das D1-Netz nutzt, damit ich die selben Einstellungen verwenden kann um
für eingehende Verbindungen eine öffentliche IP zu bekommen?
Bitte warten ..
Mitglied: brammer
17.06.2011 um 11:02 Uhr
Hallo,

jeder Provider hat seine eigenen Zugangsdaten allein schon aus abrechungstechnischer Sicht.

Daher wirst du mit den Daten von T-mobile bei einem anderen PRovider (oder auch reseller) nix anfangen können.

brammer
Bitte warten ..
Mitglied: dudeson
17.06.2011 um 12:44 Uhr
Aber die Abrechnung geht ja über die Handynummer der SIM-Karte die man im UMTS-Stick hat.

Und wenn der Provider (Reseller) das T-Mobile Netz nutzt dann muss er doch auch die Einwahldaten nehmen?


Bitte den Begriff Einwahldaten nicht mit Benutzername und Passwort wie beim DSL-Anschluss verwechseln.

Ich meine diese "Einwahldaten":

APN: internet.t-d1.de
Einwahlnummer: *99#
Benutzername: internet
Passwort: t-d1
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
CPU, RAM, Mainboards

Angetestet: PC Engines APU 3a2 im Rack-Gehäuse

Erfahrungsbericht von ashnod zum Thema CPU, RAM, Mainboards ...

Ähnliche Inhalte
Erkennung und -Abwehr
Windows 10 eingehende Verbindungen melden (3)

Frage von Falaffel zum Thema Erkennung und -Abwehr ...

UMTS, EDGE & GPRS
LTE oder UMTS Router mit LAN Anschluss (6)

Frage von Stefan3110 zum Thema UMTS, EDGE & GPRS ...

iOS
Siri erlaubt schon wieder unbefugte iPhone-Zugriffe

Link von runasservice zum Thema iOS ...

Batch & Shell
Powershell in Windows 10 erlaubt? (9)

Frage von Marabunta zum Thema Batch & Shell ...

Heiß diskutierte Inhalte
Grafikkarten & Monitore
Win 10 Grafikkarte Crash von Software? (13)

Frage von Marabunta zum Thema Grafikkarten & Monitore ...

DSL, VDSL
DSL-Signal bewerten (12)

Frage von SarekHL zum Thema DSL, VDSL ...

Windows Server
Mailserver auf Windows Server 2012 (8)

Frage von StefanT81 zum Thema Windows Server ...

Backup
Clients als Server missbrauchen? (8)

Frage von 1410640014 zum Thema Backup ...