Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

CAT Kabel verlängern, Netzwerkschrank wird versetzt

Frage Netzwerke LAN, WAN, Wireless

Mitglied: ITLogger

ITLogger (Level 1) - Jetzt verbinden

05.09.2012 um 07:30 Uhr, 15996 Aufrufe, 21 Kommentare

Guten Morgen,

mein Chef hat bei sich zu Hause einen Serverschrank mit 6 Patchfeldern und 3 Switchen. Der Serverschrank soll nun um ca. 3 Meter im Raum versetzt werden. Die CAT6 Kabel die auf den Patchfeldern aufgelegt sind, sind allerdings nicht lang genug. Die Reserve ist zu kurz. Ich muss nun irgendwie die Kabel verlängern.

Kennt jemand eine nette Lösung für dieses Problem?

Gruß
Flo
Mitglied: brammer
05.09.2012 um 08:01 Uhr
Hallo,

generell gilt das jede Kupplung ein Schwachpunkt und eine Fehlerquelle ist, daher solltest du überlegen die Kabel neu zu ziehen! Kommt halt auf Menge und Aufwand an.

ansonsten sind solche Kupplungen eine Möglichkeit,dafür müsstest du aber auf jedes Kabel einen neuen Stecker aufcrimpen, auch wieder Fehleranfällig.

Sauber und gut wäre evtl noch das hier ist halot nur die Frage wieviele Kabel du benötigst.

Die beste Alternative wenn es nicht möglich ist die Kabel neuzuziehen wäre einen der Switche am alten Standort zu lassen, und mit einer Art Wandhalterung zu befestigen und eine Trunk Verbindung zwischen dem alten Switch und dem neuen Switch zu realisieren, das hängt aber davon ab ob die Switche managebar sind und die Performance dann noch reicht.

brammer
Bitte warten ..
Mitglied: ITLogger
05.09.2012 um 08:21 Uhr
Hallo brammer,

leider kommt Kabel neu ziehen nicht in Frage. Es handelt sich um 6 Patchfelder á 24 Ports, 144 Kabel. in einem bewohnten Haus. Absolut unmöglich. Schöner wärs sicherlich.

Diese LSA Kupplungen wären schon was. Nur wenn ich mir 144 davon in der Kabelbrücke vorstelle. Huiuiuiu. Gnarf.

Da muss ich wohl durch.
Bitte warten ..
Mitglied: winworker
05.09.2012 um 08:24 Uhr
Moin!

schau dir mal die Verbindungsmodule von Telegärtner an:
http://www.telegaertner.de/de/karl-gaertner/onlinekatalog/index.php?IdT ...

Allerdings bei 144 Kabeln ist das auch nicht so lustig.

Gruß

winworker
Bitte warten ..
Mitglied: ITLogger
05.09.2012 um 08:26 Uhr
Ich habe mir überlegt die alten Kabel von den Patchfeldern zu nehmen und diese AMP Jacks drauf zu machen. (http://www.elektrobaumarkt24.de/images/product_images/original_images/T ...). Die nutzen wir teilweise schon bei den Netzwerkdosen.

Dann könnte ich ein neues Kabel zu dem neuen Standort / Patchfeld legen und auflegen und an das offene Ende des Wandkabels einen Stecker crimpen. Nimmt glaube ich etwas weniger Platz in Anspruch.
Bitte warten ..
Mitglied: brammer
05.09.2012 um 08:32 Uhr
Hallo,

unter den Bedingungen würde ich versuchen den Umbau zu verhindern...

brammer
Bitte warten ..
Mitglied: ITLogger
05.09.2012 um 08:37 Uhr
Das kann ich auch noch versuchen. Es sind ja "nur" 3 Meter.
Wie siehts eigentlich mit Löten aus? Zusammenlöten, Schrumpfschlauch, ....

Oh Gott lieber nicht. 144 x 8 Adern. ...
Bitte warten ..
Mitglied: brammer
05.09.2012, aktualisiert um 08:42 Uhr
Hallo,

das mit dem Löten vergisst du ganz einfach wieder.... Schwachsinn...

Als Alternative geht dann noch sowas.
6 Stück davon, einen kleinen Wandschrank und 144 Verlegekabel mit je 5 m ....

brammer
Bitte warten ..
Mitglied: ITLogger
05.09.2012 um 08:59 Uhr
Das Telegärtner Verbindungsteil sieht ganz nett aus. Verlänger aber so wie ich das sehe nur 12 Kabel. Also bräuchte ich 12 davon. Eines kostet ca. 120 Euro. Aber die Idee war gut.

Ich versuche die Entscheidung zum Umbau nochmal neu zu überdenken. Ansonsten sind die kleinen AMP Buchsen + Stecker am neuen Kabel wohl die kostengünstigste und platzsparendste Lösung. Wenn auch nicht schön.
Bitte warten ..
Mitglied: 60730
05.09.2012 um 09:18 Uhr
moinsen,

  • alles was keine Zugentlastung hat - knicken
  • in nem Patchschrank sollten immer 3 Meter Reserve liegen (so mach ich das)
  • diese 144 Verlegekabel allein um die ordentlich zu verlängern - wobei auch das hart an der Grenze ist - dazu braucht man richtig viel Platz.

Von daher klarer Fall von:

  • garnix machen und den Schrank da stehen lassen
  • neue Verkabelung ziehen.
Bitte warten ..
Mitglied: MrNetman
05.09.2012 um 09:36 Uhr
Zitat von brammer:
ansonsten sind solche Kupplungen eine Möglichkeit,dafür müsstest du aber auf jedes Kabel einen neuen Stecker aufcrimpen, auch wieder Fehleranfällig.

Ups - das sind ja Telefonverlängerungen. Geht nicht.
Was noch nicht geht.
Technisch praktikable Patchkabel mit Buchse-Stecker verwenden, da es Probleme mit dem Platz und der Zugentlastung gibt.
Löten geht rein technisch gar nicht. Selbst für Fast Ethernet kann das ein ko-Kriterium sein.

Aber wäre es denkbar die 6 Patchfelder aus dem Schrank raus zu nehmen und eine mechanisch andere Lösung dafür zu suchen. In vielen der erwähnten Links kommt Telegärtner als Spezialist für Sonderlösungen vor. z.B: Ein kompakter Aufbau schräg nach unten. Oder 2x3 Felder nach links und nach rechts. Die Patchkabel kann man dann länger wählen und nach oben über Kanäle führen. Bei sauber beschrifteten Kabeln bleibt man weiter flexibel.

Beim Umbau wird wohl noch etwas anderes gemacht als nur der Schrank versetzt. Aktive Komponenten und evtl. Leistungen. Es sit zu erfragen.

Gruß
Netman
Bitte warten ..
Mitglied: brammer
05.09.2012 um 09:44 Uhr
Hallo,

noch eine Möglichkeit:

6 x 48 Port Patchfeld einen passenden Wandschrank.

Je Patchfeld 24 alte Kabel und 24 neue Kabel zum neuen Standort des Schrankes und dazwischen kurze 50 cm Patchkabel.

Hätte auch noch den Scharm das du mit der Verkabelung durch die Patchkabel flexibel bist (Trennung Telefoonie und Netzwerk.)

brammer
Bitte warten ..
Mitglied: brammer
05.09.2012 um 09:56 Uhr
Hallo,

das sind keine Telefon verlängerungen!
RJ45 sind definiert als "für Telekommunikationsverkabelungen"

Als der Standard definiert wurde hat man bewusst auf die generelle Formulierung geachtet, die Stecker und Kabel sind in den Bereichen Telefonie und Netzwerk in Verwendung.
Da es sich um ein 8 poliges sollte es Netzwerkfähig sein, allerdings handelt es sich nicht um twisted pair Kabel, zumindest ist das auf der Wentronic Seite nicht so definiert ist.

brammer
Bitte warten ..
Mitglied: MrNetman
05.09.2012, aktualisiert um 10:24 Uhr
Zitat von brammer:
Da es sich um ein 8 poliges sollte es Netzwerkfähig sein, allerdings handelt es sich nicht um twisted pair Kabel, zumindest ist das auf der Wentronic Seite nicht so definiert ist.
Und bei Wentronic gibt es fast nur Telefon und Zubehör. Die müssen sich nicht um Datentechnik kümmern. Telekommunikation läuft auch über strukturierte Verkabelung, wie Datentechnik auch.

no twisted Pair (sieht man am Flachband) - neither Gigabit nor Fast Ethernet.

Es haben schon bessere Kabel nicht funktioniert und die Buchse ist ein Hohn, außer für Telefon und ISDN.

Gruß
Netman
Bitte warten ..
Mitglied: Dirmhirn
05.09.2012 um 10:34 Uhr
HI!

bzgl Stecker auf verlegegkabel crimpen - da musst du sehr kräftig drücken.
hatten das im alten Büro...

sg Dirm
Bitte warten ..
Mitglied: MrNetman
05.09.2012 um 10:49 Uhr
geht nahezu nicht und macht auch keine Sinn, da der Stecker brechen kann.

Für Gigabit Ethernet gibt es Industrial-Stecker, die funktionieren, aber der Preis und vor allem der Aufwand bei 144 Kabeln. Und dann muss ja noch eine Kupplung mit Zugentlastung her - oder?
Bitte warten ..
Mitglied: brammer
05.09.2012 um 11:14 Uhr
Hallo,

auf Verlegekabel aufcrimpen macht effektiv keinen Sinn, erstens passt es nciht unz zweitens geht selbst bei speziellen Steckern für Verlegekabel meist zu viel schief. Also nur fehleranfällig.

@MrNetman

no twisted Pair (sieht man am Flachband) - neither Gigabit nor Fast Ethernet.

Es gibt Flachband Twisted Pair!

Aber ich gebe dir Recht, das Kabel würde ich auch nicht einsetzen, da habe ich zu schnell und unsauber gegooglet.

brammer
Bitte warten ..
Mitglied: Pjordorf
05.09.2012 um 11:58 Uhr
Hallo,

Zitat von ITLogger:
und diese AMP Jacks drauf zu machen.
Problem 1 gelöst.

an das offene Ende des Wandkabels einen Stecker crimpen.
Das liefert dir dann mehr Probleme als dir lieb ist.

Setze im neuen Schrank Patchfelder eine welche vorne und hinten jeweils eine RJ-45 Buchse haben. Dann kannst du mit nomalen Patchkabel beides miteinander verbinden. Damit sparst du dir den Ärger mit "wie auf einem Verlegkabel einen Stecker bekommen?". Z.B. die von Keystone RJ45 Buchse-Buchse PatchPanel und Zeichnung Dann brauchst du nur Patchkabel zum verlängern.

Gruß,
Peter
Bitte warten ..
Mitglied: mrtux
05.09.2012 um 13:59 Uhr
Hi !

Das macht nicht nur keinen Sinn, das ist fachlich totaler Murx. Man kann keine normalen RJ-45 Stecker auf ein Verlegekabel quetschen. Verlegekabel besteht pro Ader aus einem massiven Draht, die Stecker sind aber für Patchkabel (also feindraht Litze pro Ader ausgelegt). Da gebe ich Brief und Siegel drauf, dass das Ärger gibt.

Verbindungsmodule sind die einzig sinnvolle Lösung, alles andere ist absoluter Murx.

mrtux
Bitte warten ..
Mitglied: MrNetman
05.09.2012 um 14:21 Uhr
Sorry brammer

Die werden auch in den Aufrollboxen verwendet. Habe einige gemessen und für Schrott befunden. Ergebnis deutlich unter Cat5. Problem zwei: Man muss auch ein flaches Kabel kreuzen (3-6 und 4-5). Da sind die runden wieder im Vorteil.

Aber ich habe ein flaches Datenkabel, das gut ist. Es wird nur schon seit vielen Jahren nicht mehr produziert, da es zu steif geworden ist.

Ich habe auch schon Patchkabel erlebt, die sehr gut ausgesehen haben und statt Gigabit nur 300Mbit geschafft haben.

Netman
Bitte warten ..
Mitglied: mike59
05.09.2012 um 15:03 Uhr
Hallo,

kommen die Kabel mitten im Raum raus oder an der Wand?

Wenn die an der Wand herauskommen, die Patch Felder in 200 BR Kanal einbauen, und LF Kanal zur Unterstützung daneben setzen.

Die Verbindungen zum Switch mit 10 m Patch Kabel herstellen. Damit hast du keine neuen Kontakte und Fehlerquellen.
Sieht halt optisch nicht so toll aus. Optisch an hübschen kann man das noch, indem man die Patch Kabel in einem Verdrahtungskanal verlegt.

Löten geht nicht wegen dem Wellenwiederstand und krimpen auf einen Kupferdraht gibt immer mal wieder Fehler, die unnütz sind.

Gibt es denn einen sachlichen Grund den Schrank zu versetzen?


Mike
Bitte warten ..
Mitglied: EDVMan27
08.09.2012 um 01:11 Uhr
Hallo,

dafür gibt es eine ganz einfache Lösung.
Erstelle ihm ein Angebot!
Dann wird er das sein lassen.

- Schrank mit 12HE (da kommen die aktuellen 6 Patchfelder und 6 neue rein)
- 6 Patchfelder (kommen in den 12HE Schrank)
- 6 Patchfelder (kommen in den großen Schrank)
- 144 Patchkabel 0.5m oder 0.25m
- 1000m TP Verlegekabel (144 x 7m)
- 24h Stunden Dienstleistung (2h pro auflegen eines Patchfeldes)
- Leihstellung Netzwerkmeßgerät
- Kabelkanäle

Ich weiß ja nun nicht warum der Schrank versetzt werden soll, ich kann mir aber nicht vorstellen, dass sich das "lohnt".
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
CPU, RAM, Mainboards

Angetestet: PC Engines APU 3a2 im Rack-Gehäuse

(1)

Erfahrungsbericht von ashnod zum Thema CPU, RAM, Mainboards ...

Heiß diskutierte Inhalte
Switche und Hubs
Trunk für 2xCisco Switch. Wo liegt der Fehler? (14)

Frage von JayyyH zum Thema Switche und Hubs ...

DSL, VDSL
DSL-Signal bewerten (13)

Frage von SarekHL zum Thema DSL, VDSL ...

Windows Server
Mailserver auf Windows Server 2012 (9)

Frage von StefanT81 zum Thema Windows Server ...