Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Business Router für VDSL mit VOIP

Frage Netzwerke Voice over IP

Mitglied: Ahnzhh

Ahnzhh (Level 1) - Jetzt verbinden

22.07.2013, aktualisiert 03:17 Uhr, 4081 Aufrufe, 17 Kommentare, 5 Danke

Hi Leute,

zunächst einmal trieben mich die neuen AnnexJ / VDSL-AnnexB-Splitterlos Anschlüsse der TCom in den Wahnsinn, bis ich irgendwann das Potential gesehen habe. Eine Frage steht für mich allerdings schon seit langem im Raum: Was ist die Business Alternative zu Speedports/FritzBoxen. Budget wäre etwa 800-900 Euro für ein kleines Unternehmen. Zum Router würde sich eine PBX-Anlage gesellen. Wenn ich das verstanden habe, müsste VoIP über eine höhere OSI-Schicht laufen als die 3 Cisco Router (layer 2 / Managed), ist jedoch alles Neuland für mich. Was gibt es da zu beachten, wie greift die PBX-Anlage die Pakete ab usw.? Würde es reichen einen splitterlosen VDSL router zu besorgen rein aus technischen Aspekten?

Ich danke schonmal für die Antworten, bin leider im Moment relativ planlos.
Mitglied: Dobby
22.07.2013 um 10:07 Uhr
Hallo,

Was ist die Business Alternative zu Speedports/FritzBoxen.
Na so ziemlich alles was auf dem Markt ist.

Budget wäre etwa 800-900 Euro für ein kleines Unternehmen.
Das ist doch schon mal eine Hausnummer mit der man rechnen kann und dafür findest Du auch einen Router der dem ganzen genügt, aber es wäre trotzdem vorab schön zu wissen;
- Wie viele Leute sind das denn nun wirklich in der Firma?
- Welche Dienste und Protokolle werden denn genutzt?
- Ist VPN ein Muss?
- Darf es ein Router sein der Modulschächte besitzt und später noch aufgerüstet werden kann?
- Ist Antivirus, Malwareerkennung, Kontentmanagement ein Punkt der gegeben sein sollte (UTM)?

....ist jedoch alles Neuland für mich. Was gibt es da zu beachten, wie greift die PBX-Anlage die Pakete ab usw.?
Stell sie gleich in die DMZ und gut ist es, das erspart Dir eine Menge Ärger und auch Zeit.
Nur mal so am Rande, um was für eine PBX Anlage handelt es sich denn?

Also pauschal so wie Du es weiter oben beschreibst wäre doch ein Cisco Integrated Service Router (ISR G2) aus der 19xx
Reihe einen Blick wert.

Würde es reichen einen splitterlosen VDSL router zu besorgen rein aus technischen Aspekten?
Wie meinst Du das denn genau?

Normalerweise sieht es doch wie folgt aus: TAE Dose --- Splitter --- NTBA --- Router --- weitere Geräte

Gruß
Dobby

Ich danke schonmal für die Antworten, bin leider im Moment relativ planlos.
Wieso Du fragst doch vorher!
Bitte warten ..
Mitglied: brammer
22.07.2013 um 10:20 Uhr
Hallo,

die grundlegenden Details hat unser Foren Elf ja schon genannt.....

Bei deinem Wissenstand solltest du aber überlegen, ob ein Fachmann damit nicht besser betraut wäre.....

brammer
Bitte warten ..
Mitglied: Ahnzhh
22.07.2013, aktualisiert um 12:06 Uhr
Zitat von Dobby:
Hallo,

> Was ist die Business Alternative zu Speedports/FritzBoxen.
Na so ziemlich alles was auf dem Markt ist.

> Budget wäre etwa 800-900 Euro für ein kleines Unternehmen.
Das ist doch schon mal eine Hausnummer mit der man rechnen kann und dafür findest Du auch einen Router der dem ganzen
genügt, aber es wäre trotzdem vorab schön zu wissen;
- Wie viele Leute sind das denn nun wirklich in der Firma?
- Welche Dienste und Protokolle werden denn genutzt?
- Ist VPN ein Muss?
- Darf es ein Router sein der Modulschächte besitzt und später noch aufgerüstet werden kann?
- Ist Antivirus, Malwareerkennung, Kontentmanagement ein Punkt der gegeben sein sollte (UTM)?

10 Mitarbeiter, 8 Clients, einige IP Kameras und Bewegungsmelder, 3 Server (ein Backupserver, ein Windows server auf dem nen exchange / Roaming Profiles laufen) ein Micro Server mit Linux und Asterisk PBX. Ich erwarte nicht sooo enorm viel Traffic. Ist ein größeres Möbelhaus.

> ....ist jedoch alles Neuland für mich. Was gibt es da zu beachten, wie greift die PBX-Anlage die Pakete ab usw.?
Stell sie gleich in die DMZ und gut ist es, das erspart Dir eine Menge Ärger und auch Zeit.
Nur mal so am Rande, um was für eine PBX Anlage handelt es sich denn?

Also pauschal so wie Du es weiter oben beschreibst wäre doch ein
[https://www.cisco.com/en/US/prod/collateral/voicesw/ps6789/ps7290/ps10589/data_sheet_c78-598389.html Cisco Integrated Service
Router (ISR G2)] aus der 19xx
Reihe einen Blick wert.

> Würde es reichen einen splitterlosen VDSL router zu besorgen rein aus technischen Aspekten?
Wie meinst Du das denn genau?

Normalerweise sieht es doch wie folgt aus: TAE Dose --- Splitter --- NTBA --- Router --- weitere Geräte

Naja die wollen uns ISDN abdrehen und nen Splitterlosen Anschluss hin setzen. Es sähe nun so aus: TAE --- Router --- PBX/NTBA/Andere Geräte.

>Bei deinem Wissenstand solltest du aber überlegen, ob ein Fachmann damit nicht besser betraut wäre.....

Wissensstand... ich weiß mehr als diese möchte gern Systemhäuser in meiner Gegend, leider, der einzige blinde spot ist VoIP/splitterloses VDSL... die empfehlen einem nach wie vor Fritzbox und Speedport für splitterlose VDSL Anschlüsse, egal welcher Art. Bisher habe ich einfach nur mit Highpaths gearbeitet, das lief gut und hat funktioniert, aber wenn man schon IP Anschlüsse bekommt, dann möchte ich das Potential auch voll ausschöpfen.

Für mich ist es insbesondere unklar: wie werden die T-Com VoIP Pakete verarbeitet? ist das nen VLAN, ist es wichtig, dass der Router die Pakete verarbeitet, oder können die unverändert weitergeleitet werden, sodass der PBX server die Verarbeitung übernehmen kann?
Bitte warten ..
Mitglied: Dobby
22.07.2013 um 12:10 Uhr
Für mich ist es insbesondere unklar: wie werden die T-Com VoIP Pakete verarbeitet? ist das nen VLAN, ist es wichtig, dass der Router die Pakete verarbeitet, oder können die unverändert weitergeleitet werden, sodass der PBX server die Verarbeitung übernehmen kann?
Das solltest Du dir mal vor Ort von einem Telekommitarbeiter erzählen lassen und/oder am besten gleich schriftlich geben lassen.

Gruß
Dobby

P.S.
Auch wenn es wenige Leute sind einen Layer3 Switch von Cisco, wie zum Beispiel eine SG300-xx würde ich alleine
daher haben wollen, um den gesamten Netzwerkverkehr besser trennen und priorisieren zu können.
Bitte warten ..
Mitglied: Ahnzhh
22.07.2013 um 12:32 Uhr
Hi Dobby

Das solltest Du dir mal vor Ort von einem Telekommitarbeiter erzählen lassen und/oder am besten gleich schriftlich geben
lassen.

Die Geschäftskundenhotline der Telekom ist ebenfalls relativ nutzlos für mich gewesen, ich hatte mir gedacht dass vielleicht jemand schon mal eine ähnliche Problemstellung gelöst hat. Ihr könnt auch ein Tutorial erwarten, wenn das alles einmal durch ist.

P.S.
Auch wenn es wenige Leute sind einen Layer3 Switch von Cisco, wie zum Beispiel eine SG300-xx würde ich alleine
daher haben wollen, um den gesamten Netzwerkverkehr besser trennen und priorisieren zu können.

Habe mir darüber auch schon ein paar Gedanken gemacht. Aber ich wollte zunächst einmal das VDSL-Splitterlos-VoIP Problem lösen. Durch die IP-Telefone und Kameras usw kann man durchaus mit +- 40 Netzwerkteilnehmern rechnen und SFPs sind ne feine Sache, aber alles zu seiner Zeit, das ist ja auch nicht mein Problemthema.

Liebe Grüße


Ahnzhh
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
22.07.2013 um 13:51 Uhr
Die Business Alternative wäre der Cisco 886va
http://www.administrator.de/wissen/konfiguration-cisco-886va-mit-adsl-o ...
oder der neue 896va.
Damit machst du nix falsch. Lancom, Funkwerk und Co spielen da auch noch mit.
Fritzbox ist ein Consumer Router, der in einem Firmen / Business Umfeld nix zu suchen hat !
Bitte warten ..
Mitglied: Ahnzhh
22.07.2013 um 18:07 Uhr
Das mit Fritz Box sehe ich identisch. Mein großes Problem entsteht allerdings durch den IP Anschluss, nicht durch VDSL alleine. Telefon läuft ebenfalls über die internet leitung
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
23.07.2013 um 13:00 Uhr
Wieso ist das ein "Problem" ? Mit ein paar Mausklicks und einer gescheiten QoS Konfig ist das in 3 Minuten gelöst.... Bei genügent Bandbreite gehts auch ohne QoS.
Oder meinst du den IP Anschluss ingesamt für eine Voice Lösung statt dediziertem ISDN ??
Bitte warten ..
Mitglied: Ahnzhh
23.07.2013 um 15:16 Uhr
Genau das. Ich habe einen Linux server mit Asterisk. Asterisk ist eine PBX-Server Lösung. Die Telefone werden ebenfalls über das Netzwerk angeschlossen, der Asterisk Server ersetzt somit die komplette ISDN-Anlage. Dazu greift er die Daten (irgendwie, danach frage ich ja die ganze zeit) vom Switch/Router/Speedport/Fritzbox über das Netzwerk ab. Da ich allerdings eine vernünftige Modem-Lösung suche, fallen Fritzbox und ähnliches raus, was zu meinem oben genannten Problem führt.


greetz
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
23.07.2013, aktualisiert um 15:32 Uhr
OK, das ist altbekannter Standard wenn man den Weg zu VoIP geht. Es ist nur immer noch nicht ganz klar was du genau jetzt mit dem Problem meinst ??
Der 886va hat ein im Routergehäuse vollständig integriertes Kombi ADSL und VDSL Modem. Mit einem Provider Vollanschluss bekommst du auch keinen Splitter mehr. (wozu auch !)
Du steckst den Router also direkt in deine Amtsdose, am lokalen LAN Port schliesst du dein Asterisk Server am besten über ein separates VLAN an (der Cisco hat einen integrierten VLAN fähigen 4 Port Switch !) im anderen VLAN hängst du die LAN Clients rein.
Wenn du es einfach haben willst lässt du die VLAN Segmentierung halt...
Ein bischen QoS dazu was Voice Traffic am Router priorisiert um die Sprachqualität auch unter LAN Last sicher zu gewährleisten.
Fertig ist der Lack...
Was genau ist da denn jetzt "dein Problem" ??
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
23.07.2013, aktualisiert um 16:03 Uhr
Zitat von Ahnzhh:
Dazu greift er die Daten
(irgendwie, danach frage ich ja die ganze zeit) vom Switch/Router/Speedport/Fritzbox über das Netzwerk ab.

Sind die VOIP-Zugansgdaten Dein Problem? Die liefert Dein Provider und die trägst Du in Asterisk ein. Ansonsten ist der VDSL-Router nur für IP-Connectivität da.

Alternativ könnte natürlich voreingestellt sein, daß Deine bisherige Fritzbox den SIP-Server, bzw das SIP-Gateway ins Festnetz gespielt hat und die Asterisk sich an der Fritzbox angemeldet hatte.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
23.07.2013 um 16:49 Uhr
...das wäre denkbar aber ja eigentlich unsinnig, denn das macht Asterisk ja direkt mit dem SIP Provider über IP ?!
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
23.07.2013, aktualisiert um 17:13 Uhr
Zitat von aqui:
...das wäre denkbar aber ja eigentlich unsinnig, denn das macht Asterisk ja direkt mit dem SIP Provider über IP ?!

Was glaubst Du, wie oft ich unsinnige Installationen vorfinde.

Ich meinte eher, daß vielleicht bei der bisherigen Installation eine Fritzbox als SIP-Gateway gedient haben könnte, um IP-telefone ans Festnetz zu bekommen. Dies wäre nun aber nicht mehr notwendig.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: Ahnzhh
23.07.2013 um 18:42 Uhr
genau das wollte ich wissen, ich schätze mal jetzt kann ich das thema als gelöst markieren

Würde es reichen einen splitterlosen VDSL router zu besorgen rein aus technischen Aspekten?

das war meine ursprüngliche Hauptfrage

ich brauche also nur nen SIP-Gateway + nen router der splitterlosen betrieb unterstützt.
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
23.07.2013 um 19:14 Uhr
Zitat von Ahnzhh:
das war meine ursprüngliche Hauptfrage

ich brauche also nur nen SIP-Gateway + nen router der splitterlosen betrieb unterstützt.

Dein Asterisk + Router reichen normalerweise. Der router selbst braucht keine Voip-Funktionalität, höchstens QoS- und VLAN-Unterstützung, wenn man voip priorisieren will.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: Ahnzhh
23.07.2013 um 20:36 Uhr
Danke für die diese Info an alle die an meinem Problem mit gearbeitet haben.

Liebe grüße von mir.
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
24.07.2013, aktualisiert um 13:45 Uhr
Alle Router mit integriertem xDSL Modem supporten splitterlosen Betrieb !! Der 886va natürlich auch !
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(1)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
DSL, VDSL
OpenWRT VDSL VOIP Internetverbindung herstellen (3)

Frage von danielr1996 zum Thema DSL, VDSL ...

Voice over IP
VPN Router hinter VoIP Router (1)

Frage von baxxter333 zum Thema Voice over IP ...

Router & Routing
VoIP hinter Cisco Router (23)

Frage von PharIT zum Thema Router & Routing ...

Heiß diskutierte Inhalte
LAN, WAN, Wireless
gelöst Server erkennt Client nicht wenn er ausserhalb des DHCP Pools liegt (28)

Frage von Mar-west zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Outlook & Mail
Outlook 2010 findet ost datei nicht (18)

Frage von Floh21 zum Thema Outlook & Mail ...

Windows Server
Server 2008R2 startet nicht mehr (Bad Patch 0xa) (18)

Frage von Haures zum Thema Windows Server ...