Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Content Management System, Ja? Wenn Ja, welches? Oder doch selbst programmieren?!

Frage Internet CMS

Mitglied: Belearas

Belearas (Level 1) - Jetzt verbinden

27.07.2010, aktualisiert 19:19 Uhr, 6063 Aufrufe, 22 Kommentare

Hallo Liebe Community!

Wie der Titel schon sagt, ich bin gerade am überlegen was verwendet werden soll..

Es handelt sich um eine bestehende Homepage, dessen Design und Aufbau nicht verändert werden darf. (ist
und bleibt so...)

Vorweg, link zu Homepage nicht verfügbar.

Das Design selbst ist sehr angepasst, sprich mehrere Container (divs.) im CCS definiert,
nebeneinander, untereinander usw..

Darin enthalten sich Bilder in einen Container, auc Flash usw.

So nun zum eigentlichen Thema! Da geplant ist nun mehrere Seiten zu machen pro sprache
muss der Inhalt entsprechend angepasst werden, dazu noch muss dies auch gewartet werden,
und 5 Domainen zu warten und aktuell zu halten mit dem Editor alleine ist leider zuviel arbeit dann.

Also soll hier ein CMS ins Spiel kommen, wir haben bei uns jetzt auch div. Formulare vorhanden,
Newsletter anmeldungen, Kontaktformular, Dokumente, Login-Bereich usw. Dieser wurde von mir
normal einprogrammiert, und das CMS das wir nehmen sollte dieses auch wiederspiegeln können.

Joomla gefällt mir gut, fällt aber leider weg da es bei einfachen erweiterungen schnell an die grenzen
geht und ohne zusätzliche installationen die meistens nicht funktionieren nicht möglich ist. Und das
nächste Problem ist unsere CSS bzw design zu implementieren, in Joomla, nein Danke!

Bsp, ich möchte einen Kalender im linken menu, problem. Ich möchte mehr bei dem Regestrierungs
formular einsetzen = Problem. Es gibt programme die man installieren kann, ich weis. Aber ich hab
es 4x Probiert und nicht geschafft, würde ich das normal programmieren arbeit von wenigen aufwand.

Also fällt Joomla leider weg, was gibts dann noch?

Typo3 ist auch sehr interessant, hab ich mir schon angesehen und ist sehr sehr umfangreich.
Ich glaube mit umfangreich hab ich die Katze aus dem Sack geholt, als Newcomer Typo3 zu
"erlernen" ist nicht gerade der einfachste weg, möglich kein problem, jedoch zu zeitintensiv.
Ich würde gerne es selbst lernen, jedoch fehlt im moment die Zeit da ich kürzester Zeit
die Homepage ändern muss, und um dieses nicht 2x machen zu müssen möchte ich
sobald als möglich eine CMS lösung finden.

Jaaa, also Typo3 eine fertige seite zu implentieren scheint mir noch schwieriger zu scheinen
als bei Joomla, also würden wir über eine Agentur dies machen lassen, die eine Fertige
Typo3 seite genau mit unseren Design 1:1 übernimmt. Preisleistung auf jeden fall ok, und
wir bekommen datenbank, newsletterformuling usw alles dazu.


Nun ist die Frage, wie sicher ist diese ganze Methode CMS? Ist für die Zukunft?

Ich schreibe bewusst hier diesen Thread WEIL:
Hier langerfahrene Benutzer sind, ich könnte auch Googeln Joomla vs Typo und solch
scherze, jedoch sind diese Meinungen meiner meinung nach nur geschmacksreformen
und keine konkreten unterschiede.

Wer arbeitet lange mit CMS und kann mir ein wenig aufschluss geben?

Sinn darinter ist einfach das mehrere Benutzer ohne HTML/PHP/XML kentnisse
Bilder austauschen können, links ändern und Texte ändern sollen.

Bin ich mal gespannt liebe Comm!

lG!
Mitglied: michi1983
27.07.2010 um 13:42 Uhr
Hi,

bei Typo3 kommt noch dazu, dass du eigentlich eine "neue" Programmiersprache erlernen musst.

Ich verwende auf allen Seiten die ich erstelle Drupal. Kann ich nur empfehlen.
Einfache Userkonfiguration, Tausende Module zum nachinstallieren und du kannst das Design einfach mit CSS anpassen.

Schaus dir einfach mal an:
www.drupal.org

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: kopie0123
27.07.2010 um 13:49 Uhr
Hey,

ich habe mich auch lange Zeit gegen Typo3 gestellt, aber seitdem ich mich damit mehr beschäftigt habe will ich nichts anderes mehr. Der Einstieg ist wirklich schwer, aber wenn es einmal läuft...geil

Mit Typo3 ein bestehendes Desgin einzubinden ist keine umfangreiche Sache mehr.

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: zamsi7
27.07.2010 um 14:08 Uhr
Hallo,
bin zwar nicht der profi im thema webdisigne aber wenn ich
jetzt eine seite gestellten wollte würde ich auf jedem fall ein CMS verwenden.

Und genau würde ich Joomla verwenden. Soweit ich weiß ist dies eine Einfache variante
mit der man sehr schnell zurecht kommt.

Von Typo weiß ich nur dass man eben einiges zum lernen/lesen hat bevor es los gehen kann.
Wie das dan ist, habe ich leider keine ahnung.

aber stingermac hat schon gut erklärt wie es ist.
hängt halt von dir ab wie viel du dir antun wills ;)

lg
Bitte warten ..
Mitglied: Belearas
27.07.2010 um 14:15 Uhr
Hallo leute, danke für netten antworten bis jetzt!


Zitat von kopie0123:
Hey,

ich habe mich auch lange Zeit gegen Typo3 gestellt, aber seitdem ich mich damit mehr beschäftigt habe will ich nichts anderes
mehr. Der Einstieg ist wirklich schwer, aber wenn es einmal läuft...geil

Mit Typo3 ein bestehendes Desgin einzubinden ist keine umfangreiche Sache mehr.

Gruß


Ein vorhandenes ccs einzubinden mit dem selben funktionien die vorhanden sind, suckerfish, popup programm bilder,
usw finde ich viel aufwand für mich, ich wüsste auch noch nicht wo ich anfangen sollte.

Wie lange braucht man in etwa um sich Typo anzueignen, und zwar so das man es beherrscht?


Ich habe nur die info wie michi schon geschrieben hat

Zitat von michi1983:
Hi,

bei Typo3 kommt noch dazu, dass du eigentlich eine "neue" Programmiersprache erlernen musst.


Joomla ist zu begrenzt für die vielfallt die wir verwenden, leider!

Und Typo3 ich weis nicht... Anlernen kostet für die Firma mehr Zeit/Geld/Nerven als es implementieren zu lassen, und vorallem
lohnt sich das nicht, ich würde sicher Monate bis ein halbes jahr brauchen, habe ja Tagesgeschäft auch in der arbeit und kann nicht
100% jeden Tag Typo lernen.

Eine firma dies machen zu lassen kostet in etwa 2-3 Euro, und da ist alles Fix fertig.

Gibts alternativen?

ps, den link schaue ich mir noch an von drupal!
Bitte warten ..
Mitglied: micneu
27.07.2010 um 14:18 Uhr
Ich kann nur sagen typo3 ist nett und schwer zugleich...
kostet viel zeit aber man bekommt viel.... die zeit hatte ich nicht also habe ich
mich für contenido http://www.contenido.org/ entschieden... hatte auch ein layout das übernommen werden sollte.

gruß michael
Bitte warten ..
Mitglied: trommelschlumpf
27.07.2010 um 14:30 Uhr
Ich bin zwar auch nicht soo der Webdesigner, aber ich hab sehr gute Erfahrungen mit Typolight (mittlerweile Contao) gemacht. Einfache Einrichtung, super anzupassen, selbst für jemanden wie mich, ders mit CSS usw. nicht so sonderlich hat. Gute Rechteverwaltung für die User, einfache Bedienung (grade beim Verfassen neuer Texte, beim Bilder einstellen usw.).

Wurde mir vor 3-4 Jahren von einem Webdesigner empfohlen, der selbst damit ein paar Seiten gebaut hat und dem Typo3 zu aufgebauscht war. Ist allerdings auch das einzige CMS mit dem ich bisher zu tun hatte, ich kann also keine Vergleiche anstellen.
Bitte warten ..
Mitglied: Belearas
27.07.2010 um 14:30 Uhr
Wie konntest du bei Contenido das vorhandene css/design einbinden?

P.S. Wie "einfach" ist es später wenn man das gesign ändern möchte, viel aufwand dahinter mit dem rest content?
oder einfach nur z.B. container hinzufügen und das wars?

Würde mich über noch mehr meinungen freuen!

Ich wusste garnicht das es soviele content systeme gibt.......
Bitte warten ..
Mitglied: Belearas
27.07.2010 um 14:34 Uhr
Zitat von trommelschlumpf:
Ich bin zwar auch nicht soo der Webdesigner, aber ich hab sehr gute Erfahrungen mit Typolight (mittlerweile Contao) gemacht.
Einfache Einrichtung, super anzupassen, selbst für jemanden wie mich, ders mit CSS usw. nicht so sonderlich hat. Gute
Rechteverwaltung für die User, einfache Bedienung (grade beim Verfassen neuer Texte, beim Bilder einstellen usw.).

Wurde mir vor 3-4 Jahren von einem Webdesigner empfohlen, der selbst damit ein paar Seiten gebaut hat und dem Typo3 zu aufgeblasen
war. Ist allerdings auch das einzige CMS mit dem ich bisher zu tun hatte, ich kann also keine Vergleiche anstellen.

Contao hab ich auch schon probiert, das problem dabei war nur, es hat sich in diesen moment rausgestellt das es wirklich fürchtelich, fürchterlich, fürchterlich
viele cms programme gibt, von die ich noch nie gehört habe, also war mir klar es gibt viele und ich kanns mir mehr oder minder "aussuchen".

Da bereits bei der installation ein schwerwiegender fehler auftrat, hab ich das dann gleich wieder gelöscht... (welcher weis ich nichtmehr)

Das problem nun ist, welches nimmt man?!

Bei Typo ist der Support im internet sicher leichter vorhanden, foren, google usw. von contao, drupal usw hingegen habe ich noch nie was
gehört, wie wird man dort fündig bei problemen?

Zukunftssicher? usw...

Es ist ein Thema zum Haaregrausen....
würde nicht nun 5 seiten zum warten sein würde ich weiter im editor programmieren ohne cms, ich mag es ja sehr gerne..
leider nichtmehr umsetzbar.

Das was mich stutzig macht sind kleinigkeiten, sogenannte erweiterungen bei cms, möchte ich ein dropdown oder ein popup
haben, habe ich das im editor "schnell" gemacht, so muss ich plugins testen, suchen usw.. das stört mich eigentlich, aber
soll auch nicht der letzte tropfen zur entscheidung sein!

Gibt es auch kostenpflichtige CMS, die sich auch unterscheiden zu freeware?

P.S das 4te....

Ich habe auch Dreamweaver CS5 (jedoch noch nicht gearbeitet damit, schliesslich wenn man
programmieren kann dann ist DW nur umständlich finde ich), da premium edition dabei..

Dort soll es auch möglich sein CMS zu implentieren, habe ich noch nicht geschafft.

Veilleicht kennt jemand eine mischung aus Dreamweaver und CMS ?!
Bitte warten ..
Mitglied: michi1983
27.07.2010 um 14:50 Uhr
warum ignorierst du denn meinen Drupal Vorschlag ?
Hast dus dir angesehen ?

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: kopie0123
27.07.2010 um 14:53 Uhr
Willst Du es denn jetzt selbst machen oder ist auch Geld da, um es vom Dienstleister lösen zu lassen, der dir dann alles erledigt?
Bitte warten ..
Mitglied: Belearas
27.07.2010 um 14:58 Uhr
Zitat von michi1983:
warum ignorierst du denn meinen Drupal Vorschlag ?
Hast dus dir angesehen ?

Gruß

Hallo!

Tue ich nicht, aber ich kann leider kein cms innerhalb minuten testen ;)

Bin dabei!



Zitat von kopie0123:
Willst Du es denn jetzt selbst machen oder ist auch Geld da, um es vom Dienstleister lösen zu lassen, der dir dann alles
erledigt?


Das kommt drauf an wie lange man brauchen würde um eine komlpexe seite selbst als "newbie" zu implementieren, ob Geld da ist...
So kann man das nicht sagen, ich möchte meinen Arbeitgeber helfen, und es macht keinen Sinn wenn ich Monate an arbeit brauche
"nur" für die Homepage, wo es ein Dienstleister in 39std arbeitszeit schafft, da würde ich um Tausende euro mehr kosten (stundensatz)
als die Firma, also MUSS das geld für einen Dienstleister genommen werden wenn dieser Schneller wäre und auch effektiv ist.

Andrer seits wäre es toll wenn ich selbst könnte, selbstweiterbildung und erfahrung sind das beste das mir passieren kann.
Jedoch nicht auf kosten des AG.
Bitte warten ..
Mitglied: kopie0123
27.07.2010 um 15:23 Uhr
Da ist was dran

Wenn Du mir den Link der Seite mal als PM schickst, könnte ich Dir mal ein Angebot machen.

Alternativ: Bücher kaufen und sich ein paar Wochen Abends nichts vornehmen ;)

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: Belearas
27.07.2010 um 15:50 Uhr
Zitat von michi1983:
warum ignorierst du denn meinen Drupal Vorschlag ?
Hast dus dir angesehen ?

Gruß

Probiere grade die Installation, happert noch an ca 42 Fehlermeldungen....

/edit

läuft, ich sehs mir grade an..
Bitte warten ..
Mitglied: dog
27.07.2010 um 18:27 Uhr
MODx

Kann viel und ist leicht erweiterbar.
(Wobei ich von Evolution rede und das PHx Plugin braucht man auch immer)

Ich hab da eine Site mit über 600 Seiten und 30 eigenen Snippets drin.
Bitte warten ..
Mitglied: Belearas
28.07.2010 um 10:07 Uhr
Guten Tag!

Also Drupal fällt weg, habe noch nie so einen schrottigen Versionshaufen unter den Menschen endeckt


Sprache war nach dem Deutsch installations Paket auf Türkisch, Cms fehler, Fehler über Fehlermeldungen,
schlechtes Forum von .de seite her. Auch wenn sich die Leute dort bemühen, für mich is Drupal kein Wort mehr.

3 Stunden nur als ärger gestern nach der Arbeit gehabt....
Bitte warten ..
Mitglied: derFus
29.07.2010 um 09:00 Uhr
Hallo Belearas,

vielleicht findest Du Gefallen an REDAXO?
http://www.redaxo.de

Das ist ein kleines Content-Management-Framework, aber es bietet den unschlagbaren Vorteil, dass Du bestehende Skripte und so weiter ganz einfach einbinden kannst. Die Template-Verwaltung ist denkbar einfach, so dass Du sehr schnell eine bestehende Seite migrieren kannst.

Es ist einfacher gehalten als die Joomlas, Drupals und Typos dieser Welt, das heißt aber auch, dass man mehr machen kann/muss. Bei REDAXO bist Du nicht auf fertige Module angewiesen, sondern kannst die Ausgabe der Inhalte auch selbst komplett festlegen.

Schau es Dir einfach an.

Gruß,

Thorsten
Bitte warten ..
Mitglied: Belearas
29.07.2010 um 15:07 Uhr
Zitat von derFus:
Hallo Belearas,

vielleicht findest Du Gefallen an REDAXO?
http://www.redaxo.de
Schau es Dir einfach an.

Gruß,

Thorsten


Hallo und Danke!

Habs probiert, leider nicht so mein fall... aber für einfachere projekte durchaus verwendbar!


Zitat von dog:
MODx

Kann viel und ist leicht erweiterbar.
(Wobei ich von Evolution rede und das PHx Plugin braucht man auch immer)

Ich hab da eine Site mit über 600 Seiten und 30 eigenen Snippets drin.


Hab mir grade die Startseite von denen angesehen, sieht auf jeden fall mal ordentlich aus!

Das werde ich gleich heute abend testen!

Danke!
Bitte warten ..
Mitglied: dog
30.07.2010 um 01:32 Uhr
Du darfst nur nicht auf die dt. Trittbrettseite reinfallen, die sich bei Google nach oben geschlichen hat.
Offiziell ist natürlich: http://modxcms.com/

Man muss auch zwischen Revolution und Evolution unterscheiden.
Evolution ist der alte Code, der derzeit ausläuft.
Revolution ist "komplett neu"(TM) und wird weiterentwickelt, hat aber was Erweiterungen angeht noch geringe Unterstützung.
Bitte warten ..
Mitglied: micneu
30.07.2010 um 14:29 Uhr
ja alles ganz einfach.....
kannst mit css alles machen was du willst
Bitte warten ..
Mitglied: micneu
30.07.2010 um 14:39 Uhr
schick doch einfach mal den link will ich mir mal anschauen....
dann kann ich dir sagen ob deine ideen umsetztbar sind....
Bitte warten ..
Mitglied: Privateer3000
04.08.2010 um 15:46 Uhr
Mal vorneweg: die eierlegende Wollmilchsau gibt es nicht.
Deine Ansprüche kombiniert mit dem Aufwand den Du treiben willst funktioniert auch nicht.
Entwerder, man beschäftigt sich mit ausgereiften aber aufwändigen Systemen oder lebt mit Kompromissen.
Orientieren sollte man sich jedenfall an großen Communities oder kommerziellen Projekten.
Wenn dir Joomla zu unflexibel ist und Typo zu groß bleiben nicht viele Kandidaten übrig.
Auf www.cms-vergleich.de kannst nach Ansprüchen orientiert ausgewählte CMS anzeigen lassen.
Es gibt zwar nur technische Details aus aber die sind halbwegs objektiv, was Usermeinungen im allg. nicht sind.
Bitte warten ..
Mitglied: Belearas
12.08.2010 um 16:15 Uhr
Hallo!

Danke für die Tipps soweit.

Ich habe mich entschlossen eine Firma unsere Template usw in Typo 3 einzubinden.

Danke für die Hilfe!
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(8)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Visual Studio
Schwellwert Monitoring für DotNet Memory Management Global

Frage von xXEddiXx zum Thema Visual Studio ...

Microsoft Office
gelöst Visio 2003 auf aktuellem System (6)

Frage von ratzla zum Thema Microsoft Office ...

Monitoring
System Monitoring für Windows, Linux (5)

Frage von manuelw zum Thema Monitoring ...

Heiß diskutierte Inhalte
Microsoft
Ordner mit LW-Buchstaben versehen und benennen (20)

Frage von Xaero1982 zum Thema Microsoft ...

Outlook & Mail
gelöst Outlook 2010 findet ost datei nicht (19)

Frage von Floh21 zum Thema Outlook & Mail ...

Netzwerkmanagement
gelöst Anregungen, kleiner Betrieb, IT-Umgebung (18)

Frage von Unwichtig zum Thema Netzwerkmanagement ...

Festplatten, SSD, Raid
M.2 SSD wird nicht erkannt (14)

Frage von uridium69 zum Thema Festplatten, SSD, Raid ...