Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Datenanalyse via Excel

Frage Microsoft Microsoft Office

Mitglied: tradelingua

tradelingua (Level 1) - Jetzt verbinden

06.06.2007, aktualisiert 15.06.2007, 8848 Aufrufe, 14 Kommentare

Sortieren von Datenbankinformationen

Hallo allerseits,

vielleicht könnt ihr mir helfen mit meinem Vorhaben.

Ich habe eine Vereinsmitgliederliste in Excel und würde gerne einige Statistiken anhand der vorhandenen Daten automatisch ausgeben.

- Alterstruktur: Wieviele Mitglieder zwischen 0 und 30 Jahre, 30 und 40, 40 und 50, 50 und 60, 60 und älter

- Ich würde dann gerne eine Statistik der Berufsgruppen ausgeben.

Wohl gemerkt meine Liste enthält u. a. die Spalten "Geburtsdatum" und "Berufskategorie"


Danke im voraus für die Unterstützung.


Gruß
Kader
Mitglied: 8644
06.06.2007 um 15:36 Uhr
Hi,

wie soll denn die Ausgabe aussehen?
Für das Zusammenfassen solltest du dir mal die Funktion ZÄHLENWENN anschauen.

Ansonsten gib mal nähere Info's zur Tabellenstuktur.

Psycho
Bitte warten ..
Mitglied: tradelingua
06.06.2007 um 16:15 Uhr
wie gesagt, die Spalte enthält eine liste von verschiedenen Geburtsdaten und diese muss so ausgewertet werden, daß als Ergebnis zum Beispiel folgende Tabelle rauskommt:

von 0 bis 30 Jahre = 2
von 31 bis 40 Jahre = 6
von 40 bis 50 Jahre = 23
von 50 bis 60 Jahre = 34
von 60 Jahre und älter = 22

danke im voraus.

Gruß
Kader
Bitte warten ..
Mitglied: 8644
06.06.2007 um 17:58 Uhr
Hi,

probiers mal so:
01.
=ZÄHLENWENN(A1:A50;">0")-ZÄHLENWENN(A1:A50;">30") 
02.
 
03.
=ZÄHLENWENN(A1:A50;">31")-ZÄHLENWENN(A1:A50;">40") 
04.
 
05.
...
Den Zellbereich musst du natürlich noch anpassen!

Psycho
Bitte warten ..
Mitglied: bastla
06.06.2007 um 18:54 Uhr
Hallo tradelingua!

Um genau Deine gewünschte Ausgabe (nur mit Tabellenformeln / -funktionen, also ohne VBA) zu erhalten, würde ich folgende Vorgangsweise wählen:
  • Für die Geburtsdaten den Bereichsnamen "GebDat" vergeben.
  • Eine Zelle mit dem Namen "Stichtag" und dem Inhalt "=HEUTE()" versehen.
  • An der gewünschten Position der Ausgabe (im Beispiel unten ab A61) folgende kleine Tabelle anlegen (die Formel lässt sich nach unten kopieren):
AB
610="von " & A61 & WENN(A62<>"";" bis " & A62-1 & " Jahre";" Jahre und älter") & " = " & ZÄHLENWENN(Alter;A61)
6231="von " & A62 & WENN(A63<>"";" bis " & A63-1 & " Jahre";" Jahre und älter") & " = " & ZÄHLENWENN(Alter;A62)
6341="von " & A63 & WENN(A64<>"";" bis " & A64-1 & " Jahre";" Jahre und älter") & " = " & ZÄHLENWENN(Alter;A63)
6451="von " & A64 & WENN(A65<>"";" bis " & A65-1 & " Jahre";" Jahre und älter") & " = " & ZÄHLENWENN(Alter;A64)
6561="von " & A65 & WENN(A66<>"";" bis " & A66-1 & " Jahre";" Jahre und älter") & " = " & ZÄHLENWENN(Alter;A65)
  • Für die Altersuntergrenzen (A61:A65) den Bereichsnamen "Altersstufen" vergeben.
  • In einer Spalte neben den Daten der Vereinsmitglieder folgende Formel eingeben und nach unten kopieren:
01.
=SVERWEIS((Stichtag-GebDat)/365,25;Altersstufen;1)
  • Den so berechneten Alters(stufen)werten den Bereichsnamen "Alter" geben.
  • Auf Wunsch noch den Zellen im Bereich "Altersstufen" das Zahlenformat ";;;" zuweisen, um deren Anzeige zu verhindern und die Spalte mit der Altersstufenberechnung ausblenden.

Zur Erklärung:
  • Vorweg: Die Verwendung von Namen macht die Formeln lesbarer, ist aber natürlich nicht unbedingt erforderlich.
  • Durch das Festlegen einer Stichtagszelle kann die Auswertung sehr leicht für ein beliebiges Datum durchgeführt werden - einfach anstelle von =HEUTE() einen Datumswert eintragen.
  • Wenn die Altersstufen zunächst in einem eigenen Bereich festgelegt werden, ist die Aufteilung auch nachträglich leicht anzupassen (einfach entsprechende Spalten einfügen, zB zwischen 0 und 31 auch noch 21, etc) - Achtung: Wenn eine weitere Stufe am Ende dazukommen soll (zB 71, die Zeit bleibt ja nicht stehen ), muss der Bereichsname über "Einfügen / Namen / Definieren..." erweitert werden, damit auch diese Stufe enthalten ist.
  • Die Berechnung des Alters (bzw gleich die Einordnung anhand der Stufen) in einer eigenen Spalte macht die weitere Vorgangsweise etwas einfacher - Alternative wäre hier eine Array-Formel, welche allerdings dann jeweil Unter- und Obergrenze des Intervalls berücksichtigen müsste.
  • Da seit mehr als 100 Jahren jedes 4. Jahr ein Schaltjahr war, kann das Alter in Jahren näherungsweise auf Basis von 365,25 Tagen pro Jahr aus dem Alter in Tagen ermittelt werden.
  • Die Verwendung von SVERWEIS() sorgt dafür, dass das ermittelte Alter gleich in einen Altersstufenwert umgewandelt wird (es wird aus der Altersstufentabelle der letzte Wert, der kleiner oder gleich dem Alter ist, herausgesucht).
  • Die Ermittlung der Häufigkeiten wird dann, wie schon von Psycho Dad vorgeschlagen, mit "ZÄHLENWENN()" vorgenommen.
  • Die Formatierung der Ausgabe durch Textverkettungen fällt eher unter "Spielerei" ...

Grüße
bastla

[Edit] @psycho Dad: Wenn ich nicht manchmal so verspielt wäre, würde ich auch Deine Lösung nehmen ... [/Edit]
Bitte warten ..
Mitglied: 8644
06.06.2007 um 19:06 Uhr
@bastla:

Ich bin begeistert! Die Erklärungen sind auch prächtig!
Was ich gemacht habe war nach dem Prinzip der maximalen Faulheit!

@tradelingua

Wenn es handfest sein soll, dann nimm bastla's Lösung!

Psycho
Bitte warten ..
Mitglied: bastla
06.06.2007 um 19:11 Uhr
@psycho Dad

Danke für die Blumen.
Was Faulheit anlangt, stehe ich Dir vermutlich nicht nach, aber manchmal überkommt's mich einfach ...

Grüße
bastla
Bitte warten ..
Mitglied: tradelingua
11.06.2007 um 09:45 Uhr
Hallo Psycho, hallo Bastla,

ich war einfach begeistert als ich heute morgen meine Mails zum Lesen aufmachte. Vielen Dank für eure Mühe, ich komme leider erst heute Nachmittag oder morgen dazu euer Vorschlag zu probieren. Ich melde mich auf jeden Fall...

Besten Dank nochmal

Tradelingua
Bitte warten ..
Mitglied: tradelingua
11.06.2007 um 13:02 Uhr
Hallo Bastla,

die Auswertung funktioniert soweit bis auf die Anzeige (siehe unten). Der gewünschte Eintrag konnte ich mit deinem Vorschlag ";;;;" als Zahlenformat nicht unterdrücken. Excel gibt mir eine Fehlermeldung.


0 2388003451630 Jahre = 0
31 238803140 Jahre = 8
41 132144150 Jahre = 28
51 243605160 Jahre = 12
61 2436061 Jahre und älter = 52


Danke und Gruß
Kade
Bitte warten ..
Mitglied: bastla
11.06.2007 um 13:39 Uhr
Hallo tradelingua!

Wenn Du nur 3 ";" verwendest, wird's klappen.

Hinsichtlich der Anzeige solltest Du einmal Deine Formel posten.

Grüße
bastla
Bitte warten ..
Mitglied: tradelingua
11.06.2007 um 16:09 Uhr
das will ich haben
A b
0 0
31 8
41 28
51 12
61 52

anstatt

0 2388003451630 Jahre = 0
31 238803140 Jahre = 8
41 132144150 Jahre = 28
51 243605160 Jahre = 12
61 2436061 Jahre und älter = 52

die Formel:

"=Mitgliederliste!Y2 & A1 & WENN(A2<>"";Mitgliederliste!AB101 & A2-1 & " Jahre";" Jahre und älter") & " = " & ZÄHLENWENN(Alter;A1)"


Danke und Gruß
Tradelingua
Bitte warten ..
Mitglied: bastla
11.06.2007 um 23:48 Uhr
Hallo tradelingua!

Du hattest doch die ganzen Zwischentexte (wie in " ;von 0 bis 30 Jahre = 2") ins Spiel gebracht.

Na dann eben nur (für B1):
01.
=ZÄHLENWENN(Alter;A1)
Grüße
bastla
Bitte warten ..
Mitglied: tradelingua
13.06.2007 um 14:36 Uhr
Hallo Bastla,

vielen Dank für deine Antwort. Du hast Recht. Jetzt passt es. Noch eine letzte Sache. Mit welcher Funktion kann ich eine Spalte Namens "Berufsgruppen" Gruppieren und gleichzeit die Anzahl der vorhandenen Berufen zählen.

Beispiel

Berufsgruppen (Spaltentitel)
Medizin
Medizin
Industrie
Landwirtschaft
Industrie
Medizin


Ergebnis sollte so aussehen

Berufsgruppen (Spaltentitel)
A
Medizin 3
Industrie 2
Landwirtschaft 1

Damit hättest du mir einen riesen Dienst erwiesen.

Danke und Gruß
Tradelingua
Bitte warten ..
Mitglied: bastla
13.06.2007 um 17:46 Uhr
Hallo tradelingua!

Speziell für derartige Auswertungen gibt es "Pivot-Tabellen" (siehe Menü "Daten").

Vorgangsweise:
  • Alle Datenfelder inkl Spaltenüberschriften markieren
  • Alle Vorschläge des Assistenten übernehmen (bis auf ev die Platzierung in einer neuen Tabelle)
  • "Berufsgruppen" in den Bereich für "Zeilenfelder" (links) und in den Bereich für "Datenfelder" ziehen
  • Ergebnis verwenden

Ansonsten kannst Du natürlich auch dafür ZÄHLENWENN() einsetzen, wobei Du allerdings die Liste der Berufsgruppen selbst erstellen müsstest - zB mit "Spezialfilter":
  • Menü "Daten / Filter / Spezialfilter..." wählen
  • Option "An eine andere Stelle kopieren"
  • "Listenbereich:" auf die "Berufsgruppen"-Daten inkl Überschrift setzen
  • "Kriterienbereich:" leer lassen (= alle Einträge übernehmen)
  • Zielbereich der gefilterten Liste unter "Kopieren nach:" angeben (erste Zelle genügt)
  • "Keine Duplikate" wählen

Alle Menüangaben / Benennungen beziehen sich auf Excel 2003.

Grüße
bastla
Bitte warten ..
Mitglied: tradelingua
15.06.2007 um 13:44 Uhr
Spitze, vielen Dank für deine Unterstützung und deine Geduld )

Alles Gute

Tradelingua
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(8)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Microsoft Office
gelöst Excel: Text in Zellbereich prüfen mit Vergleichstext ggf. mit Exact-Funktion (5)

Frage von Michi1 zum Thema Microsoft Office ...

VB for Applications
Excel VBA Sortierung von Daten (5)

Frage von easy4breezy zum Thema VB for Applications ...

Microsoft Office
gelöst Excel-Formel oder VBA (7)

Frage von nicki01 zum Thema Microsoft Office ...

Heiß diskutierte Inhalte
Microsoft
Ordner mit LW-Buchstaben versehen und benennen (21)

Frage von Xaero1982 zum Thema Microsoft ...

Netzwerkmanagement
gelöst Anregungen, kleiner Betrieb, IT-Umgebung (18)

Frage von Unwichtig zum Thema Netzwerkmanagement ...

Windows Update
Treiberinstallation durch Windows Update läßt sich nicht verhindern (17)

Frage von liquidbase zum Thema Windows Update ...