Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Cisco WVRS 4400n kein Internet und zu LANCOM WLC 4006 inkompatibel ?

Frage Netzwerke

Mitglied: Superperforator

Superperforator (Level 1) - Jetzt verbinden

08.03.2011, aktualisiert 18.10.2012, 4263 Aufrufe, 2 Kommentare

Ciscos als APs für ca. 60 User einrichten und LANCOM soll "kontrollieren"

Hallihallo,

folgende Hardware ist gegeben:

2x CISCO WVRS 4400n WLAN Router 192.168.111.3 + 4
1x LANCOM WLC-4006
1x Siemens DSL Modem 192.168.111.1
1x ALLNET 4-Port Router
1x Standard PC im Regieraum zur Mediensteuerung.

Jetzt kommts:
In einem großen Gebäude soll in einem Hörsaal und in einem angrenzenden Regieraum jeweils ein Access Point eingerichtet werden. In dem Hörsaal sollen gleichzeitig bis zu 60 User mit Internet in möglichst bester Bandbreite versorgt werden. Um eine möglichst gute Performance zu erreichen habe ich zwei Router genommen, obwohl von der Reichweite auch einer gereicht hätte.

Hierzu habe ich zwei CISCOs WLAN-Router, s.o., als AP als eingerichtet. Sie sind als Router konfiguriert (nicht als Gateway) , mit festen IPs (192.168.111.3 und 192.168.111.4) ausgerüstet und sonst wurden alle Sicherheitsbeschränkungen aufgehoben. Die IPs für die Clients sollen per DHCP im 192.168.111.x / 24 verteilt werden. Es wurden maximal jeweils 150 frei verteilbare IPs festgelegt. Leasetime 24 Std. Diese beiden hängen an einem Switch im Regieraum, der wiederrum an dem ALLNET Router hängt. Der Allnet und das SIEMENS Modem versorgen eben diesen Regieraum und die angrenzenden Büros die im ersten Obergeschoss liegen mit LAN und Internet.

Nach der Konfiguration des ersten Cisco hatte ich dann auch erfolgreich per LAN und WLAN Internetzugang. Auch alle anderen PCs hatten noch Internetzugang.
Den zweiten CISCO habe ich dann genauso ausser die nächste IP-Adresse eingerichtet (xxx.xxx.xxx.4) und unter der Bühne eingaut. Auch hier hatte ich noch Internetzugang.
Zu guter letzt sollte der ALLNET 4-Port Router gegen einen dritten CISCO WVRS 4400n ausgetauscht werden. Und plötzlich hatte alle kein Internhet mehr, obwohl ich die Daten korekt übernommen habe.
Ich habe dann das Siemens Modem gegen ein altes ZYXEL Modem getauscht, auch hier alle Daten richtig eingegeben und plötzlich hatte ich dann wieder Internet, aber nur für etwa 5 Minuten, dann war es wieder weg...
Nachdem ich das Siemens und das ALLNET wieder zurückgebaut hatte, hatte das Büro auch wieder Internet, aber die zwei CISCO im Regieraum und im Hörsaal nicht mehr. Ich habe an der Verdrahtung und an der Konfiguration nichts mehr geändert. Ich kann auch alle anderen Router und PCs (ausser die im Büro, weil andere IPs) anpingen, aber kein Internet.
Auch wenn ich mich an den ALLNET Router mit einem LAPTOP anstöpsel habe ich für etwa 5 Minuten Internet.
Wie gesagt Büro hat stabilen Internetzugang, nur der Rest nicht...
Auch das "harte" Resetten der beiden CISCOS brachte keinen Erfolg, also kein Internetzugang...

Als weiterer Router und als Absicherung oder Kontrolle der beiden APs sollte der LANCOM WLC-4006 zum Einsatz kommen, ist der dann überhaupt noch nötig?

Im Moment können die User zwar untereinander ein LAN aufbauen über die jeweiligen APs aber sie bekommen kein Internet.
Auch der Standard-PC im Regieraum hat kein www, obwohl es vorher noch da war.
Aus Verzweiflung habe ich schon den Switch im Patchschrank getauscht... ohne Erfolg.


HILFE !!!...schnell wie immer!
Danke vorab
Ich bin mit meinem Latein am Ende, zumal es ja noch bei der Konfiguration der APs tadellos ging...
Mitglied: aqui
08.03.2011, aktualisiert 18.10.2012
Du hast eigentlich alles richtig gemacht. Allerdings schreibst du nicht ob du bei der Nutzung der Funkfrequenzen die 1, 6, 11er Regel beachtet hast damit sich deine APs nicht stören !
http://www.elektronik-kompendium.de/sites/net/0907031.htm --> Kanalaufteilung !
Alles was du zum Betrieb eines Routers als dummen Accesspoints machen musst sagt dir en Detail dieses Tutorial:
http://www.administrator.de/wissen/kopplung-von-2-routern-am-dsl-port-4 ...
Das solltest du strikt beachten !

Ferner ist zusätzlich zu beachten das du mit dieser Struktur, sofern du .11n machst, lediglich 20 Mhz Bandbreite benutzen kannst bei 2,4 Ghz, was dir dann maximal 80-100 Mbit pro Zelle beschert sofern du nicht von Nachbar WLANs gestört wirst. Mehrere Benutzer pro Zelle relativieren diese Bandbreite natürlich !! Bei 60 die dann auch noch aktiv wird das dann nur noch ein Bruchteil sein. Viele APs support gar nicht mehr als 64 Clients in einer Zelle, da solltest du sicherheitshalber nochmal besser ins Handbuch sehen !
Aktivierst du .11n mit 40 Mhz dann ist ein strukturiertes WLAN im 2,4 Ghz Band nicht mehr möglich wie du es vorhast, denn die APs stören sich dann massiv gegenseitig.
Da gibts nur die Lösung aufs 5 Ghz Band auszuweichen.
Das sind alles Punkte die zwingend beim Design zu beachten sind !
Leider schreibst du zu all diesen Gegebenheiten rein gar nichts, so das man hier nur wild raten und spekulieren kann.....
Bitte warten ..
Mitglied: dog
08.03.2011 um 21:45 Uhr
gleichzeitig bis zu 60 User mit Internet in möglichst bester Bandbreite versorgt werden.

Vergiss es.
60 reguläre WLAN-User bekommst du niemals auf die 2 APs mit einem halbwegs guten Ergebnis.
Dazu bräuchtest du schon 4 von den Teilen.

Hast du vielleicht einfach den DHCP-Server auf einem Gerät nicht abgeschaltet?
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Internet

Unbemerkt - Telekom Netzumschaltung! - BNG - Broadband Network Gateway

(3)

Erfahrungsbericht von ashnod zum Thema Internet ...

Ähnliche Inhalte
Heiß diskutierte Inhalte
Switche und Hubs
Trunk für 2xCisco Switch. Wo liegt der Fehler? (17)

Frage von JayyyH zum Thema Switche und Hubs ...

Windows Server
Outlook Verbindungsversuch mit Exchange (15)

Frage von xbast1x zum Thema Windows Server ...

DSL, VDSL
DSL-Signal bewerten (14)

Frage von SarekHL zum Thema DSL, VDSL ...