Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Datei nach Zeichenfolge durchsuchen und Wert zurückgeben

Frage Entwicklung Batch & Shell

Mitglied: 62544

62544 (Level 1)

07.03.2008, aktualisiert 11.03.2008, 5701 Aufrufe, 7 Kommentare

Batchprogrammierung (möglichst ohne zusätzliche Tools)

Hallo zusammen,

ich habe folgendes Anliegen:
Ich möchte mit einer Batchdatei (möglichst ohne zusätzlich Tools, sondern alles mit Standart Windows XP Mitteln) eine Datei auslesen.

Die Datei hat viele Zeilen. Eine Zeile könnte z.B. folgendermassen aussehen:
CVE:DEV,2OG,SPEZ;

Der Doppelpunkt trennt das Schlüsselwort (CVE) vom Rest. Das Komma trennt die verschiedene Argumente. Das Semikolon schliesst eine Zeile ab.

Nun bekomme ich in der Batchdatei das Schlüsselwort (hier CVE). Dann soll mir der Batch diese Zeile (und NUR diese) nach den Argumenten (DEV,2OG,SPEZ) durchsuchen. Jedes Argument soll in einer seperaten Variable gespeichert werden.

Also ich suche nach CVE und bekomme in der Variablen %1% das Argument DEV, in %2% 2OG und in %3% SPEZ.

Wie kann ich das machen?
Wenn ich nur eine Zeile hätte, könnte ich bestimmt mit einer FOR Schleife und Tokens und Delims etc. was machen.... aber wie bringe ich ihn dazu, genau in dieser Zeile die Daten zurückzugeben, welche das korrekte Schlüsselwort enthält?

Vielen Dank für Eure Unterstützung!

Grüsse
Staticip
Mitglied: bastla
07.03.2008 um 22:44 Uhr
Hallo Staticip und willkommen im Forum!

Soferne die Anzahl an Argumenten (mit 3) festgelegt ist, kannst Du es etwa so versuchen:
01.
@echo off & setlocal 
02.
set "Datei=Z:\Datei.txt" 
03.
set "Such=CVE" 
04.
 
05.
for /f "tokens=1,2,* delims=:;" %%i in ('findstr "%Such%" "%Datei%"') do for /f "tokens=1-3 delims=," %%a in ("%%j") do call :Verarbeite "%%a" "%%b" "%%c" 
06.
goto :eof 
07.
 
08.
:Verarbeite 
09.
echo %%1 (erstes Argument )=%1 bzw %~1 
10.
echo %%2 (zweites Argument)=%2 bzw %~2 
11.
echo %%3 (drittes Argument)=%3 bzw %~3 
12.
:: 
13.
:: was so anliegt 
14.
:: 
15.
goto :eof
Im Unterprogramm "Verarbeite" kommen die Argumente (fast) wie gewünscht als %1 bis %3 an, stehen allerdings (zur Sicherheit) unter Anführungszeichen - letztere kannst Du entweder (weil ohnehin gar nicht benötigt) gleich beim "call" weglassen, oder durch die Schreibweise %~1 eliminieren.

Grüße
bastla
Bitte warten ..
Mitglied: 62544
08.03.2008 um 17:38 Uhr
Hey, vielen Dank für die rasche Antwort! Leider kann ich das nicht gleich testen, aber ich versuche es die nächsten Tage mal! Danke vielmal!
Leider bin ich jetzt auf anhieb nicht so ganz schlau geworden aus der ganzen For Struktur, aber vielleicht hast du mir noch eine kleine Erklärung dazu. Und sonst melde ich mich bei Fragen wieder.

Grüsse
Staticip
Bitte warten ..
Mitglied: bastla
10.03.2008 um 18:18 Uhr
Hallo Staticip!

Manchmal dauert's lang, dann auch wieder länger ...

... aber jetzt kommen doch noch ein paar Anmerkungen zu den verwendeten "for"-Schleifen:

01.
for /f "tokens=1,2,* delims=:;" %%i ...
Zerlege die sich aus der folgenden Klammer ergebenden Output-Zeilen, indem jeder ":" und jedes ";" als Trennzeichen betrachtet werden (letzteres ist nur angegeben, um es aus dem Ergebnis zu entfernen), allerding so, dass nur 3 Teile (= "tokens"), nämlich: 1. Teil = vor erstem Trennzeichen; 2. Teil ist zwischen erstem und zweitem Trennzeichen; 3. Teil ist alles nach dem zweiten Trennzeichen ohne weitere Zerlegung, entstehen. Diese Teile werden in den Variablen %%i, %%j und %%k zur Verfügung gestellt. (Falls Du meinst, "tokens=2" hätte auch genügt, da ja in weiterer Folge ohnehin nur der entsprechende Teil interessiert, hast Du recht ...)

01.
 ... in ('findstr "%Such%" "%Datei%"') ...
Der Teil in der Klammer dient dazu, aus der Datei "%Datei%" alle Zeilen, welche den Suchbegriff "%Such%" enthalten, herauszufiltern und für die oben erklärte Aufteilung zur Verfügung zu stellen.

01.
... do for /f "tokens=1-3 delims=," %%a ...
Das wird Dir jetzt schon bekannt vorkommen, hier geht es ebenfalls um 3 Teile, allerdings nur bis zum dritten Trennzeichen (in diesem Fall ",") - ein sich dahinter befindlicher Rest würde nicht berücksichtigt. Als Variablennamen der Teile werden hier %%a bis %%c verwendet.

01.
... in ("%%j") do call :Verarbeite "%%a" "%%b" "%%c"
Zerlegt werden soll in diesem Fall der zweite Teil aus der ersten "for"-Schleife (also %%j), und das Ergebnis soll in einem Unterprogramm ":Verarbeite" weiter behandelt werden. Dazu werden beim Unterprogrammaufruf die Inhalte der Variablen %%a bis %%c mit übergeben. Das Unterprogramm selbst verhält sich wie ein (weiterer / externer) Batch, sodass dort die übergebenen Parameter als %1 bis %3 ankommen und weiter verarbeitet werden können (wahlweise mit umgebenden Anführungszeichen oder, durch die Schreibweise %~1, ohne erstere).

Der Ablauf der ganzen Konstruktes sollte also sein: Finde alle Zeilen mit "CVE", zerlege diese in die Teile (am Beispiel von "CVE:DEV,2OG,SPEZ;") "CVE", "DEV,2OG,SPEZ" und was noch nach dem ";" käme (also eigentlich nix mehr), verarbeite "DEV,2OG,SPEZ" (als %%j) weiter, indem dieses anhand der "," in die Teile "DEV", "2OG" und "SPEZ" geteilt wird und "liefere" diese 3 Teile an das Unterprogramm, um dort etwas (hoffentlich ) Sinnvolles damit anstellen zu können.

Grüße
bastla
Bitte warten ..
Mitglied: 62544
10.03.2008 um 20:28 Uhr
Hallo bastla,

vielen Dank für Deine ausführliche Antwort!
Nun komme sogar ich draus

Und endlich habe ich Dein Script zum laufen gebracht..... Ich habe hin und her probiert. Aber nichts lief. Bis ich dann endlich herausgefunden habe, dass Findstr Gross und Kleinschreibung unterscheidet!

(Aber mit dem Schalter /I kann man das abfangen!)


Besten Dank nochmals!

Grüsse
Staticip
Bitte warten ..
Mitglied: 62544
10.03.2008 um 20:31 Uhr
Und leider gleich nochmals eine Frage:
In meinem Pfad gibt's ein Kaufmännisches Und (&)
Das verursacht Probleme mit findstr.

Trotz den Anführungszeichen. Kann man das auch umgehen?

Beste Grüsse
Staticip
Bitte warten ..
Mitglied: bastla
10.03.2008 um 22:06 Uhr
Hallo Staticip!

In meinem Pfad gibt's ein Kaufmännisches Und (&)
Wer macht denn sowas ...

... aber eigentlich sollte es trotzdem funktionieren.

Wie sieht denn die entsprechende Zeile aus und wie lautet die Fehlermeldung? Schau Dir auch einmal an (indem Du "echo off" auf "echo on" änderst und natürlich den Batch von der Kommandozeile startest), wie diese Zeile interpretiert wird (und vor allem, was für die Variable %Datei% eingesetzt wird).

Grüße
bastla
Bitte warten ..
Mitglied: 62544
11.03.2008 um 21:14 Uhr
Hallo bastla,

leider habe ich im Moment keine Zeit, das Script nochmals nach Fehler zu durchforsten.... muss etwas warten.
Die Fehlermeldung ist etwa: Kann Datei XYZ nicht öffnen. (Beim Befehl findstr)
Der Pfad stimmt mit dem &!

Er sagt, "....nicht öffnen" und nicht "nicht gefunden"....
Naja, ich muss später wieder mal basteln!

Besten Dank!
Grüsse
Staticip
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(1)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
VB for Applications
gelöst Abfrage, ob Datei mit Variablem Wert existiert (12)

Frage von Anrion zum Thema VB for Applications ...

Batch & Shell
Batch-Variable nach Stichworten aus TXT Datei durchsuchen (3)

Frage von Markus5579 zum Thema Batch & Shell ...

Batch & Shell
Wert in einer TXT Datei suchen (11)

Frage von nolle99 zum Thema Batch & Shell ...

Heiß diskutierte Inhalte
LAN, WAN, Wireless
gelöst Server erkennt Client nicht wenn er ausserhalb des DHCP Pools liegt (28)

Frage von Mar-west zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Outlook & Mail
Outlook 2010 findet ost datei nicht (18)

Frage von Floh21 zum Thema Outlook & Mail ...

Windows Server
Server 2008R2 startet nicht mehr (Bad Patch 0xa) (18)

Frage von Haures zum Thema Windows Server ...