Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Dateifreigabe Speedport W900 V

Frage Netzwerke Router & Routing

Mitglied: 47739

47739 (Level 1)

29.07.2007, aktualisiert 07.08.2007, 10194 Aufrufe, 9 Kommentare, 1 Danke

Hallo,

ich habe jetzt schon viel gesucht und versucht abe irgendwie komme ich nicht weiter.

Auf einem Windows sServer 2003 ist ein Ordner freigegeben, diesen möchte ich auf meinem Windows XP Home System als Netzwerklaufwerk verbinden.
Das Windows XP Home System ist per WLAN über einen Speedport W900 V Router an das Internet angeschlossen.

Hier ist jetzt das Problem:
Ich schaffe es nicht, diesen Ordner als Netzwerklaufwerk zu verbinden. Da der Ordner direkt auf dem Server mit \\IP-Adresse\Ordner aufgerufen werden kann, gehe ich davon aus, dass es nur am Router liegen kann.

Muss am Router noch etwas geändert werden?
Mitglied: jato11
29.07.2007 um 21:41 Uhr
Hallo
kannst du den Router denn von beiden Rechnern anpingen?
Kannst du jeweils den anderen Rechner anpingen?
Siehst du den Ordner in der Netzwerkumgebung?
Hast du die Berechtugung auf die Freigabe zuzugreifen?
Hast Du es schon mal ohne Firewall probiert?

Viele Grüße
Torsten
Bitte warten ..
Mitglied: 47739
29.07.2007 um 22:49 Uhr
Hallo,

ich kann beide Systeme anpingen. Auf dem Server wird der freigegebene Ordner angezeigt, über Netzwerklaufwerk verbinden bei Windows XP Home soll der User mit entsprechender Berechtigung angegeben werden.

Die Login Daten werden allerdings nicht abgefragt, da ein Fehler angezeigt wird, dass der Ordner nicht gefunden werden kann.
\\IP-Adresse\Ordner

Die Firewalls habe ich bei beiden Systemen schon deaktiviert, der Ordner konnte weiterhin nicht aufgerufen werden.

Daher meine Idee, ob der Speedport eventuell etwas blockiert.
Bitte warten ..
Mitglied: jato11
29.07.2007 um 23:04 Uhr
Hallo,

ich kann beide Systeme anpingen.
Dann wird es nicht am Router liegen

Auf dem Server wird der freigegebene Ordner
angezeigt,
Auch auf dem XP Rechner?

Die Login Daten werden allerdings nicht
abgefragt, da ein Fehler angezeigt wird, dass
der Ordner nicht gefunden werden kann.
\\IP-Adresse\Ordner
Denke daran den Freigabenamen nicht den Ordnernamen zuverwenden. Bei versteckten freigaben muss das "$" mit

Die Firewalls habe ich bei beiden Systemen
schon deaktiviert, der Ordner konnte
weiterhin nicht aufgerufen werden.
Welche nutzt Du denn
Bitte warten ..
Mitglied: 47739
30.07.2007 um 11:28 Uhr
Hallo,

mit dem anpingen der Systeme meinte ich natürlich nur den Router. Ich kann als vom Server den Router Speedport W900 V pingen und vom Windows XP System den Server.
Vom Server das Windows XP System pingen geht natürlich nicht, da der hinter dem Router ist.

Auf dem Server habe ich den Ordner mit "rechte Maustaste > Freigabe" freigegeben. Es ist keine versteckte Freigabe.

Wenn ich beim Windows XP "Netzwerklaufwerk verbinden" auswähle und die Freigabe "\\IP-Adresse\Ordner" angebe, erhalte ich schon die Fehlermeldung, dass der Ordner nicht gefunden werden konnte. Auch wenn ich im Explorer nur \\IP-Adresse angebe, wird der Fehler angezeigt, auch wenn eigentlich alle Freigaben angezeigt werden müssten.

Ich habe bisher nur die Windows Firewalls deaktivert, am Router habe ich noch nichts geändert.

Nur noch mal zur Info:
Der Server ist nicht am Router angeschlossen sondern nur über das Internet bzw. die IP-Adresse erreichbar.
Bitte warten ..
Mitglied: jato11
30.07.2007 um 11:44 Uhr
Hallo,

mit dem anpingen der Systeme meinte ich
natürlich nur den Router. Ich kann als
vom Server den Router Speedport W900 V pingen
und vom Windows XP System den Server.
Vom Server das Windows XP System pingen geht
natürlich nicht, da der hinter dem
Router ist.
Das sollte schon funktionieren, sonst wird es auch mit Daten nicht gehen.

Wenn ich beim Windows XP
"Netzwerklaufwerk verbinden"
auswähle und die Freigabe
"\\IP-Adresse\Ordner" angebe,
erhalte ich schon die Fehlermeldung, dass der
Ordner nicht gefunden werden konnte. Auch
wenn ich im Explorer nur \\IP-Adresse angebe,
wird der Fehler angezeigt, auch wenn
eigentlich alle Freigaben angezeigt werden
müssten.
Das ist klar wenn keine Verbindung besteht

Nur noch mal zur Info:
Der Server ist nicht am Router angeschlossen
sondern nur über das Internet bzw. die
IP-Adresse erreichbar.
Dann Versuch doch mal Dein Netzwerk darzustellen (in Worten oder als Skizze)
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
30.07.2007 um 18:29 Uhr
Du machst einen großen Denkfehler !!! Deine Geräte sind beide transparent zusamengeschlossen !!! Zwischen WLAN und LAN ist rein gar nichts dazwischen, denn der integrierte Accesspoint funktioniert als Bridge analog wie die Verbindungen der 4 LAN Ports untereinander. Diese verbindungen kennen rein gar nichts von IP Adressen Packeten oder Anwendungen, da sie eben gebridged sind !! Folglich wird also auch nichts in der Hinsicht geblockt, da dies technisch unmöglich ist !

Wenn du dir mit ipconfig in der Eingabeaufforderung einmal deine IP Adressen auf dem WLAN bzw. LAN Adapter ansiehst sowohl beim Server als auch XP, dann wirst du unschwer feststellen, das beide sich in ein und demselben IP Netzwerk befinden !!! (Bei T-Com Produkten sehr wahrheinlich das unvermeidliche 192.168.1.0 Netz mit einer klassischen 24 Bit Class C Adress Maske)
Ein Ping zwischen beiden Geräten (XP und Server) muss also in jedem Falle möglich sein, sonst hast du ein Netzwerkproblem.
Falls ja kann dies auch durch die Firewall bedingt sein !!! Oft ist der ICMP Support (ICMP ist die Ping Funktion) abgeschaltet.
Du solltest also in jedem Falle in den erweiterten Eigenschaften der Firewall am entsprechenden Adapter unter ICMP unbedingt den Haken bei Eingehende Echoanforderungen zulassen setzen !!! Dann klappt auch der Ping problemlos !

Danach muss ein Zwandsconnect mit Start -> Ausführen \\ipadresse auf den remoten Rechner funktionieren sofern Server und XP Rechner in ein und derselben Arbeitsgruppe sind, was du in den Eigenschaften des Arbeitsplatzes unter Computername sofort überprüfen kannst ! Das natürlich auf dem XP Rechner in den Eigenschaften der LAN Verbindung die Datei- und Druckerfreigabe und auch der Windows Client aktiviert sind sollte klar sein !!!
Etwaige Fehlermeldungen die Zugriffsrechte betreffen, zeigen dir dann das neztechnisch alles geht aber die Benutzerdaten unter Windows nicht stimmen. Ein Gastverzeichnis ist natürlich frei..
Bitte warten ..
Mitglied: 47739
02.08.2007 um 14:33 Uhr
Hallo,

der Server ist nicht an dem Router angeschlossen, weshalb dieser auch das Windows XP System hinter dem Router nicht pingen kann. Der Server ist über eine öffentliche IP-Adresse erreichbar. Die Verbindung funktioniert also über das Internet.

Windows XP Home > WLAN > Router Speedport W900 V > Internet > Server

Vom Server kann somit nur der Router angepingt werden.

Ist es technisch überhaupt möglich, ein auf dem Server freigegebenen Ordner in diesem Netzwerk bei Windows XP als Netzwerklaufwerk zu verbinden?

Vielleicht hat noch jemand eine Idee?
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
02.08.2007 um 15:43 Uhr
Ok, ein Bild hätte mehr als 1000 Worte gesagt, aber nun ist wenigstens das Szenario klar !

Das Windows CIFS Protokoll benutzt mehrere Ports TCP 445, UDP 135-137 usw. Oft filtern Router diese Packete aber nicht immer. Technisch sollte es möglich sein das Verzeichnis zu erreichen allerdings kann dir die NAT Firewall im Router noch Probleme bereiten wenn der Server beim Mounten des Verzeichnisses auf nichtgeöffneten Ports zurückfragt und damit in der NAT Firewall geblockt wird. Dort müsstest du dann evtl. mit Port Forwarding arbeiten. Um das zu entscheiden müsste man mal so einen Mount Prozess mit einem Wireshark Sniffer oder Windows NetMonitor mitprotokollieren.
Der Server sieht ja als Zieladresse des XP Rechners nur die DSL IP Adresse des Routers deshalb ist Port Forwarding zwingend notwendig in dieser Konstellation.

Ob es sinnvoll ist auf einer öffentlichen Adresse ein CIFS Server laufen zu lassen mit so einem sicherheitsgefärdetem Protokoll was erhebliche Angriffspunkte gibt (gerade TCP 445) für allerlei Viren, Trojaner und Würmer und dazu noch auf einem öffentlich exponierten Windows Betriebssystem ist mehr als zweifelhaft. Scheinbar hast du aber wohl Gründe dafür auch wenn die schwer nachzuvollziehen sind. Ggf. solltest du mal andere Verfahren wie SCP (WinSCP) oder eine VPN als alternative Verbindung ins Auge fassen...
Bitte warten ..
Mitglied: 47739
07.08.2007 um 21:18 Uhr
Hallo,

vielen Dank für die Rückmeldung.

Verstehe ich das richtig, dass ich nun eine Port Weiterleitung für TCP 445 und UDP 135-137 auf die IP-Adresse des Computers einrichten soll?

Ich werde mir aber auch noch mal alternative Möglichkeiten anschauen, die sicherer sind als die beschriebene Portfreigabe.
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(8)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Firewall
PfSense Firewall mit Speedport Hybrid Router (2)

Frage von maddig zum Thema Firewall ...

Netzwerkprotokolle
gelöst Router protkoll mit Speedport W723V (16)

Frage von cylabs zum Thema Netzwerkprotokolle ...

DSL, VDSL
Telekom und ein Speedport W724 V Typ A (22)

Erfahrungsbericht von brammer zum Thema DSL, VDSL ...

Multimedia & Zubehör
gelöst Jabra Pro 9400 als normales Telefon an Speedport? (14)

Frage von IT-twak zum Thema Multimedia & Zubehör ...

Heiß diskutierte Inhalte
Microsoft
Ordner mit LW-Buchstaben versehen und benennen (20)

Frage von Xaero1982 zum Thema Microsoft ...

Outlook & Mail
gelöst Outlook 2010 findet ost datei nicht (19)

Frage von Floh21 zum Thema Outlook & Mail ...

Netzwerkmanagement
gelöst Anregungen, kleiner Betrieb, IT-Umgebung (18)

Frage von Unwichtig zum Thema Netzwerkmanagement ...

Festplatten, SSD, Raid
M.2 SSD wird nicht erkannt (14)

Frage von uridium69 zum Thema Festplatten, SSD, Raid ...