Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Datenwiederherstellung von Defekter SSD

Frage Hardware Festplatten, SSD, Raid

Mitglied: roeggi

roeggi (Level 1) - Jetzt verbinden

28.09.2014 um 19:41 Uhr, 1719 Aufrufe, 8 Kommentare, 1 Danke

Hallo Zusammen

Hatte am Freitag von einem Kunden eine Frage bekommen wie es aussieht mit der Wiederherstellung der Daten von einer Defekten SSD. Im genaueren geht es darum, dass unser Kunde schon oft das Problem gehabt hat dass seine Harddisks vom Notebook ausgestiegen war oder schon fast Tod war. Er läuft eben sehr gerne mit laufendem Notebook herum. Bisher konnten wir fast immer alle Daten Wiederherstellen. Bevor eine normale HDD den Geist aufgibt hört man dies fast immer.

Nun kommt natürlich die Frage mit der SSD. Da wirds wahrscheinlich eher schwieriger, da die SSD einfach so nicht mehr geht, das hatte Ich selbst schon einmal gehabt. Gibt es da auch irgend eine Kostengünstige Lösung um die Daten wieder herzustellen?
Mitglied: Lochkartenstanzer
28.09.2014, aktualisiert um 20:57 Uhr
Nennt sich Backup.

Ansonsten Datenretter mit Spezialhardware. Allerdings sind SSDs nicht so anfällig für`s `rumrennen während dem Betrieb.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: wiesi200
28.09.2014 um 20:14 Uhr
Nur gibt es leider SSD Festplatten die nach Ablauf einer gewissen Lebensdauer den Geist aufgeben egal ob defekt oder nicht.

Aber ehrlich wenn ihr schon öfter Daten wiederherstellen musstet dann sollte man sich langsam mal ne vernünftige Lösung für das Problem überlegen.
Bitte warten ..
Mitglied: roeggi
28.09.2014 um 20:25 Uhr
Das die SSD nicht so anfällig sind auf Schläge ist mir schon bewusst. Es geht mir eigentlich um das Allgemeine verhalten der SSD.

So wie Ich das jetzt verstanden habe gibt es keine Möglichkeit mehr irgendwie an die Daten zu kommen wenn die SSD nicht mehr funktioniert.

Das Thema Datenretter mit Spezialsoftware wird sich bei uns nie lohnen.
Bitte warten ..
Mitglied: Dobby
28.09.2014 um 20:36 Uhr
Hallo,

Gibt es da auch irgend eine Kostengünstige Lösung um die Daten wieder herzustellen?
Klar gibt es die, nur leider muss man sich darum eben vorher kümmern, sie nennt sich
schlicht hinweg "das Backup".

Ein externes USB 3.0 RDX Laufwerk und zwei RDX Medien dazu und man ist nach 30
bis hinzu 45 Minuten wieder am arbeiten!

- Ein RDX Medium als Klon der gesamten HDD nach der Installation & Treibern & Updates & Programmen & Konfiguration
- Ein RDX Medium für die täglich neuen Dateien und die tägliche Arbeit.

RDX Laufwek ~150 €
RDX Medium 1TB ~200 €

Total: = ~350 €

Bei einem Datenretter kostet das eventuell mehrere tausend Euro pro gerettetem GB
bis hin zu unchristlichen Summen die man so oder so nicht bezahlen kann oder möchte.

Aber das allerschlimmste an der Sache ist für mich, das sich vorher immer jeder und vor allen Dingen
immer wieder aufs neue an so einer defekten SSD/HDD versucht und wenn niemand weitergekommen
ist, aber der Schaden nun ungleich höher ausfällt und die Datenretter so etwas natürlich erkennen und
dann eventuell sogar die Rettung der Daten ablehnen können.

Gruß
Dobby
Bitte warten ..
Mitglied: PixL86
29.09.2014 um 08:46 Uhr
Hallo,

wenn es schon bekannt ist, dass der Kunde seine Daten ständig abschießt, kann man sich nur seinen Vorrednern anschließen.
Backups machen, sequenziell?

SSD: Ich würde vorallem die Counter im Blick behalten.
"Program failure block count: 0
Erase failure block count: 0
Read failure block count: 0
Minimum erase count: 2
Maximum erase count: 112,138
Average erase count: 1,315
Remaining drive life: 87%" <- sagt schon etwas aus.

SMART Lektüre: http://de.wikipedia.org/wiki/Self-Monitoring,_Analysis_and_Reporting_Te ...
Monitoring tool: http://www.chip.de/downloads/CrystalDiskInfo_32778794.html

Dauert normal länger bis sich da bei den % irgendwas tut, aber wenn, sollte man es im Auge haben und ggf. direkt ein frisches Medium als Backup-Platte bereitstellen.

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
29.09.2014 um 09:15 Uhr
Zitat von roeggi:

Das die SSD nicht so anfällig sind auf Schläge ist mir schon bewusst. Es geht mir eigentlich um das Allgemeine verhalten
der SSD.

Ganz einfach. Irgendwann "tut" sie nciht mehr. Das kann man oft vorhersehen, wenn man die S.M.A.R.T.-Werte überwacht. Manchmal komtm es "wie ein Blitz aus heiterem Himmel".


So wie Ich das jetzt verstanden habe gibt es keine Möglichkeit mehr irgendwie an die Daten zu kommen wenn die SSD nicht mehr
funktioniert.

Das ist nicht gesagt. Es ist sogar noch einfacher als bei Festplatten, dier mit der spanabhebenden Bearbeitung angefangen haben. Du kannst die Chips imemr noch auslesen. Du mußt daa einafch nur dein Lesegeregt direkt auf die cips draufklemmen. Dazu mußt du halt noch wissen, welcher Controller mit welchem verfahren die daten geschrioeben hat. Hinterher noch alle teile zusammensuchen und fertig.

Das ist aber was man im Badezimmer mit einer Wanne voll heißem Wasser macht, wenn du verstehst, was ich meine.

Das Thema Datenretter mit Spezialsoftware wird sich bei uns nie lohnen.

Dann ist das, wie bei festplatten auch, einafch eine Frage des ordentlichen Backups.

lks

PS. Es gibt viele verschiedene Fehlertypen, bei HDDs andere als bei SSDs. bei manchen kann man mit "Hausmitteln" noch etwas "herunterkratzen", bei vielen aber nicht., sowohl bei der SSD, als auch bei der HDD.
Bitte warten ..
Mitglied: 114078
29.09.2014 um 09:28 Uhr
Bei der SSD gibt es keinen Unterschied zur Festplatte.
Zumindest beim Thema Datenwiederherstellung.

Wie schon genannt gibt es mehrere Möglichkeiten, die SSD zu überwachen und zu sehen, wann das Verfallsdatum erreicht ist.
Um das Kopieren der Daten auf externe Speichermedien kommt man nun mal nicht herum. Regelmäßige Datensicherung ist Goldwert!
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
29.09.2014 um 09:34 Uhr
Zitat von 114078:

Bei der SSD gibt es keinen Unterschied zur Festplatte.
Zumindest beim Thema Datenwiederherstellung.

Doch. Die SSD-Gehäuse kann man auch im Badezimmer mit hoher Luftfeuchtiigkeit öffnen, ohne die Situation zu verschlimmbessern.

lks

PS. Wer denn Witz nicht versteht, hat vermutlich noch nie entsprechende Foren besucht, wo das diskutiert wird.
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(1)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Festplatten, SSD, Raid
PCIe SSD wird nicht erkannt (6)

Frage von miichiii9 zum Thema Festplatten, SSD, Raid ...

Firewall
gelöst Apu2c4 pfsense Hardwareauswahl SSD? (9)

Frage von TimMayer zum Thema Firewall ...

Festplatten, SSD, Raid
Samsung SSD zu langsam (20)

Frage von Protected zum Thema Festplatten, SSD, Raid ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Userverwaltung
Ausgeschiedene Mitarbeiter im Unternehmen - was tun mit den AD Konten? (34)

Frage von patz223 zum Thema Windows Userverwaltung ...

LAN, WAN, Wireless
gelöst Server erkennt Client nicht wenn er ausserhalb des DHCP Pools liegt (28)

Frage von Mar-west zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Windows Server
Server 2008R2 startet nicht mehr (Bad Patch 0xa) (18)

Frage von Haures zum Thema Windows Server ...