Top-Themen

Aktuelle Themen (A bis Z)

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Datei innerhalb eines Datastores ändern

Frage Virtualisierung

Mitglied: soho-partner

soho-partner (Level 1) - Jetzt verbinden

21.08.2011, aktualisiert 00:18 Uhr, 6398 Aufrufe, 4 Kommentare

Möchte nach einer p2v conversion eines 2008 Servers nach ESXi 4.1 einen fehlerhaften Treiber deaktivieren, der den Bootvorgang verhindert. Finde aber keinen Weg die Datei im Datastore zu ändern.

Ich habe mit dem VMware vSphere Converter einen physikalischen Windows Server 2008 in einen ESXi 4.1 embedded übertragen, der auf einem HP Proliant DL385 vom USB-Stick läuft.
Beim booten des virtuellen Servers stoppt der Vorgang jedoch mit dem Fehler:

windows\system32\drivers\snapman.sys

Status: 0xc0000428

info: windows cannot verify the digital signature for this file 2008

143ddc0e36673e11433fe5a82890f62e - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern

Dies liegt an einem verbliebenden defekten Treiber von einer bereits deinstallierten Acronis TrueImage Software.
Problem und Lösung habe ich bereits unter folgendem Link gefunden. Die betreffende Datei muss einfach nur umbenannt werden oder durch Registry-Anpassung der Dienst deaktiviert werden.

http://www.experts-exchange.com/OS/Microsoft_Operating_Systems/Server/W ...

Jetzt befindet sich die betreffende Partition in dem Datastore, welcher auf dem SmartArray p400 gespeichert ist.
Also hab ich die Instanz beendet und die Partition mittels vmware-mount.exe auf einem anderen win7 Rechner gemountet.
Die Partition wurde wohl mit Schreibzugriff im Explorer eingebunden, aber das Umbenennen der Datei snapman.sys ist nicht möglich.
Es erscheint der Fehler p:\ bezieht sich auf einen Pfad, der nicht verfügbar ist...

306640d70764a44f3bc57eadf7a4a700 - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern

Also habe ich im Stammverzeichnis eine Testdatei angelegt. Kein Problem, Schreibzugriff besteht.
Anlegen einer Datei unter dem drivers Verzeichnis bringt wieder Pfad nicht verfügbar.
Also habe ich die Sicherheitseinstellungen von Datei und beinhaltendem Ordner aufgerufen und erhalte eine Fehlermeldung.
Die angeforderten Sicherheitsinformationen sind nicht verfügbar oder können nicht angezeigt werden.

7df79c68dc08006a02710bd8af2717d3 - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern

Normalerweise ist ja der TrustedInstaller Besitzer der Dateien des Ordners windows\system32\drivers\, kann es daher sein, dass vmware-mount.exe diese ntfs-Berechtigung nicht darstellen kann?
Ich habe im VMware Forum zwei Benutzer gefunden, die das gleiche Problem mit den Sicherheitsinformationen schildern. Leider hat hierzu keiner eine Lösung bekannt gegeben.

http://communities.vmware.com/message/1548981?tstart=0

Den Versuch mittels regedit den snapman Dienst zu deaktivieren habe ich nicht unternommen, da die Registry-Datei das gleiche Berechtigungsproblem hat und daher nicht geändert werden kann.

Kennt einer von euch dazu einen Weg, wie ich die schreibgeschützten Dateien über über ein gemountetes Laufwerk ändern kann?

Da es unter 2008 die Wiederherstellungskonsole nicht mehr gibt, kann auch nicht einfach über die Konsole die Änderungen vornehmen.

Daher habe ich mal mit eine UltimateBootCD sowie einer BacktrackLivecd die Instanz gebootet, aber da werden die Laufwerke des ESXi Hosts sind nicht eingebunden.
Ich würde gern mit einer BartPE oä. CD das System starten, jedoch müssten vorher noch die Netzwerk- und Speichercontroller-Treiber eingebunden werden.
Gibt es vielleicht schon ein fertiges ISO-Image, dass die VMware Treiber und vielleicht noch die VMware Tools installiert hat?

Ein paar Angaben zum Setup:
Host System HP DL385 G2 mit SmartArray P400 BBWC
ESXi 4.1 wird vom internen USB-Medium gestartet
Der Datastore liegt auf einem RAID5 am P400

Gast System Windows Server 2008 64bit
SCSI-Controller: LSI Logic SAS
Netzwerkadapter 1: VM Network

RemoteAdmin System Win7
vSphere Client
virtual Disk Development Kit

Grüße soho-partner
Mitglied: 60730
21.08.2011 um 00:28 Uhr
Liebster "Partner",

  • warum machst du es nicht ganz einfach und wirfst den "Kram" vorm P2V aus dem System?
Da es unter 2008 die Wiederherstellungskonsole nicht mehr gibt, kann auch nicht einfach über die Konsole die Änderungen vornehmen.
  • Aber die Möglichkeit eine Iso oder eine W2k8 DVD als Bootlaufwerk zu deklarieren und davon zu booten gibt es - und das ist auch der richtige Weg, um in die System Recovery zu gelangen.
Bitte warten ..
Mitglied: StefanKittel
21.08.2011 um 11:34 Uhr
Moin,

Du kannst auch ganz einfach die Partition in einer anderen VM mounten.

Stefan
Bitte warten ..
Mitglied: soho-partner
21.08.2011 um 18:39 Uhr
Hi Timo,

genau so habe ich es auch gestern noch gemacht und es läuft jetzt einwandfrei.
Leider habe ich den halben Tag damit vertan, die Datei remote zu ändern. Ich wollte mir die Zeit für die erneute p2v ersparen, musste aber feststellen, dass dies doch der schnellere Weg war.

Jost
Bitte warten ..
Mitglied: soho-partner
21.08.2011 um 18:45 Uhr
Die Tatsache das ich bei einem Laufwerk, dass über den vmware-mount Befehl verbunden ist, die Berechtigungen für den TrustedInstaller nicht mehr bearbeiten kann ist jetzt ein Feature oder ein Bug?
Muss doch eigentlich Möglich sein diese Dateien irgendwie über ein gemountetes Laufwerk zu ändern?

Würde mich immer noch interessieren, ob es eine passende BootCD mit passenden Treibern für esxi gibt?
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
Vmware
ESXi verschieben von Dateien zwischen Datastores langsam
gelöst Frage von Frank1993Vmware4 Kommentare

Hallo Leute, ich habe mir einen HP Microserver Gen8 angeschafft. Noch hat er sie Celeron CPU, jedoch schon 16GB ...

Vmware
Datastore aus shared Storage für VMware
gelöst Frage von Leo-leVmware10 Kommentare

Hallo zusammen, wir haben eine Vmware-umgebung aus 3 ESX Servern und einer MSA 2050. Die momentane Edition ist eine ...

Festplatten, SSD, Raid
Wie funktioniert ein Datastore über mehrere Festplatten?
gelöst Frage von ITCrowdSupporterFestplatten, SSD, Raid7 Kommentare

Guten Morgen :-) Angenommen ich möchte auf einem Server einen Datastore mit 2.5 TB Größe erstellen aber habe nur ...

Vmware
ESXi 6.5 Datastore verschwunden
gelöst Frage von OniChanVmware8 Kommentare

Servus zusammen, folgende Situation: ESX Host (DL380 G9) per SAS über einen H241 HBA an MSA 1040 angeschlossen. Nach ...

Neue Wissensbeiträge
Windows 10

Autsch: Microsoft bündelt Windows 10 mit unsicherer Passwort-Manager-App

Tipp von kgborn vor 1 TagWindows 102 Kommentare

Unter Microsofts Windows 10 haben Endbenutzer keine Kontrolle mehr, was Microsoft an Apps auf dem Betriebssystem installiert (die Windows ...

Sicherheits-Tools

Achtung: Sicherheitslücke im FortiClient VPN-Client

Tipp von kgborn vor 1 TagSicherheits-Tools

Ich weiß nicht, wie häufig die NextGeneration Endpoint Protection-Lösung von Fortinet in deutschen Unternehmen eingesetzt wird. An dieser Stelle ...

Internet

USA: Die FCC schaff die Netzneutralität ab

Information von Frank vor 1 TagInternet3 Kommentare

Jetzt beschädigt US-Präsident Donald Trump auch noch das Internet. Der neu eingesetzte FCC-Chef Ajit Pai ist bekannter Gegner einer ...

DSL, VDSL

ALL-BM200VDSL2V - Neues VDSL-Modem mit Vectoring von Allnet

Information von Lochkartenstanzer vor 1 TagDSL, VDSL2 Kommentare

Moin, Falls jemand eine Alternative zu dem draytek sucht: Gruß lks

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Server
GPO nur für bestimmte Computer
Frage von Leo-leWindows Server13 Kommentare

Hallo Forum, gern würde ich ein Robocopy script per Bat an eine GPO hängen. Wichtig wäre aber dort der ...

Windows Server
KMS Facts for Client configuration
Frage von winlinWindows Server13 Kommentare

Hey Leute, wir haben in unserem Netz nun einen neuen KMS Server. Haben Bestands-VMs die noch nicht aktiviert sind. ...

Router & Routing
OpenWRT bzw. L.E.D.E auf Buffalo WZR-HP-AG300H - update
gelöst Frage von EpigeneseRouter & Routing11 Kommentare

Guten Tag, ich habe auf einem Buffalo WZR-HP-AG300H die alternative Firmware vom L.E.D.E Projekt geflasht. Ich bin es von ...

Windows Tools
Software-Tool zum Entfernen von bösartigem Windows
Frage von emeriksWindows Tools11 Kommentare

Hi, siehe Betreff hat das jemals irgendjemand schonmal sinnvoll eingesetzt? (MRT) E.