Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Kann man CMS wechseln?

Frage Internet CMS

Mitglied: icram

icram (Level 1) - Jetzt verbinden

22.11.2006, aktualisiert 01.05.2007, 7868 Aufrufe, 5 Kommentare

hallo alle hier!

also: ich habe bei einem anbieter einen shop am laufen, den ich mit dessen cms (was der entwickelt hat)
bearbeiten kann. nun bin ich nicht der große web/html/programmiercrack, deswegen frag ich oft an, ob die
(also der provider) dieses und jenes im shop aendern, einfuegen etc..
dafuer werden in letzter zeit aber immer unverschaemtere rechnungen gestellt, zB der provider mitarbeiter vergisst, bei statistik den haken zu setzen, ich mache darauf aufmerksam und ein paar tage spaeter kommt eine rechnung ueber 1 stunde technikerarbeitszeit:statistiktool bearbeiten" usw

sehr nervig. und fragt man dann nach, wird man selbst noch als depp hingestellt.

aber wie ist das denn jetzt, kann ich sagen, ich ziehe mit dem shop zu einem anderen provider(1und1 oder so),
so dass ich meinen shop dann mit dessen cms bearbeiten kann?

also, ich habe ehrlich gesagt keine ahnung, wie so ein cms funktioniert, klar html code und so weiter ist mir
schon ein begriff.

aber wie ist das jetzt? um meinen shop jetzt zu bearbeiten, gebe ich eben http:://meinshop.de/admin ein und
es erscheint eben diese cms, wo ich dann sachen aendern kann etc...

funktioniert das so aber nur mit diesem cms des providers, oder kann man den shop auch umaendern, dass er zB
unter typo3 oder so zu managen ist?

sorry, bin ein völliger newbie in bezug auf cms.

viele grueße

marc
Mitglied: filippg
22.11.2006 um 14:44 Uhr
Hallo,

eine Migration zu einem anderen CMS wird wohl möglich sein, allerdings kein einfacher "Wechsel".
Das bedeutet: Das CMS legt seine Daten in einer Datenbank ab. Die Struktur dieser DB (Tabellen, Spalten, deren Namen, Beziehungen zwischen ihnen, Formatierungen...) ist exakt auf dieses eine CMS abgestimmt, und ein anderes CMS wird auch eine andere DB-Struktur brauchen. Will man das CMS wechseln, gibt es zwei Möglichkeiten:
1. Die Daten in das neue CMS komplett neu einpflegen. Du installierst also ein neues CMS und fängst nochmal bei 0 an. Wenn im alten nicht viel drin war, oder das ganze sowieso mal wieder ausgemistet und generalüberholt werden soll ist das eine ordentliche Lösung.
2. Umwandlung der Daten. Man schaut, welche Daten im alten DB wo wie abgelegt werden, und speichert sie dann in entsprechend geänderter Form an entsprechender Stelle in der DB des neuen CMS. Das ist allerdings nicht ganz einfach. Wenn z.B. das alte CMS Funktionen bietet, die das neue CMS gar nicht oder nur ganz anders unterstützt kann es sein, dass gar nicht alle Daten übernommen werden können. Daneben muss man Kenntnis über die Semantik der Daten haben. Diese ergibt sich aber nicht nur aus der DB, sondern man benötigt dazu noch eine Betrachtung des Quelltextes des CMS - den dein Anbieter evtl auch gar nicht rausrückt (die Rechtslage kann hier unklar sein, bei spezifischen Anpassungen erwirbt man meist auch die Rechte am Quelltext). Dieser Aufwand lohnt sich nur für grosse Firmen, mit riesigen Dokumentensammlungen, die nicht neu aufgebaut werden können. Oder aber, wenn das bisherige CMS wirklich sehr einfach strukturiert ist, so dass die Migrationsoperationen leicht definiert werden können. Ebenso muss ein direkter Zugriff auf die DB des Ziel-CMS vorhanden sein, was bei Shops, die grosse Anbieter komplett vermieten nicht unbedingt gegeben ist. Für grosse Standard-CMS gibt es übrigens teilweise frei verfügbare Migrations-Tools.


Lösungen drei und vier wären übrigens
3. Sofern du den Quelltext mit erworben hast, mit diesem und deiner DB zu einem anderen Dienstleister zu gehen, der das CMS in Zukunft für dich hostet und anpasst. Damit hast du zwar noch das alte CMS, aber vielleicht einen besseren Dienstleister. Wenn du mit dem alten CMS weiterhin leben kannst, ist das eine gute Lösung.
4. Nur mit der DB zu einem anderen Dienstleister zu gehen, der dir ein neues CMS drumherumbaut (aber das wäre eher ungeschickt).

Für die Lösungen 2-4 brauchst du auf jeden Fall eine IT-Fachkraft, die erste kannst du auch selbst in Heimarbeit durchführen.
Daneben solltest du daran denken, dass Änderungen an einem Fertigshop von z.B. 1&1 noch deutlich kostenintensiver sein werden als das jetzt der Fall ist, dafür ist natürlich auch der Funktionsumfang von Anfang an grösser.
Ich weiss nicht, wie gross dein Shop ist, und welche operative Bedeutung er für dich hat, und wie deine strategische Planung diesbezüglich aussieht. Je nachdem würde ich zu 1 (klein, geringe operative Bedeutung, wichtig in Strategie (->neues, leistungsfähigeres CMS)), 2 (gross, operativ und strategisch wichtig) oder 3 raten (gross, strategische Planung sieht aber keine Ausweitung vor, neues CMS wird also nicht gebraucht).

So, war wahrscheinlich mal wieder mehr als du hören wolltest.

Filipp
Bitte warten ..
Mitglied: icram
22.11.2006 um 15:29 Uhr
hallo filipp,

super, genausowas wolte ich hoeren! vielen dank.

der shop, also der htmlcode gehoert mir, und die datenbank, ist das eine sql datenbank oder
so, in der das cms die daten speichert? diese muss der provider mir dann auch zur verfuegung stellen? oder was bedeutet lösung 3? und wenn ich diese datenbank habe, habe ich auch das komplette cms? sorry fuer die fragen.

viele grueße

marc
Bitte warten ..
Mitglied: filippg
22.11.2006 um 15:59 Uhr
der shop, also der htmlcode gehoert mir,
Das kann man so wirklich nicht sagen, darüber gibt es auch immer mal wieder juristische Auseinandersetzungen. Es ist so: wenn du ein Programm kaufst, dann kaufst du meistens nur das Programm, nicht den Quellcode - siehe z.B. Windows. Wenn man allerdings ein Programm speziell für sich entwickeln lässt, dann bezahlt damit meist die Entwicklung des Programms und nicht nur das Programm an sich, erhält somit auch den entwickelten Code. Ähnlich verhält es sich bei spezifischen Anpassungen. Daneben kann man vertraglich so ungefähr alles vereinbaren was man will. Ich bin auch kein Rechtsexperte (wobei ich mir für diese Frage auch mal eine Materialsammlung anlegen sollte), schau nochmal in euren Verträgen, in den AGBs und such zu der Frage nochmal im Internet.
Btw: es handelt sich dabei nicht um HTML-Code sondern um irgend etwas anderes (wahrscheinlich PHP), dass dann erst HTML generiert.

und
die datenbank, ist das eine sql datenbank
oder
so, in der das cms die daten speichert?
Ja. (es soll auch Systeme geben, die text-Dateien verwenden, aber das ist eine ziemlich seltene Ausnahme.)

diese muss der provider mir dann auch zur
verfuegung stellen? oder was bedeutet
lösung 3?
Je nachdem, welche Rechte du erworben hast, siehe Ausführungen oben.
Ich weiss nicht, wie weit dein Fachwissen reicht. Weisst du, was ein FTP-Zugang ist, und hast du einen solchen zu deiner Domain? Dann kannst du dir den Quelltext runterladen (d.h. nicht automatisch, dass du ihn tatsächlich alleine benutzen oder sogar an andere Dienstleister weiterleiten darfst, verbessert aber deine Position bei diesbezüglichen Auseinandersetzungen). Es kann aber auch sein, dass dir der bisherige Hoster nur ein Zugriff auf das Konfigurations-Frontend (http:://meinshop.de/admin) gegeben hat. Gleiches gilt auch für die DB: es kann sein, dass du sie komplett herunterladen kannst ("dump"), es kann aber auch sein, dass du nur über das Konfigurations-Frontend und damit immer nur auf einzelne Datensätze zugreifen kannst. Völlig unabhängig von den technischen Möglichkeiten sind dann wieder die rechtlichen Fragen hierzu. Zu beidem kann ich für den konkreten Fall keinerlei Aussage treffen (was diesen Text hier sicher nicht einfacher macht).

und wenn ich diese datenbank
habe, habe ich auch das komplette cms?
Nein. Das CMS besteht aus den Quelltexten und der Datenbank. Wenn du diese beiden hast, dann ist Lösung 3 möglich.

Evtl. willst du mir mal die URL deines Shops und deines Hosters zukommen lassen (wenn es nicht öffentlich sein soll per PN), dann kann ich mal schauen, ob ich da konkretisierende Hinweise finde.

Filipp
Bitte warten ..
Mitglied: icram
22.11.2006 um 16:54 Uhr
tja, ich werd mal den vertrag raussuchen.
es war jedenfalls die rede, das die seiten mir gehoeren oder so.
offlineversionen habe ich jedenfalls (auf cd)
vielen dank bis jetzt, und danke auch fuer dein angebot, dich per pn zu kontaktieren.
ich melde mich nochmal.


bis dann

marc
Bitte warten ..
Mitglied: mightymike1978
01.05.2007 um 11:35 Uhr
Hi Marc, hi Filipp,

zu dem was Filipp technisch gesagt hat, kann man fast nix hinzufügen.

Rechtlich betrachtet sieht es so aus:
Wenn Du ein Shopsystem "mietest" (bspw. zusammmen mit Deiner Domain und dem Webspace) bezahlst Du lediglich für die _Nutzung_ des Shopsystems.

Ich vermute - Filipp meinte wahrscheinlich etwas ähnliches - dass du Dir für das Shopsystem "nur" das Aussehen hast designen lassen (Erstellen eines Design-Templates für Dein CMS durch Webdesigner oä.).

Dann gehört Dir zwar das _Design_ deines Shops, nicht jedoch das Shopsystem selber.

Trotzdem solltest Du einen "Herausgabeanspruch" gegen den Shopbetreiber auf Herausgabe der von Dir mit _deinen_ Daten bespeisten Datenbank haben.

Was steht denn in deinem Shopsystem in der Fußzeile, wenn Du Dich als Admin einloggst?

Wenn da sowas steht wie "Powered by Joomla" oder so, dann wüssten wir zumindest schon einmal, welches ContentManagementSystem bei Deinem Shop zum Einsatz kommst.

Achso:
Einen Softwarekauf in dem Sinne wie wir Brötchen kaufen, gibt es in Deutschland regelmäßig nicht.

Wenn Du bei EBAY zB. Photoshop "kaufst", passiert folgendes:

Der Verkäufer schließt mit Dir einen Abtretungsvertrag und tritt Dir seine "Nutzungsrechte" ab.

Damit Du die Software installieren kannst, übereignet er Dir den Datenträger. Nur der gehört ihm. Nicht die darauf enthaltene Software.

Fertig.

Der Verkäufer war niemals Eigentümer der Software und der Käufer wird es durch den "EBAY-Kauf" nicht.

Anders sieht es bei einer Auftragsarbeit aus:

Lasse ich in meinem Auftrag von einem Webdesigner eine Webseite erstellen, kommt es darauf an, was ich mit dem Webdesigner vertraglich vereinbart habe.

Der Vertragstyp ist dabei ein Werkvertrag § 631 folgende Bürgerliches Gesetzbuch (BGB)

Fotografen behalten manchmal auch die Rechte an den Negativen. Für jeden Abzug zahlst Du extra.

Genauso kann es der Webdesigner mit Dir vereinbaren.

Ist nichts vereinbart, wird beim Werkvertrag der Werkbesteller Eigentümer der, durch den Werkunternehmer hergestellten, Sache.

Unterschiede dazu können sich bei einer Webseite dadurch ergeben, dass es die Arbeit des Designers vielleicht eine urheberrechtlich schützenswerte Gestaltungshöhe erreicht hat.

Aber nach meinem Gefühl dürfte hier auch das Motto:

"Wer bezahlt bestimmt welche Musik gespielt wird." einschlägig sein.

Danach würde dir auch der zu dem Design gehörige PHP/HTML/CSS-Code gehören.

Im Großen und Ganzen kann ich nur sagen, was Filipp dir auch schon angeraten hat:

Sieh Dir die AGB's von dem Shophoster genau an und den Vertrag mit deinem Designer!

Aber ich würde Dir raten, falls Du nicht einen Monstermäßig großen Artikelbestand hast, die Daten in ein neues Shopsystem komplett neu einzupflegen. Dann eröffnen sich bei der Migration auch keine Fehlerquellen.

Beste Grüße

Michael
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(3)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Microsoft Office
Button für Wechseln zwischen den Tabellenblättern (6)

Frage von lupi1989 zum Thema Microsoft Office ...

Batch & Shell
gelöst Per FTP-Shell oder Batch in ein unbekanten Ordner wechseln (8)

Frage von Ducky2 zum Thema Batch & Shell ...

HTML
Website migrieren von einem CMS ins andere (3)

Frage von CountryBoy zum Thema HTML ...

Visual Studio
Google Account wechseln und YT-Kanal abonnieren (3)

Frage von UltraZz zum Thema Visual Studio ...

Heiß diskutierte Inhalte
LAN, WAN, Wireless
gelöst Server erkennt Client nicht wenn er ausserhalb des DHCP Pools liegt (28)

Frage von Mar-west zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Outlook & Mail
Outlook 2010 findet ost datei nicht (18)

Frage von Floh21 zum Thema Outlook & Mail ...

Windows Server
Server 2008R2 startet nicht mehr (Bad Patch 0xa) (18)

Frage von Haures zum Thema Windows Server ...