Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

DatenSchutz

Frage Sicherheit Sicherheitsgrundlagen

Mitglied: Freundeskreis

Freundeskreis (Level 1) - Jetzt verbinden

17.03.2006, aktualisiert 08.01.2009, 5145 Aufrufe, 4 Kommentare

wie lässt sich folgendes Problem lösen?

Hallo Zusammen, erstmal hoffe ich das ich den Beitrag hier richtig ansiedel.
Es geht um folgendes. In unserem Architektur Büro arbeiten wir mit Plänen und Kostenvoranschlägen etc.
Jeder Mitarbeiter, ca. 22 Stück, hat natürlich auf alle Daten einen notwendigen zugriff zur be- und überarbeitung. Jedoch
ist jetzt folgendes Problem entstanden: Jeder kann rein Theoretisch sich Plänen o.Ä per mail schicken oder auf einen USB-Stick
speichern. Dieses gilt nun zu unterbinden. Die Gefahr ist hier das unsere Know How weiter gegeben werden könnte.
Gibt es eine Möglichkeit die Daten so zu schützen das sie bsp. weise nur in unserer Domöne bearbeitet werden können?
Ich habe mir folgendes Vorgestellt:
Mitarbeiter ist im Betrieb im Netzwerk angemeldet, versucht er nun einen Plan etc. zu kopieren um diesen zuhause o.Ä
zu "über- oder bearbeiten" geht das nur wenn er zb. in der Domäne XYZ angemeldet ist!

Ist so etwas möglich? Oder habt Ihr bei Euch andere Lösungen?
Über zahlreiche und Informative Antworten wäre ich Euch sehr dankbar.

mfg
Sven
Mitglied: PLONK
17.03.2006 um 09:42 Uhr
Hallo,
vielleicht mit: Information Rights Management

Wenn Sie ein System zum Dokumentschutz verwenden möchten, das direkt in die Word-, Excel-, PowerPoint- und Outlookversionen von Microsoft Office Professional 2003 integriert werden kann, sollten Sie sich für die von Microsoft entwickelte Information Rights Management (IRM)-Technologie entscheiden.

Mit IRM können Sie Dateizugriffsberechtigungen auf verschiedenen Ebenen einsetzen und die Ebenen für bestimmte Benutzer und Benutzergruppen ändern. Des Weiteren können Sie:
?Die Druckmöglichkeiten für Dateien einschränken, um die Anzahl der Ausdrucke zu reduzieren
?Den Zeitrahmen für das Öffnen einer Datei begrenzen
?Das Öffnen weitergeleiteter Dateien durch nicht autorisierte Empfänger verhindern

Mit IRM haben Sie darüber hinaus die Kontrolle über E-Mail-Nachrichten und -Anhänge, auch nachdem diese gesendet wurden. Das Kopieren, Weiterleiten oder Drucken von E-Mails kann verhindert werden.

Für das Verwenden von IRM ist ein Unternehmensserver mit Windows Server 2003 erforderlich.

Weitere Informationen und Quelle hier: <a href="http://www.microsoft.com/germany/kleinunternehmen/aufgaben/sicherheit/s ..." Rights Management</a>

mfg
PLONK
Bitte warten ..
Mitglied: Freundeskreis
17.03.2006 um 09:52 Uhr
Danke erst mal für den Hinweis. Office daten sind ja auch alle safe, es geht aber um die anderen Daten wie baupläne etc.
Bitte warten ..
Mitglied: gnarff
18.03.2006 um 02:41 Uhr
und wie ware es wenn ihr das kopieren vornherein verbietet und stattdessen eine onlinebearbeitungsmoeglichkeit fuer den mitarbeiter schafft.
d.h. er sitzt zu hause an seinem computer, kann online die plaene ueberarbeiten -so es ihn danach beliebt- kann sie aber zb. nicht auf seine festplatte kopieren.
den freigabeschluessel dafuer wuerde dann nur eine person im betrieb haben.

saludos
gnarff
Bitte warten ..
Mitglied: RaRi2003
24.03.2006 um 11:47 Uhr
Hallo Freundeskreis,

um das Problem etwas einzugrenzen:

Um zu verhindern das die Daten via E-Mail verschickt werden müssen Sie den E-Mail Client dahingehend einrichten oder andere Technische Möglichkeiten nutzen, z.B. eine McAfee Appliance 3100. Damit kann verhindert werden das vorher bestimmte Dateien verschickt werden egal auf welchem Weg.
Auch über einen Exchangeserver, lässt sich festlegen welche Dateien erlaubt sind.
Dies verhindert nicht das man die Daten via Internet Email Konto (GMX, WEB oder ähnlich) verschickt. Da geht der Weg tatsächlich nur über eine Soft- oder Hardware Lösung.
(McAfee Appliance oder z.B. ClearSwift)

Damit dies aber auch Legal bleibt muss man seinen Mitarbeitern einiges Mitteilen und erläutern sowie Schulen.

Das Problem mit dem USB Stick hingegen ist Deutlich einfacher:

In einer bekannten Zeitschrift des Heise Verlag ist ein Weg beschrieben wie sich das über ein Script lösen lässt, das sogar im Netz und Geräte abhängig einsetztbar wäre.(CT)

Schwierig wird es wenn die Nutzung der USB Sticks ausdrücklich erlaubt sein muss.

Aber bitte, informieren Sie sich über Rechtmäßigkeit und Legalität Ihres Vorhabens.

Ich stehe Ihnen gerne für weitere Fragen zur Verfügung.
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(8)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Heiß diskutierte Inhalte
Microsoft
Ordner mit LW-Buchstaben versehen und benennen (21)

Frage von Xaero1982 zum Thema Microsoft ...

Netzwerkmanagement
gelöst Anregungen, kleiner Betrieb, IT-Umgebung (18)

Frage von Unwichtig zum Thema Netzwerkmanagement ...

Windows Update
Treiberinstallation durch Windows Update läßt sich nicht verhindern (17)

Frage von liquidbase zum Thema Windows Update ...