Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Warum ist die Dateigröße eines tar-Archivs größer als sein Inhalt?

Frage Linux Linux Tools

Mitglied: Dobronizer

Dobronizer (Level 1) - Jetzt verbinden

29.09.2010 um 11:14 Uhr, 2815 Aufrufe, 1 Kommentar

Eine Frage zu find und tar an unsere Linux-Cracks

Ich habe soeben ein inkrementelles Backup eines Verzeichnisses eines Windows-Clients auf einen SLES 11-Server per find und tar gemacht. Als Ergebnis bekomme ich ein ca. 615 MB großes tar-Archiv, doch wenn ich in das Archiv hineinschaue, enthält es nur eine einzige Datei, die nur rund 9,061 Byte groß ist.

Das Backup-Script zum Nachvollziehen:

Configuration

BACKUPFILE1="/<rechnername>/Thunderbird" # zu sicherndes Verzeichnis
BACKUPFILE2="/<rechnername>/Bat"
REMOTE="192.168.1.10" # Rechner auf den gesichert wird
REMOTEDIR1="/media/disk-1/BACKUP/home_backup/home/<rechnername>/Thunderbird" # Backup-Verzeichnis auf Remote-Rechner
REMOTEDIR2="/media/disk-1/BACKUP/home_backup/home/<rechnername>/Bat"
AGE="-7"
SUBJECT="Backup_fehlgeschlagen!" # im Subject kein Leerzeichen!
ERROR="./error.txt" # Text, der im Error-Fall versandt wird
MAILTO="./backup.mail" # Mailadressen, die im Error-Fall Mail erhalten

DATE=`/bin/date +%Y%m%d` # Datum im Format YearMonthDay
HOST=`/bin/hostname`
TAR=/bin/tar
FIND=/usr/bin/find
TAROPTIONS="c --exclude-from=/home/<meins>/backupscript/excludes.txt"
CAT=/bin/cat
GZIP=/usr/bin/gzip
MAIL=/usr/bin/mail

REMOTEFILE="incremental_<rechnername>".$DATE."tgz" # Dateiname der Backup-Datei
CHECK_REMOTE=`ping -c1 $REMOTE | grep packet | awk '{print $4}'` # gibt 1 (online) oder 0 (offline) zurueck

mkdir /<rechnername>
mkdir /<rechnername>/Thunderbird
mkdir /<rechnername>/Bat
mount -t cifs <rechnername>/Thunderbird /<rechnername>/Thunderbird -o username=<user>,password=<pass>
mount -t cifs
<rechnername>/Bat /<rechnername>/Bat -o username=<user>,password=<pass>
if [ $CHECK_REMOTE == 1 ]; then
$FIND $BACKUPFILE1 -mtime $AGE -type f -exec tar -c -X /home/<meins>/backupscript/excludes.txt {} \; | $GZIP | cat > $REMOTEDIR1$REMOTEFILE
$FIND $BACKUPFILE2 -mtime $AGE -type f -exec tar -c -X /home/<meins>/backupscript/excludes.txt {} \; | $GZIP | cat > $REMOTEDIR2$REMOTEFILE
[...]

(the names have been changed to protect the innocent)

So ist diese Backuplösung jedenfalls aus nachvollziehbaren Gründen keine Option.
Wenn mich jemand über die Hintergründe dieser wundersamen Dateivergrößerung aufklären könnte, wäre ich sehr dankbar.
Fehlende relevante Informationen liefere ich bei Bedarf natürlich nach.

Vielen Dank im Voraus!
Mitglied: 6890
04.10.2010 um 17:43 Uhr
Nabend,

was mir als erstes auffällt: du erstellst für jede datei die du findest, ein neues tar archive ( -exec foo \; rennt das für jedes gefundene file durch, -exec foo + macht das mit einem mal für alle gefundenen). könnte das eventuell schon das problem sein?
probier das doch am beste mal so:

$FIND $BACKUPFILE1 -mtime $AGE -type f -exec tar -X /home/<meins>/backupscript/excludes.txt -czf $REMOTEDIR1$REMOTEFILE +

das einzige problem könnte dann allerding sein, wenn er sehr viele dateien findet (ka wo die grenze genau liegt, wahrscheinlich ein paar tausend), dann bricht tar leider ab und man müsste das archiv recursiv aufbauen.

Mit freundlichen Grüßen
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Ähnliche Inhalte
Exchange Server
Inhalt von Postfächern in Exchange löschen (9)

Frage von m.reeger zum Thema Exchange Server ...

Microsoft Office
gelöst Excel 2010 Zellen mit bestimmten Inhalt mit Makro formartierten (5)

Frage von packmann2016 zum Thema Microsoft Office ...

Speicherkarten
USB-Stick laut Windows und Linux belegt, aber kein Inhalt zu sehen (5)

Frage von Pago159 zum Thema Speicherkarten ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Userverwaltung
Ausgeschiedene Mitarbeiter im Unternehmen - was tun mit den AD Konten? (33)

Frage von patz223 zum Thema Windows Userverwaltung ...

LAN, WAN, Wireless
FritzBox, zwei Server, verschiedene Netze (21)

Frage von DavidGl zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Viren und Trojaner
Aufgepasst: Neue Ransomware Goldeneye verbreitet sich rasant (20)

Link von Penny.Cilin zum Thema Viren und Trojaner ...