Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Datenzuwach auf Server per Script protokollieren

Frage Netzwerke Netzwerkmanagement

Mitglied: royal

royal (Level 1) - Jetzt verbinden

31.10.2006, aktualisiert 07.02.2007, 5445 Aufrufe, 18 Kommentare

Hallo zusammen,

ich habe zwar eine Teillösung für mein Problem gefunden
(http://www.administrator.de/Datenmenge_auf_Festplatte_protokollieren.ht ...)
bin damit aber nicht ganz zufrieden.

Da ich scripting-Anfänger bin jetzt meine Frage:

Ich will ebenfalls an meinem Server die Datenmenge protokollieren aber noch mehr ins Detail gehen.

Ich will jeden Ordner/Unterordner mit der dazugehörigen Größenangabe mit einem script einmal täglich auslesen lassen um den täglichen Datenzuwachs zu kontrollieren.

Gibt es hierfür eine Möglichkeit bzw. ein fertiges script?!?

Danke schon mal für eure Hilfe.

Gruß
ROYAL
Mitglied: bastla
31.10.2006 um 13:45 Uhr
Hallo Royal!

Speichere die folgenden Zeilen als "FolderSizes.bat":
01.
@echo off & setlocal 
02.
if exist %temp%\Tempsize.txt del %temp%\Tempsize.txt 
03.
set Write=0 
04.
for /f "tokens=2*" %%i in ('dir %1 /a /s /-c ^| findstr /i ":\ Datei(en)"') do Call :Combine "%%j" 
05.
findstr /v /c:"Bytes frei" %temp%\Tempsize.txt > %2 
06.
del %temp%\Tempsize.txt 
07.
goto :eof 
08.
:Combine 
09.
if %Write% EQU 0 (set Write=1) & (set Line=%1) & goto :eof 
10.
set Write=0 
11.
set Size=%~1 
12.
echo %Line%; %Size:~0,-6% >> %temp%\Tempsize.txt 
13.
goto :eof
Rufe die Batchdatei wie folgt auf: FolderSizes "BasisVerzeichnis" "Protokolldatei", also zB
01.
FolderSizes D:\ "Z:\Logs der Verzeichnisgrößen\D-06-1031.txt"
Sollten in einem Pfad oder Dateinamen Leerstellen enthalten sein (siehe Beispiel), müssen an Anfang und Ende des Namens Anführungszeichen gesetzt werden.

Schönheitsfehler: Datei- oder Verzeichnisnamen mit dem Bestandteil "Datei(en)" bringen das Ergebnis durcheinander ...

HTH
bastla

[Edit] Verzeichnisse in der Ausgabe unter Anführungszeichen gesetzt; Suchbegriffe ausgetauscht, Größenangaben "importfreundlicher" gemacht [/Edit]
Bitte warten ..
Mitglied: bastla
31.10.2006 um 14:35 Uhr
Ergänzung: Wenn die Ergebnisdateien in Windows weiter verarbeitet werden sollen, könnte im Batch als erste Zeile
01.
chcp 1252
hinzugefügt werden, um zB Umlaute bereits ins ANSI-Format zu bringen.

Weitere Änderungen sind bereits oben eingearbeitet.

Grüße
bastla
Bitte warten ..
Mitglied: Biber
31.10.2006 um 14:42 Uhr
@bastla

Da der Batch ja ohnehin "nur" unter einer deutschsprachigen DIR-Ausgabe laufen würde (was aber in diesem Fall auch vollkommen okay ist), kannst Du den Findstr-Befehl doch von
01.
findstr /i "Verzeichnis Bytes"
...ändern auf...
01.
findstr "Verzeichnis(se),"
Dieser Suchstring ist sicherlich wesentlich seltener in Verzeichnismanen enthalten.
Umgekehrt auch verschärfen würde ich die Ausschlussbedingung:
01.
findstr /i /v "frei"...
...in...
01.
findstr /v /c:"Bytes frei"...

Grüße
Biber

P.S. Die Standard-Batch-Eröffnungsfloskel "@echo off & setlocal" ist Dir beim Copy & Paste verlorengegangen.
[Edit]
P.P.S. Die erste Anmerkung ist inzwischen hinfällig - bastla war schneller.. *g
[/Edit]
Bitte warten ..
Mitglied: bastla
31.10.2006 um 14:46 Uhr
Hallo Biber!

Danke für die Hinweise.

Ich hab das Ganze etwas frühzeitig losgelassen - bin noch am Optimieren (und Editieren) ...

Spricht eigentlich etwas gegen die derzeitige Variante mit ":\" als Suchstring für die Verzeichnisausgabe?

Grüße
bastla
Bitte warten ..
Mitglied: AxelHahn
31.10.2006 um 14:54 Uhr
Hallo Royal,

suche mal nach "du" (disk usage) - entweder aus dem Ressource-Kit von Windows oder als Unix-Tool für Windows.

Viele Grüsse
-= Axel =-
Bitte warten ..
Mitglied: bastla
31.10.2006 um 15:01 Uhr
Hallo!

Im RK gibt's "diruse.exe", aber manche Räder schreien danach, neu erfunden zu werden ...

Grüße
bastla
Bitte warten ..
Mitglied: Biber
31.10.2006 um 15:01 Uhr
Moin bastla,
Spricht eigentlich etwas gegen die derzeitige Variante mit ":\" als Suchstring ..?
Nein, das passt genauso. Es sollte ja nur ein Suchstring sein, der "nach menschlichem Ermessen" nicht in Dateinamen auftreten kann.

Und der String "Verzeichnis" innerhalb eines Dateinamens kann wirklich vorkommen.
(z.B. Word-Datei "Inhaltsverzeichnis.doc").
Denke, der Schnipsel ist jetzt robust genug zum Alleine-Laufen-Können.

Is' ja nur ein Batch, kein Satellitensteuerungsprogramm...

Gruß
Biber
Bitte warten ..
Mitglied: Biber
31.10.2006 um 15:09 Uhr
Im RK gibt's "diruse.exe", aber manche Räder schreien danach, neu erfunden zu werden ...

Das stimmt... irgenwo in diesem Forum müsste auch eine DirSize.bat stehen, die auch letzten Endes nur ein DirUse-Billich-Clone ist.

01.
::------snipp Dirsize.bat (Parameter1 Verzeichnisname [opt Par2: /R wie Rekursiv] /opt. par3 =Ebenen 
02.
@echo off & setlocal & Set DIRCMD=  
03.
IF /i [%2]==[/R] for /R "%~1" %%a in (.) do @%0 "%%a" %3 
04.
if not [%2]==[] Set /a "Level=%2+2" 
05.
if defined level for /f "delims=\ tokens=1,%level%" %%i in ("%~1") do if not [%%j]==[] goto :eof 
06.
set "space20=                 " 
07.
  for /f "tokens=3" %%c in ('dir "%~1" /s ^2^>nul^| findstr /c:"Datei(en)" ') do set DirSize=%%c 
08.
if defined DirSize set "Dirsize=%space20%%Dirsize%" 
09.
if defined DirSize echo %DirSize:~-15%	%~f1 
10.
::------snapp Dirsize.bat
Die habe allerdings die Zielrichtung, nur so-und-so-viele Unterebenen aufzudröseln, also so:
Output:
01.
>dirsize %windir%\System32\wbem /R 4 
02.
     36.531.418 C:\WINDOWS\system32\wbem 
03.
 
04.
(=13:09:35  D:\temp=) 
05.
>dirsize %windir%\System32\wbem /R 6 
06.
     36.531.418 C:\WINDOWS\system32\wbem 
07.
      7.122.572 C:\WINDOWS\system32\wbem\AutoRecover 
08.
        205.786 C:\WINDOWS\system32\wbem\Logs 
09.
         73.689 C:\WINDOWS\system32\wbem\mof 
10.
              0 C:\WINDOWS\system32\wbem\mof\bad 
11.
         73.689 C:\WINDOWS\system32\wbem\mof\good 
12.
          2.929 C:\WINDOWS\system32\wbem\Performance 
13.
     10.607.952 C:\WINDOWS\system32\wbem\Repository 
14.
     10.607.932 C:\WINDOWS\system32\wbem\Repository\FS 
15.
              0 C:\WINDOWS\system32\wbem\snmp 
16.
         66.942 C:\WINDOWS\system32\wbem\xml
Kann da bastla nur beipflichten: alles ist besser als als diese M$-DirUse.exe.
...außer der ForFiles.exe vielleicht...

Grüße
Biber
[Edit]
und sorry wegen der Editiererei, ....
Ich würde so etwas nie machen *heftigGestikulierendAllesAbstreitet*...
aber man muss ja nicht jeden Thread zum "Rekordversuch" umfunktionieren..
Weiss gar nicht, von welchem Thread Du redest *lüüüchWieGedruckt*
[/Edit]
Bitte warten ..
Mitglied: bastla
31.10.2006 um 15:09 Uhr
Hallo Biber!

Ich lass es jetzt ohnehin so stehen ...

... und sorry wegen der Editiererei, aber man muss ja nicht jeden Thread zum "Rekordversuch" umfunktionieren ...

Grüße
bastla
Bitte warten ..
Mitglied: royal
31.10.2006 um 15:17 Uhr
@bastla & Biber

1000end Dank für eure hilfe.

Ich werd es gleich mal testen und geb dann nochmals kurz bescheid obs hinhaut.

Gruß
ROYAL
Bitte warten ..
Mitglied: bastla
31.10.2006 um 16:32 Uhr
@Biber

Im Sinne des alten Spruches "Iterieren ist menschlich, rekursieren ist göttlich" würde mir ja folgendes noch besser gefallen (auch, weil die Unsicherheiten durch das Filtern wegfallen):

01.
sStartFolder = WScript.Arguments(0) 
02.
sResult = "" 
03.
Set fso = CreateObject("Scripting.FileSystemObject") 
04.
DoSubFolders fso.GetFolder(sStartFolder) 
05.
Wscript.Echo sResult 
06.
Sub DoSubFolders(oFolder) 
07.
    For Each oSubFolder in oFolder.SubFolders 
08.
        sResult = sResult & Chr(34) & oSubFolder.Path & Chr(34) & ";" & oSubFolder.Size & vbCrLF 
09.
        DoSubFolders oSubFolder 
10.
    Next 
11.
End Sub
Leider hat diese Variante gleich zwei Fehler:
Erstens werden immer die Gesamtwerte (also auch für alle Unterverzeichnisse) erfasst und zweitens (im Hinblick auf obigen Spruch): sie ist nicht auf meinem Mist gewachsen (jedenfalls nicht viel davon) ...

Wer sie trotzdem testen will:
Als "FolderSizes.vbs" speichern und wie folgt aufrufen:
01.
cscript //nologo FolderSizes.vbs D:\ > "Z:\Logs der Verzeichnisgrößen\D-06-1031.txt"
Grüße
bastla
Bitte warten ..
Mitglied: Biber
31.10.2006 um 16:42 Uhr
...an die Eleganz und spielerische Leichtigkeit von M$-DirUse.exe werden weder Du noch ich mit unseren jeweils knapp 10 zusammengeschredderten Zeilen jemals heranreichen können... *tröst*

...aber verglichen mit den "100 besten Batch-Tipps" aus der c't oder der Computerbild sind wir schon ganz gut, denke ich
Bitte warten ..
Mitglied: AxelHahn
31.10.2006 um 16:43 Uhr
Hallo,

du kann man vielleicht von hier nehmen:

http://freshmeat.net/projects/thinstallunixtools/

Wenn es so, wie unter UNI"X funktioniert (das von CYGWIN verhält sich auf jeden Fall so), dann erfolgt der Aufruf mit -b (für Ausgabe in Byte) und --max-depth=N (Anzahl der max. Verzeichnistiefe)

du -b --max-depth=4 "%WINDIR%\System32\wbem"


Viele Grüsse
-= Axel =-
Bitte warten ..
Mitglied: bastla
31.10.2006 um 16:47 Uhr
Hallo Biber!

...an die Eleganz und spielerische Leichtigkeit von M$-DirUse.exe werden weder Du noch ich mit unseren jeweils knapp 10 zusammengeschredderten Zeilen jemals heranreichen können... *tröst*
Damit kann ich leben ...

...aber verglichen mit den "100 besten Batch-Tipps" aus der c't oder der Computerbild sind wir schon ganz gut, denke ich
... und damit auch.

Grüße
bastla
Bitte warten ..
Mitglied: Biber
31.10.2006 um 18:12 Uhr
Moin Axel,
du -b --max-depth=4 "%WINDIR%\System32\wbem"
Sinngemäß ja.
Da aber diese Unixtools (eben ohne Installation) in einer kleinen "bash-2.05b$"-Shell laufen,
sind 2 kleine Zugeständnisse an bash-Syntax nötig:
Der Backslash muss durch einen einfachen "/" ersetzt werden.
Und die Variable %windir% wird so wie geschrieben nicht als Variable erkannt
und deshalb auch nicht aufgelöst (=als Verzeichnisname gesucht und nicht gefunden).
Ergebnis sieht dann so aus:

01.
bash-2.05b$ du -b --max-depth=4 c:\windows\System32\wbem 
02.
du: `c:windowsSystem32wbem': No such file or directory 
03.
bash-2.05b$ du -b --max-depth=4 c:/windows/System32/wbem 
04.
7221248 c:/windows/System32/wbem/AutoRecover 
05.
196608  c:/windows/System32/wbem/Logs 
06.
0       c:/windows/System32/wbem/mof/bad 
07.
73728   c:/windows/System32/wbem/mof/good 
08.
73728   c:/windows/System32/wbem/mof 
09.
4096    c:/windows/System32/wbem/Performance 
10.
10996736        c:/windows/System32/wbem/Repository/FS 
11.
10997760        c:/windows/System32/wbem/Repository 
12.
0       c:/windows/System32/wbem/snmp 
13.
68608   c:/windows/System32/wbem/xml 
14.
37076992        c:/windows/System32/wbem 
15.
bash-2.05b$
Andere nach Windows portierte *NIX-Tools (die als kleine Windows-EXEn laufen), haben zum Teil den "--max-depth"-Parameter nicht, so zum Beispiel die auch ganz beliebten "GNU-Utils".
01.
>du --version 
02.
du (GNU fileutils) 3.16 
03.
 
04.
(=17:30:00  D:\temp=) 
05.
>du -b "%WINDIR%\System32\wbem" 
06.
7190944 C:\WINDOWS\System32\wbem/AutoRecover 
07.
190942  C:\WINDOWS\System32\wbem/Logs 
08.
0       C:\WINDOWS\System32\wbem/mof/bad 
09.
73689   C:\WINDOWS\System32\wbem/mof/good 
10.
73689   C:\WINDOWS\System32\wbem/mof 
11.
2929    C:\WINDOWS\System32\wbem/Performance 
12.
10993732        C:\WINDOWS\System32\wbem/Repository/FS 
13.
10993752        C:\WINDOWS\System32\wbem/Repository 
14.
0       C:\WINDOWS\System32\wbem/snmp 
15.
66942   C:\WINDOWS\System32\wbem/xml 
16.
36970746        C:\WINDOWS\System32\wbem
However, natürlich hast Du Recht, dass man/frau doch nicht jedes Rad -zig mal neu erfinden muss.
Aber das Gegenargument ist eben - wozu zwei Kisten mit Spezialwerkzeugen mit sich herumschleppen, wenn sich doch auch aus zwei Büroklammern und einem Stück Holz wundervolle Sachen basteln lassen?
Kennst Du MacGuyver?

bastla und ich wollten doch nur ein bisschen spielen...

Grüße
Biber
P.S. Eine weitere Krux bei vielen Utilties aus vielen Quellen ist bei den Zahlenwerten zu sehen. Ich habe die beiden du-Outputs parallel in zwei Windows-Fenstern erzeugt, relativ zeitgleich.
Du musst also bei jedem Programmierer noch mal nachfragen, wie er denn Byte in KiloByte et vice versa umrechnet...
Bitte warten ..
Mitglied: AxelHahn
01.11.2006 um 00:18 Uhr
Moinmoin,

seit wann müssen die Unixtools in der Bash laufen?

Wenn du du, sed und Frag-mich-nicht unter Windows starten willst, laufen alle Tools in der %COMSPEC%-Shell. Und die wird hoffentlich dein %WINDIR% noch kennen Man könnte zu Beginn den Pfad zu erweitern, dass man die Unixtools ohne Pfad ansprechen kann. Bei Tools die nicht allg. im Suchpfad sind (manchmal braucht man Konverter oder Packprogramme etc.), setze ich eine Variable zum Binary:
set BINDIR=c:\cygwin\bin
und anschliessend die Binaries z.B. auf
set ExeDU=%BINDIR%\du
Innerhalb des Skriptes wird dann nur %ExeDU% aufgerufen.

-- Backslashes:
Wenn ich
du %WINDIR%\SYSTEM32\DRIVERS
oder
du %WINDIR%/SYSTEM32/DRIVERS
aufrufe, funktioniert das "du" so, wie es soll (die Ausgabe mixt / und \ - aber es geht ... das könnte man aber filtern, wenn man es "sauber" bräuchte). Wohlgemerkt unter CMD.
In der Bash solltest du die Shell-Syntax beachten und Variablen mit ${Variablenname} ansprechen - WINDIR ist so auch in der Bash bekannt. Zur Shell-Syntax gehört auch, dass \ das nächstfolgende Zeichen maskiert.
Das \ und / zu verwechseln ist so ein typischer Microsoft-Fehler, der z.B. auch im IE zum Tragen kommt...

-- 2 Werkzeugkisten
Für den einen ist es Ballast - der andere braucht es. Ich kann mein Backup-Skript für Mysql unter LINUX unter Windows mit der CMD neu umsetzen oder aber in der Bash mit minimalen Anpassungen unter Windows laufen lassen.
Mancheiner, der kein Linux hat/ kennt/ braucht, hat natürlich ganz andere Voraussetzungen. Ich bediene mich daher gern aus mehreren Werkzeugkisten, wenn ich weiss, dass die Funktionalität schon da ist.

Was nicht heisst, dass ich "faul" bin - ich bastle auch gerne. Jawohl!


Jute Nacht denn! Und bis demnächst hier im Forum!!
Axel
Bitte warten ..
Mitglied: Biber
01.11.2006 um 09:06 Uhr
@AxelHahn

Natürlich müssen die portiertien Unix-Tools nicht in einer bash laufen...
Aber unter dem oben angegebenen Link ist eine "Unix-In-One-Exe"-Variante, d.h. die Unix-Tools.exe emuliert dort, wo sie gestartet wird, einen virtuellen cygwin-Drive:
01.
bash-2.05b$ ls -las *.exe 
02.
 491 -rwxr-xr-x    1 44836    Domain U   502784 Jul 29  2002 bash.exe 
03.
  17 -rwxr-xr-x    1 44836    Domain U    17408 Feb 20  2002 cat.exe 
04.
  76 -rwxr-xr-x    1 44836    Domain U    77312 Jun 15  2001 cp.exe 
05.
  39 -rwxr-xr-x    1 44836    Domain U    39936 Jun 15  2001 df.exe 
06.
  38 -rwxr-xr-x    1 44836    Domain U    38912 Jun 15  2001 du.exe 
07.
  77 -rwxr-xr-x    1 44836    Domain U    78848 May 20  2002 find.exe 
08.
  58 -rwxr-xr-x    1 44836    Domain U    59392 Aug  4  2002 gzip.exe 
09.
  74 -rwxr-xr-x    1 44836    Domain U    75776 Jan 18  2000 less.exe 
10.
  67 -rwxr-xr-x    1 44836    Domain U    68608 Jun 15  2001 ls.exe 
11.
  30 -rwxr-xr-x    1 44836    Domain U    30720 Jun 15  2001 mkdir.exe 
12.
  82 -rwxr-xr-x    1 44836    Domain U    83968 Jun 15  2001 mv.exe 
13.
  18 -rwxr-xr-x    1 44836    Domain U    18432 Jul  6  2002 ps.exe 
14.
  64 -rwxr-xr-x    1 44836    Domain U    65024 Jun 15  2001 rm.exe 
15.
  25 -rwxr-xr-x    1 44836    Domain U    25088 Jun 15  2001 rmdir.exe 
16.
 181 -rwxr-xr-x    1 44836    Domain U   184363 Aug  5  2002 unix_tools.exe 
17.
bash-2.05b$ pwd 
18.
<b>/cygdrive/f/Administrator/AxelHahn</b> 
19.
bash-2.05b$
[Gestartet habe ich die Unix-Tools auf F:\\Administrator\AxelHahn.... cygwin habe ich nicht installiert]
Das war das, was ich oben meinte.
Natürlich kann ich den Sack Unix-Tools auspacken und zu den anderen "kleinen praktischen Helferlein" packen - wo für 800 Utilities Platz ist, werden auch 830 unterkommen...

Nichtsdestotrotz - es ist ein bisschen wie mit Küchenmessern.
Auch wenn Du zu Weihnachten wieder ganz viele Designer-Messer im Molybdänblock aus dem Tchibo-Shop geschenkt bekommst - Du wirst für Alltagsaufgaben wieder zu dem alten schartigen Ding greifen, mt dem Du schon dreimal umgezogen bist.

Aber die obigen Code-Schnipsel sollten auch nicht wirklich als ernstzunehme Alternative zu professionellen Standardtools angepriesen werden.

Grüße
Biber
Bitte warten ..
Mitglied: royal
07.02.2007 um 12:08 Uhr
Hallo nochmal,

etwas spät aber dochnoch hab ich zwar kein script aber dafür ein Tool für mein anliegen gefunden.

http://www.jam-software.de/spaceobserver/index.shtml

Gruß
royal
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Humor (lol)

Linkliste für Adventskalender

(3)

Information von nikoatit zum Thema Humor (lol) ...

Ähnliche Inhalte
Entwicklung
gelöst VBS Script startet nicht auf Server 2012 (6)

Frage von shooan zum Thema Entwicklung ...

Windows Server
DHCP Server switchen (25)

Frage von M.Marz zum Thema Windows Server ...

Server-Hardware
Lenovo Server System X 3650 M5 Festplatten (9)

Frage von Hendrik2586 zum Thema Server-Hardware ...

Netzwerke
gelöst Zugriff auf Server von verschiedenen VLANs aus (6)

Frage von Kroeger02 zum Thema Netzwerke ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Server
DHCP Server switchen (25)

Frage von M.Marz zum Thema Windows Server ...

SAN, NAS, DAS
gelöst HP-Proliant Microserver Betriebssystem (14)

Frage von Yannosch zum Thema SAN, NAS, DAS ...

Grafikkarten & Monitore
Win 10 Grafikkarte Crash von Software? (13)

Frage von Marabunta zum Thema Grafikkarten & Monitore ...

Windows 7
Verteillösung für IT-Raum benötigt (12)

Frage von TheM-Man zum Thema Windows 7 ...