Top-Themen

Aktuelle Themen (A bis Z)

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Frage Virtualisierung Vmware

GELÖST

C-Partition eines Windows SBS 2003 mit zwei Partitionen unter ESXi 4.1 vergrößeren!

Mitglied: gmeurb

gmeurb (Level 1) - Jetzt verbinden

01.04.2014 um 10:46 Uhr, 1886 Aufrufe, 12 Kommentare

Hallo,

ich habe im Moment ein Problem, mit einem SBS2003 DC, bei dem mir der Plattenplatz unter C immer kleiner wird.

Mein Problem ist, dass hier vom ESX eine Festplatte mit zwei Partitionen zur Verfügung gestellt wird. Wäre es nur eine Festplatte und Partition für C, dann wüsste ich wie ich es erweitern könnte.

Hier möchte ich aber nur eine einzelne Partition auf einer vom ESX zur Verfügung gestellten Festplatte erweitern. Geht das, oder gibt es da Tools, wie z.B. Partition Magic, die so etwas auch in der virtuellen Umgebung machen könnten?

Danke und Gruß
Gmeurb
Mitglied: DerWoWusste
01.04.2014, aktualisiert um 10:55 Uhr
Hi.

Geht alles. Mache ein volles Backup. Fahre die VM runter und starte sie von einer Windows-Setup-ISO-Datei (eigentlich egal, alles ab Win7). An Stelle vom Installieren drückst Du nun Shift-F10, eine Kommandozeile öffnet sich und dort kannst Du nun diskpart zum Repartitionieren benutzen. Vorgehen:
-d: plätten
-c: strecken
-verkleinertes D: neu erstellen
-Dateien vom Backup zurück nach d:
Bitte warten ..
Mitglied: SlainteMhath
01.04.2014 um 10:56 Uhr
Moin,

das Erweitern der Partition hat mit dem ESX nichts zu tun. Im ESX kannst du lediglich die Größe der Virtuellen Festplatte vergrößern. Um die Windows Partition musst du dich mit Bordmitteln (diskpart) oder externen Tools (gparted, Partition Magic) kümmern.

bei dem mir der Plattenplatz unter C immer kleiner wird.
Evtl. Exchange und/oder SQL auf eine andere Partitionen auslagern? Mit dem vergrößern der Partition bekämmpfst du nur das Symptom, nicht das eigentliche Problem.

lg,
Slainte
Bitte warten ..
Mitglied: broecker
01.04.2014 um 10:59 Uhr
oh nein, viel einfacher, Backup muß natürlich trotzdem bereitliegen;
runter fahren, vergrössern (im viclient), mit Sysrescuecd.iso hochfahren, in dessen grafischer Oberfläche (startx nach Anleitung auf der Menüzeile) gehen, gparted in ein Terminalfenster eintippen und die Partitionen verschieben und vergrössern, fertig!
Beim nächsten Booten gibts unter Windows eine Datenträgerprüfung, das ist Absicht und kein schlechtes Zeichen.
HG
Mark
Bitte warten ..
Mitglied: gmeurb
01.04.2014, aktualisiert um 11:15 Uhr
Hehe Slainte,

das wurde alles schon ausgelagert!

@Mark Das hört sich gut an, Danke!

Gruß
Gmeurb

Zitat von SlainteMhath:

Moin,

das Erweitern der Partition hat mit dem ESX nichts zu tun. Im ESX kannst du lediglich die Größe der Virtuellen
Festplatte vergrößern. Um die Windows Partition musst du dich mit Bordmitteln (diskpart) oder externen Tools (gparted,
Partition Magic) kümmern.

> bei dem mir der Plattenplatz unter C immer kleiner wird.
Evtl. Exchange und/oder SQL auf eine andere Partitionen auslagern? Mit dem vergrößern der Partition bekämmpfst du
nur das Symptom, nicht das eigentliche Problem.

lg,
Slainte
Bitte warten ..
Mitglied: DerWoWusste
01.04.2014 um 11:19 Uhr
Mark, einfacher als mit Diskpart ist das mit Sicherheit nicht. Begründung: Verschieben von Partitionen ist immer weitaus langsamer als delete,expand,restore.
Bitte warten ..
Mitglied: gmeurb
01.04.2014 um 20:44 Uhr
Hm, ich kenne von Diskpart die expand und shrink Methode. Ich müsste dann wahrscheinlich die D-Partition shrinken und für C erweitern. Das ist aber Windows 2003, da geht das so nicht, denn ich müsste es ja an der aktiven Systempartition machen?

Müsste doch gehen, wenn ich die Platte einem anderen Host zuordne, z.B. einem 2008er System und die Platte da entsprechend mit Diskpart oder der Datenträgerverwaltung bearbeite? Also D verkleinern, C entsprechend vergrößern! Kann sicherlich aber auch allgemein die Festpaltte über den Vsphereclient erweitern und den Mehrplatz der C-Partition zuordnen. Irgendwie klingt das wie ne OP am offenen Herzen, ich werde das mal mit einem Testsystem simulieren und ein vernünftiges Backup sollte ich vorab sicherlich auch haben!

Ein bisserl mulmig ist mir die Sache weil es diese eierlegende Wollmilchsau SBS 2003 ist, auf der alles läuft! Geht da was schief, habe ich 20 Freunde in NL nebst Geschäftsführung!


Zitat von DerWoWusste:

Mark, einfacher als mit Diskpart ist das mit Sicherheit nicht. Begründung: Verschieben von Partitionen ist immer weitaus
langsamer als delete,expand,restore.
Bitte warten ..
Mitglied: broecker
01.04.2014 um 21:05 Uhr
nochmal erklärt: sysresccd ist eine Linux-Live-CD: booten davon, läßt die Festplatten erstmal unbeteiligt, d.h. die VM "w2003" läuft, als wenn man einen echten PC von CD bootet, die vergrößerte Festplatte kann dann beliebig den Partitionen zugeordnet werden.
Das würde Deiner Zuordnung zu einem 2008 entsprechen - nur daß gar nicht erst gemountet wird.
Wenn genügend Resourcen da sind, erst einen Clon vom w2003 ziehen und 1x üben, ist aber wirklich eine Aktion von 10min. echter Arbeit und max. 1 Stunde warten...
HG
Mark
Bitte warten ..
Mitglied: keine-ahnung
01.04.2014, aktualisiert um 21:13 Uhr
Moin,
Ein bisserl mulmig ist mir die Sache weil es diese eierlegende Wollmilchsau SBS 2003 ist, auf der alles läuft! Geht da was schief, habe ich 20 Freunde in NL nebst Geschäftsführung!
die Gelegenheit, Deinen 20 neuen Freunden nebst Geschäftsführung darauf aufmerksam zu machen, dass das tote Pferd SBS2003 abgesattelt gehört. Mla abgesehen davon, was die Profis hier an Richtigem schreiben --> mach vor jeder Manipulation ein Image-backup, was soll dann passieren?

LG, Thomas
Bitte warten ..
Mitglied: DerWoWusste
01.04.2014 um 22:53 Uhr
Du hast meinen Vorschlag nicht verstanden. Nicht im laufenden Betrieb, sondern von einer setup-dvd aus startet man diskpart.
Bitte warten ..
Mitglied: SlainteMhath
02.04.2014 um 08:55 Uhr
Ein bisserl mulmig ist mir die Sache weil es diese eierlegende Wollmilchsau SBS 2003 ist, auf der alles läuft! Geht da was schief, habe ich 20 Freunde in NL nebst Geschäftsführung!

Dann Zieh dir vorher eine Kopie der VM nebst allen VMDKs und im Notfall kannst du wieder auf den Ausgangszustand zurück.
Bitte warten ..
Mitglied: gmeurb
02.04.2014 um 10:52 Uhr
Gut, zur Richtigstellung. Wir planen eine neue Domäne noch dieses Jahr, da wir wissen das SBS 2003 nicht mehr aktuell ist!

Vorheriges Backup ist selbstverständlich!

Clon geht mit der eingesetzten ESX-Version leider nicht! Nun muß ich nur noch schauen, was ich dann zum Vergrößern nutze, sind ja zwei interressante Vorschläge dabei.

Das 2003er System nicht im laufenden Betrieb, noch dazu die Systemplatte nicht erweitert werden kann, ist mir auch klar. In der Vergangenheit hatte ich die entsprechende Platte der VM weggenommen und einem anderen virtuellen Server zugeordnet, vorzugsweise einem 2008er. Da hatte ich die Platte dann angebunden und über die grafische Datenverwaltung aktiviert und die Partition erweitert. Anschließend Platte wieder entfernt und der eigentlichen VM wieder zugeordnet. Weiß nur nicht ob das mit einer virtuellen Festplatte und zwei Partitionen (vornehmlich der C-Partition) so geht, muß ich testen.
Bitte warten ..
Mitglied: gmeurb
10.04.2014 um 15:39 Uhr
So Leute nochmals vielen Dank für Eure Antworten, sollte ich noch einmal in die Bredoullie kommen, werde ich den ein oder anderen Tipp beherzigen.

Was habe ich nun genau gemacht?

1. ich habe die Pagefilesys auf ein anderes Laufwerk geschoben und 200MB für die Dumps auf C gelassen, da war die Situation schon einmal entspannt.
2. ich habe die Logs des IIS mal aufgeräumt und danach war die Sache extrem entspannt

Nun läuft die Kiste erst einmal wieder mit genügend Festplattenspeicher.

Also nochmals Danke und Gruß
Gmeurb
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
Windows Server
C-Partition vergrößern, bei vorhandenem D?
gelöst Frage von 1410640014Windows Server7 Kommentare

Hallo, folgendes Problem: am Server ist die C-Partition zu klein geworden mit ständig neuen Updates und Programmen. D böte ...

Windows 10
Partition vergrößern aber wie?
gelöst Frage von M.MarzWindows 108 Kommentare

Hallo zusammen, wie kann ich im Windows 10 meine Partition P vergrößern? Es wird mir nur das verkleinern angeboten. ...

Festplatten, SSD, Raid
RAID 5 - Partition Laufwerk C vergrößern
gelöst Frage von Looser27Festplatten, SSD, Raid9 Kommentare

Moin zusammen, ich habe die Herausforderung nachträglich das Laufwerk C an einem Produktivserver vergrößern zu müssen, da sich die ...

Speicherkarten
Festplatte verkleinern und andere Partition vergrößern
Frage von planetITSpeicherkarten5 Kommentare

Hallo zusammen, kurze Problem-Schilderung. Festplatte 250 GB HDD (SATA) aufgeteilt: C: 200 GB (Systempatition, Betriebssystem Windows 7, Pro 64Bit ...

Neue Wissensbeiträge
Linux

Meltdown und Spectre: Linux Update

Information von Frank vor 1 TagLinux

Meltdown (Variante 3 des Prozessorfehlers) Der Kernel 4.14.13 mit den Page-Table-Isolation-Code (PTI) ist nun für Fedora freigegeben worden. Er ...

Tipps & Tricks

Solutio Charly Updater Fehlermeldung: Das Abgleichen der Dateien in -Pfad- mit dem Datenobject ist fehlgeschlagen

Tipp von StefanKittel vor 1 TagTipps & Tricks

Hallo, hier einmal als Tipp für alle unter Euch die mit der Zahnarztabrechnungssoftware Charly von Solutio zu tun haben. ...

Sicherheit

Meltdown und Spectre: Wir brauchen eine "Abwrackprämie", die die CPU-Hersteller bezahlen

Information von Frank vor 1 TagSicherheit12 Kommentare

Zum aktuellen Thema Meltdown und Spectre: Ich wünsche mir von den CPU-Herstellern wie Intel, AMD oder ARM eine Art ...

Sicherheit

Meltdown und Spectre: Realitätscheck

Information von Frank vor 1 TagSicherheit9 Kommentare

Die unangenehme Realität Der Prozessorfehler mit seinen Varianten Meltdown und Spectre ist seit Juni 2017 bekannt. Trotzdem sind immer ...

Heiß diskutierte Inhalte
Batch & Shell
Meltdown Microsoft Prüf Script - .zip Datei leider leer
gelöst Frage von MasterBlaster88Batch & Shell13 Kommentare

Hallo zusammen, ich patche gerade unsere Windows Server bzgl. der Meltdown Lücke. Patch vorhanden, Reg Keys gesetzt Um das ...

Batch & Shell
Shell-Skript - Syntax error: Unterminated quoted string
Frage von newit1Batch & Shell13 Kommentare

Hallo Ich schreibe ein Skript das eine CSV-Datei in eine mySQL Datenbank schieben soll. Bekomme nach start des Skrips ...

Monitoring
VPN Performance Zyxel-Fritte
gelöst Frage von HenereMonitoring13 Kommentare

Servus, nachdem ihr mir ja schon so gut helfen konntet, was das VPN zwischen Zyxel USG60W und Fritte 7490 ...

Sicherheit
Meltdown und Spectre: Wir brauchen eine "Abwrackprämie", die die CPU-Hersteller bezahlen
Information von FrankSicherheit12 Kommentare

Zum aktuellen Thema Meltdown und Spectre: Ich wünsche mir von den CPU-Herstellern wie Intel, AMD oder ARM eine Art ...