Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Datensicherung über 2te Netzwerkkarte

Frage Netzwerke

Mitglied: Franzmann

Franzmann (Level 1) - Jetzt verbinden

23.03.2009, aktualisiert 16.06.2009, 4947 Aufrufe, 10 Kommentare

Hallo,
ich hab folgendes Problem bzw. will folgendes realisieren.
Ich habe einen Win2003Std Server und eine SQL2008 DB darauf laufen.
Dieser Server ist produktiv auf der 1sten Netzwerkkarte per statischer IP erreichbar.
Jetzt mach ich jede Nacht eine Sicherung des Systems. Klappt soweit auch alles bestens.
Natürlich muss ich jetzt noch die Sicherung verschieben weil sonst bringt sie mir ja nix.
Deshalb verschiebe ich das Backup übers Netz auf ein NAS.
Jetzt will ich das aber aus Performancegründen ändern.
Ich würde gerne die 2te Netzwerkkarte so konfigurieren das sie (Gigabit LAN vorhanden)
direkt mit der Platte kommuniziert. Also quasi eine 1:1 Verbindung.
Wie realisier ich das so das ich kein Adressproblem am Server bekomme.
Hatte das seinerzeit schonmal mit einer 192.168... Adresse probiert und bin voll auf die Fr*** geflogen,
denn es kam dann soweit das alle Clients im Netz die DB des Servers nichtmehr nutzen konnten.
Hat jemand einen Tipp oder Ähnliches ?
Danke im voraus..
Mitglied: Flo985
23.03.2009 um 11:24 Uhr
Hast du keine Möglichkeit das NAS direkt per USB anzubinden?
Wieso willst du es über die 2. Netzwerkkarte machen. Die Sicherung machst du doch bestimmt Nachts, oder wird der Server Nachts auch viel belastet.
Bitte warten ..
Mitglied: Franzmann
23.03.2009 um 11:27 Uhr
Doch schon aber da noch 2weitere Server nachts zeitlich versetzt Daten rüberschieben,
fällt USB leider kategorisch weg.
Nachts laufen diverse Prozesse so das ne schnelle Anbindung unausweichlich ist.
Und warum nicht Gigabit nutzen wenn mans haben kann.
Bitte warten ..
Mitglied: AndreasHoster
23.03.2009 um 11:43 Uhr
Prinzipiell hast Du das wohl schonmal richtig angefangen.
Die 2. Netzwerkkarte muß eine IP Adresse aus einem anderen Subnetzbereich bekommen, das NAS auch, dann wird der Verkehr automatisch über die 2 Netzwerkkarte geroutet. Sollte natürlich ein Adressbereich sein, den Du bisher nicht verwendest und der in den privaten Netzen liegt.
Wieso Du damals Probleme hattest, weiß ich nicht, vermute aber mal, das ist die dämliche Windowseigenschaft an jeder Netzwerkkarte ein Standardgateway anzuzeigen. Es gibt nämlich nur ein einziges pro System und wenn man in den Netzwerkkarten bei jeder ein anderes einträgt kann das zu Problemen führen. Also an der 2. Netzwerkkarte kein Standardgateway eintragen.
Bitte warten ..
Mitglied: Franzmann
23.03.2009 um 15:03 Uhr
Kann ich denn bei einem Class B Netzwerk einfach so das Subnetz ändern ?
Da muss ich doch auch am Routing etc. schrauben oder ?
Wie mache ich das mit dem eigenen Subnetz ? Ist nicht so mein Thema.

Das NAS muss auch für andere Client-/Serverprozesse erreichbar sein,
also fällt ein privater Netzbereich zusätzlich auch wieder raus.

Stimmt, es lag am Gateway. Danke für den Tipp, ich war mir bei dem Punkt nämlich nicht sicher.
Bitte warten ..
Mitglied: AndreasHoster
23.03.2009 um 15:51 Uhr
Du musst an Deinem vorhanden Netz nichts ändern.
Einfach auf der 2. Netzwerkkarte eine IP-Adresse aus einem ANDEREN Subnetz nehmen.
Wenn Du jetzt also ein Subnetz 172.16.0.0/12 benutzt, dann z.B. IP 192.168.1.1 aus dem Subnetz 192.168.1.0/24 nehmen.
Windows kriegt das Routing von alleine hin aus den daten der IP Bereiche an den Netzwerkkarten.

Wen das NAS von noch mehr Servern benutzt werden soll, dann muß entweder jeder dieser Server eine 2. Netzwerkkarte bekommen oder der Server mit der 2. Netzwerkkarte muß als Router zwischen den beiden IP Bereichen eingesetzt werden. Das ist dann Konfigurationsaufwand.
Bzw. je nachdem wie Deine bisherige Switch/Router Konfiguration ist könnte eventuell auch die das machen.

Aber hast Du wirklich ein NAS daß beim Kopieren das GBit Ethernet auslasten kann bzw. wirklich eine solche Auslastung am GBit Port des Servers das sich der Aufwand lohnt?
Bitte warten ..
Mitglied: Franzmann
25.03.2009 um 09:00 Uhr
Also ich habe jetzt ein 10.1.X.X /24 Netz. Einen privaten Adressbereich kann ich auf die 2.te Karte nicht legen, da ich nicht auf jedem Server die Konfig ändern will und kann.
Aber gut zu wissen deine Tipps bzgl. des Gateways und des Routings. Ich werds mal mit dem vorhandenen Adressbereich und ner statischen IP an dem besagten Server probieren. Wen ich das Abends mache, stör ich ja wenigstens nicht den Produktivbetrieb.

Ja das NAS lohnt schon weil mehrere Server Backups und DB Dumps rüberschieben.

Ich probiers mal aus.. danke soweit erstmal..
Bitte warten ..
Mitglied: Franzmann
25.03.2009 um 14:59 Uhr
So habs ausprobiert. Hab die NAS Platte und 2 Server zum testen auf einen privaten Adressbereich 192.168.X.X/24 gelegt. Hab auch KEIN Gatway eingetragen. Geht nicht, hab ich was vergessen bzw. falsch gemacht ? Die Server sind dann nach der AKtivierung der 2ten NIC nicht mehr im Netz verfügbar. Weder ping über IP noch DNS. ???
Bitte warten ..
Mitglied: AndreasHoster
25.03.2009 um 16:19 Uhr
Überrascht mich jetzt etwas, weil an der Funktion der ersten Netzwerkkarte sollte sich nichts ändern. Kannst Du mal ein ipconfig /all machen und das Ergebnis hier posten?
Bitte warten ..
Mitglied: Franzmann
26.03.2009 um 08:21 Uhr
Windows IP Configuration

Host Name . . . . . . . . . . . . : Server1
Primary Dns Suffix . . . . . . . : dnsname
Node Type . . . . . . . . . . . . : Unknown
IP Routing Enabled. . . . . . . . : No
WINS Proxy Enabled. . . . . . . . : No
DNS Suffix Search List. . . . . . : dnslist

Ethernet adapter Local Area Connection:

Connection-specific DNS Suffix . :
Description . . . . . . . . . . . : Broadcom BCM5708C NetXtreme II GigE (NDIS VBD Client)
VBD Client) #2
Physical Address. . . . . . . . . : 00-1A-64-C7...
DHCP Enabled. . . . . . . . . . . : No
IP Address. . . . . . . . . . . . : 10.1.X.X
Subnet Mask . . . . . . . . . . . : 255.255.255.0
Default Gateway . . . . . . . . . : 10.1.X.X
DNS Servers . . . . . . . . . . . : 10.1.X.X


Ethernet adapter DataBackup:

Connection-specific DNS Suffix . :
Description . . . . . . . . . . . : Broadcom BCM5708C NetXtreme II GigE (NDIS VBD Client) #2
VBD Client) #2
Physical Address. . . . . . . . . : 00-1A-64-C7...
DHCP Enabled. . . . . . . . . . . : No
IP Address. . . . . . . . . . . . : 192.168.1.10
Subnet Mask . . . . . . . . . . . : 255.255.255.0
Default Gateway . . . . . . . . . :
DNS Servers . . . . . . . . . . . :
Bitte warten ..
Mitglied: Franzmann
16.06.2009 um 16:06 Uhr
Bin es jetzt ganz anders angegangen.
Die NAS Platte hatte auch eine FTP Funktion und die habe ich mir per Batch zu nutze gemacht.
Man muss 2Dateien in ein Verzeichnis legen: hier upload.bat und daten.ftp

upload.bat
ftp.exe -n -i -s:daten.ftp
exit

daten.ftp
OPEN ipadresse
USER usernamen
passwort
cd verzeichnis
binary
put "ausgewähltes Backup"
disconnect
quit

Fertig !!
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Humor (lol)

Linkliste für Adventskalender

(3)

Information von nikoatit zum Thema Humor (lol) ...

Ähnliche Inhalte
Backup
gelöst Datensicherung von Daten, auf denen die ganze Zeit gearbeitet wird (8)

Frage von Windows11 zum Thema Backup ...

Server-Hardware
gelöst SFP+ Twinax vs Cat6 Netzwerkkarte (18)

Frage von Fenris14 zum Thema Server-Hardware ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Server
DHCP Server switchen (25)

Frage von M.Marz zum Thema Windows Server ...

SAN, NAS, DAS
gelöst HP-Proliant Microserver Betriebssystem (14)

Frage von Yannosch zum Thema SAN, NAS, DAS ...

Grafikkarten & Monitore
Win 10 Grafikkarte Crash von Software? (13)

Frage von Marabunta zum Thema Grafikkarten & Monitore ...

Windows 7
Verteillösung für IT-Raum benötigt (12)

Frage von TheM-Man zum Thema Windows 7 ...