Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Datei im DFS löschen obwohl sie gerade verwendet wird (von nicht existierendem user)

Frage Microsoft Windows Server

Mitglied: fischeye

fischeye (Level 1) - Jetzt verbinden

12.09.2012 um 15:31 Uhr, 5123 Aufrufe, 18 Kommentare

Hallo Kollegen

Hallo Zusammen,

wir haben im Moment folgendes Problem:

-ein Benutzer hat vor zwei Tagen eine Excel Tabelle im DFS gespeichert. Heute Morgen wollte der Benutzer die Datei öffnen, aber bekam die Meldung das die Datei gerade von XY in Benutzung ist.

-der angezeigte Benutzer XY existiert aber im AD überhaupt nicht, es handelt sich um einen Admin-Account der die Firma bereits vor über 1 Jahr verlassen hat und der bereits gelöscht wurde.

-das eigentliche Problem ist aber, das jetzt niemand die Datei löschen kann, weder der ursprüngliche Benutzer noch wir Admins, es kommt immer die Meldung das die Datei in einem anderen Programm geöffnet ist.

Da das DFS auf dem Netapp filer liegt, zusammen mit der XEN Farm usw., kann ich das DFS bzw. die Netapp nicht eben mal kurz neustarten damit die File-Handles zurückgesetzt werden. So langsam fällt mir nix mehr ein

Habt ihre eine Idee?

Vielen Dank im Voraus und viele Grüße
Michl
Mitglied: ColdZero89
12.09.2012 um 15:39 Uhr
Moin,

Datei mal Kopiert und anders benannt?

Dann gibt es Tools - komme aufn Namen grad net - die zeigen welcher Prozess die Datei momentan blockt und dieser kann dann abgeschossen werden. Ob es sowas für User gibt, ob existierend oder nicht, um die Datei dem User unter dem Bobbes wegzuziehen weiß ich nun nicht, wäre aber ein Ansatz.

Zuerst würde ich die Kopieren, somit können die User erstmal wieder arbeiten.

Gruß Zero
Bitte warten ..
Mitglied: Pjordorf
12.09.2012, aktualisiert um 15:42 Uhr
Hallo,

Zitat von fischeye:
Benutzer XY existiert aber im AD überhaupt nicht
Tatsächlich nicht?

es handelt sich um einen Admin-Account der die Firma bereits vor über 1 Jahr verlassen hat und der bereits gelöscht wurde.
Na, wie kommt deine Maschine dann dazu zu behaupten das dieser nicht existente Benutzer der festhalter sei? (Dienste welche mit diesem Account....?) Oder hat sich der nicht mehr existierende Admin von alleine bei euch eingetragen und keiner weiß es?

neustarten damit die File-Handles zurückgesetzt werden. So langsam fällt mir nix mehr ein
Welcher Prozess nutzt denn diese nicht mehr existierende Benutzerdaten? Indexer?

Gruß,
Peter
Bitte warten ..
Mitglied: fischeye
12.09.2012 um 15:45 Uhr
Hi ColdZero89,

Schreibgeschützt geöffnet und mit anderem Namen gespeichert haben wir bereis gemacht, arbeiten können sie mit der Kopie momentan. Aber aus der Datei holen sich alle Entwickler ihre todo´s und da will man den gewohnten Pfad und Location beibehalten wegen der Verknüpfungen.

Deshalb brauche ich einen Weg die kaputte Datei zu löschen, die User quengeln schon ;)

Viele Grüße
Michl
Bitte warten ..
Mitglied: ColdZero89
12.09.2012 um 15:51 Uhr
Moin,

herrjeh... dieses gequängel immer. Gib denen ne Tasse kaffe aus und die sind ruhig *g* Entwickler, ständig sind se was besseres *g*

Aber damit müssen sie sich nun erstmal begnügen.

Ansonsten ohne viel Fummelei: Server restart.
Dadurch wird die Verbindung gekappt. Zack peng.
Wenn se dann meckern wieso der neugestartet wird sagste janz einfach:
Dann arbeitet halt mit der Kopie weiter, ich mach nun Feierabend.

Was meinst du wie Handzahm die dann sind und dich machen lassen

herrlich dieses Fußvolk *g* Auch wenn ab und zu einer daher kommt der sehr viel versteht

Gruß Zero
Bitte warten ..
Mitglied: fischeye
12.09.2012 um 15:53 Uhr
Zitat von Pjordorf:
Hallo,

> Zitat von fischeye:
> Benutzer XY existiert aber im AD überhaupt nicht
Tatsächlich nicht?

Nein, der Account wird tatsächlich nicht gefunden, ein Hack schliessen wir momentan auch aus. Wir vermuten eher das der Filer Mist gebaut hat, oder so ???

> es handelt sich um einen Admin-Account der die Firma bereits vor über 1 Jahr verlassen hat und der bereits gelöscht
wurde.
Na, wie kommt deine Maschine dann dazu zu behaupten das dieser nicht existente Benutzer der festhalter sei? (Dienste welche mit
diesem Account....?) Oder hat sich der nicht mehr existierende Admin von alleine bei euch eingetragen und keiner weiß es?

Es ist nicht meine Maschine, wenn ich die Datei öffne kommt kein Fehler, aber ich kann auch nicht speichern. Wenn der Benutzer die Datei öffnet bekommt er die Meldung das der nicht existierende Account die Datei benutzen würde, ich hab den Screenshot vor mir.

> neustarten damit die File-Handles zurückgesetzt werden. So langsam fällt mir nix mehr ein
Welcher Prozess nutzt denn diese nicht mehr existierende Benutzerdaten? Indexer?

Bis jetzt konnte ich keinen Weg finden das herauszufinden. Die Datei liegt im DFS auf der Netapp, wird aber angeblich laut Excel Meldung des Benutzers vom nicht existierenden Account gesperrt, müsste also Excel Prozess sein, aber auf welchem Rechner soll ich den abschiessen? Es gibt den Benutzer ja nicht mehr also kann er nirgend eingeloggt sein


Gruß,
Peter

Viele Grüße
Michl
Bitte warten ..
Mitglied: ColdZero89
12.09.2012 um 16:04 Uhr
Moin,

bitte doch ALLE Kollegen ihre PCs heute RUNTERZUFAHREN nach Feierabend.

Lass es am besten vom Chef mitteilen, somit trägt es auch Wirkung.

Wenn allle PCs aus sind dürfte ja KEIN excel mehr laufen.

Ansonsten - ich weiß nicht wie groß die Firma ist in der du Arbeitest - saurer Apfel und Restart. Kommt das Problem dann IMMERNOCH vor, würde in meinem Kopf nur noch eins bleiben: Abgesicherter Modus OHNE Netzwerk vom Server, Datei verschieben, normal Starten und Datei wieder hinschieben. Somit müsste EGAL welcher prozess dadrauf zugreift, weiter machen da Datei nicht mehr vorhanden.

Ansonsten Eventlog mal nachgucken bezüglich Systemzugriffen und co.

Ein ähnliches Problem hatte ich, nur mitm existierendem Benutzer. Dort hab ich auch nach Feierabend den Server neugestartet und Datei war immernoch gesperrt, danach abgesicherter Modus und datei WEG gezogen.

Seitdem nie wieder probleme gehabt.

Gruß Zero
Bitte warten ..
Mitglied: fischeye
12.09.2012 um 16:31 Uhr
Zitat von ColdZero89:
Moin,

herrjeh... dieses gequängel immer. Gib denen ne Tasse kaffe aus und die sind ruhig *g* Entwickler, ständig sind se was
besseres *g*

Aber damit müssen sie sich nun erstmal begnügen.

Ansonsten ohne viel Fummelei: Server restart.
Dadurch wird die Verbindung gekappt. Zack peng.

Geht das auch wenn das DFS auf 4 andere Domaincontroller repliziert wird?

Wenn se dann meckern wieso der neugestartet wird sagste janz einfach:
Dann arbeitet halt mit der Kopie weiter, ich mach nun Feierabend.

Was meinst du wie Handzahm die dann sind und dich machen lassen

Gute Idee :D

herrlich dieses Fußvolk *g* Auch wenn ab und zu einer daher kommt der sehr viel versteht

Gruß Zero

Viele Grüße
Michl
Bitte warten ..
Mitglied: ColdZero89
12.09.2012 um 16:45 Uhr
Moin,

An sich JA.

Musst ja nur den Server neustarten auf dem die Datei gesperrt ist, oder ist die auf ALLEN gesperrt? Dann ähm... saurer Apfel.

Dann den Hauptserver neustarten (den wo sich alle ein Beispiel dran nehmen) und abwarten was passiert.

Kannst auch das Problem haben wenn ein Server sagt Datei ist frei und 3 sagen NE isse net - dann bekommt der server wos richtig ist die Datei gesperrt wieder.

Dann isses nen janz saurer Apfel... Alle neustarten und das möglichst zur gleichen zeit, sodass sie sich NICHT replizieren können wenn einer neustartet udn ein anderer sagt: HIER hasse die Datei die is bei dir anders
Is halt nen kleines feuer mit dem du da spielst.

/OT
Ich musste nen dringendes Update an unserem Openfire Server durchführen und alle meckerten (Die Updatezeit war schon auf Mittwoch 18h gelegt - allgemeines Feierabend), ich zum Chef gesagt pass uf hier so und so, Chef (ein sehr cooler wohl bemerkt) schrieb Mail mit "Dann geht der Server halt ganz aus und bleibt aus für ne Woche" PENG xD durfte ich um 17h ran.

Anders hab ich genau den oben genannten Satz gebracht... was ich aufeinmal durfte weil se danach wieder wie vorher arbeiten konnten
/OT

Gruß Zero
Bitte warten ..
Mitglied: fischeye
12.09.2012 um 17:05 Uhr
Danke für die Hilfe, werde das heute Abend testen und berichten

Noch einen schönen Abend!

Viele Grüße
Michl
Bitte warten ..
Mitglied: fischeye
13.09.2012 um 12:30 Uhr
Juhuu, hat funktioniert

Vielen Dank für eure Hilfe.
Bitte warten ..
Mitglied: ColdZero89
13.09.2012 um 12:39 Uhr
Moin,

welche Lösung? hier gabs mehrere Ansätze.

Gruß Zero
Bitte warten ..
Mitglied: fischeye
13.09.2012 um 13:06 Uhr
Tachchen,

vor dem Server Neustart hab ich noch gewartet bis alle User abgemeldet waren und konnte dann die Datei per Restore direkt auf der Netapp löschen. Sie war also von einem Benutzer gesperrt. Warum aber in der Meldung ein Account genannt war der nicht mehr existiert ist immer noch rätselhaft.

Aber Hauptsache die Benutzer sind glücklich

Viele Grüße
Michl
Bitte warten ..
Mitglied: ColdZero89
13.09.2012 um 13:37 Uhr
Moin,

sauber. war einer meiner Grundgedanken, das eni Benutzer das sperrt, nen falscher name wird angezeigt.

Was ich nun grad als Folge vermute: Die SSID des alten Admins wurde nun an den neuen Benutzer gegeben und das AD/Server/Blaetc was noch in frage kommt, hat die SSID noch als den alten Admin interpretiert.

Naja hat gegeht Wir glücklich, die User glücklich.

Gruß Zero
Bitte warten ..
Mitglied: Pjordorf
13.09.2012 um 14:51 Uhr
Hallo,

Zitat von fischeye:
wenn ich die Datei öffne kommt kein Fehler
Klar, ist normal.

aber ich kann auch nicht speichern.
Klar, ist ja momentan eben von einem nicht existierenden Benutzer als Schreibgeschützt gesperrt bzw. er war halt der erste der dieses Excelbaltt geöffnet hat.

den Screenshot vor mir.
Das glaube ich dir ja. Aber ein Benutzer der nicht existiert kann auch nichts sperren Oder kannst du etwa mit deinem nicht existierenden Ferarri morgens zum Bäcker fahren (Ja, dann gibt es nicht existierende Brötchen für die nicht existierende Familie)

Die Datei liegt im DFS
Was mit welchem OS erstellt und verwaltet wird? Dort ansetzen. Die sollte dir sagen können wer was von wo in benutzung hat.

auf der Netapp
Netapp in Form von einem / mehrerer SAN/NAS http://www.netapp.com/de/ ?
Welches OS?
Welche art der Benutzer Authentifizierung?

wird aber angeblich laut Excel Meldung des Benutzers vom nicht existierenden Account gesperrt,
Ist das ein Benutzernamen wie er in Office des jeweiligen Benutzers unabhängig von einem AD und sonstige Authentifizierungen beliebig eingetragen werden kann? Donald Duck taucht in keinem AD oder Benutzerauthentifizierung irgend eines Rechners / NAS / SAN oder sonstwo auf. Aber Excel sagt Donald Duck hat gesperrt
8cdecb99c7990be5e7c13b55b6b7df6b - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern Office personalisieren

aber auf welchem Rechner soll
Da sollte dir doch die Netapp sagen können wer welche Dateien geöffnet hat, oder?

ich den abschiessen?
Dann wird aber das Excelblatt nicht freigegeben, sondern bleibt im Schreibschutz im DFS auf der Netapp liegen.

Es gibt den Benutzer ja nicht mehr also kann er nirgend eingeloggt sein
Nun, von alleine wird weder dein Excel noch sonstein Programm sich einen Namen irgendwo ausdeneken. Der ist somit irgendwo eingetragen.

Und das neustarten deiner ganzen Server mit DFS (4 DCs mit DFS) und deiner XEN Farm ist wohl nicht die dauer Lösung, oder? Das Problem wird wiederkommen. Es ist nicht die Frage ob es wiederkommt sondern nur wann es wiederkommt.

Gruß,
Peter
Bitte warten ..
Mitglied: ColdZero89
13.09.2012 um 15:09 Uhr
Moin,

ähm Peter? Das Problem ist doch schon behoben *g*
Nachdem alle nutzer abgemeldet waren, war die Datei wieder Frei.

Daher die Vermutung von mir, einen Post über deinem Post, das der Server die SSID des gelöschten Benutzers wieder vergeben hat und daher der falsche Name angezeigt wurde. Ob der Name mit der SSID in irgendeinem Gottverlassenem Cache noch rumhing oder wat weiß der Teufel.

Problem ist behoben ^^

Gruß Zero
Bitte warten ..
Mitglied: Pjordorf
13.09.2012, aktualisiert um 15:30 Uhr
Hallo, Zero,

Zitat von ColdZero89:
ähm Peter? Das Problem ist doch schon behoben *g*
Das habe ich vorher auch sehr genau gelesen:-9

Nachdem alle nutzer abgemeldet waren, war die Datei wieder Frei.
Äh, du hast vielleicht nicht richtig gelesen. Da steht doch
vor dem Server Neustart hab ich noch gewartet bis alle User abgemeldet waren

Daher die Vermutung von mir
Mancmal sind in der IT Vermutungen einfach nur Falsch

das der Server die SSID des gelöschten Benutzers wieder vergeben hat
Eine SSID gehört zu einem Computerobjekt. Ein AD welches eine GUID - UID - SSID (egal was) einfach so vergibt, gibt es nicht. Falls ja, ist das AD nur noch Schrott.

und daher der falsche Name angezeigt wurde
Nur gut das Namen nicht nur in einem AD stehen können ud auch tun, gell.

irgendeinem Gottverlassenem Cache noch rumhing oder wat weiß der Teufel.
Ja, das wird der Teufel wissen. Man sagt ja nicht umsonst das "verteufelte Netzwerk ist schuld" Selbst in einem Cache der schon seit einem Jahr läuft.... So ein verhalten wäre Schrott im Netz. Und wenn da jemand mindestens 4 DCs hat, dort mit DFS arbeitet und eine oder meherer Netapp als Speicherort (SAN/NAS) nutzt der wird scheller als in 1 Jahr erfahren ob sein Netz Schrott ist

Problem ist behoben ^^
Ja, durch Serverneustart mit NetApps und XEN Farm. Gute dauerlösung.

Aber überlassen wir es doch dem TO selbst zu Entscheiden was er mit den Informationen von uns anfangen will

(Zumindest brauchte ich in über 15 Jahren keinen Server neu zu starten weil ein Office Dokument (hier Excel) als Schreibgeschützt gegenüber andere Benutzer deklariert wurde. Die Quelle (des Schreibschutzes) lies sich immer identifizieren.)

Ist halt die Frage will ich das Problem in Zukunft verhindern können / schnell lösen können oder reicht mir ein "keine Ahnung, habe halt alle Server neu gestartet" aus.

Gruß,
Peter
Bitte warten ..
Mitglied: fischeye
13.09.2012 um 15:46 Uhr
Hallo Zusammen,

da hab ich mich vielleicht etwas misverständlich ausgedrückt. Ich meinte bevor ich die Server neugestartet habe, habe ich probiert ob es ausreichend ist, das sich die User abgemeldet haben. Und dem war so, die Server + Netapp wurden daher nicht neu gestartet.

Mit der Netapp sind wir noch nicht so gut vertraut, sie läuft einfach zuverlässig bis die nächste kommt, und die wird dann vom Dienstleister konfiguriert. Deshalb konnten wir nicht sehen wer die Datei blockt. Der Hinweis mit dem personalisierten Excel könnte eine Ursache sein.

Das DFS wird mit Server 2008 R2 Bordmitteln verwalter und repliziert, da konnte ich die Information leider auch nicht finden, habe IMHO halle Menüs gecheckt.

Aber da das Problem bis jetzt nur einmal aufgetreten ist, warten wir erst mal ab ob Handlungsbedarf besteht

Danke nochmals für die vielen konstruktiven Beiträge

Viele Grüße
Michl
Bitte warten ..
Mitglied: ColdZero89
14.09.2012 um 09:07 Uhr
Moin,

genau ein Bug ist ja auch dann nur ein Bug wenn er replizierbar ist (Mindestens 3 mal)

Übertragbar auf einen Fehler der Handlungsbedarf hat: Erst ab dem 3ten mal.

WObei ich nach dem 2ten mal mich auf explizite Fehlersuche machen würde xD

Gruß Zero
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Microsoft

Lizenzwiederverkauf und seine Tücken

(5)

Erfahrungsbericht von DerWoWusste zum Thema Microsoft ...

Ähnliche Inhalte
Batch & Shell
gelöst Source löschen wenn Datei im Zielordner vorhanden (1)

Frage von functionstrut zum Thema Batch & Shell ...

Batch & Shell
gelöst Texteil anhand zweier Vorgaben aus Datei löschen (12)

Frage von tiforst zum Thema Batch & Shell ...

Batch & Shell
gelöst AD-Felder für User mittels Powershell befüllen aus CSV-Datei (2)

Frage von Alex94G zum Thema Batch & Shell ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Netzwerk
Windows 10 RDP geht nicht (16)

Frage von Fiasko zum Thema Windows Netzwerk ...

Windows Server
Outlook Verbindungsversuch mit Exchange (15)

Frage von xbast1x zum Thema Windows Server ...

Microsoft Office
Keine Updates für Office 2016 (13)

Frage von Motte990 zum Thema Microsoft Office ...