Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Brauche Infos zu Netzwerk-Backups

Frage Sicherheit Backup

Mitglied: predator66

predator66 (Level 1) - Jetzt verbinden

29.08.2008, aktualisiert 05.09.2008, 3525 Aufrufe, 8 Kommentare

Hallo,


Ich habe auf der Arbeit immer wieder das Problem, das ich neue Rechner aufsetzen muss, die meistens auch immer gleich sind. Nun möchte ich mir das vereinfachen, und folgendes einrichten.

Ich möchte einen Server aufstellen, der komplette Images von den verschiedenen Rechnern auf der Platte hat. Wenn ich nun einen neuen PC herein bekomme, möchte ich den nur noch ans Netzwerk klemmen und dann in der DOS-Ebene das jeweilige Image auswählen, welches sich dann ohne viel arbeit installiert.

Gibt es da irgendwelche Software(am Besten auf Windows basierend). Kann auch ruhig etwas kosten, will das eventuell meinen Chefs als Lösungansatz vorstellen.


Wäre cool, wenn ihr da Ideen hättet, bei Google hab ich nichzts gefunden, kann aber auch sein das mir die Schlagworte und Fachbegriffe dafür einfach fehlen.

Mit freundlichen Grüßen
Mitglied: oohlala
29.08.2008 um 08:55 Uhr
gibts da nicht von windows so ne art remote installationsgeschichte? weiß nicht genau wie das heißt.

oder von den bekannten festplatten-image-backup software ist bestimmt auch eine netzwerktauglich. (acronis??)
Bitte warten ..
Mitglied: utiuti
29.08.2008 um 09:04 Uhr
Wenn dich Linux nicht stört, dann guck dir mal Partimage an. Da kannst du auf einer alten Kiste einen Server aufsetzen und dann auf irgendwelchen Clients mit einer Linux-Boot-CD (z.B. RescueCD) die Images direkt über das Netzwerk auf Platte ziehen.
Bitte warten ..
Mitglied: Zitruslimmonade
29.08.2008 um 09:08 Uhr
Moinsen,
Also die windows Servergeschichte schimpft sich RIS (Remote Installation Server).
Mehrere Sachen sollten allerdings auf den Rechnern schon mal vorhanden sein damit es geht. Zu aller erst müssen deine clients Netzwerk bootfähig sein.
Allerdings kannst dir das ganze auch ein bissel einfacher und kostengünstiger realisieren. Du baust dir am besten ne admin installations DVD zusammen wo du die window installation automatisierst, deine programme mittels runonce nach dem ersten start gleich installierst und das gleich unattendent... auf ne DVD pasen dannmal gute 4 verschiedene installationen drauf mit allem ringsrum und man hat noch den vorteil das man das ganze überall mitnehmen kann...
Ich mag diese Variante.. weil sie so schön nach Erdbeer schmeckt naja dummer Spruch weil mir keine Begründung eingefallen ist...
gruss
chris
Bitte warten ..
Mitglied: predator66
29.08.2008 um 09:41 Uhr
Naja das mit dieser Autoinstallation ist noch zu aufwendig, es soll ja wirklich was sein wo ich einfach die Images auswählen kann. Außerdem hast du da dann das Problem, das zum Beispiel Treiber und so nicht immer integrierbar sind. Das mit dem RIS klingt recht interessant, aber ist es da möglich ganze Images zu installieren? Ich glaube doch das das nur die Windows Grundinstallation managed und nicht auf Festplatten Images basiert oder? Und wenn dem doch so ist, welche Art Images unterstützt dass denn?

Worauf es mir ankommt, ist, dass ich den Computer starten kann, der DHCP client des Rechners den Server automatisch findet und dann eine Maske erscheint die mir die verschiednen Images auflistet. Ich hab sowas ähnlich es schonmal gesehen bei einer anderen Firma, allerdings hat dieses Programm Bios Updates verteilt.

Kennt da nicht zufällig jmd etwas?

Mit freundlichen Grüßen
Bitte warten ..
Mitglied: AndreasHoster
29.08.2008 um 10:42 Uhr
Wir machen sowas mit Symantec Ghost, kombiniert mit einer DOS Bootdiskette die per PXE übers Netzwerk verteilt wird.
Die neue Symantec Ghost Solution Suite kenne ich allerdings nicht, unsere Version hinkt inzwischen 6 Versionen hinter der aktuellen Version her, aber schon mit der alten Version ging das.
Hat auch den Vorteil, daß das Image nicht unbedingt Windows sein muß.
Bitte warten ..
Mitglied: predator66
29.08.2008 um 11:23 Uhr
Ah dankeschön, da werde ich mich mal weiter informieren.
Bitte warten ..
Mitglied: paegger
05.09.2008 um 17:52 Uhr
Hallo,
auch über RIS lassen sich vorher "Images" erstellen in denen verschiedene Programme bereits integriert sind.

Eine etwas elegantere Lösung wäre ein System zur Softwareverteilung. Hier kannst du nicht nur das OS sauber installieren, Client für Client, d.h. du klonst nicht einfach das, was du auf einem anderen Client mal mühsam von Hand installiert hast, sondern du ziehst jeden Client automatisch neu und sauber hoch. Ein weiterer Vorteil wäre das du im nachhinein auch Programme installieren bzw. entfernen kannst und dabei nicht von Schreibtisch zu Schreibtisch wandern musst.
Vielleicht wäre so etwas für dich erwägenswert.
Zum Beispiel Baramundi (www.baramundi.de)
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Humor (lol)

Linkliste für Adventskalender

(3)

Information von nikoatit zum Thema Humor (lol) ...

Ähnliche Inhalte
Drucker und Scanner
gelöst Brauche einen Netzwerk PDF Drucker der PDFs automatisch speichert (10)

Frage von capsob zum Thema Drucker und Scanner ...

Windows Netzwerk
Windows Server 2003 SBS Netzwerk durch neuen Server Ersetzen (9)

Frage von MultiStorm zum Thema Windows Netzwerk ...

Windows Netzwerk
USB-Gerät ins Netzwerk (Domäne) einbinden (3)

Frage von griss0r zum Thema Windows Netzwerk ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Server
DHCP Server switchen (25)

Frage von M.Marz zum Thema Windows Server ...

SAN, NAS, DAS
gelöst HP-Proliant Microserver Betriebssystem (14)

Frage von Yannosch zum Thema SAN, NAS, DAS ...

Grafikkarten & Monitore
Win 10 Grafikkarte Crash von Software? (13)

Frage von Marabunta zum Thema Grafikkarten & Monitore ...

Windows 7
Verteillösung für IT-Raum benötigt (12)

Frage von TheM-Man zum Thema Windows 7 ...