Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Buffalo Linkstation Pro Duo als NFS Server für VMware VSphere nutzen.

Frage Hardware SAN, NAS, DAS

Mitglied: hennilong

hennilong (Level 1) - Jetzt verbinden

03.08.2011, aktualisiert 13:10 Uhr, 11593 Aufrufe, 9 Kommentare

Hallo,

ich hab vor kurzem eine Buffalo Linkstation Pro Duo bestellt und will diese nur auch noch als NFS-Server nutzen, damit ich Sie als Datenspeicher für unsere ESXi nutzen kann.
Von Haus aus unterstützt der Kernel ja leider kein NFS.
Also habe ich mir als erstes eine custom Firmware (v. 1.53mod1b) von shronk installiert.
Diese hat von Haus aus schon telnet aktiviert.
Ich habe dann mittels wget den IPKG Paketmanager installiert um die benötigten NFS-Pakete bequem nachzuinstalliern.
Der Kernel von der Custom Firmware unterstützt leider auch kein NFS (nfs-kernel-server), also habe ich diesen Weg gewählt:

http://www.nslu2-linux.org/wiki/Optware/Unfs3

und will NFS mittels unfs3 realisieren.
Ich bin nach der Anleitung vorgegangen und habe die exports entsprechend angepasst.
Anschließend habe ich dann den Storage in die ESX eingebunden, was auch funktioniert hat.

Wenn ich jetzt aber eine virtuelle Festplatte auf der Linkstation erstelle und sie in eine VM einbinden will, gibt VMware immer folgenden Fehler aus:


Task Details:

Name: ReconfigVM_Task
Status: Failed to add disk scsi0:2.
Description: Reconfigure virtual machine
Start Time: 8/3/2011 5:54:08 PM
Completed Time: 8/3/2011 5:55:14 PM
State: Error

Error Stack:

Failed to add disk scsi0:2.
Failed to power on scsi0:2.

Additional Task Details:
Host Build: 348481
Error Type: GenericVmConfigFault
Task Id: Task
Cancelable: False
Cancelled: False
Description Id: VirtualMachine.reconfigure
Event Chain Id: 10127
Progress: 100


An den Schreibrechten kann es nicht liegen, da ich über den Datastore Browser von VMware allemöglichen Dateien auf die Linkstation hochladen kann.
Ich hab auch gelesen, dass man sogar ein komplettes Debian auf der Linkstation aufsetzen kann.
Das wär dann sicherlich auch noch eine Möglichkeit, allerdings habe ich noch keine vernünftige Anleitung dazu gefunden.
Vielleicht würde es ja sogar funktionieren Openfiler aufsetzen.
Das ist ja zwar Red Hat basierend, aber wenn man ein komplettes Debian nutzen kann, sollte das ja auch funktionieren.

Kann mir jemand weiterhelfen oder hat jemand eine gute Anleitung um dieses Problem zu lösen?
Ich geh mal stark davon aus, dass es was mit dem unfs3 zu tun hat und ich einen anderen Kernel brauche.

Danke
Mitglied: it-frosch
03.08.2011 um 13:39 Uhr
Hallo hennilong,

hast du einmal versucht die VM ohne HD anzulegen und, nachdem du von einer existierende VM die vmsd und vmdk Datei auf das NAS kopiert hast, die HD nachträglich hinzuzufügen?

grüße vom it-frosch
Bitte warten ..
Mitglied: hennilong
03.08.2011 um 13:56 Uhr
Das ist ne gute Idee. Probier ich direkt mal aus.
Bitte warten ..
Mitglied: hennilong
03.08.2011 um 14:45 Uhr
Hmm jetzt steh ich vor dem nächsten Problem.
Ich dachte ich verschieb jetzt mal eine Test-VM auf den Storage und binde die dann wieder ins "Inventory" von VMware ein.
Wenn ich jetzt aber den storage durchsuchen will über den datastorebrowser, wird kein ordner angezeigt.
Wenn ich normal mittel smb auf den storage geh, sind aber alle Ordner und Daten da.
Also kein Ahnung warum VMware jetzt nicht die Verzeichnisse der VMs auflistet
Bitte warten ..
Mitglied: it-frosch
03.08.2011 um 14:54 Uhr
Hallo hennilong,

>verschieb jetzt mal eine Test-VM auf
Hast du kopiert oder verschoben?

Schau dir doch mal die Rechte an.

Ich würde einmal versuchen von dem ESX (ssh Zugang) aus auf dem NAS Dateien bzw. Ordner anzulegen.
Der ESX ist etwas pingelig was Rechte angeht.

grüße vom it-frosch
Bitte warten ..
Mitglied: hennilong
03.08.2011 um 15:07 Uhr
Ja, also jetzt scheint es auf jeden fall Probleme mit den Rechten zu geben.
Aber schon sehr komisch.
Ich konnte eine neue VM auf dem Storage erstellen, festplatten hinzufügen usw.
Wenn ich die jetzt starten will, kommt folgender Fehler:

Failed to power on VM
Unable to retrieve the current working directory: 38 (Function not implemented). Check if the directory has been deleted or unmounted.

Also iwas stimmt da nicht mit den Rechten oder dem NFS Server
Bitte warten ..
Mitglied: hennilong
03.08.2011 um 15:07 Uhr
Mit SSH werde ich direkt mal ausprobieren
Bitte warten ..
Mitglied: hennilong
03.08.2011 um 15:14 Uhr
Verdammt,
jetzt sehe ich gerade, dass ssh auf der ESXi nicht aktiviert ist und die ESXi steht an einem anderen Standort, was bedeutet dass ich nicht an die Konsole komme.
Bitte warten ..
Mitglied: AgentJoe
14.10.2011 um 08:00 Uhr
Hallo hennilong,

bist du in dem Thema bereits weiter gekommen? Ich will das selbe mit einer Link Station Quad und ESXi versuchen....

Viele Grüße!
Bitte warten ..
Mitglied: goscho
14.10.2011 um 09:04 Uhr
Morgen Leute,
wenn ihr alternative Firmware auf Linkstation installieren wollt, so seid ihr hier an der richtigen Adresse:
http://buffalo.nas-central.org/wiki/Main_Page

Ich habe Debian Squeeze auf einer alten, auf 1TB umgebauten Linkstation Pro und bin mit dieser ziemlich zufrieden.
Ist für daheim optimal (DHCP-Server, Mediatomb Medienserver, Samba). NFS brauche ich nicht, ließe sich aber einrichten.
Konfiguriert wird das meiste sehr komfortabel über Webmin.
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Ähnliche Inhalte
Heiß diskutierte Inhalte
Windows Userverwaltung
Ausgeschiedene Mitarbeiter im Unternehmen - was tun mit den AD Konten? (27)

Frage von patz223 zum Thema Windows Userverwaltung ...

Viren und Trojaner
Aufgepasst: Neue Ransomware Goldeneye verbreitet sich rasant (20)

Link von Penny.Cilin zum Thema Viren und Trojaner ...

LAN, WAN, Wireless
FritzBox, zwei Server, verschiedene Netze (20)

Frage von DavidGl zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Windows Netzwerk
Windows 10 RDP geht nicht (18)

Frage von Fiasko zum Thema Windows Netzwerk ...