Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Datebank mit SQL erstellen

Frage Entwicklung Datenbanken

Mitglied: Praktikantin

Praktikantin (Level 1) - Jetzt verbinden

08.03.2007, aktualisiert 14:32 Uhr, 4649 Aufrufe, 6 Kommentare

Hallo zusammen,

ich muss eine Datenbank mit SQL erstellen. Ich kenne mich relatvi gut aus mit SQL. Ich wollte aber dass sich jemmand der mehr praktische Erfahrung (als die einfachen Aufgaben die ich bis jetzt in der Uni hatte) mal die Daten ansieht. Ich meine die Bemerkungen. Muss oder kann ich sie mit SQL auch realisieren? Ich meine mit dem Befehl check oder create domain. Die Datenbank die erstellt werden muss heißt ASSIST4 und ich schicke die Daten zur ersten Tabelle. Es wäre wirklich sehr hilfreich wenn ein Experte es sich ansehen konnt. Danke

Gruss Julia




Feld 1 Bemerkung --> ASSIST4-Stammdatei: "Fremdschlüssel" des Mandanten; wenn dieses Feld leer ist, wird der ASSIST4 Default-Mandant des ASSIST4 Import-Scriptes verwendet.

Feld 2 Bemerkung --> Wird benötigt zur Zuordnung bei Verpackungsdaten (AS4PCKIT), darf ansonsten leer sein. Bei Anzahl > 1 kann hier die Nummer des letzten Packstücks angegeben werden ("Packstücknummer Von" wird dann im Schlüsselfeld erwartet)

Feld 3 Bemerkung --> Referenz auf das Feld PFROM_NR des Vaterpackstücks. Wenn man hierarchische Packstücke nutzt, dieses Feld also gefüllt ist, müssen alle Umverpackungen eindeutige Nummern haben. Es darf also z.B. nicht jeder Vorgang seine eigenen Umverpackungen mit 001, 002, etc. beginnend nummerieren.

Feld 4 Bemerkung --> ASSIST4-Stammdatei: "Fremdschlüssel" der Packstückart; bei leerem Wert oder ungültigem Kürzel bleibt Wert leer (Warnung im Batch.log beim Import).
Anzahl gleichartiger Packstücke. Wenn > 1, dann können Packstücknummern Von - Bis geliefert werden (siehe oben).

Feld 5 Bemerkung --> Für viele Anwendungen ist es allerdings erforderlich, die Packstücke einzeln zu übertragen (jeweils Anzahl =1).

Feld 6 Bemerkung --> Bei leerem Wert wird automatisch eine 1 übernommen.
kann entfallen, wenn in ASSIST4 Export-Stammdatei Tara hinterlegt ist (Packstückart)

Feld 7 Bemerkung --> Default für Einheit ist kg

Feld 8 Bemerkung --> kann entfallen, wenn in ASSIST4 Export-Stammdatei Tara hinterlegt ist (Packstückart)

Feld 9 Bemerkung --> kann entfallen, wenn in ASSIST4 Export-Stammdatei Tara hinterlegt ist (Packstückart)Default für Einheit ist kg


Feld 10 Bemerkung --> Abmessungen, sofern vorhanden; z.B. für Ausdruck auf Packliste. Kann auch durch ASSIST4 Export-Stammdatei gefüllt werden (Packstückart).


Feld 12 Bemerkung --> Einlieferungsnummer des Packstücks beim Spediteur/Kurierdienst
Feld 13 Bemerkung --> Referenznummer des Spediteurs zu Packstück
Feld 14 Bemerkung --> Voraussetzung bei Frachtkostenrückverteilung
Feld 15 Bemerkung --> Kundenindividuelles Zusatzfeld 1
Feld 16 Bemerkung --> Kundenindividuelles Zusatzfeld 2
Feld 17 Bemerkung --> Kundenindividuelles Zusatzfeld 3
Feld 18 Bemerkung --> Kundenindividueller Zusatzlangtext

Diese zwei konnte ich in einem Bild speichern:

9c16892a921a310a23d4180204e4d9ea-ae41cpckit - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern

8ac01a0e45eb9c5c12ae1647dad53621-ae41pckit - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern
Mitglied: Biber
08.03.2007 um 11:36 Uhr
Moin Praktikantin,

Feld 10 Bemerkung --> Abmessungen, sofern vorhanden;

Hier könnte das Semikolon Probleme machen.

Gruss
Biber
Bitte warten ..
Mitglied: Praktikantin
08.03.2007 um 11:41 Uhr
Hallo Biber, das sind nicht die Feldnamen sondern die Konditionen. Ich füge mal 2 Bilder von den anderen Tabellen.
Bitte warten ..
Mitglied: Biber
08.03.2007 um 13:27 Uhr
Hmm, Praktikantin,

da waren größere Experten aktiv als ich einer bin...

Einige Zusammenhänge in dem Datenmodell(ausschnitt) verstehe ich nicht:

- wie könnt ihr bisher aus dem Feld "Vorgangsnummer" [VARCHAR(30)] bei Bedarf den Default für ein Feld "Sendungsnummer" [integer] machen?
- ist die Packstücknummer nun eine lfd. Nr unterhalb der Ebene Artikelposition oder, wie es der Datentyp Varchar(25) suggeriert, eine volkommen eignständige ID?
Wenn letzteres, wozu braucht ihr mehrere eindeutige Schlüssel (Vorgangsnr ART + ArtPos) und Packstücknummer in beiden Tabellen"Verpackte Pos" ??

Gruss
Biber
Bitte warten ..
Mitglied: Praktikantin
08.03.2007 um 13:48 Uhr
Hallo Biber,

das verstehe ich auch nicht. Vor allem wie kann man bei einem Primärschlüssel auch NULL Werte erlauben????? Wir haben die Daten bekommen und müssen sie so machen... Na ja, kannst Du mir vielleicht mit diesen Fragen helfen:

wie kann ich mit create table blabla (....
....)
die Spalte VER_NO von SQL automatisch ausfüllen lassen? Kennst einen Trick oder Befehl?

Ich weiss auch nicht wie man das macht " wenn leer, wird als Default die Vorgangsnummer übernommen (also die Spalte TRANS_CDE)"

und dann das: Bei Anzahl > 1 kann hier die Nummer des letzten Packstücks angegeben werden ("Packstücknummer Von" wird dann im Schlüsselfeld erwartet...


Und dann das : Referenz auf das Feld PFROM_NR des Vaterpackstücks. Wenn man hierarchische Packstücke nutzt, dieses Feld also gefüllt ist, müssen alle Umverpackungen eindeutige Nummern haben. Es darf also z.B. nicht jeder Vorgang seine eigenen Umverpackungen mit 001, 002, etc. beginnend nummerieren.

und das: Anzahl gleichartiger Packstücke. Wenn > 1, dann können Packstücknummern Von - Bis geliefert werden (siehe oben).
Für viele Anwendungen ist es allerdings erforderlich, die Packstücke einzeln zu übertragen (jeweils Anzahl =1).
Bei leerem Wert wird automatisch eine 1 übernommen.

Default für Einheit ist kg... Wie soll das gehen?

Und vor allem kann man doch keinen Primärschlüssel mit Null Werten haben, oder geht das?
Ich google mal ein bisschen.... Danke für euro Zeit!

Gruß Julia
Bitte warten ..
Mitglied: Biber
08.03.2007 um 14:18 Uhr
Moin Juli,

Und vor allem kann man doch keinen Primärschlüssel mit Null Werten haben, oder geht das?

Nein, das geht nicht. Und wenn es jemand gibt, der es trotzdem schafft, es so anzulegen, möge er geteert und gefedert vom Hof gejagt werden.

die Spalte VER_NO von SQL automatisch ausfüllen lassen? Kennst einen Trick oder Befehl?

Das ist nicht mal ein Trick, sondern schlicht und einfach eine weitere Klausel in der TABLE-DDL:
01.
Create Table  Bla ( 
02.
  VER_NO VarChar(10) NOT NULL WITH Default '4.1', 
03.
.... 
04.
  QUANTITY_UNIT  CHAR(3) NOT NULL WITH DEFAULT 'kg' 
05.
.... 
06.
 
07.
)
Aber dennoch - wer hat denn das Modell zusammengeschrotet und was macht derjenige beruflich?

Gruss
Biber
Bitte warten ..
Mitglied: Praktikantin
08.03.2007 um 14:32 Uhr
Hallo Biber,

ich habe wirklich keine Ahnung vom wem diese Datenbank ist. Ich bin nur die Praktikantin hier Primärschlüssel mit NULL Werten geht nicht und das ist auch nicht logisch... Aber ich dachte die wissen mehr als ich deswegen wollte ich mal jemmanden fragen. Danke für die 2 anderen Befehle. Ich gehe gleich zum Boss und Bespreche alles mit ihm. Wir sollten wohl sehr vieles ändern....

Danke auf jeden Fall für Deine Hilfe...
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Microsoft

Lizenzwiederverkauf und seine Tücken

(5)

Erfahrungsbericht von DerWoWusste zum Thema Microsoft ...

Ähnliche Inhalte
Datenbanken
gelöst SQL-Abfrage - DISTINCT - letztes Datum (3)

Frage von emeriks zum Thema Datenbanken ...

RedHat, CentOS, Fedora
gelöst Erstellen von Desktopverknüpfungen und Anpassung der Taskleiste (2)

Frage von honeybee zum Thema RedHat, CentOS, Fedora ...

Vmware
ESXI Template erstellen (2)

Frage von Phill93 zum Thema Vmware ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Netzwerk
Windows 10 RDP geht nicht (16)

Frage von Fiasko zum Thema Windows Netzwerk ...

Windows Server
Outlook Verbindungsversuch mit Exchange (15)

Frage von xbast1x zum Thema Windows Server ...

Microsoft Office
Keine Updates für Office 2016 (13)

Frage von Motte990 zum Thema Microsoft Office ...