Top-Themen

Aktuelle Themen (A bis Z)

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Brauche ich wirklich eine USV?

Frage Hardware Server-Hardware

Mitglied: chris123

chris123 (Level 1) - Jetzt verbinden

16.06.2009, aktualisiert 09:17 Uhr, 6311 Aufrufe, 17 Kommentare

Hallo

Wir haben seit Jahren eine USV im Einsatz. Nun gibt der Akku langsam seinen Geist auf. Ich stelle mir nun die Frage, brauche ich tatsächlich eine USV. Wenn ja, wofür genau? Mir ist schon klar, das AD, Exchange oder sonstige Datanbanken nicht auf einen unkontrolliertes Abschalten stehen, aber was wäre die Konsequenz., wenn es doch mal dazu kommt?

Mir ist mal ein Server mit AD abgeschmirt, der nicht an einer USV gehangen hat, dabei ist nichts passiert.

Vielen Dank für Eure Hilfe?

Chris
Mitglied: 2hard4you
16.06.2009 um 09:22 Uhr
Moin,

Server ohne USV betreiben ist wie ein Sprung aus dem Hochhaus - an jeder Etage, an der durch vorbeifällst kannst Du Dir denken - bis hierhin gings gut....

Du kannst Dein AD, Deinen Exchangeserver und sonstige Datenbanken schrotten - und so teuer iss ne USV auch nicht, verglichen mit dem Zeitaufwand einer Wiederherstellung....

24
Bitte warten ..
Mitglied: scirocco790
16.06.2009 um 09:23 Uhr
Das hätte wohl eine komplette Systemwiederherstellung zur Folge. Wenn DU Glück hast weniger. Funktioniert Dein Backup? Schon getestet?
Wenn Du nur durch den Einsatz einer USV präventiv gegen einen kompletten Crash vorgehen kannst, dann tu es.
Das der Server nach dem "unsauberen Shutdown" noch ging, war Glück. Hätte leicht auch anders ausgehen können.
Bitte warten ..
Mitglied: harald21
16.06.2009 um 09:23 Uhr
Hallo,

die USV überbrückt nicht nur kurzzeitige Stromausfälle und fähr bei längeren Stromausfällen den Server geordnet herunter, sondern filtert auch noch den "normalen" Betriebsstrom von Spannungsspitzen. Diese können im Extremfall die Hardware beschädigen. Auch zum Thema Ausfall kann ich nur sagen, das es nicht immer zu so einem glücklichen Ausgang wie oben von dir beschrieben wurde kommen muß. Im schlimmsten Fall ist deine komplette Exchange-Datenbank weg und muß vom Backup wieder hergestellt werden.
Eine USV gehört meiner Meinung nach mit zu den unverzichtbaren Dingen, die ein Server einfach haben muß.

mfg
Harald
Bitte warten ..
Mitglied: chfr77
16.06.2009 um 09:24 Uhr
Kauf lieber den Akku. Eine andere Antwort wirst Du von kaum jemand hier erhalten.
Bitte warten ..
Mitglied: St-Andreas
16.06.2009 um 09:27 Uhr
Zitat von harald21:
Hallo,

die USV überbrückt nicht nur kurzzeitige Stromausfälle
und fähr bei längeren Stromausfällen den Server
geordnet herunter, sondern filtert auch noch den "normalen"
Betriebsstrom von Spannungsspitzen. Diese können im Extremfall
die Hardware beschädigen. Auch zum Thema Ausfall kann ich nur
sagen, das es nicht immer zu so einem glücklichen Ausgang wie
oben von dir beschrieben wurde kommen muß. Im schlimmsten Fall
ist deine komplette Exchange-Datenbank weg und muß vom Backup
wieder hergestellt werden.
Eine USV gehört meiner Meinung nach mit zu den unverzichtbaren
Dingen, die ein Server einfach haben muß.

mfg
Harald


Hi,

schliesse mich dem an, allerdings muss ich darauf hinweisen, dass es tatsächlich auch USVen bei denen Filterfunktionen nicht vorhanden sind. Meiner Meinung nach sind diese Dinger unbrauchbar, aber leider findet man die trotzdem immer mal wieder in der freien Wildbahn.
Bitte warten ..
Mitglied: GuentherH
16.06.2009 um 09:28 Uhr
Hallo.

Ich stelle mir nun die Frage, brauche ich tatsächlich eine USV

Stelle dir einfach auch einmal die Fragen
- brauchst du wirklich eine Lebensversicherung
- brauchst du wirklich einen Airbag im Auto
- brauchst du wirklich ein Helm beim Motorradfahren

Mit den Antworten auf diese Fragen ist auch die Frage nach der USV beantwortet.

Mir ist mal ein Server mit AD abgeschmirt, der nicht an einer USV gehangen hat, dabei ist nichts passiert

Gibt es da nicht ein Sprichwort, in dem die Worte wie "Narren und Kinder habe Glück" vorkommt.

LG Günther
Bitte warten ..
Mitglied: mexx
16.06.2009 um 09:31 Uhr
Es sprechen viele Gründe dafür.

1. Kühlung
Wenn der Server läuft und wie jeder Server auch ordentlich was zu tun hat, wird das Netzteil gekühlt, die CPU und in unseren Fall sogar das gesamte Gehäuse. Wenn der Server regulär herunter gefahren wird, drehen die Lüfter auf volle Leistung, um die Temperatur zu senken. Bei einen harten Shutdown bleiben die Komponenten heiß und können dabei Schaden nehmen.

2. Festplattenstellung
Festplatten sind in der regel mechanische Geräte. Banal ausgedrückt, es drehen sich viele Scheiben und mind. ein Zeige bewegt sich beim Lesen und Schreiben auf den Scheiben. Bei einen sauberen Shutdown, werden die Platten und der Zeiger auf eine Startposition gesetzt. Ich habe es zwar noch nicht erlebt, dass bei einen harten Shutdown, die falsche Zeigerposition den Neustart verhindert hat, aber rikieren würde ich es bei einen PDC nicht.

3. Softwarekonsitenz
Auf den Servern laufen Dienste. Sei es Datenbankdienste, Terminaldienste wie Citrix oder irgendwas anderes. Es gibt ja sehr viele. Manche Dienste werden beim normalen Shutdown gestoppt und schreiben dabei irgendwelche Files. Bei einen harten Shutdown werden die Dienste beim Neustart eventuell eine Prüfung durchführen wollen, was wieder Zeit kostet. Der Firebirddienst hatte das mal gemacht. Kommt auf Deine laufenden Serverdienste an. Ein Beispiel wäre auch das Verhalten vom Outlook 2007. Wenn das hart beendet wird, macht das eine Prüfung der PST Datei.

Wenn ich mir vorstelle, dass alle unsere 20 Server einen harten Shutdown erleben würden und ich auf jeden Server mind. 1 Problem hätte, wie zwei mal Starten weil Platte nicht erkannt wegen Punkt 2 oder SQl-Serverdienste die Start und Stop Parameter haben, meckern, weil kein sauber Shutdown kam, würde ich locker doppelt so lange brauchen, bis wieder alles läuft. Das würde ich mir nicht antun.

In der Regel müssen Serversysteme ständig präsent sein. Tagsüber, um damit zu arbeiten und Nachts für Backup und Wartungsjobs. Eine USV ist ein Schritt für eine 100%ige Gewährleistung der Verfügbarkeit der Server. Sich dagegen zu entscheiden, betrachte ich als großen Fehler.
Bitte warten ..
Mitglied: chris123
16.06.2009 um 09:36 Uhr
Vielen Dank für die schnellen antworten.

O.K. ich verstehe, dass die USV auch Schwankungen im Netz ausgleicht. Aber wie funktioniert das bei einer redundanten Stromversorgung am Server? Unsere Server haben jeweils zwei Netzteile. Ich habe es so gemacht, dass ein Netzteil ganz normal in der Steckdose steckt und ein Netzteil in der USV.
Haben wir einen Stromausfall, so schaltet sich die USV mit dem zweiten Netzteil hinzu. Bei dieser Konstellation hat es sich dann aber mit dem Ausgleich der Schwankungen erledigt, oder? Wenn ja, was kann ich in dem Fall machen? Wir haben 3 Server mit insgesamt 6 Netzteilen, unsere USV hat aber nur 3 Ausgänge!

Vielen Dank nochmal
Bitte warten ..
Mitglied: maretz
16.06.2009 um 09:36 Uhr
Selbst wenn du keinen Schaden hast: Wieviel kostet der AUSFALL des Servers und das Booten? Nehmen wir mal an du hast nen Ausfall von 2 Sekunden -> dann bedeutet das ja das du den Server neu booten musst. Ggf. sogar mit nem FS-Check -> dauer ist dann mal eben 30 Min und aufwärts.

In diesen 30 Minuten stehen dann deine X Kollegen rum und warten (die konnen den Rechner ja nichtmal hochfahren - da die Anmeldung nicht läuft). Sollte ein Neukunde in diesem Zeitraum anrufen bekommt der zu hören "Systemprobleme - wir können Ihnen grad nicht helfen" -> den Kunden bist du mit guter Chance auch gleich wieder los.

Nehmen wir jetzt noch an du hast 30 Kollegen die pro Std. 8 Euro kosten (und das dürfte eher günstig geschätzt sein). Dann kostet dich ein 2 Sekunden ausfall schonmal mindestens 30 * 4 Euro -> 120 Euro. Dazu noch die üblichen Punkte (unzufriedenheit, man geht erstmal nen Kaffee trinken was dann nochmal nen paar Min länger dauert usw.). Du kannst also bei 2 Sekunden stromausfall mit Kosten von um 150 Euro rechnen - OHNE das du nen Schaden am System hast (in dem Fall wo es auch noch nen Systemschaden ergibt liegst du locker im 4-5-stelligen Bereich!). Wenn der Ausfall in der Nacht ist (wo es nichtmal bemerkt wird wenn du ne USV hast) wird es auch teurer -> sofern du morgens nicht der erste im Büro bist können dann die Kollegen mit der Arbeit noch nichtmal anfangen...

Von daher brauchst du nichtmal einen Systemausfall um die Kosten für eine USV ganz schnell zu begründen -> ziehe einfach kurz den Stecker aus dem Server und du siehst was ich meine ;)
Bitte warten ..
Mitglied: 2hard4you
16.06.2009 um 09:39 Uhr
Moin

Mit Sicherheit ne 2. USV kaufen...

Gruß

24
Bitte warten ..
Mitglied: maretz
16.06.2009 um 09:42 Uhr
ich würde da einfach vor JEDEN Netzstecker eine USV (oder eben 2 USVs mit je 3 Ausgängen) schalten. Denn: Bei einer Spannungsspitze fängt die USV diese auf dem einen Stecker ab -> und über den zweiten knallt dir grad fröhlich munter das Board weg (wenn das Board schon SOS als Rauchzeichen sendet ist es für den Admin Zeit den Urlaub einzutragen!)

Ebenfalls verlässt du dich darauf das dein Netzteil usw. wirklich läuft. Das red. Netzteil ist NICHT dafür gedacht das du nur eine Seite absicherst -> das is dafür gedacht das der Server auch weiterläuft wenn 1 NT kaputt ist! Diese Ausfallsicherheit sollte auch für nichts anderes genutzt werden - eine USV sollte man damit definitiv nicht einsparen!
Bitte warten ..
Mitglied: DrAlcome
16.06.2009 um 10:34 Uhr
Und dann wäre da noch die IT-Prüfung...
ein revisionssicheres System kriegt man ohne USV schon allein auf dem Papier nicht hin, dann gibt's von der Seite auch noch Ärger, selbst wenn nix ausfällt
Bitte warten ..
Mitglied: Fangabar
16.06.2009 um 12:06 Uhr
Hallo zusammen,

ein Punkt wurde noch nicht angesprochen, welcher für mich eine USV unverzichtbar macht.
Falls man eine gute hat, zBsp. vom APS, sollte bei mehr als 2 Servern unbedingt eine Netzwerkkarte rein.
Damit erreicht dann die USV die angebundenen Server und fährt diese sauber runter, sobald der Akku leer wird.
Dies rettete mich schon vor defekten DB und andere Seiteneffekte.

Fazit: Bei einer USV sollte man nicht sparen und auf Qualität setzen statt auf billig. Die laufenden Kosten fallen so ca. alle 2-3 Jahre für einen neuen Akku an.

Grüße
Fangabar
Bitte warten ..
Mitglied: St-Andreas
16.06.2009 um 12:17 Uhr
Zitat von Fangabar:
Hallo zusammen,

ein Punkt wurde noch nicht angesprochen, welcher für mich eine
USV unverzichtbar macht.
Falls man eine gute hat, zBsp. vom APS, sollte bei mehr als 2 Servern
unbedingt eine Netzwerkkarte rein.
Damit erreicht dann die USV die angebundenen Server und fährt
diese sauber runter, sobald der Akku leer wird.
Dies rettete mich schon vor defekten DB und andere Seiteneffekte.

Fazit: Bei einer USV sollte man nicht sparen und auf Qualität
setzen statt auf billig. Die laufenden Kosten fallen so ca. alle 2-3
Jahre für einen neuen Akku an.

Grüße
Fangabar

Dann aber bitte nicht vergessen die Switche mit abzusichern

Als Alternative bieten sich auch serielle Kommunikationswege an, was aber bei mehreren USVn problematisch werden kann!
Bitte warten ..
Mitglied: 60730
16.06.2009 um 13:20 Uhr
Zitat von Fangabar:
Hallo zusammen,

ein Punkt wurde noch nicht angesprochen, welcher für mich eine
USV unverzichtbar macht.
Falls man eine gute hat, zBsp. vom APS, sollte bei mehr als 2 Servern
unbedingt eine Netzwerkkarte rein.

Yupp - auch wenn der Tippfehlerteufel APC meinte

Der Nic liefert alles mögliche und sollte drin sein - Log, wie die USV ausgelastet ist ebenso - wie Shutdown und vor allen Dingen:

  • das "warten" der Akkus - denn ohne diese "wartung" gehen die Akkus recht schnell über den Orkus.
(wobei "warten" das gezielte abklemmen vom Stromnbetz - ohne shutdownbefehl an die Server meint -. um die Akkus regelmäßig unter Last zu halten)

.. und wenn wir schon dabei sind.
2* USV
und jede an eine eigene Sicherung"

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: Fangabar
16.06.2009 um 13:29 Uhr
Ja, ich meinte APC. Tippfehler. Danke.

Gruss
Fangabar
Bitte warten ..
Mitglied: Fangabar
16.06.2009 um 13:31 Uhr
Das mit den Switchen, davon gehe ich mal aus ^^

Gruss
Fangabar
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
Hardware
USV - Leistungsversorgung
Frage von SnerryHardware2 Kommentare

Hallo, habe auf der Arbeit eine M300 - USV mit 2700 Watt. Auf den 6 Akkus steht Standby use ...

Server-Hardware
USV fällt aus
Frage von MarkowitschServer-Hardware6 Kommentare

Hallo liebe ITler, an einem HP Proliant ML350p G8 hängt eine APC Smart-UPS 1500VA LCD, USB/seriell (SMT1500I/FJT1500I). Seit kurzem ...

Exchange Server
Welche Zertifikate werden für den Exchange wirklich benötigt?
Frage von magicpeterExchange Server8 Kommentare

Moin, ich betreibe einen Exchange 2013 mit folgenden Zertifikaten und SplittDNS (remote.domain.com). Welches Zertifikate werden für den Exchange benötigt? ...

Humor (lol)
Backups zahlen sich wirklich aus
Frage von Melvin.van.HorneHumor (lol)22 Kommentare

Moin, Ich arbeite im öffentlichen Dienst. Und da habe ich eine Höhergruppierung beantragt. Die Antwort war "Das sieht nicht ...

Neue Wissensbeiträge
Apple

IOS 11.2.1 stopft HomeKit-Remote-Lücke

Tipp von BassFishFox vor 4 StundenApple

Das Update für iPhone, iPad und Apple TV soll die Fernsteuerung von Smart-Home-Geräten wieder in vollem Umfang ermöglichen. Apple ...

Windows 10

Windows 10 v1709 EN murkst bei den Regionseinstellungen

Tipp von DerWoWusste vor 9 StundenWindows 10

Dieser kurze Tipp richtet sich an den kleinen Personenkreis, der Win10 v1709 EN-US frisch installiert und dabei die englische ...

Webbrowser

Kein Ton bei Firefox Quantum über RDP

Tipp von Moddry vor 9 StundenWebbrowser

Hallo Kollegen! Hatte das Problem, dass der neue Firefox bei mir auf der Kiste keinen Ton hat, wenn ich ...

Internet

EU-DSGVO: WHOIS soll weniger Informationen liefern

Information von sabines vor 21 StundenInternet4 Kommentare

Wegen der europäische Datenschutzgrundverordnung stehen die Prozesse um die Registrierung von Domains auf dem Prüfstand. Sollte die Forderungen umgesetzt ...

Heiß diskutierte Inhalte
LAN, WAN, Wireless
Von rj11 auf rj45
Frage von jensgebkenLAN, WAN, Wireless19 Kommentare

Hallo Gemeinschaft, könnt ihr mir vielleicht bei der anfertigung eines Kabels helfen - habe ein rj 11 stecker und ...

Netzwerkmanagement
Firefox Profieles im Roaming
gelöst Frage von Hendrik2586Netzwerkmanagement17 Kommentare

Hallo liebe Leute. :) Ich hab da ein kleines Problem, welches anscheinend nicht unbekannt ist. Wir nutzen hier in ...

LAN, WAN, Wireless
Häufig Probleme beim Anmelden in WLAN
Frage von mabue88LAN, WAN, Wireless15 Kommentare

Hallo zusammen, in einem Netzwerk gibt es relativ häufig (1-2 mal pro Woche) Probleme mit der WLAN-Verbindung. Zunächst mal ...

Windows Server
Remotesteuerung der Sitzung (Kennung XX) fehlgeschlagen
gelöst Frage von Stefan91Windows Server14 Kommentare

Hallo Zusammen, seit kurzem bekomme ich oben genannte Fehlermeldung, wenn ich versuche eine Remotesitzung über den Taskmanager fernzusteuern (Rechtsklick ...