Top-Themen

Aktuelle Themen (A bis Z)

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Client-Server Trafficüberwachung

Frage Microsoft Windows Netzwerk

Mitglied: Letavino

Letavino (Level 1) - Jetzt verbinden

18.01.2011 um 10:45 Uhr, 9751 Aufrufe, 15 Kommentare

Guten Tag!

Ich möchte herausfinden, wer wieviel Traffic in einem kleinen Netzwerk verursacht.
Der einfachheitshalber würde ich das gerne mit einem Client-Server System realisieren (Sorry, wenn der Ausdruck unpassend sein sollte.).
Dabei soll auf jedem PC ein Programm installiert werden, welches im Hintergrund und ohne beeinträchtigung des Nutzers aufzeichnet, wieviel Traffic verursacht wird (evtl auch, durch welche Anwendungen).
Dies soll dann von einem bestimmten Pc auf Kommando gedownloadet werden können.
Der 'sammelnde' Pc soll mit diesen Daten dann eine sehr anschauliche Auswertung machen können.
Dabei sollte der gesammte Traffic über einen definierten Zeitraum, als auch eine Echtzeitanalyse gemacht werden können.

(Optional wäre auch die Möglichkeit, die Bandbreite für einzelne Computer zu beschränken, interessant, aber kein muss.)

Das Netzwerk besteht aus bis zu 10 Computern, auf die ich direkten Zugriff habe.
Auf allen ist Win XP oder WIN 7 installiert.

Gibt es ein Program, das meinen Wünschen gerecht werden könnte?
Was könntet ihr mir empfehlen?

Lg, Florian
Mitglied: askando
18.01.2011 um 10:56 Uhr
setze dir temporär einen Server 2003 auf oder irgendeine Server Software die du rumliegen hast. Richte diesen als Proxy und Dns server ein. Dann einfach Wireshark installieren und Auswerten lassen. Aber für Traffic allein gibt es richtig viele Tools. Wenn dein DC der einzige dns server im internen netz ist kann du auch genauso einfach die software auf ihm installieren aber obacht das bremst das system unheimlich aus, daher ist ein proxy besser geeignet.

oder teste mal eins von diesen tools http://www.heise.de/software/download/o0g0s1l11k0?f=15ews&T=traffic


P.s. Vorsicht mit Wireshark aus Datenschutzrechtlichen Gründen würde ich die Mitarbeiter informieren. Wenn die sich z.B. im privaten Freemailer einloggen werden Benutzername und Passwort etc gesniffed....Wireshark ist ein sehr sehr mächtiges Tool und ggf. kann es dir erhebliche Probleme machen wenn jemand dagegen rechtliche Schritte einleiten will. Nur zur Info ^^ Es sniffed halt alles an Bits was über die Leitung geht und deschiffriert auch einiges
Bitte warten ..
Mitglied: Letavino
18.01.2011 um 11:24 Uhr
Vielen Dank schon einmal für die schnelle Antwort!

Ein Sniffer ist vielleicht nicht unbedingt das, was ich suche, da es für andere, unerfahrenere Benutzer sehr schwierig wird, den ganzen Traffic vernünftig zu analysieren.
Desweiteren hat es den Nachteil, das ein Pc permanent laufen muss und die bereits von dir erwähnten rechtlichen Bedenken.

Es wäre schön, wenn es eine Alternative gäbe, dass alle Computer ihr Trafficvolumen lokal speichern und ein Pc diese eben von Zeit zu Zeit abrufen und möglichst auch grafisch auswerten kann.

(Danke für den Link, ich werde mir die Tools mal anschauen.)

Lg
Bitte warten ..
Mitglied: TheJoker2305
18.01.2011 um 11:34 Uhr
Interessant wäre zu wissen, was auf dem Server läuft..


Linux oder Windows?
Bitte warten ..
Mitglied: askando
18.01.2011 um 11:34 Uhr
du meinst einen Dienst der das Verhalten grafisch darstellt pro Arbeitsplatz, damit du die Analyse zu Zeitpunkt X ausdrucken kannst?
wenn du mal den link von mir verfolgst solltest du selber auf die Lösung kommen.....das sind 3 Seiten mit kostenlosen Traffic überwachern / erzeugern..... suche dir das am besten für euch geeignet raus...*wink mit dem Zaunpfahl* :D http://www.heise.de/software/download/lanmonitor/37697


P.s. ich würde es trotzdem am Proxy bzw. Dns machen und nicht an jedem Client extra...blöd zum Auswerten des gesamten Traffics und viel mehr Arbeit
Bitte warten ..
Mitglied: Letavino
18.01.2011 um 12:33 Uhr
Zitat von TheJoker2305:
Interessant wäre zu wissen, was auf dem Server läuft..


Linux oder Windows?

Auf dem Computer, der als Server laufen würde, ist zum einen Windows 7, als auch Linux Mint installiert.
Bitte warten ..
Mitglied: TheJoker2305
18.01.2011 um 13:04 Uhr
Laufen Mint und Windows 7 abwechselnd oder paralel in virtuellen Maschinen?

Soll der Traffic nur zwischen den Clients und dem Server gemessen werden oder auch untereinandere zwischen den Clients?
Bitte warten ..
Mitglied: Letavino
18.01.2011 um 13:57 Uhr
Beide sind seperat installiert, laufen also abwechselnd.
Es geht um den Verkehr zwischen Client und Internet. Der "Server" von dem ich sprach hängt nicht direkt dazwischen, falls es da zu Verwechslungen gekommen sein sollte.
Da eine direkte Datenaufzeichnung ohne weiteres so ja kaum möglich ist, kam mir eben die Idee, dass jeder Client seinen Traffic (nicht die Daten selber, sondern lediglich das Volumen) selber aufzeichnet und der "Server" diese Aufzeichnung (die ja nicht so groß sein dürften) bei Gelegenheit downloadet.
Wäre das nicht an sich die resourcensprenste Lösung?
Bitte warten ..
Mitglied: askando
18.01.2011 um 15:10 Uhr
ich würde auch sagen mit die einzige, wenn du keinen Server hast der permanent online ist. Ich frage mich nur ob du schon einmal einen o.g. Link angeklickt hast und dir mal die dort aufgeführten Programme angeschaut hast?
Bitte warten ..
Mitglied: Letavino
18.01.2011 um 15:21 Uhr
Angeschaut ja, nur habe ich im Moment keine Möglichkeit, diese zu testen.
Die meisten scheinen auch nur den eigenen Traffic zeigen zu können, daher hatte ich gehofft, bis ich verschiedene Programme testen kann, könnte mir jemand noch weitere Tools ans Herz legen, die meinen Wünschen noch genauer entsprechen könnten.
Testen werde ich einige der oben genannten Tools auch.
Bitte warten ..
Mitglied: Letavino
19.01.2011 um 12:53 Uhr
Testweise habe ich auf meinem Pc mal Wireshark installiert und festgestellt, wieviel doch, auch ohne aktive Benutzung von Programmen, über die Leitung geht.
Nur wie kann ich herausfinden, welche Daten von welchem Programm gesendet/empfangen werden?
Auf was muss ich achten?
Wieviel Verkehr ist normal, wenn der besagte Computer nicht aktiv benutzt wird?
Lg
Bitte warten ..
Mitglied: askando
19.01.2011 um 15:06 Uhr
Sorry das kann man hier nicht erklären das ist pure Netzwerktechnik und würde hier einfach den Rahmen sprengen. Ich bin früher damit sehr gut zurecht gekommen http://www.nwlab.net/tutorials/wireshark/#intro
Bitte warten ..
Mitglied: Letavino
21.01.2011 um 12:17 Uhr
Danke erstmal!
Das Tutorial hat mir nicht so sehr weitergeholfen. Ich wüsste zwar nun, wie ich nach etwas Bestimmtem suchen könnte, nur nicht, wie ich heraus bekomme, wer der Trafficverursacher ist.
Da muss ich mich wohl noch ein bisschen tiefer in die Materie einarbeiten.
Lg
Bitte warten ..
Mitglied: askando
21.01.2011 um 12:35 Uhr
Hallo,

du willst ein Programm das quasi als Agent auf jedem Client läuft und Traffic infos sammelt und diese an einen Server schickt der dann das ganze Grafisch darstellt. Mir ist kein Freeware tool bekannt das simpel zu installieren ist und das kann.
Ich Überwache alle möglichen Dienste und Host - alives mit Nagios. Dafür musst du dich aber mit Linux und IT Infrastrukturen gut auskennen bzw. jemanden an deiner Seite der ein Konzept dafür zusammenstellt und dieses auch umsetzt.

das tool was ich oben verlinkt habe sammel von jedem client die daten und ist ressourcen sparend ich würde das mal probieren und die ergebnisse dann exportieren und zusammenfügen, wenn die Umgebung nicht zu groß ist.

P.s. wireshark zeigt sehr wohl an wer wieviel und wodurch traffic macht ^^

oder nimmst einfach ne astaro firewall :P
Bitte warten ..
Mitglied: Letavino
26.01.2011 um 12:24 Uhr
Hallo,
sorry, dass ich mich erst jetzt wieder melde, aber ich war die letzten Tage unterwegs.

Ok, ich werde das Programm dann nochmal testen.

Wegen Wireshark: Kann gut sein, dass man sowas ersehen kann, ich nur einfach noch zu unerfahren bin, was das Programm (oder Netzwerktechnik allgemein) angeht. ^^

Ich habe mir nun schonmal eine Software Firewall installiert, welche mir anzeigt, welche Programme noch auf das Internet zugreifen.
Laut dieser sind es an diesem Rechner nur die offensichtlichen Verbraucher (zb. Browser) und in sehr geringem Umfang 'svchost'.

Ich werd wohl nochmal ein bisschen ausprobieren müssen. ;)

Vielen Dank aber nochmal für deine Hilfe!
Lg, Florian
Bitte warten ..
Mitglied: Schnuffo
04.02.2011 um 13:00 Uhr
Hi,

wenn es dir darum geht den reinen Internetverkehr zu messen würde ich dem Router an den Kragen gehen, da muss eben alles an Datenverkehr ins Internet durch ohne "wenn und aber". Einige davon sind Netflow-tauglich. Der Router teilt dem PC alle nötigen Daten mit, diese sind dann mit einer Software auf dem PC grafisch auswertbar.
Die einfachste Lösung wäre ein (dafür tauglicher) Router mit einem Linux zu bestücken. Welche Geräte dafür geeignet sind und das Netfow-Tool "RFlowCollector" findest auf :

http://www.dd-wrt.com
http://www.dd-wrt.com/wiki/index.php/DD-WRT_Doku_%28DE%29


Ich selbst habe dazu einen Linksys WRT54GL (ca. 50€) seit vielen Jahren in Betrieb, funktioniert mit der Traffickontrolle hervorragend.
Sollte es ein anderer Router sein der Netflow unterstützt findest du ein kostenloses Tool bei www.solarwind.com

Gruß!

Chris
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
Sicherheitsgrundlagen
Sicherheitskonzept Client und Server und co.
Frage von MS6800Sicherheitsgrundlagen9 Kommentare

Hallo, ich wollte euch mal Fragen , was ihr von meinem Sicherheitskonzept hält, bzw. was eventuell der eine oder ...

Router & Routing
Server Konfiguration - Internet auf Clients
Frage von JinvsjackRouter & Routing4 Kommentare

Tach zusammen, ich hab folgende Fachfrage. Clients (Win 7) sind in einer Domäne über einen Server (DHCP, DNS, AD) ...

Windows Server
Laufzeit von Clients über Server einsehen
Frage von jonnerWindows Server5 Kommentare

Hallo, in unserem Unternehmen gibt es vermehrt Mitarbeiter die ihre Computer nach der Arbeit nicht ausschalten und diese dann ...

Windows Netzwerk
Client-Server-Netzwerk einrichten
Frage von ElduderinoWindows Netzwerk5 Kommentare

Hallo, kennt jemand ein paar gute Seiten bzw. hat jemand Tipps für die Einrichtung einer Client-Server-Umgebung für ca. 20 ...

Neue Wissensbeiträge
DSL, VDSL

ALL-BM200VDSL2V - Neues VDSL-Modem mit Vectoring von Allnet

Information von Lochkartenstanzer vor 45 MinutenDSL, VDSL

Moin, Falls jemand eine Alternative zu dem draytek sucht: Gruß lks

Windows 10

Microsoft bestätigt DMA-Policy-Problem in Win10 v1709

Information von DerWoWusste vor 56 MinutenWindows 10

Wer sein Gerät mit der DMA-Policy absichert, bekommt evtl. Hardwareprobleme in v1709 von Win10. Warum? Weil v1709 endlich "richtig" ...

Verschlüsselung & Zertifikate

Die Hölle friert ein weiteres Stück zu: Microsoft integriert OpenSSH in Windows

Information von ticuta1 vor 4 StundenVerschlüsselung & Zertifikate

Interessant Die Hölle friert ein weiteres Stück zu: Microsoft integriert OpenSSH in Windows SSH-Kommando in CMD.exe und PowerShell

Apple

IOS 11.2.1 stopft HomeKit-Remote-Lücke

Tipp von BassFishFox vor 1 TagApple

Das Update für iPhone, iPad und Apple TV soll die Fernsteuerung von Smart-Home-Geräten wieder in vollem Umfang ermöglichen. Apple ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Server
RODC kann nicht aus Domäne entfernt werden
Frage von NilsvLehnWindows Server19 Kommentare

HAllo, ich arbeite in einem Universitätsnetzwerk mit 3 Standorten. Die Standorte haben alle ein ESXi Cluster und auf diesen ...

Hardware
Kein Bild mit nur einer bestimmten Grafikkarten - Mainboard Konfiguration
gelöst Frage von bestelittHardware18 Kommentare

Hallo zusammen, ich hatte schon einmal eine ähnliche Frage gestellt. Damals hatte ich genau das gleiche Problem. Allerdings lies ...

Netzwerkmanagement
Mehrere Netzwerkadapter in einem PC zu einem Switch zusammenfügen
Frage von prodriveNetzwerkmanagement17 Kommentare

Hallo zusammen Vorweg, ich konnte schon einige IT-Probleme mit Hilfe dieses Forums lösen. Wirklich klasse hier! Doch für das ...

Hardware
Links klick bei Maus funktioniert nicht
gelöst Frage von Pablu23Hardware16 Kommentare

Hallo erstmal. Ich habe ein Problem mit meiner relativ alten maus jedoch denke ich nicht das es an der ...