Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Datenwiederherstellung nachdem ein Laptop auf Werkseinstellung zurueck gegangen ist.

Frage Hardware Festplatten, SSD, Raid

Mitglied: Alchimedes

Alchimedes (Level 2) - Jetzt verbinden

02.01.2013, aktualisiert 20:52 Uhr, 8518 Aufrufe, 15 Kommentare

Hallo ,

während einer Konferenz hat sich der Laptop ( Asus )meines Chefs verabschiedet und gemeint nach missglückten Reparaturversuch müsse er die Werkseinstellung wiederherstellen.

Man (Chef) muss ja den Admin nicht fragen....

Hallo Kollegen ,

Mein Chef kam in Panik zu mir weil plötzlich sämtliche Daten auf seinem Laptop verloren sind.
Dazu zählen 3 Monate Arbeit des Vorstandes e.t.c.

Problem 1) es gibt kein Backup..... ( super sinnvoll )

Problem 2) durch die Wiedereinspielung der Werkseinstellung wurde wohl die Festplatte formatiert.
Festplatte hat 3 Partitionen C und D und D ist leer ......sowie die Recoverpartition.


Vorgehensweise von mir :

Zuerst Rechner kalt aus damit nicht weitere Daten/Bloecke blafasel über den Jordan gehen.
Mit einer Linuxlivecd (Runtimelivecd von GetDataBack) auf die Partitionen geschaut.
Hier kann ich aber in den User Ordner nichts wieder finden... Keine Excellisten, no PDF's...


Nun meine Fragen:

1) Sind die Daten wirklich weg ? Dannn kann ich ja den Thread als gelöst markieren und brauch morgen nicht zur Arbeit....(Urlaub auf Gelb)
Weiss leider nicht wie Asus die Werkseinstellung zurück spielt und welche Blöcke es missbraucht.

2) Habt Ihr mit der Software (GetDataBack) schon Erfahrung? Sonst mit welcher? Tante Google schmeißt raus ohne Ende...
Kollegen und Freunde haben mit der Software gute Erfahrung gemacht, aber nicht nach Wiederherstellung der Werkseinstellung

3) Sonst noch ein Paar Ideen die ich im Stress übersehen habe könnte ?


Danke und Gruss

Mitglied: GuentherH
02.01.2013, aktualisiert um 21:02 Uhr
Hi.

Problem 1) es gibt kein Backup..... ( super sinnvoll )

Auch hier gilt. Daten die nicht gesichert werden, sind keine wichtigen Daten Also keinen Stress machen.

Weiss leider nicht wie Asus die Werkseinstellung zurück spielt und welche Blöcke es missbraucht

Wenn das Gerät bei ASUS in Reparatur war, wer sagt dir, dass du wieder das original Gerät mit der original Festplatte bekommen hast?

Also nicht selbst rumfummeln, sonder Asus anrufen und feststellen was gemacht wurde. Erst dann weißt du mit Sicherheit ob es sich noch um dir Original Festplatte handelt. Und wenn ja, dann ab zu einem prof. Datenrettungs-Dienstleister.

LG Günther
Bitte warten ..
Mitglied: 2hard4you
02.01.2013, aktualisiert um 21:05 Uhr
Moin

also wenn der über die Wiederherstellungspartition neu gebootet hat und dann neu das Partitionsschema drüberplaziert hat und neu formatiert hat - und dann erst mal Win7 drübergeschrotet hat, dann ist sehr viel an Daten abgekackt (oder alles) - Dein Chef hat sehr kompetent sich verwirklicht....

Gruß

24

P.S. Wenn Du jetzt USB-Platten oder Sticks zur Datensicherung anfragst, hast Du sicher gute Karten ^^
Bitte warten ..
Mitglied: DerWoWusste
02.01.2013, aktualisiert um 21:13 Uhr
Moin.

Zunächst einmal: mach Dir mit clonezilla eine Sektorkopie der gesamten Platte und teste alle Wiederherstellungsversuche zunächst auf dieser. Evtl. bewahrst Du Dich somit vor Versuchen, die mehr Schaden als Nutzen anrichten.
Dann: Profi-Datenretter (z.B. Ontrack) anrufen. Klingt ja so, als wären die Daten ein paar Euro wert. Natürlich vorher die Karten legen, ob die Platte überhaupt das Haus verlassen darf.
Aber dann: dem verantwortlichen Admin kräftig einen reindrücken. Wenn der Chef auch nur die Möglichkeit hat, so etwas anzustellen, hat dieser (Du?) nämlich versagt.

Und kein Backup? Nicht Euer Ernst.
Bitte warten ..
Mitglied: Fidel83
02.01.2013 um 21:14 Uhr
Guten Abend

Das Modell wäre vllt. interessant, aber allgemein gesehen finde ich nur folgendes:

"Start the machine and tap on the "F9" key until you see that you are in reset mode.

Follow the on screen instructions and you should be able to reset the machine to a "just-out-of-the-box" condition.

Unfortunately you will loose anything you have saved or changes you have have made but the machine should be ready for you to start all over again.

Good luck."

Insofern du also nicht weißt, wie dein Chefchen sich das Ding zurückgesetzt hast, und die Hinweise meiner Vorposter nicht schon informativ genug sind, dann solltest du ihm morgen "gratulieren".

LG
Bitte warten ..
Mitglied: Alchimedes
02.01.2013 um 21:50 Uhr
Hallo ,

zuerst mal Danke für die Unterstützung.

@ GuenterH

Laptop war nicht in Reparatur bei Asus und bei denen anrufen....riecht wie Hund von Hinten
Asus Support ist fuer die Katz die konten mir noch nicht mal die Taste zur Bootauswahl nennen..(meistens F12) nur über das Bios konnte ich die Moehre dazu bewegen die Live CD zu starten. PS. die Kiste hat selbst kein Laufwerk.

@2hard4you

Der ist nen Spezi für so was... hab den mittels Ontrack und Konsorten schon abgerauchte Platten wieder herstellen lassen.
Der hat 3 externe Festplatten zum sichern, Rechner im Office hab ich auf der Uhr aber seine Notebooks..
Wusste bis vorhin noch nicht mal das er den Asus Lappi hat .. war noch nicht bei uns im Netzwerk sonst hätten wir den via Arpwatch gesehen.

@DerWoWusste

Hab mittels LiveCd und dd die Festplatte kopiert... der Admin fuer Clientsupport und Server bin ich,Chef ist er und auch Mitbegruender... aber haben ja grad die Innenrevision im Haus...die treten Ihm dann hoffentlich auf die Fuesse.
Was Ontrack angeht werde ich nochmals nachfragen weil die Hardwaretechnisch versierter sind...
Aber nach nem Recovery wird die Partition ueberschrieben, aber morgen weiss ich dann mehr,
und kein Backup ? Mein Reden...ich koennt kotzen.

So nu brauch ich Bier!

schoenen Feierabend und Gruss
Bitte warten ..
Mitglied: 2hard4you
02.01.2013 um 22:15 Uhr
Zitat von Alchimedes:
Hallo ,


@2hard4you

Der ist nen Spezi für so was... hab den mittels Ontrack und Konsorten schon abgerauchte Platten wieder herstellen lassen.
Der hat 3 externe Festplatten zum sichern, Rechner im Office hab ich auf der Uhr aber seine Notebooks..
Wusste bis vorhin noch nicht mal das er den Asus Lappi hat .. war noch nicht bei uns im Netzwerk sonst hätten wir den via
Arpwatch gesehen.


Moin,

dann mach es kurz und schmerzlos - PCs, die nicht zum Firmennetzwerk gehören, sind privat - und auch nur privat zu supporten (gegen Geld)

24
Bitte warten ..
Mitglied: fisi-pjm
03.01.2013 um 09:51 Uhr
Zitat von 2hard4you:
> Zitat von Alchimedes:
> ----
> Hallo ,
>

Hi,

>
> @2hard4you
>
> Der ist nen Spezi für so was... hab den mittels Ontrack und Konsorten schon abgerauchte Platten wieder herstellen
lassen.
> Der hat 3 externe Festplatten zum sichern, Rechner im Office hab ich auf der Uhr aber seine Notebooks..
> Wusste bis vorhin noch nicht mal das er den Asus Lappi hat .. war noch nicht bei uns im Netzwerk sonst hätten wir den
via
> Arpwatch gesehen.
>

Moin,

dann mach es kurz und schmerzlos - PCs, die nicht zum Firmennetzwerk gehören, sind privat - und auch nur privat zu supporten
(gegen Geld)

24

Und dann sagt der Chef "JA".... :-O gleiches Problem. Es gibt viele Programme mit denen die Daten wieder bekommen könntest. Mit Ontrack habe ich schon die besten erfahrungen gemacht. Wenn es so ist wie du sagst und die Festplatte Partitioniert war in C: und D: und auf C: das neue System gespielt wurde und D: "lediglich" Formatiert wurde solltest du doch eigentlich noch gut Karten haben? Oder seh ich das irgendwie Falsch?
Bitte warten ..
Mitglied: Cooks87
03.01.2013, aktualisiert um 10:30 Uhr
Hallo,

bei Datenrettung hab ich bisher immer gute Erfahrung mit GetDataBack for NTFS gemacht.
Ziemlich nützliches Programm, welches alte Partitionen entdeckt und sehr viel wieder herstellen kann.
Scan dauert natürlich entsprechend lange, aber lohnt sich.
Auf jedenfall erstmal eine aktuelle Sektorsicherung bevor irgenwas getan wird.

Wenn du Glück hast wurd einfach nur formatiert und die Werkseinstellungen sitzen auf den gleichen Sektoren wie vorher. Dann müsste eigentlich der großteil der Daten wiederherzustellen sein. Software gibts etliche dafür. Ich empfehle GetDataBack, hat mir in der Ausbildung damals schonmal den Allerwertesten gerettet ^^ (Nein ich will nicht erzählen was ich angestellt habe ;) )

edit: beim Vorgehen mit GetDataback einfach Festplatte des notebooks an ein andren Rechner anschließen und von dort aus scannen lassen.
Bitte warten ..
Mitglied: broecker
03.01.2013 um 10:34 Uhr
ist ja immer noch nicht hoffnungslos:
Die Wiederherstellung des Notebooks könnte nur Schnellformatieren durchführen, dann wären neben den neuen Daten auf den nun ungenutzten Bereichen immer noch Reste der alten Nutzerdaten vorhanden:
das DD-Image mit photorec unter Linux (ist gleichfalls in den meisten Live-CDs vorhanden, sonst im Paket mit "testdisk") traktieren, das sucht nach Signaturen, d.h. findet Word-Dateien z.B. nicht aufgrund eines Verzeichniseintrags, sondern aufgrund des File-Anfangs "ich bin eine Word-Datei 2007..."
Ich würde da gar nicht mehr partitionsweise vorgehen, sondern einfach das ganze dd-Image im Stück nehmen. (ohne iosetup, loopback)
Viel Glück,
Mark Bröcker
Bitte warten ..
Mitglied: Alchimedes
03.01.2013 um 13:47 Uhr
Hallo,

Danke fuer eure Mithilfe,

ich hab seit heute morgen mittels Live CD nen Scan mit GetDataBack angeschmissen.
Der Scan dauert noch, aber auf dem ersten Blick sieht es ganz gut aus.
Und von Vorteil koennte sich herausstellen das es sich um ne ssd Festplatte handelt.

Dann wird der Krempel auf ne externe Festplatte geschmissen....

Was Private Laptops angeht haben wir auch klare Richtlinien die natuerlich
auch von den Vorstaenden vorgelebt werden muessten.


Mit Ontrack hab ich schon telefoniert, wenn das hier nichts mit eigenen
Boardmitteln wird, gibt es das grosse Kino.

Analyse 100,- Euro Wiederherstellung ab 1000,- Euro

Wird dann mal vom (Miss)Erfolg schreiben.

Gruss
Bitte warten ..
Mitglied: Alchimedes
07.01.2013 um 22:04 Uhr
Hallo,

Informationsupdate:

Das Notebook besitzt eine ssd mit rund 128 GB(startPartition) und ne sata HDD Festplatte mit rund 500GB.

Daten sind nur auf der ssd. Partition gespeichert.

Mit GetDataBack draufgeschaut. Die Software erkennt verschiedene Partitionen mit insgesamt 2 Terrabyte ??
Mit Knoppix und via hwinfo --disk Informationen ueber die Festplatte gezogen.
Hier wird die SSD Platte mit 24 GB angezeigt und die die HDD mit 1 Terrabyte.

Also alles fuer die Katz, warum? Anscheinend kommt die Linuxsoftware nicht mit der SSD klar.

Hab dann mit Ontrack nochmals telefoniert und Informationen ausgetauscht.

Es ist kaum moeglich von SSD Platten Daten zurueck zuholen. Dieses ist nur mit Herstellersoftware ueberhaupt moeglich.
Nur bei Intel und Samsung geht es vielleicht,jedoch nicht bei Vertex.

Kostenpunkt: Analyse 100% mehr anstatt 90 Euro 180 Tacken.

Wiederherstellung ab 1900,- Euro


Gruss
Bitte warten ..
Mitglied: broecker
07.01.2013, aktualisiert um 22:42 Uhr
was sagt denn fdisk -l unter Knoppix?
daß verschiedene Partititionen gezeigt werden, wäre unter testdisk auch so - und nicht weiter wild.
Besonders wahrscheinlich ist's ja nicht, daß gleich zwei Platten elektrisch defekt sind.
Beide Platten ausbauen und an einen Desktop, idealerweise also SATA - nicht USB-SATA-Adapter - dranhängen. Kroll scheint da erst auf die Analyse scharf zu sein?
HG
Mark
Bitte warten ..
Mitglied: Alchimedes
10.01.2013 um 21:50 Uhr
Hallo Broecker ,

Update der Information.

Die Festplatten sind nicht elektrisch defekt, wie am Anfang beschrieben.
Das Notebook hat nach fehlgeschlagener Reparatur die Werkseinstellung eingespielt.

Tatsächlich zeigt mir fdisk -l oder mount nicht die Original Informationen an.
Anscheindend kann Linux nicht die Informationen liefern die ich brauche.

Gruss
Bitte warten ..
Mitglied: broecker
10.01.2013 um 22:23 Uhr
dd wurde doch schon zwischenzeitlich gemacht?
Dann war doch egal, was in den MBRs o.ä. drinnstand, die Abbilder lassen sich doch als nächstes mit photorec behandeln, damit kommt man an alles, was überhaupt noch rettbar ist drann.
Dateinamen sind dann weg, fragmentierte Dateien auch, Rest ist zu finden.
HG
Mark
Bitte warten ..
Mitglied: Alchimedes
05.03.2013 um 16:39 Uhr
Hallo,


kurz zur Info:

Mittels Restorer Ultimate konnte ich etliche Daten wieder herstellen.

Ich hab erst ein Image mittels dd erstellt und dann mit der Software
http://www.restorer-ultimate.com ( hier for Mac ) die Windowsdateien
wieder hergestellt.

Chefe war begeistert. Ersparniss ca. 2500,- Euro und ich hab was dazu gelernt.

Gruss
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
CPU, RAM, Mainboards

Angetestet: PC Engines APU 3a2 im Rack-Gehäuse

Erfahrungsbericht von ashnod zum Thema CPU, RAM, Mainboards ...

Ähnliche Inhalte
Hardware
Unterstützt mein Laptop einen 1440p 60hz externen Monitor? (2)

Frage von thomasreischer zum Thema Hardware ...

Notebook & Zubehör
Robustes Laptop für Außendienst (4)

Frage von TlBERlUS zum Thema Notebook & Zubehör ...

Notebook & Zubehör
Laptop hängt nach Windows 10 Update (1)

Frage von Markowitsch zum Thema Notebook & Zubehör ...

Notebook & Zubehör
Laptop schreibt groß weiter, obwohl Shift losgelassen wurde (6)

Frage von Yauhun zum Thema Notebook & Zubehör ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Server
DHCP Server switchen (25)

Frage von M.Marz zum Thema Windows Server ...

Grafikkarten & Monitore
Win 10 Grafikkarte Crash von Software? (13)

Frage von Marabunta zum Thema Grafikkarten & Monitore ...

Router & Routing
gelöst Empfehlung günstiges ADSL2+ nur Modem (10)

Frage von TimMayer zum Thema Router & Routing ...

Server-Hardware
Lenovo Server System X 3650 M5 Festplatten (9)

Frage von Hendrik2586 zum Thema Server-Hardware ...