Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Welches Budget für IT?

Frage Hardware

Mitglied: Kathinka82

Kathinka82 (Level 1) - Jetzt verbinden

30.01.2012 um 17:20 Uhr, 6539 Aufrufe, 8 Kommentare

Wie kann ich berechnen welches jährliche Budget ich für eine IT-Abteilung brauche?

Wir haben 50 Büro-Arbeitsplätze (WinXP, Win7 und Office2007/2010). Mein Chef möchte jetzt wissen wieviel Geld er jährlich für die Hardware und Software braucht. Ich habe keine genaue Ahnung und habe zwar bisher die Hardware beschafft wenn wo was kaputt war mich aber sonst nur um die Administration von 2 Win-Servern und der Clients gekümmert.
Was haltet Ihr von folgendem Rechenbeispiel oder hat jemand eine andere/bessere Idee?
Ein PC - wir nehmen nur die billigsten von z.B. HP für 300 Euro - hält 5 Jahre d.h. 50 PC + 300 Euro / 5 = 3.000 Euro fallen jährlich an Hardware nur für die PCs an. Geht man normalerweise von einer längeren Lebensdauer aus? Wie lange lebt normalerweise ein Mittelklasse Laserdrucker (z.B. HP Laserjet 2015DN)?
Danke für alle Hilfe!
Mitglied: MrNetman
30.01.2012 um 17:48 Uhr
Hallo Kathinka,

fehlen in dem Ansatz die Betriebskosten?
Strom, Verbrauchsmaterial, Lizenzen.
Die übliche Abschreibungs- und damit auch Berechnungsgrundlage liegt bei 5 Jahren. Je nach Nutzung kann man Hardware auch länger betreiben. Einschränkung: Wenn die aktuelle Software leidlich aktuelle Hardware erfordert oder für die Software keine sicherheitsupdates mehr zu bekommen sind.

Auch hier ist eine Tabelle als Start nicht verkehrt.

Gruß
Netman
Bitte warten ..
Mitglied: keine-ahnung
30.01.2012 um 17:50 Uhr
Hi nochmal,

warum sollen ausgerechnet die billigsten PC fünf Jahre halten? Hier scheint mir für einen Mittelklasse-Office-PC schon die absolute Obergrenze zu liegen, da die Softwareentwicklung i.d.R. die Hardeware eingeholt haben dürfte, es sei denn, Ihr arbeitet nur im Terminal.

Gute Hersteller geben die Laufleistung Ihrer Drucker an, i.d.R. lohnt sich eine mögliche Aufarbeitung nach Ablauf der erreichten Laufleistung nicht mehr (Kyocera gibt für seine Mittelklassedrucker bspw. eine Laufleistung von 300.000 Seiten an, eine renew-Leistung kostet dann in etwa soviel wie ein neuer Drucker abzüglich einmal Essen vom Chinesen )

LG, Thomas
Bitte warten ..
Mitglied: tikayevent
30.01.2012 um 18:00 Uhr
Im Handel gibts den Richtwert dass man 1,0-1,5% des Unternehmensumsatzes in die IT investieren soll. Ohne Verbrauchsmaterial.
Bitte warten ..
Mitglied: brammer
30.01.2012 um 20:52 Uhr
Hallo,

neben dem generellen Richtwert den tikayevent nennt, ist natürlich immer die Frage ob ihr die Kisten kauft oder least.
Sind da irgendwelche Spezialsoftwaren auf einzelnen oder mehreren Rechnern.
Wie hoch ist das Druckaufkommen.
Wieviele Drucker / welche Drucker, evtl. Plotter?

Und einem Rechenr würde ich keine 5 Jahre trauen weder Billig Massenware noch hochwertige Geräte,
Nach spätestens 3 Jahren sind die Kisten größtenteils nur noch zum Kilopreis im Altmetall zu verschrotten.
Daneben ist dann noch die Frage nach den Monitoren, bei uns geht inzwischen der Trend zum dritt Monitor pro Arbeitsplatz .
Tastaturen, Mäuse, USB Sticks USB Hubs und anderer Kleinkram läuft eigentlich schon unter Verbrauchsmaterial.
Nicht zu vernachlässigen ist natürlich die Frage nach den Servern.
Wie sind da bei euch die Anforderungen?
Ich vermute mal alles physikalische Server und keine virtuellen Servr, oder?
Wie sieht es bei euch mit Backup Systemen aus?
Wie lange müsst /wollt ihr Backups vorhalten?
..

brammer
Bitte warten ..
Mitglied: msr972
31.01.2012 um 08:47 Uhr
Zitat von tikayevent:
Im Handel gibts den Richtwert dass man 1,0-1,5% des Unternehmensumsatzes in die IT investieren soll. Ohne Verbrauchsmaterial.

Bisserl OT aber:
Oh mein Gott, 1% vom Jahresumsatz, wäre das ein Traum. Ich kann / darf nichtmal einen neuen Server für 1800€ kaufen, und das ist eher Promille Bereich ...
Bitte warten ..
Mitglied: tikayevent
31.01.2012 um 10:19 Uhr
Ich weiß, wir sind hier auch weit drunter, aber so problematisch ist es bei uns nicht. Nur ab einem gewissen Betrag muss es von der Muttergesellschaft genehmigt werden, aber da gibts Lösungen für
Bitte warten ..
Mitglied: Herr-Rossi
06.02.2012 um 11:00 Uhr
Hallo Kathinka,

na Deinen Ansatz nenne ich mal mit der Stange im Nebel rumstochern )!

Also ein billiger HP Rechner kostet vielleicht 300 Euro und hält vermutlich auch 5 Jahre, das ist schon mal realistisch denke ich. WIe sieht es denn mit einem Office-Paket aus? Brachensoftware? Buchhaltungssoftware? 2 neue Server alle 5 Jahre incl. Betriebssystem? Womit machtst Du Deine Datensicherung? Wie häufig brauchst Du professionelle Hilfe um das Netzwerk zu warten? WIeviel Zeit verbringst Du mit der Wartung des Netzwerkes und was kostetst Du?

Das wird eine lange Liste.

Viel Erfolg,

Herr Rossi
Bitte warten ..
Mitglied: N899FGG
06.02.2012 um 19:36 Uhr
Hallo Kathinka82,
also generell mal Kosten für HW,SO,Netzwerk, HumanKapital, Betreibskosten,Entsorgung und und und müssen berücksichtigt werden. Mein Rat geht zur Cebit. Dort sind im Laufe der Jahre die Haändler vertreten. Allgemein sind die Hardware Kosten gefallen und die Software Kosten gestiegen. Der Rest ist gleich bzw. leicht gestiegen. Schau dir die Produkte alle an. Geh durch alle Hallen und die Händler Hersteller mit guter Qualität und Service und STand der Technik bieten immer Broschüren und Preislisten und die einfach sammel und im Internet anschaun bzw. anschreiben oder antelefonieren und die Sachen dort mit einem Kostenvoranschlag klären. % -10 Prozent des Budgets für Entsorgung einplanen pro Jahr. 80 Prozent Arbeit, 15 Prozent Weiterbildung, 5 Prozent Weiterentwicklung hinzurecnnen. auf den Betrag. Einige Bücher, Zeitschriften und ... für etwas Raum. Am Jahresende Weihnachten und eventuell wenn es der Firma Gut geht Kaffee und Vitamine. Dann eine Inventur im Unternehmen machen. Alle Komponenten aufschreiben, sprich HW ,Software, Netzwerk, Server, Telefon, Drucker,Fax, Plotter, Kopierer, Scanner, Peripherie, Notstrom, Klima, spezielle Software, Telefone, Backup, Tapes, alles was mal eben Kaputt gehen kann sprich Edelstahltastaturen und Mäuse,und wenn die Inventur fertig ist jeden inter Kantine Fragen mit der Liste ob du was vergessen hast. Die Putzrau, Kantinenfrau, Pförtner, und und und ja ich ahb da noch inder Ecke und wenn alles drauf steht zumChef und alle alten Rechnungnen rauskramen. Diese als Grundlage nehmen und damit eine Basis legen zum Projekt und dann weiter mit der Planung. Wenn fertig hier wieder melden.
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Humor (lol)

Linkliste für Adventskalender

(3)

Information von nikoatit zum Thema Humor (lol) ...

Ähnliche Inhalte
Windows 7
Verteillösung für IT-Raum benötigt (12)

Frage von TheM-Man zum Thema Windows 7 ...

Weiterbildung
IT-Jobs: Wo die meisten Informatiker in Deutschland arbeiten (1)

Link von michi1983 zum Thema Weiterbildung ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Server
DHCP Server switchen (22)

Frage von M.Marz zum Thema Windows Server ...

Hardware
gelöst Negative Erfahrungen LAN-Karten (19)

Frage von MegaGiga zum Thema Hardware ...

SAN, NAS, DAS
gelöst HP-Proliant Microserver Betriebssystem (14)

Frage von Yannosch zum Thema SAN, NAS, DAS ...

Grafikkarten & Monitore
Win 10 Grafikkarte Crash von Software? (13)

Frage von Marabunta zum Thema Grafikkarten & Monitore ...