Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Datenübertragung - Wieso Angabe in Bits und nicht in Bytes?

Frage Netzwerke Netzwerkgrundlagen

Mitglied: youngSTAR

youngSTAR (Level 1) - Jetzt verbinden

26.11.2009, aktualisiert 13:55 Uhr, 7418 Aufrufe, 6 Kommentare

Mich würde es mal wunder nehmen, wieso in der Datenübertragung immer von Bits gesprochen wird und nicht von Bytes?
Beispiel beim Downloaden einer Datei (z.B. 500kb/s) oder bei der Angabe vom Internet-Provider, etc.

Kann mich da jemand Aufklären?

Besten Dank im Voraus
Mitglied: maretz
26.11.2009 um 13:31 Uhr
Weil Byte einfach nur ein ungenauer Wert ist...

Wieviel Bit enthält ein Byte? Falls du jetzt sagst: "8" -> zong! Falsche Antwort. HEUTE ist das richtig - damals war auch mal nen Byte nur 7 Bit groß...

Du müsstest dann schon von oktetts/sek reden -> und das wäre doch etwas ungewöhnlich
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
26.11.2009 um 13:32 Uhr
Das ist mehr oder weniger kosmetisch was dort angegeben ist. Das Format spielt ja keine Rolle letztlich.
Bei Datei- oder Datentransfers redet man oft von Bytes/sek wobei Übertragungsgeschw. in Bit/sek angegeben werden.

Wenn du angeben willst was ein Auto leistet ist es irrelevant ob du Meter/Sek verwendest oder km/h das Ergebnis ist immer dasselbe.
Genauso verhält es sich mit Bits und Bytes. Malnehmen oder teilen mit 8 und schon hast du es umgerechnet....
Bitte warten ..
Mitglied: youngSTAR
26.11.2009 um 13:48 Uhr
Also ein "Geschichtlicher"-Grund ?
Bitte warten ..
Mitglied: filippg
26.11.2009 um 14:15 Uhr
Hallo,

m.W. kommt das daher, dass in der Nachrichtentechnik die Angaben ursprünglich in Baud gemacht wurden. Diese war in den ersten Entwicklungen zur Übertragung digitaler Daten gleich der Bitrate. Nachdem dann aber Modulationsverfahren mit mehr als einem Bit pro Symbol kamen war die Baudrate alleine nicht mehr sehr aussagekräftig, und man wechselte lieber zur Bitrate.

Wieviel Bit enthält ein Byte? Falls du jetzt sagst: "8" -> zong! Falsche Antwort.
HEUTE ist das richtig - damals war auch mal nen Byte nur 7 Bit groß...
Das stimmt zwar, ist aber eigentlich ein Argument _für_ die Angabe in Byte/s statt Bit/s. Warum? Weil die Bitzahl mir doch letztlich egal ist. Wesentlich ist, wie viele Zeichen ich pro Sekunde übertragen kann. Das kommt ja noch aus einer Zeit, als keine Binärdaten übertragen wurden, sondern tatsächlich Texte. Und wie lange der Text für die Übertragung braucht gibt die Übetragungsrate in Byte/s an, nicht die in Bit/s.

Gruß

Filipp
Bitte warten ..
Mitglied: maretz
26.11.2009 um 21:48 Uhr
[quote]
Das stimmt zwar, ist aber eigentlich ein Argument _für_ die Angabe in Byte/s statt Bit/s. Warum? Weil die Bitzahl mir doch letztlich egal ist. Wesentlich ist, wie viele Zeichen ich pro Sekunde übertragen kann. Das kommt ja noch aus einer Zeit, als keine Binärdaten übertragen wurden, sondern tatsächlich Texte. Und wie lange der Text für die Übertragung braucht gibt die Übetragungsrate in Byte/s an, nicht die in Bit/s.
[/quote]

DAS würde ich so nicht unterschreiben. Denn: Warum sollte ich die Zeit für eine Textübertragung in Byte angeben? Dies kommt dann noch auf eine vielzahl anderer Faktoren an (z.B. Unicode-Zeichensatz mit 16/32 bit pro Zeichen...). Und ebenfalls bringt es dir ja nichts wenn du eine "Einheit" nimmst die eben keinen festen Wert hat (heute eben 8 Bit, morgen ggf. 32Bit damit man das Byte als 1 Unicode-Zeichen verkaufen kann). Dann hast du nämlich am Schluss so lustige Sachen wie gb oder Gb oder GB (d.h. gigabit, gigabyte mit 1000 kByte und gigabyte mit 1024 kByte - man verzeihe falls ich die Reihenfolge durcheinandergebracht habe). Von daher sehe ich nicht das es ein Argument für die Angabe einer Dauer in einer "undefinierten" Einheit wäre -> man sieht bei den Festplatten was dann passiert... (ok, heute haben sich die Hersteller geeinigt das die meisten 1 GB als 1.000.000 KByte sehen.. - zu Zeiten von Festplatten mit 500 MB - 2 GB sah das ja noch ganz anders aus... -> mehr Ü-Ei-Mäßig: Auspacken, Einschrauben und Spannung: Wieviel Platz is drauf? ;) )
Bitte warten ..
Mitglied: filippg
26.11.2009 um 22:06 Uhr
Hallo,

Denn: Warum sollte ich
die Zeit für eine Textübertragung in Byte angeben? Dies
kommt dann noch auf eine vielzahl anderer Faktoren an (z.B.
Unicode-Zeichensatz mit 16/32 bit pro Zeichen...).
Das ist doch gerade das: Ursprünglich war ein Byte = ein Zeichen, an Sachen wie Unicode war noch gar nicht zu denken. Stellen wir uns vor, ich habe zwei Telex-Systeme, eines mit 8Bit pro Zeichen bzw. Byte (System A), eins mit 5 Bit pro Zeichen/Byte (System B). Jetzt will ich 50 Zeichen übertragen. A schafft 200 Bit/s, B nur 175 Bit/s. Also ist A klar schneller als B, oder? -> zong! Falsche Antwort. In Wirklichkeit werde ich bei beiden Systemen 2 Sekunden für meinen Text brauchen, beide sind also gleich Schnell. Hätte ich die Geschwindigkeit in der Einheit angegeben, die eigentlich relevant ist, nämlich Zeichen/s (Byte/s), dann könnte man auch gleich sehen, dass sie gleich schnell sind.


heute eben 8 Bit, morgen ggf. 32Bit damit
man das Byte als 1 Unicode-Zeichen verkaufen kann
Das ist richtig, weil heute 1. universelle Systeme eingesetzt werden, die auch Daten mit unterschiedlich breiten Zeichensätzen übertragen/verarbeiten können (man muss also auf den kleinsten gemeinsamen Nenner gehen, und das ist das Bit), und 2. mittlerweile hauptsächlich Binärdaten übertragen werden, für die "ein Zeichen" im Sinne eines Buchstabens ohnehin kaum eine Bedeutung hat. Aber ich habe ja auch über historisches Entstehen der Bezeichnungen gesprochen.

Gruß

Filipp
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Hyper-V
Wieso werden Computer aus der Domäne "geworfen" ? (5)

Frage von Tastuser zum Thema Hyper-V ...

Verschlüsselung & Zertifikate
gelöst Wieso kann eine CA Zertifikate ausstellen und ein normaler Nutzer nicht? (7)

Frage von Mimetype zum Thema Verschlüsselung & Zertifikate ...

Netzwerkgrundlagen
192.168.2.0 SM 255.255.0.0- Wieso kann ich in andere Netze? (2)

Frage von maxmax zum Thema Netzwerkgrundlagen ...

Multimedia & Zubehör
gelöst ZTE blade A452 Mobile Datenübertragung von Apps verhindern (1)

Frage von holli.zimmi zum Thema Multimedia & Zubehör ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Userverwaltung
Ausgeschiedene Mitarbeiter im Unternehmen - was tun mit den AD Konten? (34)

Frage von patz223 zum Thema Windows Userverwaltung ...

LAN, WAN, Wireless
gelöst Server erkennt Client nicht wenn er ausserhalb des DHCP Pools liegt (28)

Frage von Mar-west zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Windows Server
Server 2008R2 startet nicht mehr (Bad Patch 0xa) (18)

Frage von Haures zum Thema Windows Server ...