Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Computerrichtlinie wird nicht angewendet

Frage Microsoft Windows Userverwaltung

Mitglied: ganymed

ganymed (Level 1) - Jetzt verbinden

03.11.2010 um 12:24 Uhr, 10068 Aufrufe, 6 Kommentare

Hallo,

Ich habe eine Computerrichtlinie die in wiederspruch zu einer Benutzerrichtlinie steht.
Meines wissens nach gilt dann die Computerrichtlinie.
Dennoch wird Sie nicht angewendet.
GPRESULT liefert:
Zusammenfassung der Computerkonfiguration
Keine Daten verfügbar.

System:
W2003 AD, auf XP und Vista als Benutzer getestet.

Was möchte ich erreichen
Benutzerrichtlinie - kein Benutzer darf die Proxyeinstellungen ändern.
Computerrichtlinie - auf einigen Rechnern dürfen alle Benutzer dennoch die Proxyeinstellungen ändern.

Gruß ganymed
Mitglied: colinardo
03.11.2010 um 12:41 Uhr
dazu musst du die Loopback-Verarbeitung des Gruppenrichtlinienobjekts aktivieren !
Zu finden unter: "Computerkonfiguration/Administrative Vorlagen/System/Gruppenrichtlinien/Loopbackverarbeitungsmodus für Benutzerrichtlinie"
Bitte warten ..
Mitglied: Logan000
03.11.2010 um 13:05 Uhr
Moin Moin

Ich habe eine Computerrichtlinie die in wiederspruch zu einer Benutzerrichtlinie steht.
Ich frage mich wie das gehen soll, bzw was Du unter einer Computer- bzw. Benutzerrichtlinie verstehtst.

Für mich ist eine Benutzerrichtlinie ein GPO mit Einstellungen unter Benutzerkonfiguration. Diese Einstellungen werden nur auf Benutzerobjekte im AD angewendet.
Analog ist eine Computerichtlinie eine GPO mit Einstellungen unter Computerkonfiguration. Diese Einstellungen werden entsprechend nur vom Computer übernommen.
Einzige Möglichkeit das Aufzubiegen wäre (wie Softmeister schon festgestellt hat) der Loopbackverarbeitungsmodus.

Mich würde erstmal interessieren welche Einstellung genau hast du vorgenommen?

Gruß L.
Bitte warten ..
Mitglied: ganymed
03.11.2010 um 13:56 Uhr
Hallo

Habe jetzt folgendes getestet.

1.
eine neue GPO einer Gruppe von Computern hinzugefügt. (IE_EINSTELLUNGEN_MEHR_RECHTE)
Computerkonfiguration
Richtlinien / Administrative Vorlagen / System / Gruppenrichtlinien / - Loopbackverarbeitungsmodus für Benutzergruppenrichtlinie Aktiviert Modus: Zusammenführen
Richtlinien / Administrative Vorlagen / Windows-Komponenten/Internet Explorer / - Änderung der Proxyeinstellungen deaktivieren Deaktiviert

funktioniert nicht.(Änderung der Proxyeinstellungen nicht möglich)

2.
IE_EINSTELLUNGEN_MEHR_RECHTE geändert.
Computerkonfiguration
Richtlinien / Administrative Vorlagen / System / Gruppenrichtlinien / - Loopbackverarbeitungsmodus für Benutzergruppenrichtlinie Aktiviert Modus: Zusammenführen
Benutzerkonfiguration
Richtlinien / Administrative Vorlagen / Windows-Komponenten / Internet Explorer / - Änderung der Proxyeinstellungen deaktivieren Deaktiviert

funktioniert nicht wie von mir erwartet.

Die Standardeinstellungen befinden sich in verschiedenen GPO's die an den Benutzern hängen (OU's)
Dort gibt es unter der Benutzerkonfiguration die Einstellung "Änderung der Proxyeinstellungen deaktivieren Aktiviert" und weitere Einstellungen.
Test 2 ergab zwar, dass die Proxyeinstellungen geändert werden können aber alle anderen Einstellungen der Benutzerkonfiguration sind nicht mehr vorhanden.
Wurden also nicht zusammengeführt. Es sieht so aus, als wenn alle Einstellungen auf nicht konfiguriert stehen.

Gruß ganymed
Bitte warten ..
Mitglied: Logan000
03.11.2010 um 15:03 Uhr
Moin

Ok. GPO 2. funktioniert also erstmal. Lediglich das zusammenführen klappt nicht.
Das könnte auch evtl. mit fehlender Vererbung von Richtlinien oder auch der Reihenfolge der Richtlinien Anwendung zusammenhängen.
Lass dir doch mal in der GPMC ein Richtlinienergebnis ausgeben.
Darin solltest du nicht nur alle angewendeten Einstellungen sehen können, sondern auch aus welcher Richtlinie diese resultieren.

Gruß L.
Bitte warten ..
Mitglied: ganymed
03.11.2010 um 16:34 Uhr
Hallo,

es funktioniert.
Habe das Richtlinienergebnis mit den Einstellungen aus Test 2 erstellt und als ich dort rein geschaut habe sah alles super aus.
Kann es sein, dass das gpupdate /force nicht sofort das macht was es soll.
Hatte zwischenzeitlich allerdings auch mal den Rechner durchgebootet.

Gruß ganymed
Bitte warten ..
Mitglied: Logan000
04.11.2010 um 09:53 Uhr
Moin Moin

Kann es sein, dass das gpupdate /force nicht sofort das macht was es soll.
Glasklar: Jein.
gpupdate /force erzwingt das die Einstellungen einer GPO (gängigerweise irgendwelche Registry einträge) vom Client übernommen (nicht angewendet) werden. Ob die Einstellungen dann auch angewendet werden (also sichtbare Auswirkungen) hängt vom betroffenen Dienst, Programm, Prozess, ... ab.
Deswegen würde ich mich (insbesondere wenn Computereinstellungen dabei sind) immer nur auf einen Neustart verlassen.

Sei doch so gut und setze den Beitag auf gelöst.

Gruß L.
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(8)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Windows Server
GPO wird zwar gezogen, aber nicht angewendet (10)

Frage von Leo-le zum Thema Windows Server ...

Windows 10
gelöst GPOs werden bei Win10 nicht angewendet (8)

Frage von theoberlin zum Thema Windows 10 ...

Microsoft
Wsus Richtlinie wird nicht angewendet (18)

Frage von thomasreischer zum Thema Microsoft ...

Heiß diskutierte Inhalte
LAN, WAN, Wireless
gelöst Server erkennt Client nicht wenn er ausserhalb des DHCP Pools liegt (28)

Frage von Mar-west zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Outlook & Mail
gelöst Outlook 2010 findet ost datei nicht (19)

Frage von Floh21 zum Thema Outlook & Mail ...

Netzwerkmanagement
gelöst Anregungen, kleiner Betrieb, IT-Umgebung (18)

Frage von Unwichtig zum Thema Netzwerkmanagement ...

Windows Server
Server 2008R2 startet nicht mehr (Bad Patch 0xa) (18)

Frage von Haures zum Thema Windows Server ...