Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Clusterfehler - Welches RepairKit ist empfehlenswert?

Frage Hardware Festplatten, SSD, Raid

Mitglied: Kaimane

Kaimane (Level 1) - Jetzt verbinden

26.09.2006, aktualisiert 09:37 Uhr, 8852 Aufrufe, 3 Kommentare

Hallo!

Ich habe folgendes Problem.
Es geht darum, dass sich in letzter Zeit meine Festplatte mehr und mehr verabschiedet hat. Es traten immer länger werdende Wartezeiten auf (z.B. beim Laden von Windows -> 15 Min), usw ... . Ich versuchte die Festplatte auf Fehler zu überprüfen. Nach etwa 22 Std. HDD-Regenerator-Durchlauf wurde mehr als 200 Clusterfehler festgestellt, aber er hat sie anscheinend wieder flott gemacht.
Seitdem ist nun eine Woche vergangen. Hab mir schon eine neue Festplatte besorgt und wollte die Daten kopieren. Nur hat das nicht mehr geklappt. Bei der Kopier-Aktion traten immer mehr Fehler auf.
Nun bin ich wieder dabei HDD-Regenerator über die Platte laufen zu lassen. Nach 12 GB hat er 500 Clusterfehler gefunden. Ich weiß nicht, was ich machen soll.

Nun die Frage an euch: Falls es mit dem Tool wiedermals nicht klappt, habt ihr eine zuverlässige Idee, wie man die Daten noch Retten könnte - mal abgesehen von einer Professionellen Recovery Firma

Danke euch für alles!
Kaimane
Mitglied: leknilk0815
26.09.2006 um 08:43 Uhr
Hi,
das Programm HDD- Regenerator kenne ich nicht und würde es auch nicht verwenden, da es von jedem Plattenhersteller ein Tool gibt, welches die eigenen Platten garantiert besser kennt, als ein 0815-Tool, das vermutlich laut Herstellerangabe alles kann.
Lad Dir das Tool runter, erstelle ein Image der Platte und lass dann das Tool drüber laufen, dann ein CheckDisk mit Windows und dann Daten sichern.
Viel Glück - Toni
Bitte warten ..
Mitglied: Supaman
26.09.2006 um 08:54 Uhr
hdd-regenerator ist ausgemachter schwachsinn, damit kannst du keine daten retten.
ich würde per dateimanager nur die wirklich wichtigen daten kopieren oder ein image ziehen. das betriebsystem hat angesichts der vielen fehlerhaften blöcke eh schon schaden genommen.

wenn alles nichts hilft, kannst du mit div. recovery tools rumprobieren ob du noch was retten kannst.

wenn deine daten wirklich wichtig sind, solltest du keine weiteren zugriffe auf die platte machen und professionelle hilfe in anspruch nehmen. kostet aber bissl was..
Bitte warten ..
Mitglied: leknilk0815
26.09.2006 um 09:37 Uhr
nachdem das Recovery- Tool bereits 22h rumgenudelt hat, ist eh nichts mehr kaputtzumachen...
Die einzig erfogversprechende Methode ist die oben beschriebene mit dem Herstellertool (bei Seagate z.B. "Seatool"), da dieses die phys. defekten Sektoren evt. reparieren kann, indem noch lesbare Daten in die redirection Area ausgelagert werden. Ein nachfolgender Chkdsk kann dann die Zuordnung wieder herstellen. Wenn das Tool sagt, daß nichts repariert werden kann, da die Platte zu stark beschädigt ist, kann man immer noch versuchen, die vorhandenen Reste zu sichern, zerstören tut das Tool nichts, was nicht ohnehin schon hin gewesen wäre.

Datenrettungssoftware:
Kannst Du vergessen, da die auf das Dateisystem losgehen auf einer unbeschädigten Platte, bei HW- Defekten sind diese Tools nutzlos (z.B. GetDataBack)

Gruß - Toni
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Internet

Unbemerkt - Telekom Netzumschaltung! - BNG - Broadband Network Gateway

(3)

Erfahrungsbericht von ashnod zum Thema Internet ...

Ähnliche Inhalte
Windows 10
Windows 10 Update empfehlenswert - wie absichern? (15)

Frage von mw1972 zum Thema Windows 10 ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Server
Outlook Verbindungsversuch mit Exchange (15)

Frage von xbast1x zum Thema Windows Server ...

Microsoft Office
Keine Updates für Office 2016 (13)

Frage von Motte990 zum Thema Microsoft Office ...

Grafikkarten & Monitore
Tonprobleme bei Fernseher mit angeschlossenem Laptop über HDMI (11)

Frage von Y3shix zum Thema Grafikkarten & Monitore ...