Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Bootmanager Neuinstallieren

Frage Microsoft Windows Installation

Mitglied: Herbrich19

Herbrich19 (Level 2) - Jetzt verbinden

16.04.2012, aktualisiert 18.10.2012, 3727 Aufrufe, 12 Kommentare

Dringen!

Hallo Admins,

Ich habe für den RIS-Dienst die Startpatition löschen müssen umd die als normale Patition anzulegen. Das Problehm dabei ist das der Bootmanager Weg ist und jetzt Windows Server 2003 Enterprise nicht mehr Startet. Ich bekomme da immer nur die Meldung Press A to Rebot. Kann ich mit den Erd Commander den Bootmanager neu Installieren??
Mitglied: Herbrich19
16.04.2012 um 17:50 Uhr
Hatt den Wircklich nimmand eine idehe, ich sitze hier gerade echt Total auf den Schlauch. Den der gesamte Server ist Down.
Bitte warten ..
Mitglied: 106009
16.04.2012 um 18:07 Uhr
Wenn du dich endlich mal dazu entschließen würdest, deine grauenhafte Rechtschreibung mal dadurch zu beseitigen, dass du deine Kommentare durch vorheriges filtern durch eine Rechtschreibprüfung in eine lesbare Form bringst, würde sich vielleicht eher jemand finden, der dir hilft. So sind deine Beiträge einfach nur eine Zumutung.
Bitte warten ..
Mitglied: jens2001
16.04.2012 um 18:38 Uhr
Ich habe für den RIS-Dienst die Startpatition löschen müssen umd die als normale Patition anzulegen

Wieso muss man für den RIS-Server die Startpartition löschen?

Das Problehm
dabei ist das der Bootmanager Weg ist und jetzt Windows Server 2003 Enterprise nicht mehr Startet. Ich bekomme da immer nur die
Meldung Press A to Rebot.

Aber dir ist schon klar das der Server ohne Startpartition nicht starten kann.

Außerdem sollte mann wissen das auf der ersten Partition immer die boot.ini liegt.

Kann ich mit den Erd Commander den Bootmanager neu Installieren??

RTFM!!
Bitte warten ..
Mitglied: mak-xxl
16.04.2012 um 18:51 Uhr
Moin Herbrich17,

wenn es denn so ein dringender, rechtgeschriebener Hilferuf ist:

- wenn der fragliche Server evtl. noch über eine Floppy verfügt,
- und Du über einen 2. Rechner mit Floppy und Win32 verfügst,
- oder Du eine USB-Floppy zur Hand hast (aus der Kiste, wo 'Admin-Tools' o.ä. draufsteht),

dann und nur dann kannst Du folgendes machen:

- die Diskette auf wichtige Daten prüfen,
- selbige nur nach negativem Befund mit FAT (sic!) formatieren (nicht 'MS-DOS Startdiskette erstellen'),
- die <boot.ini> aus dem vorhandenen System-Backup auf die Diskette kopieren,
- im BIOS auf Floppy-Boot respektive USB-Boot umstellen.
- oder, falls es am 2. Strich ermangelt, eine <boot.ini> zu erstellen, wie sie für den fraglichen Server erforderlich ist.

anschließend den Rechner damit booten - wenn sonst nichts gelöscht wurde (insbesondere der Inhalt der Startpartition noch vorhanden ist), sollte das gut funktionieren.

Und ja, Du kannst die Floppy durch USB-Stick, externe HDD etc. ersetzen, dabei immer ans BIOS denken.

Und nein, es ist absolut nicht notwendig, zur Durchführung dieses Tips irgend etwas löschen zu müssen!
(Außer für unwichtig befundene Daten auf der Floppy, dem Stick oder der externen HDD)

Viel Erfolg und freundliche Grüße von der Insel - Mario

[Edit] Diese Hilfe trotz schlimmster Vorahnungen, die Partition und deren Inhalt betreffend, geschrieben ... [/Edit]
Bitte warten ..
Mitglied: Herbrich19
16.04.2012 um 19:21 Uhr
Vielen danck, ich werde es gleich mal machen.

Wieso muss man für den RIS-Server die Startpartition löschen? Weil der Ordner für die RIS Dienste nicht auf einer Startpatition installiert werden kann, und ich habe extra eine Patition erstellt damit ich die drauf laufen lassen kann.

Aber dir ist schon klar das der Server ohne Startpartition nicht starten kann. (Liegt in Namen, das weiß jeder, nur ich dachte das die Startpatition die Datei ist auf der das Windows läuft)

Außerdem sollte mann wissen das auf der ersten Partition immer die boot.ini liegt. (Das war mich nicht klar in den Moment)
Bitte warten ..
Mitglied: Herbrich19
16.04.2012 um 19:34 Uhr
Die Patition wurde einfach nur gelöscht, Giebt es da nicht eine mögligkeit diese einfach Wiederherzustellen und gut ist??
Bitte warten ..
Mitglied: 106009
16.04.2012 um 19:36 Uhr
Zitat von jens2001:
Außerdem sollte mann wissen das auf der ersten Partition immer die boot.ini liegt.

Mann sollte wissen, dass die Boot.ini auf der auf aktiv gesetzten Partition liegen sollte, das muss nicht zwingend die erste sein. Und wenn es wirklich die erste ist, die aktiv ist, die Boot.ini dann, wenn Systempartition (das ist die, die aktiv ist und auf der ntldr und ntdetect liegen) und Startpartition (das ist die, auf der das Windows-Verzeichnis liegt) identisch sind und das Verzeichnis als \Windows bezeichnet und genutzt wird, überhaupt keine boot.ini vorhanden sein muss, weil Windows mit einer entsprechenden Fehlermeldung einfach so korrekt auch ohne boot.ini bootet.
Bitte warten ..
Mitglied: mak-xxl
16.04.2012 um 19:40 Uhr
Moin Herbrich17,

es gibt da mehrere Möglichkeiten - die aber alle eine Portion Fachwissen, eine gut gefüllte und beherrschte Werkzeugkiste und einige Erfahrung voraussetzen.

Empfehlung: Höre auf zu stümpern und hole einen ausgewiesenen Fachmann, bevor noch mehr Schaden entsteht!

Freundliche Grüße von der Insel - Mario
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
16.04.2012, aktualisiert 18.10.2012
Wieso macht Du Operationen am Lebenden herzen, wenn Du Dich nicht damit auskennst?

Und wenn es dringend und der Server wichtig ist: Wieso rufst Du dann nicht jemanden, der sich damit auskennt?

Ansonsten:

Anleitungen zum Reparieren der Bootpartition gibt es wie Sand am Meer, sogar hier im Forum. Technisch ist W2K3 dasselbe wie XP . Daher funktionieren die Reparaturanleitung für XP meist auch mit W2K3. z.B. hiermit oder auch hiermit.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
16.04.2012 um 20:02 Uhr
Dann erstell Sie doch einfach nur wieder neu, z.B. mit Hilfe von testdisk (z.B. von einer der vielen notfall-CDs.).

lks

Nachtrag: Das Wiederherstellen einer Partition erfordert Fachwissen und Erfahrung, oder einen Server mit unwichtigen Daten. Daher soltlest Du wirklich in Erwägung ziehen, jemanden für sein Wissen zu bezahlen.
Bitte warten ..
Mitglied: Herbrich19
16.04.2012 um 20:04 Uhr
Ich werde jetzt einfach mal Versuchen mit Testdisk die Systempadition die ich gelöscht habe wiederherzustellen. Dann werde ich die Server Padition verkleinern und eine RIS Padition erstellen. Das ist mein Disaster Recovery plahn. Ich werde (für die die auch mal diesen Fehler machen) eine Anleiung Posten wie man das am Löschen wieder Rückgängig macht.

Den die Padition wurde nicht von der Festplatte gelöscht sondern nur aus der Paditions Tabelle. Diese kann wieder manuell von Hand (mit Tesdisk) wieder eingetregen werden und alles ist wieder gut.

lh Herbrich17
Bitte warten ..
Mitglied: Herbrich19
16.04.2012 um 20:32 Uhr
Ich habe er alles wiederhergestellt, und ja wehms Intressiert. Es ist nichts kaputtgegangen, nein; gegenteil. es läuft jetzt wieder alles supper.
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Microsoft

Lizenzwiederverkauf und seine Tücken

(5)

Erfahrungsbericht von DerWoWusste zum Thema Microsoft ...

Ähnliche Inhalte
Windows 7
Grafiktreiber jeden Morgen neuinstallieren (3)

Frage von 2Seiten zum Thema Windows 7 ...

Hyper-V
gelöst Hyper-V Server neuinstallieren wegen RAID Änderung (4)

Frage von vBurak zum Thema Hyper-V ...

Windows 10
gelöst Verständnisfrage Win 10 Bootmanager (2)

Frage von Nuke.RJ zum Thema Windows 10 ...

Windows Installation
Windows 10 BootManager -Windows Bootmanager allgemein Frage (12)

Frage von konstrukt777 zum Thema Windows Installation ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Netzwerk
Windows 10 RDP geht nicht (16)

Frage von Fiasko zum Thema Windows Netzwerk ...

Windows Server
Outlook Verbindungsversuch mit Exchange (15)

Frage von xbast1x zum Thema Windows Server ...

Microsoft Office
Keine Updates für Office 2016 (13)

Frage von Motte990 zum Thema Microsoft Office ...