Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

.bkf File wird grösser als die zu sichernden Daten

Frage Sicherheit Backup

Mitglied: mediadrive

mediadrive (Level 1) - Jetzt verbinden

04.07.2008, aktualisiert 21:06 Uhr, 6630 Aufrufe, 9 Kommentare

Problem mit Grösse von NT-Backup Datei

Hallo zusammen

Wir sichern auf einem SBS 2003 Server das ganze Laufwerk C: mit der integrierten Datensicherung des SBS auf ein Sony ATI-E Tape Laufwerk 20/52GB.
Nach einer nachträglichen Installation des Exchange Servers konnte das Laufwerk nicht mehr auf das Tape gesichert werden. Ich habe jetzt den Server entrümpelt und die Festplatte so auf 15.3GB totalen Inhalt gebracht.

Somit sollte eine Sicherung ja auf die nativen 20GB des Tapes kein Problem mehr darstellen. Heute lief die Sicherung auch durch und ich habe die letzten Sekunde gespannt verfolgt. NT-Backupt zeigte bei den verarbeiteten Dateien aber eine Grösse von rund 21.5GB auch wenn man die Werte aus dem Protokoll zusammenzählt, kommt man auf dieses Volumen..

Somit wäre meine trügerische Reserve von 5GB auf den nativen Wert des Tapes nicht nur aufgebraucht, sondern schon überschossen!?

Fragen:

- Warum ist die Backup Datei grösser als die zu sichernden Daten?
- Entsprechen die Werte der verarbeiteten Daten aus dem Protokoll zusammengerechnet 1:1 der auf dem Tape gespeicherten Datenmenge?
- Wie kann man einfach feststellen, welche Datenmenge sich wirklich auf dem Tape befindet?

Ihr merkt sicher, Backup mit Tapes ist nicht so meine Welt, darum bin ich um jeden Tipp dankbar. Muss ich damit rechnen, dass das schon in den nächsten Tagen wieder keinen Platz mehr hat, wenn noch ein paar MB's dazu kommen?

Vielen Dank im Voraus

Mediadrive
Mitglied: future.former
04.07.2008 um 04:38 Uhr
ich nehme mal an du sicherst mit dem windows-internen "NTBackup" ? in den sicherungsoptionen kann man die komprimierung aktiviern oder ausschalten, versuch's mal mit deaktivierter komprimierung. NTBackup kommt wohl mit manchen bereits von haus aus komprimierten daten nicht klar.


future.former
Bitte warten ..
Mitglied: education
04.07.2008 um 06:44 Uhr
Servus.
Das problem hatten wir auch. haben dann mal ein backup auf eine ext. platte gemacht und es war mehr.

wir hatten viele jpg und zip damit kommt ntbackup nicht klar. wenn du die möglichkeit hast sichere die sachen als extra datei
Bitte warten ..
Mitglied: mediadrive
04.07.2008 um 08:00 Uhr
@future.former

Hallo und danke für Deinen Beitrag

Ich nutze nur den Sicherungsassistenten des SBS um das Backup zu erstellen. Dieses greift ja auf NTBackup zu. Leider gibt es dort meines Wissens nach keine Möglichkeit, die Komprimierung ein oder auszuschalten!? Die Hardwarekomprimierung des Laufwerkes scheint übrigens nicht aktiviert zu sein, denn wenn man im Treiber nachschaut, ist das Feld ausgegraut und kann nicht aktiviert werden. Der Support von Sony meinte, das sei, weil NTBackup schon eine Softwarekomprimierung machen würde....!?
Bitte warten ..
Mitglied: mediadrive
04.07.2008 um 08:04 Uhr
Hallo

Tja, ich möchte einfach um das ganze dort dem Kunden zuliebe sehr einfach zu halten, nur mit dem SBS-Assistenten arbeiten, und dort kann ich ja nur ganze Ordner von der Sicherung ausschliessen, was leider nicht die Lösung ist. Ist mir einfach schleierhaft, wie ein Backup Programm (auch wenn es nur NTBackup ist - sooo schlecht ist das nämlich gar nicht!) aus 15GB plötzlich 21 machen kann? Weiss noch jemand einen Rat?? Danke
Bitte warten ..
Mitglied: future.former
04.07.2008 um 10:58 Uhr
Tja, ich möchte einfach um das ganze dort dem Kunden zuliebe sehr einfach zu halten, nur mit dem SBS-Assistenten arbeiten, und dort kann ich ja nur ganze Ordner von der Sicherung ausschliessen, was leider nicht die Lösung ist.

in der tat hängt es mit der software-komprimierung zusammen, ich habe das gleiche schon bei DivX & MPEG4-files erlebt, als ich nach 2/3 der nativen tapekapazität das tape wechseln sollte.... grrrr !
trotzdem verwende ich NTBackup, zum einen weil es eine schlanke applikation ist, zum anderen ist mit diesem programm der zugriff auf die daten bestimmt noch in dennächsten 5 windows-generationen möglich.
ich kenne die software-version vom SBS 2003 jetzt nicht aus dem FF, aber wenn du einen sicherungsjob mit dem assistenten erstellst solltest du "erweiterte einstellungen" nach der auswahl der ordner festlegen können, in welchen du die komprimierung generell ausschalten kannst. zumindest ist dies so bei allen windows xp-versionen und beim 2003-server standard.


future.former
Bitte warten ..
Mitglied: telefix1
04.07.2008 um 11:30 Uhr
...ich sichere unseren Web-/Mail-Server und den Foto-Server meiner Frau mit ca. 45.000 jpeg-Fotos mit ntBackup. Das Verhältnis liegt bei etwa 1:1,2, das des Mail-Servers genau andersherum bei etwa 1,5:1.

Gezippte Files werden etwa doppelt so groß wie im Ursprung.
PHP-Dateien scheinen den besten Komprimierungskoeffizienten zu haben.

"...und dort kann ich ja nur ganze Ordner von der Sicherung ausschliessen..."

NTBackup sichert auch dateienweise. Vielleicht lässt das der Assi nur nicht zu.

Mit freundlichen Grüßen telefix1
Bitte warten ..
Mitglied: mediadrive
04.07.2008 um 11:37 Uhr
Ich bin den Assistenten sicher schon 20x durchgegangen und da gibt es leider nur zusätzliche Infoschaltflächen, die die Hilfe aufrufen, sonst nix.. Da unterscheidet sich der SBS wohl eben doch gravierend von der normalen Serverversion

Übrigens für alle die es interessiert, hier noch ein super Beitrag zum SBS-Sicherungsassistenten, der die Vor- aber auch die vielen Nachteile beleuchtet:

http://dnn.mssbsfaq.de/SBS2003/Backup/SBSSicherungsAssistentSBSSA/tabid ...

Ev. wäre es möglich die Komprimierung über einen Registry Eintrag permanent im NT Backup zu deaktivieren ... somit würde sie dann sicher auch beim SBS-Backup nicht angewendet.

Ev. kennt jemand diesen Ansatz?

(Ist es nicht einfach paradox, eine Komprimierung zu dekativieren, um die kleinere Datei zu erhalten?
Bitte warten ..
Mitglied: future.former
04.07.2008 um 19:10 Uhr
Ev. wäre es möglich die Komprimierung über einen Registry Eintrag permanent im NT Backup zu deaktivieren ... somit würde sie dann sicher auch beim SBS-Backup nicht angewendet.

von einem registry-hack weiss ich leider nichts. bei mir sieht der assistent am ende so aus:

http://img395.imageshack.us/img395/2030/ntbackupmc7.jpg

eingekreist siehst du die erweiterten optionen, hinter welchen sich der schalter für die komprimierung verbirgt.

(Ist es nicht einfach paradox, eine Komprimierung zu dekativieren, um die kleinere Datei zu erhalten? face-smile

wir reden hier über ein microsoft-produkt... ;)


future.former
Bitte warten ..
Mitglied: 51705
04.07.2008 um 21:06 Uhr
Hallo Mediadrive,

bei einem Backup werden den gesicherten Daten Redundanzen (Prüfsummen) hinzugefügt, um die fehlerfreie Wiederherstellung zu gewährleisten. Daher kann das Backup größer sein, als die Summe der gesicherten Dateien.

Die Hardwarekomprimierung des Bandlaufwerks oder die Kompimierung der Backup-Software scheitert natürlich an der Komprimierung von bereits komprimierten Daten (JPEGs, ZIPs, etc). Als 'Faustregel' rechne ich bei Laufwerken mit einer 1:2 Komprimierung immer mit 1:1,5, was meistens funktioniert. Im speziellen Fall kommt es eben auf die zu sichernden Daten an.

Grüße, Steffen
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Ähnliche Inhalte
Cloud-Dienste
Amazon: Dieser Lkw transportiert Daten in die Cloud (1)

Link von Kraemer zum Thema Cloud-Dienste ...

VB for Applications
Excel VBA Sortierung von Daten (5)

Frage von easy4breezy zum Thema VB for Applications ...

Windows Server
gelöst Active Directory File Extension - Associated Program (11)

Frage von adm2015 zum Thema Windows Server ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Userverwaltung
Ausgeschiedene Mitarbeiter im Unternehmen - was tun mit den AD Konten? (32)

Frage von patz223 zum Thema Windows Userverwaltung ...

LAN, WAN, Wireless
FritzBox, zwei Server, verschiedene Netze (21)

Frage von DavidGl zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Viren und Trojaner
Aufgepasst: Neue Ransomware Goldeneye verbreitet sich rasant (20)

Link von Penny.Cilin zum Thema Viren und Trojaner ...

Windows Netzwerk
Windows 10 RDP geht nicht (18)

Frage von Fiasko zum Thema Windows Netzwerk ...