Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Daten von txt-Dateien zusammenführen und in Ordnerstruktur speichern auf Raspberry Pi mittels Bash oder Python

Frage Entwicklung

Mitglied: Sven289

Sven289 (Level 1) - Jetzt verbinden

11.11.2014 um 08:45 Uhr, 1891 Aufrufe, 10 Kommentare

Hallo,

ich bin auf der Suche nach einem Script, dass mehrere .txt-Dateien zusammenführt und diese in einer neuen Datei speichert.

Die Daten stammen von meiner Wetterstation und werden jede Stunde in Form einer txt-Datei gespeichert.
Die Dateien sehen so aus:
weatherdatalog2014-10-28-17-01-02.txt
weatherdatalog2014-10-28-18-01-02.txt
weatherdatalog2014-10-28-19-01-02.txt
weatherdatalog2014-10-28-20-01-02.txt
usw....(24 Stück pro Tag)

Der Inhalt einer txt-Datei enthält u.a. die Temperaturen jeder Minute in Zeitraum von einer Stunde. Eine txt-Datei sieht z.B. so aus:
10.2;2014.10.28;17:01:02
11.7;2014.10.28;17:02:02
10.6;2014.10.28;17:03:02
usw..(60 Werte)


Das Script soll den Inhalt von txt-Dateien eines Tages zusammenführen (im obrigen Beispiel Tag 28) und in einer neuen txt-Datei speichern.

Die Datei, die die zusammengeführten Daten eines Tages enthält, sollte heißen:
2014-10-28.txt
Diese Dateien eines Monats sollen in einer Ordnerstruktur abgelegt werden, etwa /2014/10/ (Jahr und Monat).

Die Uhrzeit wird nicht verwendet. Alle Dateien befinden sich in einem Ordner.
Das Script soll im Hintergrund laufen und laufend überprüfen, ob neue Daten von der Wetterstation auf der Orderfreigabe abgelegt wurden und diese dann wie oben beschrieben behandeln.

Ein Script habe ich dazu als Batchdatei zum manuellen Ausführen unter Windows vorliegen (Dank @bastla). Leider reichen meine Kenntnisse in Bash oder Python nicht aus, um ein derartiges Script zu schreiben.

Ich hoffe, dass Sie/Ihr mir weiterhelfen können/könnt! Über jeden Ratschlag würde ich mich freuen!

Ich bedanke mich schon mal!
Mitglied: colinardo
11.11.2014, aktualisiert um 10:16 Uhr
Hallo Sven289,
das könnte nach deinen Angaben so aussehen:

In Zeile 2 gibst du den Ordner an in dem die LOG-Files liegen; den Ordner in dem die Ordnerstruktur angelegt werden soll gibst du in Zeile 3 und den Ordner in den die "verarbeiteten" *.txt-Dateien verschoben werden sollen nachdem Ihr Inhalt in die Ordnerstruktur übertragen wurde, in Zeile 4.

Das Script kannst du dann als Cronjob z.B. regelmäßig ausführen lassen.
01.
#!/bin/bash 
02.
folder_log="/data/log" 
03.
folder_ablage="/data/weather" 
04.
folder_backup="/data/log/backup" 
05.
 
06.
# Dateien auflisten 
07.
files=$(ls $folder_log/weatherdatalog*.txt -1 2>/dev/null) 
08.
 
09.
# Backupordner erstellen falls noch nicht existiert 
10.
if [[ ! -d "$folder_backup" ]];then mkdir -p "$folder_backup";fi 
11.
 
12.
for file in $files ; do  
13.
        # Dateiname zerlegen 
14.
        file_date=$(echo "$file" | grep -Eo '[0-9]{4}-[0-9]{1,2}-[0-9]{1,2}') 
15.
        year=$(echo $file_date | cut -d '-' -f 1) 
16.
        month=$(echo $file_date | cut -d '-' -f 2) 
17.
        target_folder="$folder_ablage/$year/$month" 
18.
 
19.
        # Ziel-Ordner erstellen wenn noch nicht vorhanden  
20.
        if [[ ! -d "$target_folder" ]];then mkdir -p "$target_folder";fi 
21.
 
22.
        # Inhalt der Datei in Tagesdatei übertragen 
23.
        cat $file>>"$target_folder/$file_date.txt" 
24.
 
25.
        # Ausgelesene Datei ins Backup befördern  
26.
        mv "$file" "$folder_backup/" 
27.
done 
Grüße Uwe
Bitte warten ..
Mitglied: Gersen
11.11.2014, aktualisiert um 10:45 Uhr
Hallo Uwe,

super Skript. Aber zwei Anmerkungen:

1. Sollten in den Zeilen 23/26 nicht statt "$file" "${folder_log}/${file}" stehen?
2. Für einen Ablauf als Cronjob - müsste da nicht eine PATH-Variable definiert werden bzw. absolute Pfade für die Befehle verwendet werden?

Gruß,
Gersen
Bitte warten ..
Mitglied: colinardo
11.11.2014, aktualisiert um 11:08 Uhr
Hi Gersen,
Zitat von Gersen:
1. Sollten in den Zeilen 23/27 nicht statt "$file" "${folder_log}/${file}" stehen?
nein, in $file steht schon der komplette Pfad
2. Für einen Ablauf als Cronjob - müsste da nicht eine PATH-Variable definiert werden bzw. absolute Pfade für die
Befehle verwendet werden?
kann man noch ergänzen ... die Pfade auf dem raspi kenne ich jetzt aber gerade nicht. Es werden aber eigentlich keine "seltenen" Befehle verwendet so dass diese aus einem cron auch so laufen sollten ... das tun sie hier zumindest auf einem Ubuntu.

Grüße Uwe
Bitte warten ..
Mitglied: Sven289
11.11.2014 um 13:51 Uhr
Hallo Uwe,

vielen Dank für deine schnelle Antwort. Ich hatte leider noch keine Gelgegenheit das Script auf einem Raspberry zu testen. Auf einem Ubuntu-PC läuft es jedoch perfekt.

Falls es nicht zu aufwendig ist, wäre es gut, wenn noch eine zusätzliche Funktion in das bestehende Script implementiert werden könnte.
Die Daten in den txt-Dateien sind ja wie folgt aufgebaut:
Je Zeile folgender Datensatz: 2014.11.11;13:00:02;12.3;15.1;0.652 (Datum;Uhrzeit;Messwert1;Messwert2;Messwert3)(getrennt durch Semikolon)
In jeder txt-Datei befinden sich 60 Werte.

Damit ich die Daten besser verarbeiten kann, wären Mittelwerte eine große Hilfe. Das heißt, das immer von 10 Datensätzen ein Mittelwert (von den drei Messerten) gebildet wird.
Die fertigen Daten könnten dann wie folgt aussehen:
2014.11.11;13:00:02;12.0;15.2;0.657
2014.11.11;13:10:02;12.1;15.4;0.656
2014.11.11;13:20:02;12.0;15.3;0.659

Es soll somit zusätzlich zu der bereits bestehenden eine weitere Ordnerstruktur aufgebaut werden, nur eben mit den Mittelwerten. Diese Strukur ist gleich aufgebaut und eine Datei hat auch z. B. wieder den Namen 2014-10-28.txt.

Wenn man das hingekommen könnte, wäre es echt großartig!

Für eine Antwort schon einmal vielen Dank!!
Bitte warten ..
Mitglied: colinardo
11.11.2014, aktualisiert 12.11.2014
Zitat von Sven289:
Falls es nicht zu aufwendig ist, wäre es gut, wenn noch eine zusätzliche Funktion in das bestehende Script implementiert
werden könnte.
Die Daten in den txt-Dateien sind ja wie folgt aufgebaut:
Je Zeile folgender Datensatz: 2014.11.11;13:00:02;12.3;15.1;0.652 (Datum;Uhrzeit;Messwert1;Messwert2;Messwert3)(getrennt durch
Semikolon)
In jeder txt-Datei befinden sich 60 Werte.
aha, oben sahen die noch ganz anders aus
Damit ich die Daten besser verarbeiten kann, wären Mittelwerte eine große Hilfe. Das heißt, das immer von 10
Datensätzen ein Mittelwert (von den drei Messerten) gebildet wird.
Die fertigen Daten könnten dann wie folgt aussehen:
2014.11.11;13:00:02;12.0;15.2;0.657
2014.11.11;13:10:02;12.1;15.4;0.656
2014.11.11;13:20:02;12.0;15.3;0.659

Es soll somit zusätzlich zu der bereits bestehenden eine weitere Ordnerstruktur aufgebaut werden, nur eben mit den
Mittelwerten. Diese Strukur ist gleich aufgebaut und eine Datei hat auch z. B. wieder den Namen 2014-10-28.txt.

Wenn man das hingekommen könnte, wäre es echt großartig!
Das ist machbar, habe noch eine weitere Ordner-Variable für die zweite Mittelwert-Struktur hinzugefügt:
(Hinweis: benötigt zusätzlich awk auf dem Raspi)
01.
#!/bin/bash 
02.
folder_log="/data/log" 
03.
folder_ablage="/data/weather" 
04.
folder_ablage_mittelwerte="/data/weather_average" 
05.
folder_backup="/data/log/backup" 
06.
 
07.
# Dateien auflisten 
08.
files=$(ls $folder_log/weatherdatalog*.txt -1 2>/dev/null) 
09.
 
10.
# Backupordner erstellen falls noch nicht existiert 
11.
if [[ ! -d "$folder_backup" ]];then mkdir -p "$folder_backup";fi 
12.
 
13.
for file in $files ; do 
14.
	# Dateiname zerlegen 
15.
	file_date=$(echo "$file" | grep -Eo '[0-9]{4}-[0-9]{1,2}-[0-9]{1,2}') 
16.
	year=$(echo $file_date | cut -d '-' -f 1) 
17.
	month=$(echo $file_date | cut -d '-' -f 2) 
18.
	target_folder="$folder_ablage/$year/$month" 
19.
	target_folder_mittelwerte="$folder_ablage_mittelwerte/$year/$month" 
20.
 
21.
 
22.
	# Ordner erstellen wenn noch nicht vorhanden 
23.
	if [[ ! -d "$target_folder" ]];then mkdir -p "$target_folder";fi 
24.
	if [[ ! -d "$target_folder_mittelwerte" ]];then mkdir -p "$target_folder_mittelwerte";fi 
25.
 
26.
	# Inhalt der Datei in Tagesdatei übertragen 
27.
	cat $file>>"$target_folder/$file_date.txt" 
28.
 
29.
	# Mittelwerte auslesen und in zweite Struktur schreiben 
30.
	cat "$file" | awk -F ';' '{if(count < 10){sum1 +=$3;sum2 +=$4;sum3 +=$5;if(count == 0){tm=$1";"$2};count++}else{print tm";"sum1/10";"sum2/10";"sum3/10;sum1=$3;sum2=$4;sum3=$5;count=1;tm=$1";"$2}} END {print tm";"sum1/10";"sum2/10";"sum3/10}'>>"$target_folder_mittelwerte/$file_date.txt" 
31.
 
32.
	# Ausgelesene Datei ins Backup befördern 
33.
	mv "$file" "$folder_backup/" 
34.
done
Viel Erfolg.
Grüße Uwe
Bitte warten ..
Mitglied: Sven289
12.11.2014 um 07:47 Uhr
Hallo Uwe,

ich habe Dein Script nun nocheinmal auf meinem Ubuntu-System ausprobiert. Leider klappt die Mittelwertbildung nicht richtig.
In einer Ausgangsdatei steht z.B.:
01.
10.11.14;16:00:00;143;0.108;10.1 
02.
10.11.14;16:01:00;133;0.097;10.1 
03.
10.11.14;16:02:00;151;0.116;10.1 
04.
10.11.14;16:03:00;138;0.103;10.1 
05.
10.11.14;16:04:00;139;0.104;10.1 
06.
10.11.14;16:05:00;139;0.104;10.1 
07.
10.11.14;16:06:00;148;0.113;10.1 
08.
10.11.14;16:07:00;132;0.096;10.1 
09.
10.11.14;16:08:00;143;0.108;10.1 
10.
10.11.14;16:09:00;130;0.094;10.1 
11.
10.11.14;16:10:00;130;0.094;10.1 
12.
10.11.14;16:11:00;152;0.117;10.1 
13.
10.11.14;16:12:00;125;0.089;10.1 
14.
10.11.14;16:13:00;159;0.125;10.1 
15.
10.11.14;16:14:00;115;0.078;10.1 
16.
10.11.14;16:15:00;123;0.087;10.0 
17.
10.11.14;16:16:00;123;0.087;10.1 
18.
10.11.14;16:17:00;140;0.105;10.0 
19.
10.11.14;16:18:00;131;0.095;10.0 
20.
10.11.14;16:19:00;153;0.118;10.0
(gekürzt)

In der Datei, wo die Mittelwerte stehen sollen, wird folgendes hineingeschrieben:
01.
10.11.14;16:00:00;139.6;0.1143;10.1 
02.
10.11.14;16:11:00;149.4;0.1103;11.06
Eigentlich sollte dort für diese Werte stehen:
01.
10.11.14;16:00:00;125.7;0.1043;10.1 
02.
10.11.14;16:10:00;135.1;0.0995;10.06
(mit Taschenrechner nachgerechnet)

Die Uhrzeit ist stets eine Minute weiter, als sie sein sollte. Aus dem gleichen Grund stimmen die Durchschnittswerte wohl auch nicht.
Es wäre gut, wenn du noch einmal über das Script schauen könntest. Vielen Dank!
Bitte warten ..
Mitglied: colinardo
12.11.2014, aktualisiert um 09:52 Uhr
Zitat von Sven289:
Eigentlich sollte dort für diese Werte stehen:
10.11.14;16:00:00;125.7;0.1043;10.1
10.11.14;16:10:00;135.1;0.0995;10.06
(mit Taschenrechner nachgerechnet)
Dann hat dein Taschenrechner aber auch noch nicht seinen Kaffee bekommen 125.7 stimmt laut deinen Werten nicht hier bekomme ich 139.6 raus.

Die Uhrzeit ist stets eine Minute weiter, als sie sein sollte. Aus dem gleichen Grund stimmen die Durchschnittswerte wohl auch
nicht.
Der Fehler war Absicht, du solltest ja auch was von dem Script lernen und selber probieren und nicht nur Copy n' pasten.
Ist oben nun korrigiert.
Bitte warten ..
Mitglied: Sven289
12.11.2014 um 10:42 Uhr
Ich dachte mir schon, dass das etwas absichtlich manipuliert wurde Leider habe ich das Problem nicht selbstständig lösen können, meine Versuche habe es nicht gerade besser gemacht . Deshalb ein großes Dankeschön dafür!
Ich hätte noch eine Frage zu dem neuen Script: In dem Teil, wo die Mittelwerte erstellt werden, stand in der ersten Version noch ein BEGIN ziemlich am Anfang. In deiner neuen Version fehlt dieses. Ist das so in Bash machbar? Denn ein END steht ja weiterhin am Ende.
Bitte warten ..
Mitglied: colinardo
12.11.2014, aktualisiert um 11:05 Uhr
Zitat von Sven289:
stand in der ersten Version noch ein BEGIN ziemlich am Anfang. In deiner neuen Version fehlt dieses. Ist das so in Bash machbar? Denn ein END steht ja weiterhin am Ende.
Das ist nicht mehr nötig, die AWK-Abschnitte sind optional und kein muss, hatte den zu Beginn zur Initialisierung einer Variablen benutzt, das brauchts jetzt nicht mehr.
http://www.gnu.org/software/gawk/manual/gawk.html#BEGIN_002fEND
Bitte warten ..
Mitglied: Gersen
14.11.2014 um 12:35 Uhr
Zitat von colinardo:

nein, in $file steht schon der komplette Pfad
Ah, merci - wieder was gelernt...
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(3)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Ubuntu
Open VPN auf Raspberry PI 2 (4)

Frage von Hector-User zum Thema Ubuntu ...

Batch & Shell
gelöst Dateien zusammenführen inkl. finden von doppelten Einträgen (3)

Frage von miczar zum Thema Batch & Shell ...

Heiß diskutierte Inhalte
LAN, WAN, Wireless
gelöst Server erkennt Client nicht wenn er ausserhalb des DHCP Pools liegt (28)

Frage von Mar-west zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Outlook & Mail
Outlook 2010 findet ost datei nicht (18)

Frage von Floh21 zum Thema Outlook & Mail ...

Windows Server
Server 2008R2 startet nicht mehr (Bad Patch 0xa) (18)

Frage von Haures zum Thema Windows Server ...