Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Computer schaltet plötzlich ab

Frage Hardware

Mitglied: WhiteWolf

WhiteWolf (Level 1) - Jetzt verbinden

23.05.2010 um 10:31 Uhr, 4599 Aufrufe, 19 Kommentare

Hallo, seit gestern schaltet mein Computer wieder einfach ("ohne Grund"?) ab.
Ich hatte das Problem bereits vor einigen Monaten, war aber aus dem Nichts nach einigen Wochen wieder verschwunden.

Dabei handelt es sich um einen Intel Pentiom D mit 2,8 GHz sowie dem ASUS P5Q Pro Mainboard. Die Graka ist ne Gainward 9600 Golden Sample (1GB).
RAM ist von Corsair (2 x 512MB).

Hitzeproblem mal außen vor, 3 Gehäuselüfter, offene Seitenwand, nichts hilft. Mal habe ich 5 Minuten zum arbeiten, mal nur wenige Sekunden.
Das Netzteil ist von Sharkoon, das SHA450-8P, relativ neu, halbes bis 3/4 Jahr schätze ich.


Das ganze ist natürlich der SuperGAU, muss bis Mittwoch noch ne Hausarbeit photoshoppen.

Wäre also sehr über schnelle Antworten erfreut.

Selbst längeres Abschalten und entladen hat nicht geholfen.
Achja, ich fahre im Moment mit Win XP MC, aber das tut nichts zur Sache, manchmal komme ich nichtmal bis ins BIOS...




LG whiteie
Mitglied: Xalimeo
23.05.2010 um 10:48 Uhr
Zitat von WhiteWolf:
Hitzeproblem mal außen vor,

Dann müsstest Du KEINEN Bluescreen bekommen.
Hitzeproblem = Kein Bluescreen.
Bitte warten ..
Mitglied: regedit19
23.05.2010 um 11:50 Uhr
Hallo,
lass einmal (wennst überhaupt noch soweit kommst) chkdsk /f drüberlaufen!

start> ausführen> cmd> chkdsk /f > Möchten Sie beim nächsten Start überpfrüfen? (J)

Computer neu starten

hast du vielleicht schon einen Vierenscann gemacht?

Mit freundlichen Grüßen
regedit19
Bitte warten ..
Mitglied: Sonnenscheinhasser
23.05.2010 um 12:34 Uhr
Zitat von regedit19:
Hallo,
lass einmal (wennst überhaupt noch soweit kommst) chkdsk /f drüberlaufen!

Was soll denn bitte eine defekte Datenträgerstruktur mit dem Problem zu tun haben? *kopfschüttel*
Wenn der Fragesteller manchmal nicht mal bis ins BIOS kommt, dürfte die Hardware einen Schaden haben.

Ich würde es zuerst mit einem neuen Netzteil versuchen. Auch ein fast neues Netzteil kann defekt sein. Eventuell mal den Sitz aller Stecker überprüfen. Wenn möglich, das Netzteil an einem anderen Rechner testen. Andere Grafikkarte einsetzen. Wenn das alles nicht hilft, ist wohl das Board hinüber.

Schwarze Grüße,
Tom
Bitte warten ..
Mitglied: RaidMan
23.05.2010 um 15:44 Uhr
hi

Tom hat's schon geschrieben sehr wahrscheinlich ein Hardwareproblem,
und da kommt alles in Frage was sich an und abstöpseln lässt auch
Festplatte, CD-Laufwerk, RAM usw .....

Es könnte aber auch ein offener Steckerkontakt vom Netzteil sein der irgendwo gegen Masse (Gehäuse)
kommt und einen Kurzschluss verursacht was auch zum abschalten des Netzteil führt.

Also bleibt dir nicht anderes als jede Komponente testweise auszutauschen
zuerst alles abklemmen was nicht zum Booten gebraucht wird dann mit tauschen anfangen


viel Erfolg
RaidMan
Bitte warten ..
Mitglied: WhiteWolf
23.05.2010 um 21:00 Uhr
Hi,

Zunächst mal Dannke .
Ich werde mal alle Verbindungen überprüfen, sowie alles abklemmen was ich nicht brauche.

Einen Bluescreen habe ich nicht. Klack, aus. Paar Sekunden nichts, dann fährt er automatisch wieder hoch, bis es wieder zapp macht und alles dunkel ist.



Danke,
bis gleich,

LG whiteie
Bitte warten ..
Mitglied: WhiteWolf
23.05.2010 um 21:02 Uhr
Was ich nur nicht verstehe, ist dass es unterschiedlich lang bis zum Absturz dauert...
Und, dass es mal für Monate weg war und wieder da ist. Wie ein Infekt^^

Bis gleich.
Bitte warten ..
Mitglied: WhiteWolf
23.05.2010 um 21:25 Uhr
Damn. Wollt grad schreiben, dass er noch läuft, - zapp.
Hab alles abgeklemmt. Die Temperatur war auch noch annehmbar, dafür dass alle Lüfter (bis auf CPU) abgeklemmt waren - Seite offen.

BTW sind 2x 1GB von Corsair drin. Hab mich verschrieben.

43° für die Graka zuviel? Für 10min Laufzeit? (nutze HDMI)



LG whiteie
Bitte warten ..
Mitglied: Sonnenscheinhasser
23.05.2010 um 23:16 Uhr
Kein Temperaturproblem. Dazu geht es bei dir zu schnell. Allerdings solltest du das Seitenblech generell nicht zu lange offen lassen, weil du so keinen vernünftigen Luftstrom hinbekommst (vorne unten kalte Luft rein, hinten oben warme Luft raus.)
43 Grad für die GPU ist vollkommen ok.

Wie schon erwähnt, alles abklemmen, was irgendwie geht. Versuche es mit nur einem RAM-Riegel. Nimm ein anderes Netzteil. das habe ich vor allem in Verdacht.

Schwarze Grüße,
Tom
Bitte warten ..
Mitglied: WhiteWolf
24.05.2010 um 11:04 Uhr
Habe gestern den CMOS spasshalber gekleart, danch lief er einige Zeit stabil.
Was ich nur vermutlich kostspielig herausgefunden habe, ist dass auf dem Gehäuse Strom drauf ist. Nicht wenig.
Bin mit dem USB-Stecker meiner Externen drangekommen. Zapp PC aus, Externe geht nicht mehr an.
Im mOmant habe ich das Gehäuse über die Heizung geerdet^^ Vielleicht hilfts. Ich will versuchen die zwei Tage so zu arbeiten um meine Arbeit fertigzustellen, danach schaue ich mal nach nem neuen Netzteil.

Danke, bis dann,

LG whiteie
Bitte warten ..
Mitglied: Xalimeo
24.05.2010 um 11:38 Uhr
Zitat von WhiteWolf:
Was ich nur vermutlich kostspielig herausgefunden habe, ist dass auf dem Gehäuse Strom drauf ist. Nicht wenig.
Bin mit dem USB-Stecker meiner Externen drangekommen. Zapp PC aus, Externe geht nicht mehr an.

Das klingt für mich extrem nach Netzteil.
Was ist für dich "nicht gerade wenig" Strom am Gehäuse?
Ich bin nicht so versiert, aber ich denke:
Sollten es über 12V sein, dann würde es für mich noch mehr für das Netzteil sprechen, da aus dem Netzteil meist nur 5V, bzw 12V für die einzelnen Komponenten rausgehen sollten.
Bitte warten ..
Mitglied: Sonnenscheinhasser
24.05.2010 um 11:53 Uhr
<Gebetsmühle>
Netzteil ist schuld
</Gebetsmühle>

Das solltest du schnellstens ändern, unter Umständen ist das lebensgefährlich!
Normalerweise ist das Netzteil und damit auch das gesamte Gehäuse über das Netzkabel geerdet. Eigentlich sollte in deinem Fall der FI-Schutzschalter rausfliegen. Ist bei euch etwas im argen mit der Elektroinstallation?

Schwarze Grüße,
Tom
Bitte warten ..
Mitglied: RaidMan
24.05.2010 um 12:56 Uhr
hi

das beschriebene erscheint mir etwas merkwürdig

jedes Computernetzteilgegäuse ist mit dem Schutzleiter verbunden
das Netzteil normalerweise mit dem Computergehäuse

wenn nun auf dem Computergehäuse Spannung festgestellt wird
ist entweder das Netzteil nicht befestigt oder der Schutzleiter fehlt ! in der Zuleitung bzw Steckdose
das sollte dringend überprüft und abgestellt werden

der fehlende Schutzleiter hat aber keinen direkten Einfluss auf die Funktion des PC

@whiteie
was bedeutet bei dir "dass auf dem Gehäuse Strom drauf ist. Nicht wenig."
wie und womit gemessen ?

da musst du schon etwas genauer Berichten damit man etwas diagnostizieren kann.

Das von dir beschriebene Verhalten lässt mich ein abschalten des Netzteils vermuten
die Frage bleibt warum passiert das, spinnt das Netzteil oder gibt es tatsächlich einen Grund
dafür das die Schutzschaltung des Netzteils anspricht (Überlast / Kurzschluss) ?

Gruß
RaidMan
Bitte warten ..
Mitglied: WhiteWolf
24.05.2010 um 13:53 Uhr
Hi,

also Das Heizung-erden hat nicht zur vorrübergehenden Lösung geführt, ging weiterhin aus.
Mit dem RAM habe ich alle erdenklichen Kombis durchprobiert, ohne Erfolg.

Das mit dem "nicht wenig" Strom sagte ich aus dem Grund, dass es mir unerklärlich ist, wie dieser vom Gehäuse über das USB-Stecker-Gehäuse so auf einen der Pins umspringt, dass man ne "nagelneue" 3,5"er tötet.
FI gibts in dem 18 Jahre alten Haus nicht, Panzersicherung ist noch drin. Testweise andere Steckdose führte nicht zur Lösung des Problems.

Habe im Zuge der Verzweiflung noch mal geschaut ob des MB gut sitzt und die Rückseite nicht iwie an die Wand stößt. Dem war aber nicht so, drum habe ich die Graka ausgebaut, entstaubt und ohne HDMI-Audio-Kabel und ohne (!) Zusatzstrom wieder eingesteckt. Sie läuft in der niedrigsten Stufe, und das System allgemein läuft (noch).
Ein Kondensator auf der Graka war etwas locker. Kann das ein Grund sein? Hab ihn vorsichtig zurückgebogen.


Danke fürs mit(ver)zweifeln,
ich such mal n Messgerät,


LG whiteie
Bitte warten ..
Mitglied: WhiteWolf
24.05.2010 um 14:10 Uhr
Zitat von WhiteWolf:
FI gibts in dem Haus nicht


Sry Hab grad gesehn, dass wir nen FI hamn. Seit wann DAS denn
Und er funktioniert sogar^^


Hab nen Spannungsprüfer gefunden. Aktuell kann ich nichts feststellen. Noch läuft er...



LG whiteie
Bitte warten ..
Mitglied: Xalimeo
24.05.2010 um 14:33 Uhr
Kurz bisschen OT:

Zitat von WhiteWolf:
Das mit dem "nicht wenig" Strom sagte ich aus dem Grund, dass es mir unerklärlich ist, wie dieser vom Gehäuse über das USB-Stecker-Gehäuse so auf einen der Pins umspringt, dass man ne "nagelneue" 3,5"er tötet.
Mit Hilfe eines einfachen Kurzschlusses reichen auch die 5V vom USB vollkommen aus...
Bitte warten ..
Mitglied: WhiteWolf
24.05.2010 um 22:07 Uhr
Das ist ja mies^^

Aber ich hab voll Glück gehabt, habe die Platte wieder zum Laufen bekommen *freu*
Bitte warten ..
Mitglied: cardisch
25.05.2010 um 09:56 Uhr
Ich tippe auf CPU Probleme (thermisch)...
Ich würde mal die CPU aubauen und frische Paste drauf geben, dies hilft nicht immer, aber recht häufig...Wenn der PC sich ohne Bluescreen verabschiedet 8wie ein Vorredner schon beschrieben) bleibt kann man selbst Windows als Fehlerursache ausschliessen...


Gruß

Carsten
Bitte warten ..
Mitglied: Xalimeo
25.05.2010 um 14:44 Uhr
Ich hatte mal etwas ähnliches, bis auf den Strom am Gehäuse.

Der Rechner lief mal eine kurze Zeit, dann wieder mehrere Stunden und ging plötzlich aus.
Am Ende war ein riesiger Batzen Staub in und an den Lüftern -> Ordentlich gesäubert lief die CPU dann wieder auf 38°C anstatt wie vorher auf 52°C (Intel E6600).

Nichts desto trotz solltest Du das Netzteil ernsthaft überprüfen, bzw unbedingt austauschen/umtauschen und die Spielereien a la "mit Hilfe der Heizung erden" absolut lassen.
Zitat von Sonnenscheinhasser:
Das solltest du schnellstens ändern, unter Umständen ist das lebensgefährlich!
/signed
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Internet

Unbemerkt - Telekom Netzumschaltung! - BNG - Broadband Network Gateway

(3)

Erfahrungsbericht von ashnod zum Thema Internet ...

Ähnliche Inhalte
Windows 10
Plötzlich kein Netzwerk mehr (13)

Frage von ZeroCool23 zum Thema Windows 10 ...

Hyper-V
Wieso werden Computer aus der Domäne "geworfen" ? (5)

Frage von Tastuser zum Thema Hyper-V ...

LAN, WAN, Wireless
Computer mit 2 Netzwerkkarten und routing von Red Pitaya ins Internet (9)

Frage von DH1KLM zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Webbrowser
Browsererweiterungen: Plötzlich nackt im Netz (1)

Link von runasservice zum Thema Webbrowser ...

Heiß diskutierte Inhalte
Switche und Hubs
Trunk für 2xCisco Switch. Wo liegt der Fehler? (15)

Frage von JayyyH zum Thema Switche und Hubs ...

DSL, VDSL
DSL-Signal bewerten (13)

Frage von SarekHL zum Thema DSL, VDSL ...